Aufrufe
vor 9 Monaten

WB-Psych.TH18

Systemische Therapie In

Systemische Therapie In der systemischen Therapie wird die Person stets als Teil eines sozialen Bezugsystems gesehen. Es wird angenommen, dass psychische Symptome und Problemverhalten von Einzelpersonen im Zusammenhang stehen mit problematischen Interaktionsmustern in wichtigen Beziehungen. Die Therapie zielt darauf ab, Sichtweisen und Verhaltensmöglichkeiten in den entsprechenden Beziehungen anzuregen und zu bestärken, welche psychische Gesundheit, konstruktive Konfliktbewältigung und ein positives Selbst- und Beziehungserleben begünstigen. Die therapeutische Arbeit kann im Einzel-, Paar- oder Familiensetting erfolgen. Am Beginn jeder Therapie steht eine sorgfältige Auftragsklärung. Wichtige Merkmale der therapeutischen Haltung gegenüber den hilfesuchenden Personen sind Respekt, Vertrauen in ihre Kompetenz, Wertschätzung ihrer bisherigen Handlungsstrategien sowie Interesse für ihre Problemerklärungen und Lösungsideen. Der systemische Therapieansatz des Instituts für Ökologisch-systemische Therapie ist wie viele andere systemische Therapieansätze primär gegenwarts- und zukunftsorientiert, interessiert sich aber auch für die biographische und be-ziehungsgeschichtliche Dimension des aktuellen Problems, für Beziehungsmotivationen, Beziehungsverläufe und persönliche Entwicklungen in Beziehungen. Leitbild Unsere Weiterbildungen folgen einem systemischen, integrativen, entwicklungsorientierten Ansatz. Sie sind wissenschaftlich anerkannt und stehen auf der Grundlage des biopsycho-sozialen Modells. Unsere Wurzeln haben wir in der ökologischen und systemischen Psychotherapie. Bewahren des Bewährten ebenso wie Neugierde an neuen Entwicklungen leiten unser Tun. Aus unserer Sicht entwickeln sich Menschen an- und miteinander, das heisst koevolutiv. Dies wird in unserer Weiterbildung nicht nur gelehrt, sondern auch gelebt. Lernende und Lehrende begegnen sich auf Augenhöhe. Das Lernen findet in einer vertrauten Lerngruppe statt. Auf individuelle Förderung in wertschätzender und respektvoller Atmosphäre wird geachtet. Die Weiterbildung in Psychotherapie mit systemischem Schwerpunkt Die Weiterbildung Psychotherapie mit systemischem Schwerpunkt vermittelt grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten für die psychotherapeutische Arbeit mit Einzelpersonen, Paaren und Familien. Sie kann mit einem Diplom abgeschlossen werden. Die Weiterbildung umfasst gemäss PsyG für Psychologen und Psychologinnen:

500 Stunden Unterricht zu Theorie und Praxis der Psycho-therapie mit systemischem Schwerpunkt 200 Stunden Supervision 100 Stunden Selbsterfahrung 500 Stunden therapeutische Tätigkeit 10 Fallberichte Die Weiterbildung umfasst gemäss Weiterbildungsprogramm FMH für Ärzte und Ärztinnen: 300 Stunden Unterricht zu Theorie und Praxis der Psycho-therapie mit systemischem Schwerpunkt 150 Stunden Supervision 80 Stunden Selbsterfahrung 300 Stunden eigene psychotherapeutische Tätigkeit 3 Fallberichte Als Weiterbildungsbeginn gilt in der Regel der Besuch des Einführungskurses Einführung in die systemische Therapie. Die Weiterbildung dauert bis zur Diplomierung mindestens drei Jahre. Das erste Kernstück ist der zweijährige Aufbaukurs. Der nächste Aufbaukurs beginnt am 12. September 2018. Das zweite Kernstück ist der Graduierungskurs. Er dient der Vertiefung, Erweiterung und Ergänzung. Die Zeit zwischen Einführungskurs und Beginn des Aufbau-kurses kann für Selbsterfahrung und Supervision genutzt werden. Aufbau und Kosten – Übersicht Wissen & Können Supervision Aufbaukurs 224 100 1) 50 1) Psychologen und Psychologinnen zum Fachtitel eidgenössische(r) Psychotherapeut/Psychotherapeutin Selbsterfahrung Graduierungskurs Durch TN frei wählbar 10 2) Dauer 2 Jahre 240 50 1) 2 Jahre Kosten in CHF 16'900.- 3) 10'860.- 40 50 2) 40 2) ≈ 15’580.- Total 500 200 100 Mind. 4 Jahre Diplomierung ≈43'600.- 1'150.-

Programm 2014 - SGST
Programm 2012 - SGST
Programm 2013 - SGST
Körperorientierte Psychotherapie- eine Einführung für Zwangs ...
PSC 8-9-10 - bei der Föderation der Schweizer Psychologinnen und ...
PSC 6-10 - bei der Föderation der Schweizer Psychologinnen und ...
10. / 11.3. 2011 Luzern systemis.ch denken – kreativ ... - just-medical!
Gesundheit und Prävention Wichtige neue Berufsfelder Santé et ...
Master of Advanced Studies in systemischer - wilob
Carl-Auer Verlag Neuerscheinungen Frühjahr 2017
Programmpunkte 2012 - Systemisches Institut Augsburg Volkmar Abt
CGIST Weiterbildung München Systemische ... - carole gammer
Inhalt Jahresprogramm 2016
Ansprechpartner in den PDGR - Information für Zuweiser (PDF)
Ansprechpartner Psychiatrische Dienste Graubünden
Carl-Auer Kids – Buchhandelsvorschau Frühjahr 2016
zpp_flyer - Otto-Selz-Institut für Angewandte Psychologie ...
Gewalt in Familien Ursachen und Massnahmen La violence ... - FSP
Psychologie, Psychotherapie, Beratung 2012
Systemische Hirngespinste – Ideen für die Praxis - DGSF
Systemische Hirngespinste – Ideen für die Praxis - DGSF
Trauma - Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Wenn die Psyche kündigt ... Fachtagung 9.10.09 LVR-DGSP-KVR