Aufrufe
vor 7 Monaten

Voice of Hope Magazin 4-5/2014

Voice of Hope Magazin

Sizilien „Glückselig

Sizilien „Glückselig sind, die nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten, denn sie sollen satt werden!” Mt 5,6 Erste afrikanische Gemeinde in Sizilien Afrikanische Flüchtlinge, die in Sizilien zum Glauben an Jesus Christus gekommen sind, treffen sich regelmäßig zum Gottesdienst Es ist Gnade, dass Jesus Christus solche rechtfertigt, die schuldig und gott- dem Verteilen von Schriften und Bibeln in klärte den Afrikanern Gottes Wort. Neben los sind. Gnade ist es auch, dass Er sich in vielen Sprachen nutzten wir die Gelegenheit Seiner Treue zu den an Ihn gläubig Gewordenen bekennt. Das ist eine klare Zusage, lingen. Der Anblick, der sich uns dort bot, zu persönlichen Gesprächen mit den Flücht- die uns dazu ermutigt, uns an der Verbreitung von Gottes Wort unter den Flüchtlingen auf unsere Worte fielen unterschiedlich aus. ist schwer zu beschreiben. Die Reaktionen in Sizilien zu beteiligen! Wir möchten, dass Einzelne lehnten ein Gespräch entschieden auch diese Menschen Ihn kennen lernen. ab oder hielten sich auf Distanz, doch in fast Am 24. Juli 2014 war es wieder soweit. Mit allen Gesichtern sahen wir strahlende und einer Gruppe von sieben Personen brachen sogar manchmal mit Tränen benetzte Augen. Einige Neuankömmlinge freuten sich wir auf: etwa 2.650 Kilometer und zwei Tage Autofahrt in Richtung Süden. An unserem über die erste Bibel, die sie in ihren Händen Reiseziel Sizilien wurden wir vom Ehepaar halten und ihr Eigentum nennen durften. Tommaso und Barbara Pipitone aufgenommen. Wir freuen uns sehr darüber, dass Gott baten dessen Freunde für ihn um Schriften Konnte ein Flüchtling nicht dabei sein, so uns bei den Vorbereitungen Seinen Segen oder eine Bibel. Ob im Lager, auf dem Parkplatz oder auf der Straße, jedes Mal bot sich gab, sodass etwa zur gleichen Zeit die angeforderten Bibeln und Broschüren geliefert uns ein rührendes Bild: Wer etwas erhalten werden konnten. Auch der Aufruf zur Sachspende fand ein großes Echo. mit dem Lesen. Und Flüchtlinge, die Chris- hatte, begann in der Regel sogleich eifrig Am Sonntag wurde für die Flüchtlinge ten waren und jetzt Gottes Wort bekommen ein eigener Gottesdienst organisiert, um die hatten, stimmten ein Lied an und dankten für sprachliche Barriere zu überwinden. Unter die wunderbare Rettung in Jesus Christus. den Flüchtlingen gibt es einen afrikanischen In einigen Lagern führen unsere sizilianischen Geschwister wöchentlich Bibelar- Bruder, der schon seit einigen Jahren gläubig ist. Er setzt sich eifrig in der Evangeliumsverkündigung ein und führt, insbesondere für dass der Großteil der Flüchtlinge froh und beiten durch. Es ist wunderbar, zu sehen, die Neubekehrten, eine Themenreihe über – was ihre Zukunft angeht – hoffnungsvoll die Glaubensgrundlagen in gemeinsamer sind. Doch sehen wir bei anderen Flüchtlingen Angst, Entmutigung oder gar Verzweif- Bibelarbeit durch. Auch wir nahmen sowohl an den Gottesdiensten der Flüchtlinge als lung. Viele von ihnen sind okkult belastet. Es auch an den der Einheimischen teil. In der war spät am Abend, als unsere italienischen Predigt kam die Bedeutung und Kraft des Geschwister einen Anruf von einem Flüchtling bekamen. In seinem Lager wollte sich Evangeliums klar zum Ausdruck. Auch die ausgewählten Lieder betonten die rettende ein junger Afrikaner das Leben nehmen. Er Botschaft. Ein Teil unserer Gruppe besuchte hatte sich in einem Zimmer der dritten Etage eingeschlossen und war im Begriff, nach und nach 16 Flüchtlingslager und er- aus 10 Voice of Hope Nr. 4+5/2014

