Aufrufe
vor 9 Monaten

bme_zwei

das werkbuch nr.2 der brunsmiteisenberg werbeagentur

18 Management der Folgen

18 Management der Folgen von Unfällen und Krankheiten Management der Folgen von Unfällen und Krankheiten 19 2 28 Angebote des Unternehmens 1 3 Inhaltsverzeichnis Vorwort der Standortleitung 2 Grußwort des Betriebsrats 3 Sicher und gesund in Bergkamen Arbeitssicherheit und Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter Prävention von Unfällen und Krankheiten Ansprechpartner 5 Gremien 6 Intranet 7 Gefährdungsbeurteilung 8 Arbeitsbewältigungsindex 9 Arbeitsschutzprogramm BIMKA 10 Sicherix 12 Persönliche Schutzausrüstung 13 Ergonomie und Sicherheit am Arbeitsplatz 14 Betriebliche Sozialberatung 15 Freiwillige betriebliche Sozialhelfer 16 Betriebliche Gesundheitsberatung 16 Suchtmittelprävention für Auszubildende 17 Management der Folgen von Unfällen und Krankheiten Verhalten nach Unfällen und Krankheit 19 Verhalten im Krankheitsfall 20 Wiedereingliederung 21 Angebote des Unternehmens Ernährungsberatung 23 Rückengymnastik 24 Medizinische Massage und Fußpflegebehandlung 24 Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen 25 Nichtrauchen und Schutz vor Passivrauchen 26 Gesunde Lebensführung – Gewichtsreduktion 27 Betriebssport 28 Körperliche Fitness 28 Liebe Kolleginnen und Kollegen, Gesundheit ist das höchste Gut. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Unfällen und Krankheiten zu schützen, ist und bleibt deshalb ein wichtiges Ziel für mich persönlich und für Bayer Schering Pharma in Bergkamen. Diese Broschüre gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Maßnahmen, die das Unternehmen dazu getroffen hat. Sie informiert über vorbeugende Initiativen, listet Angebote zu Erhalt und Verbesserung der Gesundheit auf – angefangen vom Betriebssport, über Hinweise zu einer gesunden Lebensführung bis hin zum Schutz vor Passivrauchen –, nennt Ansprechpartner und beschreibt, welche Regelungen geschaffen wurden, um die Folgen von Unfällen und Erkrankungen zu minimieren. Manche dargestellte Leistung hat sich bereits seit Jahren bewährt. Andere sind dagegen neu. So setzt sich das betriebliche Gesundheitsmanagement mehr denn je mit den Auswirkungen von Bewegungsmangel, falscher Ernährung und längerer Lebensarbeitszeit auseinander – gesellschaftliche Phänomene, die voraussichtlich in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen werden. Die einzelnen Kapitel sollen Ihre Aufmerksamkeit auf die Themen Sicherheit und Gesundheit lenken. Entscheidend für unsere gemeinsamen Bemühungen wird aber Ihre engagierte Mithilfe sein. Seien Sie sich dieser Verantwortung bewusst, handeln Sie dementsprechend und folgen Sie den Empfehlungen, die Ihnen die vorliegende Broschüre gibt. über die übliche Betriebsratsarbeit mit den Zielen Arbeitsplatzsicherung und -gestaltung sowie Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen hinaus ist der Betriebsrat auch am Gesundheitsschutz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligt. Um hier weitere Fortschritte zu erzielen, entwickeln wir gemeinsam mit der Unternehmensleitung das Programm „Sicher und gesund in Bergkamen“ kontinuierlich weiter. Dabei wollen wir Euch als Experten in eigener Sache, als wichtige Ratgeber mit einbeziehen. Nur wenn alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Gesundheit und Sicherheit zu ihrer ganz persönlichen Angelegenheit machen, erfolgen notwendige Verhaltensänderungen auf Dauer und aus Überzeugung. Hierzu möchte die vorliegende Broschüre beitragen und den Standort Bergkamen als unentbehrlichen Lieferanten für pharmazeutische Wirkstoffe im Bayer-Konzern etablieren. So werden wir langfristig weiter Erfolg haben und mit guten Ideen, bei hoffentlich bester Gesundheit, unseren Arbeitsalltag meistern. „Der Mensch, der zu beschäftigt ist, sich um seine Gesundheit zu kümmern, ist wie ein Handwerker, der keine Zeit hat, seine Werkzeuge zu pflegen.“ (Sprichwort aus Spanien) Herzliche Grüße Ihr Dr. Franz-Josef Renneke Leiter Supply Center Bergkamen Heinz-Georg Webers Betriebsratsvorsitzender Standort Bergkamen KAPITEL II Management der Folgen von Unfällen und Krankheiten Verhalten nach Unfällen und Krankheit Wichtigstes Gebot nach einem Unfall ist es, schnell die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Deshalb sind alle Arbeits- und Beinaheunfälle unverzüglich dem Vorgesetzten zu melden. Weiterhin sind Verletzungen während der Arbeitszeit – auch leichte eher unbedeutend erscheinende – grundsätzlich sofort durch den Rettungsdienst der Werkfeuerwehr oder den Betriebsärztlichen Dienst zu behandeln. Bei Augenverletzungen ist in jedem Fall der Rettungsdienst anzufordern, der alle weiteren Maßnahmen durchführt und den Verletzten gegebenenfalls zum Augenarzt oder direkt zur Augenklinik Dortmund transportiert. Um zu verhindern, dass sich ein Unfall wiederholt, werden grundsätzlich bei jedem Ereignis die Ursachen ermittelt. Betriebssport Sport ist ein wichtiger Ausgleich und hilft, einseitigen körperlichen Belastungen im Beruf entgegenzuwirken. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Gesundheit auf diese Weise stärken möchten, können in der Betriebssportgemeinschaft aus einem breiten Angebot unterschiedlicher Sportarten wählen: Angeln Badminton Fußball Golf Leichtathletik Reiten Schach Skat Tennis Tischtennis Aktuelle Details über Ansprechpartner, Mitgliedschaft, Kosten und Kursangebote finden Sie im Intranet unter Standortinfos und Allgemeine Informationen. Steigerung der körperlichen Aktivität und Fitness Ein Eckpfeiler der Gesundheitsvorsorge ist der Erhalt der körperlichen Leistungsfähigkeit und Ausdauer. Um diese zu unterstützen und zu fördern, können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine vergünstigte Mitgliedschaft in vorgegebenen, ortsnahen Fitnessstudios in Anspruch zu nehmen. Kontakt: Betriebsärztlicher Dienst, Telefon 36 86 70

