Aufrufe
vor 3 Monaten

WirGempner_231_Januar18

Mitteilungsblatt Gemeinde Gempen

4 AUS DER GEMEINDE WIR

4 AUS DER GEMEINDE WIR GEMPNER Januar 2018 Offenbar wurde da und dort die Frage gestellt, was eigentlich bei der Befragung der anwesenden Teilnehmer des Gemeinderats-Apéros vom 18. September herausgekommen ist (Zettelbox). Gerne gebe ich hier ein paar Stichworte dazu bekannt: Wünsche waren u.a. der Verkehr (Beruhigung im Dorfkern, Anschluss nach Liestal, Veloweg für Pendler), das Ortsbild (Verschönerung des Salzsilos), eine sparsame Strassenbeleuchtung und diverse Anliegen im Sinne von Feuerwehrfusionierung, Benutzung der Turnhalle etc. Wahrscheinlich eher jüngere Einwohner wünschten sich ein Schwimmbad, einen Kletterpark und eine „Zoggerbude“. Eine offene Kommunikation und auch die Beibehaltung der Zusammenarbeit mit der Sonnhalde (Kindergarten) wurden erwähnt. Alles in allem ist zu sagen, dass diese Wünsche auf jeden Fall aufgenommen wurden und unter den gegebenen Möglichkeiten auch in die Überlegungen des Gemeinderates miteinbezogen werden. Es hat uns gefreut, dass dieser Anlass Anklang fand und eine erneute Durchführung begrüsst wird. An der Gemeindeversammlung vom Mittwoch,12. Dezember 2017, wurde vom Souverän das Budget für die Erfolgsrechnung, welches mit einem Ertragsüberschuss von CHF 66‘582.– abschliesst, verabschiedet. Dieser Überschuss resultiert mitunter aus der Rückweisung der Pensenerhöhung für die Wegmacher, welche als zu früh erachtet wurde. Man solle vorerst eine ganze Jahresperiode mit konkreten Zahlen und Auswertungen abwarten. Die geplanten Investitionen gaben zu mehr Diskussionen Anlass. Die Investition für das beantragte neue Modulfahrzeug für die Feuerwehr wurde nach Klärung einiger fachlichen Fragen von der Mehrheit der Anwesenden gutgeheissen. Das Fahrzeug, welches den Mowag Atemschutzbus mit einem stolzen Alter von 27 Jahren ersetzen wird, kann somit im genehmigten Rahmen angeschafft werden. Die Verbesserung des Internetzugangs für die Primarschule Gempen war ebenfalls ein rege diskutiertes Traktandum. Befürworter und Gegner brachten engagiert ihre Argumente vor und schlussendlich wurde von der Gemeinde über einen Rückweisungsantrag abgestimmt, welcher von einer Mehrheit gutgeheissen wurde. Der Investitionsantrag wurde mit diesem Beschluss auf einen späteren Zeitpunkt vertagt und zur Überarbeitung zurückgewiesen. Das Budget für die Investitionsrechnung 2018 schliesst daher neu mit einem Ausgabenüberschuss von CHF 41‘100.–. Das Traktandum „Senkung der Grüngutgebühren“ von CHF 22.– auf CHF 20.– ging erwartungsgemäss ohne Einwände über die Bühne. Eine Erhöhung der Hundegebühr von aktuell CHF 90.– auf CHF 100.– wurde ebenfalls gutgeheissen. Die Ausgaben für die Bewirtschaftung der Robidog-Stationen können so in einem erträglichen Rahmen gehalten werden. Unbestritten waren die Anträge „Investitionsbeitrag OSZD, Anteil Gempen“ von CHF 37‘050.– und der Kreditantrag von CHF 50‘000.– für die Wasserdruckleitung Ramstel, 2. Etappe.