Flüchtlingsarbeit – Sizilien dem Fenster zu springen. Dies bemerkten einige Kameraden und reagierten sofort. Eindringlich redeten sie auf ihn ein, dass er es doch bleiben ließe! Es bestand keine Möglichkeit, zu ihm zu gelangen, doch die anderen Flüchtlinge konnten ihn überzeugen! Früh am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg dorthin. Wir erklärten dem verzweifelten Flüchtling das Wort Gottes und das Evangelium. Außerdem legten wir ihm ans Herz, in der Bibel zu lesen, die er mit der Broschüre „Es gibt Hoffnung in Gott” von uns bekommen hatte. Er bat uns, für ihn zu beten und so flehten wir zu Gott, dass Er ihm die Augen öffnen und Glauben schenken möge. Der Flüchtling, der uns gerufen hatte, ist bereits Christ und versicherte, dass er sich um ihn kümmern werde. Der andere Teil unserer Gruppe packte tatkräftig im Lager mit an. Es gab dort kaum noch englische Bibeln, und die neue Lieferung, welche wir vor unserer Reise bestellt hatten, war noch nicht eingetroffen. Doch zwei Stunden, nachdem die letzte Bibel abgegeben wurde, schenkte Gott die Antwort auf unsere Gebete: Die Spedition teilte uns telefonisch mit, dass die Lieferung mit 2.500 englischen Bibeln am folgenden Tag eintreffen werde. Gleichzeitig kamen noch weitere Broschüren in Französisch und Englisch an, die wir auch einlagern konnten. Außerdem kam ein voll beladener LKW aus Lörrach (Süddeutschland) mit Kleidung und anderen Hilfsgütern an. Diese Spenden wurden ebenfalls sortiert und eingelagert. Einmal wöchentlich kommen Flüchtlinge oder hilfsbedürftige Einheimische in das Lager „Oase der Gnade”, um Kleidung zu bekommen. Ansonsten werden die Hilfsgüter direkt in die einzelnen Flüchtlingslager gebracht. Von Herzen sind wir Gott dankbar, dass wir den Menschen neben der rettenden Botschaft auch in der Tat Liebe entgegenbringen können. Ihm danken wir auch für die Unterstützung der Missionsfreunde bei diesem wertvollen Dienst! Wir würden uns freuen, wenn die Arbeit in Sizilien auf diese Weise auch weiterhin unterstützt wird, denn die letzte Hilfslieferung war schnell verteilt (vor »Und um das bete ich, dass eure Liebe noch mehr und mehr überströme in Erkenntnis und allem Urteilsvermögen, damit ihr prüfen könnt, worauf es ankommt, so dass ihr lauter und ohne Anstoß seid bis auf den Tag des Christus, erfüllt mit Früchten der Gerechtigkeit, die durch Jesus Christus gewirkt werden zur Ehre und zum Lob Gottes.« Phil. 1,9-11. Afrikanische Flüchtlinge in Sizilien versammeln sich sonntags zum Gottesdienst. Flüchtlinge erhalten in Sizilien eine Bibel und evangelistische Broschüren. Im nächsten Jahr planen wir, Bibelseminare mit neubekehrten Afrikanern durchzuführen, die wiederum andere unterweisen sollen, damit sie im Wort Gottes gegründet werden (gemäß 2.Tim. 2,2). Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung im Gebet und mit finanziellen Gaben. Flüchtlingsarbeit – Sizilien 11

Religiös oder wiedergeboren?
Wie-man-die-Bibel-studiert
Gottes Weisheit für kleine Männer
Das kraftvolle Evangelium – John MacArthur
Das Evangelium Jesu Christi – Paul Washer
Voice of Hope Magazin 3-2017