Chemiepark Bayer Pharma Bergkamen Site Classification Target Investors Key Benefits for Investors Es gibt immer einen Weg… Sozial- und Gesundheitsberatung am Standort Bergkamen Psychosoziale Beratung Ob sich eine schwierige Situation zu einer Krise entwickelt, spüren Betroffene oft selbst am besten. Eine Krise kann durch vielfältige Ereignisse ausgelöst werden. Sie kann schnell eintreten, aber auch über einen längeren Zeitraum entstehen – im privaten ebenso wie im beruflichen Bereich. Die psychosoziale Beratung in Krisensituationen beinhaltet die Begleitung und Unterstützung zum Beispiel bei: Konflikten in Familie und Partnerschaft, Ängsten bei der Bewältigung alltäglicher Anforderungen, psychischen Belastungen und Erkrankungen, der Bewältigung von Trauer und Krankheit, finanziellen Sorgen (Schulden), Schwangerschaft, Stressbewältigung. 3 Site Owner: Bayer Pharma AG Site Operator: Bayer Pharma AG Full Service (Plug & Play): No Fenced/Open Site: Fenced R&D support: Yes Key Data Total Site Area: 110 hectares (272 acres) Total Free Area: 40 hectares (99 acres) Number of Permanent Staff: 2,100 Number of Companies on Site: 6 Pharmaceuticals, biotechnology, fine and specialty chemicals, food-processing Partners of Site Currenta GmbH & Co. OHG (Disposal) Bayer Technology Services (Technological Development) Bayer Business Services (IT- Technology) Potential Business Partners Bayer Pharma AG (Pharmaceutical APIs, Contrast Media) Bayer Technology Services (Engineering) Chemtura Organometallics GmbH (Chemical industry, Metalalkyls, Organotin Compounds) Huntsman Advanced Materials GmbH (Synthetic and Formulated Polymer Systems) Air Liquide GmbH (Nitrogen) Infrastructure The Bayer Pharma chemical site Bergkamen is located close to the highway A1 and A2 interchange “Kamen”. There exists a direct rail connection and 110 kV electricity supply Raw Materials on Site Solvents (Alkalis, acids, hydrocarbons, chlorinated hydrocarbons, chemical reagents) Services/Utilities Energy (electricity, steam, water of various qualities, NH3-cold, nitrogen, hydrogen, compressed air, natural gas), maintenance, shops, engineering, fire brigade, security, occupational health, authorities management, explosion protection, technical surveillance, environmental monitoring, vocational education and training / Waste water treatment, incineration of wastes, solvent recycling, IT, canteen R&D cGMP-Fermentation capacities in laboratory scale (10L and 50L) as well as pilot plant scale (500L, 5m³ and 50m³), cGMP-Down-Stream Recovery technologies in lab scale and pilot plant scale (S1 and BS2) Contact Ralf Mechelhoff, Mail: ralf.mechelhoff@bayer.com, Phone: +49 2307 65-2434 Das Leben ist in seinen verschiedenen Phasen vielen Herausforderungen unterworfen. Immer wieder treten Situationen ein, die schwierig oder gar unlösbar erscheinen. Gefühle wie Überforderung, Ratlosigkeit und Unsicherheit, aber auch Ängste und Erkrankungen können die Folge sein. Bergkamen Berlin 1 Die Sozial- und Gesundheitsberatung bietet betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie deren Angehörigen eine vertrauliche, zeitnahe und fachkundige Unterstützung an. Münster 43 