Aufrufe
vor 9 Monaten

WIWO Koepffchen 3 2016

WIWO Koepffchen 3 2016

Bei seiner Audienz nahm

Bei seiner Audienz nahm der Weihnachtsmann die zahlreichen Wünsche der Kinder entgegen. Foto: Agentur Zeesen Die Besucher genossen die gemütliche Atmosphäre rund um das ausklingen ließen. „Mit den illuminierten Platanen und dem schönen Weihnachtsbaum ist es herrlich gemütlich hier. Kein Gedränge und Geschiebe wie in Berlin“, lobten die Trainico-Mitarbeiter. Auch der Zeuthener Sebastian Brömme bekannte: „Wildau hat mit dem Weihnachtsfeuer mehr drauf als Zeuthen.“ Frohes Fest. Auf der Bühne erklang inzwischen der bunte Partymix des Gesangsduos Linn und Henry, das zur 2006 gegründeten Partyband „two4fun“ gehört, die übrigens auch schon als Tour-Band für den MDR unterwegs war. Sein buntes Repertoire umfasste ABBA- Songs ebenso wie flotte Weihnachtslieder. „Die Beiden singen nicht schlecht. Aber ihre Pausen sind zu lang“, meinte der Wildauer Carsten Haibe schmunzelnd, während er mit seinen Nachbarn am Biertisch plauderte. Moderatorin Katja Lützelberger forderte die Gäste zwischendurch immer wieder auf, ihr Losglück zu versuchen. Für nur 50 Cent lockten tolle Preise wie Besuche des Berliner Kriminaltheaters oder von Tropical Islands. Die Jüngsten probierten sich inzwischen als stolze Lokführer auf dem Eisenbahn-Karussell, nachdem sie zuvor schon Robin Vogelfrey mit seiner Feuershow bewunderten. Der 42-Jährige schluckte atemberaubend Feuer und ließ es zugleich wieder seinem Schlund entströmen. Er jonglierte mit Feuerreifen, sodass manchem Besucher der Atem stockte. Der Straßenkünstler verhehlte aber auch nicht, dass er sich bei einem seiner Auftritte im Gesicht schon Verbrennungen zweiten Grades zugezogen hat. „Doch wer einmal Feuer gefangen hat, der bleibt dabei“, bekannte Vogelfrey augenzwinkernd. Die Liebe zu ihrer Arbeit stellten am Sonnabend auch die Erzieherinnen der Kita „Am Markt“ unter Beweis. Hatten sie doch keine Mühe gescheut, um vor allem den Kindern einen wundervollen Adventsnachmittag zu bereiten. Linn und Henry unterhielten mit ABBA bis Jingle Bells. Jacqueline Neuendorf tanzte mit Emely und Katharina. Frank Kerber wünschte zur Eröffnung fröhliche Stunden. 4 Köpffchen - Ausgabe 03. 2016

Weihnachtsfeuer. Foto: Agentur Zeesen Der Straßenkünstler Robin Vogelfrey bei seiner Feuershow. Foto: Agentur Zeesen Anna Lasse: „Toll, dass mit der Bühne und der Musik endlich mal was los ist in Wildau.“ Mit von der Partie war natürlich der Weihnachtsmann, der die Kinder gleich mehrfach zur Audienz bat, um all ihre Wünsche aufzunehmen: Luca (7) will die „Böse Burg“ von Lego Nexo-Knight, Paul (7) ein Tablet, Finja (6) ein aufklappbares Barbie-Auto, Mathilde (5) einen Pinguin als Kuscheltier, Willy (10) einen Basketballkorb und Hanna (5) kleine Glitzersteine…. Der Weihnachtsmann kam mit dem Aufschreiben gar nicht hinterher. Da war es gut, dass ihm Clown Zack zur Seite stand, der die Lachmuskeln der Kinder kräftig strapazierte. Zeigte er ihnen doch in seiner Show, was bei den Weihnachtsvorbereitungen so alles schief gehen kann. So hatte er zum Fest weder aufgeräumt noch Geschenke gebastelt oder gar ein Weihnachtslied gelernt. Die Kinder aber brachten ihm all dies mit Spaß und Feuereifer bei, sodass das Fest letztlich auch für den Clown kommen kann. Außerdem konnten die Mädchen und Jungen unter der Regie der Erzieherinnen nicht nur beim Strippenziehen spielen, sondern auch lustige Vogelhäuschen basteln und bemalen. Ihre Eltern aber hatten zuvor für das Fest schon kräftig das Kuchenbacken geübt, sodass die Erzieherinnen im Foyer über 50 verschiedene Kuchen und Plätzchensorten zum Verkauf anboten. Der Erlös kam ausschließlich der Kita und damit wiederum den Kindern zugute. Für die Mädchen und Jungen ist dies quasi Weihnachten im Doppelpack. ♦ Sabine Knust: „Die Stadt gibt sich hier mit dem Kinderprogramm in der Kita, den Zelten sowie den angestrahlten Platanen viel Mühe.“ Gut gelacht wurde bei Clown Zacks Weihnachtsshow. Kuchenbasar der Kita-Eltern. Fotos: Agentur Zeesen Werner Schmidt: „Das ist ein romantischer kleiner Weihnachtsmarkt ohne Gedränge und ohne dreiste Taschendiebe. Herrlich.“ Köpffchen - Ausgabe 03. 2016 5

WIWO Koepffchen 2 2016
WIWO Koepffchen 2 2015
WIWO Köpffchen 2 2017
WIWO Koepffchen 3 2015
WIWO Koepffchen 1 2015
WIWO Koepffchen Sonderausgabe 2016
WIWO Koepffchen 1 2017
WIWO Koepffchen 1 2016
Foto: Agentur Zeesen - WiWO Wildauer Wohnungsbaugesellschaft
Ausgabe 3 / 2012 - WiWO Wildauer Wohnungsbaugesellschaft
Platz zu Hause, der sich direkt vor dem WiWO - WiWO Wildauer ...
Grafik: Brillux - WiWO Wildauer Wohnungsbaugesellschaft
WIWO_Koepffchen_2_2018_web
Ausgabe 1 / 2012 - WiWO Wildauer Wohnungsbaugesellschaft
Ausgabe 1 / 2013 - WiWO Wildauer Wohnungsbaugesellschaft
Kurz notiert - WiWO Wildauer Wohnungsbaugesellschaft
Ausgabe 4 / 2011 - WiWO Wildauer Wohnungsbaugesellschaft
2016-02
Buchempfehlungen No. 3 (2016)
Kurzfassung Projektstudie "Alter Hof Schoppmann" - Regionale 2016
Mit Gewinnspiel zur Jubiläumsausgabe auf Seite 3!
BEI UNS 3-2013 - Baugenossenschaft Bergedorf-Bille