Aufrufe
vor 11 Monaten

Friebo_04_2018

24 Bauen und Wohnen

24 Bauen und Wohnen Friebo 4/2018 Strengere Grenzwerte für alte Kamin- und Kachelöfen Seit Januar 2018 gelten neue Grenzwerte für Abgase von Kamin-und Kachelöfen, die über 33 Jahre alt sind. Kaminofenbesitzer sind zum Austausch verpflichtet, wenn die Anlage die neuen Grenzwerte nicht erfüllt. In den kommenden Jahren laufen die Fristen für weitere Modelle ab. Ziel ist es, die Emissionen von Feinstaub zu verringern. Während moderne Kaminöfen hocheffiziente Anlagen sind, die nur geringe Emissionen ausstoßen, entsprechen ältere Modelle nicht mehr den heutigen technischen und ökologischen Standards. Im Vergleich mit neueren Geräten kann der Emissionsausstoß bei alten Feuerungsanlagen bis zu 85 Prozent hö- her sein. Dem sollen schärfere Grenzwerte Einhalt gebieten, die in der Novelle der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) von 2010 festgelegt wurden. Schrittweise treten diese abhängig vom Baujahr in Kraft. Dann gilt: Feuerungsanlagen, die den Grenzwert überschreiten, müssen nachgerüstet oder ausgetauscht werden. Foto: ©Intelligent_Heizen_VdZ Austauschpflicht Stichtag für Kamin- und Kachelöfen mit den Baujahren vom 1. Januar 1975 bis zum 31. Dezember 1984 war der 31. Dezember 2017. Seitdem ist der Grenzwert von 0,15 Gramm Staub und 4 Gramm Kohlenmonoxid pro Kubikmeter Abgas gesetzlich vorgeschrieben. Kaminofenbesitzer müssen durch eine Bescheinigung des Herstellers nachweisen, dass ihre Anlage die strengeren Grenzwerte erfüllt. Falls das Baujahr nicht mehr ermittelbar ist, muss der Schadstoffausstoß durch den Schornsteinfeger gemessen werden. In den kommenden Jahren laufen die Fristen für weitere Modelle ab: Bis zum 31. Dezember 2020 müssen Kaminund Kachelöfen mit den Baujahren von 1985 bis 1994 ersetzt werden. Stichtag für Kamine, die zwischen 1995 und Ende März 2010 gefertigt wurden, ist der 31. Dezember 2024. Vorteile beim Neukauf Moderne Kaminöfen arbeiten in jedem Fall emissionsarm und erfüllen die strengen Grenzwerte, die ab 2025 gelten. „Neben geringen Emissionen punkten moderne Anlagen auch mit anderen Aspekten. Sie heizen effizient und bieten außerdem in der Handhabung großen Komfort“, betont Michael Herma, Geschäftsführer des Spitzenverbandes der Gebäudetechnik VdZ. Einen Überblick über die Spannbreite an technischen Ausführungen bietet die Broschüre „Einzelraumfeuerstätten“, die unter www.intelligentheizen.info erhältlich ist. Auf dem Portal finden Verbraucher auch weitere Informationen zu den Förderprogrammen für Holz als erneuerbare Energiequelle sowie hilfreiche Tipps zum Heizen mit Holz. info@friebo.de Ausführung sämtlicher Dachdecker- und Isolierarbeiten www.dachdecker-henniges.de 26316 Varel-Winkelsheide · Emil-Heeder-Straße 4 · ☎ (0 44 51) 8 34 61 Ran an die Farben! Malerfachbetrieb Holger Ammermann Maler und Lackierermeister 26345 Bockhorn · Weißenmoorstr. 20 Telefon: 0 44 53 / 7 13 78