31 Dorsten/ Marl 43 Bergkamen 1 Wenn Sie … 5 6 Konflikte am Arbeitsplatz 3 52 42 40 42 Lünen 2 Dortmund 45 1 von Suchtproblemen betroffen sind, nicht beurteilen können, ob Sie abhängig sind, Solange es Menschen gibt kommt es zu Streit. Essen einen Menschen kennen, der Ihnen nahe steht und von einem Suchtproblem betroffen scheint, Fragen zu den Themen Sucht (Abhängigkeit), Alkohol, Drogen und Medikamenten oder auch zu Essstörungen und Spielsucht haben, unterstützt Sie die Sozial- und Gesundheitsberatung in Form von: Einzel- und Paargesprächen, Beratung von Kollegen, Führungskräften und Angehörigen, Informationen über regionale Behandlungsmöglichkeiten und Selbsthilfegruppen sowie auf Wunsch Vermittlung dorthin, Informationen zum Umgang mit Suchtmittelmissbrauch am Arbeitsplatz, Betreuung während und nach der Rückkehr in den beruflichen Alltag. Jeder Mensch ist anders, und jeder Mensch versucht seine Interessen so gut es geht durchzusetzen. Hierbei kann es zu Auseinandersetzungen kommen – auch am Arbeitsplatz, einem für viele Menschen zentralen Lebensbereich. Auseinandersetzungen, die dort entstehen, sich aber nicht wieder auflösen, beeinträchtigen das Arbeitsklima und damit auch das Wohlbefinden der Beteiligten. Mögliche Folgen: Motivationsverlust, Leistungsminderung, Unzufriedenheit und Erkrankungen. Wenn jeder fair mit dem anderen umgeht, können Konflikte auch einen positiven Nutzen haben. Sie können Anlass zur persönlichen Weiterentwicklung geben und den Blick für Veränderungen öffnen. Die Sozial- und Gesundheitsberatung unterstützt diese Prozesse durch: Düsseldorf 3 46 1 1 Hagen 45 Suchtberatung Sucht und Abhängigkeit können jeden treffen. Sie sind Erkrankungen – kein moralisches Versagen. Bestandsaufnahme und Konfliktanalyse, Einzelberatung, Gruppenberatung, Moderation von Konfliktgesprächen, Hilfe bei der gemeinsamen Lösungsfindung. Sucht belastet nicht nur die Betroffenen, sondern auch deren soziales Umfeld. Selten gelingt es ihnen, ihr Verhalten ohne fremde Hilfe zu verändern. Viele Betroffene sind deshalb froh, wenn sie sich einem anderen Menschen anvertrauen können. Ein offenes Gespräch, in dem Probleme ernsthaft diskutiert und mögliche Lösungen aufgezeigt werden, ist oft der erste Schritt in die richtige Richtung. regionalteil der „bayer direkt“, der mitarbeiterzeitung des bayer konzerns für den standort leverkusen. 71

metallnachrichten
INSIGHT-D-Nr.2.pdf jetzt herunterladen - Wilhelm Köpp ...
Profil 2/2012 - Diakonieverein Güstrow e.v.
DEHOGA Magazin Nr. 2 März/April 2012 - DEHOGA Niedersachsen
Zeitung der Studierenden an der etH nr. 2/07–08, 19. OktOber 2007
bme_eins
Zeitung gegen Krieg Nr. 2/2008 - antimilitarismus - Blogsport
Nr. 46 Januar 06 - bei der EFG Reichenbach
Klausur Nr. 1 - Sw-cremer.de
Die ZEITUNG 2/2013 als PDF - Deutsche Freischar
Zeitung 2-2012.indd - Vinzenz-Heim Aachen
MSP Info Nr. 4 - Ausgabe Juni 2009 (pdf - MSP Medien Systempartner
Beratung u. Ankauf in NORDHORN Mo. – Fr.: 10 – 17.30 h Kotthook 2
INFORMATIONSBRIEF Nr. 40 / 2-2004 April - Mai - Juni - BAGSO
DHV/GSO-Infobrief Nr. 2 – 10/10 - German Scholars Organization
Technische Universität Košice Ökonomische Fakultät ... - TUKE