WIR GEMPNER Januar 2018 AUS DER GEMEINDE 5 Ebenfalls genehmigt wurden der Investitionskredit von CHF 25‘000.– für die Begleitung bei der Erstellung des räumlichen Leitbilds als Voraussetzung für die anstehende Ortsplanrevision und die Revision des Zusammenarbeitsvertrags mit der Sozialregion Dorneck. Auch in den Vereinen wurde wieder viel gearbeitet und erschaffen. So durften wir uns über fünf äusserst gelungene Vorstellungen des Theaters Gempen freuen. Mit „Diva Diva“ ist der Theatergruppe ein Stück gelungen, das den vielen Besuchern einen rundum fröhlichen Abend bescherte, bei dem es viel zu lachen gab und für ein überraschendes und fulminantes Ende sorgte. Auch kulinarisch wurden die Gäste verwöhnt, es sollte also kaum ein Bedürfnis zu kurz gekommen sein. In diesem Jahr feiert die Theatergruppe ihr 40jähriges Bestehen. Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächsten Vorstellungen. Am 6. Dezember konnte man, wenn man Glück hatte, den Samichlaus durchs Dorf laufen sehen. Er besuchte viele Kinder zu Hause und einige Mutige besuchten ihn beim Forstwerkhof, um ihr Gedichtli oder ein Liedli vortzutragen. Belohnt wurde dies mit einem feinen Chlausesäckli. Ob ihm die Senioren am Nachmittag im Feuerwehrmagazin wohl auch ein Versli vorgetragen haben? Bestimmt hatten sie aber einen gemütlichen Nachmittag! Der Weihnachtsmarkt unter der Führung der Frauenturngruppe hatte leider weniger Glück. Petrus hatte kein Einsehen; im Gegenteil. Nach viel Schnee und dementsprechend anstrengender Schneeräumung am Sonntagmorgen musste der ganze Markt schlussendlich um 13.00 Uhr abgesagt werden. Der Regen und vor allem die Windböen machten dem Anlass einen dicken Strich durch die Rechnung. Aber es hatte keinen Wert, einen Unfall zu riskieren und auch die schönen selbstgemachten Sachen sollten ja nicht völlig durchweicht oder zerstört werden. Wir hoffen, dass es Petrus im nächsten Jahr wieder besser meint. Es war wirklich schade für alle freiwilligen Organisatoren und Helfer, die ja alles bereits bestens vorbereitet hatten. Umso mehr wieder einmal ein herzliches Dankeschön an Alle, die unser Dorfleben mit ihrem Einsatz interessant und lebendig gestalten! Sonja Gübelin Gemeindeschreiberin Werksbesichtigung des Gemeinderats.

Gemeinde Hochwald Hobel aktuell 1 | 2013 - firma-web
30. GEMPEN-BERGLAUF - Jura-Top-Tour
Mitteilungsblatt 06/2012 - in der Gemeinde Horn
Mitteilungsblatt - Gemeinde Neftenbach
Mitteilungsblatt Nr. 1/2014 - Gemeinde Döttingen
Mitteilungsblatt - Gemeinde Neftenbach
Mitteilungsblatt - Gemeinde Döttingen
MitteilungsblAtt - Burgberg
SCL Skirennen Im Einsatz Haarige Neuigkeiten ... - Gemeinde Lauerz
Mitteilungsblatt - Gemeinde Neftenbach
Mitteilungsblatt Nr. 1, 2012 - Gemeinde Döttingen
Gemeinde Hochwald Hobel aktuell 3 | 2013 - firma-web.ch
Ein Traum - Gemeinde Fahrwangen
Mitteilungsblatt - Gemeinde Neftenbach
Mitteilungsblatt Gemeinde Burgthann
Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde - Gemeinde Hilbersdorf
PDF: Download - Gemeinde Schmerikon
Veranstaltungen 2013 - Gemeinde Großkirchheim
Mitteilungsblatt - Gemeinde Neftenbach
Gemeinde Ihrlerstein MITTEILUNGSBLATT
MitteilungsblAtt - Burgberg
MitteilungsblAtt - Burgberg
Gemeinde Ihrlerstein MITTEILUNGSBLATT
Mitteilungsblatt 02/2013 - in der Gemeinde Horn
Mitteilungsblatt 04/2012 - in der Gemeinde Horn
1,09 MB - Gemeinde Ohlsdorf
walchwil informiert - Gemeinde Walchwil
DaGmErsEllEr - Gemeinde Dagmersellen