27. Januar 2018 Bauen und Wohnen 25 Bauen • Wohnen • Einrichten Neuerungen 2018 bei Bau und Sanierung Zuschüsse, Mängelhaftung, Energiesteuern: Im neuen Jahr ändert sich beim Hausbau und bei Sanierungen einiges – hier die wichtigsten Punkte. Erneuerbare Energien: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert energiebewusste Modernisierer. Um auch künftig Zuschüsse für Solaranlagen, Wärmepumpenheizungen und Biomasseheizungen zu erhalten, muss der Förderantrag vor der Umsetzung gestellt werden. Ebenfalls wichtig zu wissen: Die KfW-Bank verringert den Tilgungszuschuss für Batteriespeicher von Photovoltaikanlagen von 13 auf 10 Prozent der errechneten Speicherkosten. Bauabsicherung: Bei Bauverträgen wird eine Baubeschreibung Pflicht. Sie beinhaltet detaillierte Angaben zum Energie- und Schallschutzstandard. Bauherren profitieren von dieser Neuregelung mehrfach: Zum einen können sie vor Vertragsabschluss Angebote besser miteinander vergleichen. Zum anderen wird so belegt, dass die Förderbedingungen eingehalten wurden. Außerdem eignet sie sich als Grundlage für die Beantragung eines Kredits Schon bei kleineren energetischen Problemen kann sich eine Energieberatung lohnen. Etwa wenn der Energieverbrauch im Haus überdurchschnittlich hoch ist. Im Rahmen der Beratung werden dann mögliche Ursachen ermittelt und Optimierungstipps gegeben. Foto: VZBV/txn und als Nachweis für die Einhaltung öffentlich-rechtlicher Vorschriften. Zudem sind ab 2018 die am Bau beteiligten Parteien dazu verpflichtet, die Bauzeit im Bauvertrag verbindlich festzuhalten. Und: Bauherren können den Bauvertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen. HBCD-haltige Dämmstoffe werden nicht mehr als gefährlicher Abfall eingestuft: Hauseigentümer müssen sie jedoch separat sammeln, so dass sie vom Entsorger erfasst und gewogen werden können. Stromerzeuger: Energiesteuern für Gas und Öl werden bei Kraft-Wärmekopplung nur noch nach Abzug der Investitionsbeihilfen rückerstattet. Außerdem muss der Jahresnutzungsgrad der Anlage mindestens 70 Prozent betragen. Gut zu wissen: Ab 2018 können neue kleine Energieerzeugungsanlagen mit Smart Meter ausgestattet werden. Hierbei handelt es sich um einen digitalen Stromzähler, der den Stromverbrauch bzw. die Stromerzeugung ermittelt. Er speichert die Daten und sendet sie an Stromversorger und Netzbetreiber. Strompreis: Die Netzentgelte, die gut ein Viertel des Strompreises ausmachen, sollen vereinheitlicht werden. Je nach Anbieter kann dadurch der Strompreis steigen oder sinken. Verbraucher sollten daher ihre Stromverträge prüfen, die Preise vergleichen und gegebenenfalls den Anbieter wechseln. Viele Tipps und Infos zu den Änderungen geben anbieterunabhängig die Energieberater der Verbraucherzentrale (www.verbraucherzentrale-energieberatung. de), unter ☎ 0800/809802400 oder im persönlichen Beratungsgespräch. • Sämtliche Malerarbeiten • Reparaturverglasung • Bodenbeläge • Parkett • Wärmedämmfassaden • Trockenbau maler maber + boden gbas + glas R INER GmbH & Co. KG 85 Neumarktstraße riedrich-Ebert-Str. 2·26316 56·26316Varel telefon tel. Telefon 04451/959520·fax 04451/959520·fax 95 95 95 95 59 59 www.malerpadtberg.de · info@malerpadtberg.de www.malerpadtberg.de ax 04451/959559 ·www.opt malerpartner.de Die gute Adresse wenn es um Gardinen geht Zeteler-Gardinen-Studio Raumausstatter Meisterbetrieb Seit 1971 Sabine Raumausstattermeisterin Gardinen • Dekorationen • Sonnenschutz Ohrbült 4 · Tel.: 0 44 53 / 45 11 · Fax: 97 89 54

Flyer Vareler Mittwoch 2013
BLICKPUNKTE - Stadt Varel
VARELER STIMMUNGEN - Hospizbewegung Varel e.V.
Familienatlas der Stadt VAReL
Nordsee-Service Card 2017
Kammermusiktage und das Sommerkonzert in Varel - destination ...
PAPIER- UND KARTONFABRIK VAREL GERMANY
Volltreffer! Ausgabe 148 - spvgg09.de
Das nächste Schlüsselspiel - SG Schalksmühle-Halver
Die Herren Pirsch & Balz
Nordsee- Service Card - Nordseebad Dangast
Unsere edelsten Steine. Die Bockhorn Designlinie in ... - Wienerberger
„Flöhe“, Umzüge und eine neue Königin - der findling
Sprüche aus der Fußballwelt - Fußballabteilung
So macht der Winter Spass
LSH-Versicherung · Vogteistraße 3 - der findling
30 Jahre FST – ein erfreuliches Jubiläum! - Stiftung für elektronische ...
Download als PDF - Lignum
Neuenburgersee - marina.ch - das nautische Magazin der Schweiz
Begleitbroschüre zur Ausstellung - WattWiki
Hospizbote 2012 - Hospizbewegung Varel e.V.
Hospizbote - Hospizbewegung Varel e.V.