Aufrufe
vor 5 Monaten

2018_04

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden 26. Januar 2018 Nr. 4 Das neu gestaltete Zentrum von Wangen steht vor seiner Bewährungsprobe. Ein Blick zurück – und in die Zukunft, in welcher elektronische Anzeigen auf Veranstaltungen hinweisen. Leben ins neue Dorfzentrum Leo Niessner Bescheidenheit ist eine Tugend. Geht es nach der Gemeinde Wangen-Brüttisellen, passt das geflügelte Wort zur Art und Weise, wie das neu gestaltete Zentrum an die Bevölkerung übergeben wird. Ein grosses Einweihungsfest fand bisher jedenfalls nicht statt, obwohl es im Spätsommer des letzten Jahres fertig gestellt wurde. Doch Claus Wiesli, Leiter Planung und Infrastruktur in Wangen-Brüttisellen, verweist darauf, dass der Dorfplatz seine eigentliche Bewährungsprobe erst noch vor sich hat: im Frühling, wenn die Temperaturen steigen und die Menschen wieder flanieren, soll er zum Treffpunkt avancieren. «Aber eigentlich – eine kleine Einweihung gab es im letzten Jahr dennoch, mit der Chilbi und der Veranstaltung «Musik uf em Dorfplatz», erinnert sich Wiesli. Zudem habe man im kleinen Rahmen nach Beendigung der Arbeiten aufs neue Dorfzentrum angestossen, mit Vertretern aus Bau, Behörden und Politik. Für Wiesli hat das Projekt einen besonderen Stellenwert. Genau erinnert er sich daran, wie er kurz nach Amtsantritt im Jahr 2006 mit der anspruchsvollen Aufgabe des Gesamtverkehrskonzeptes betraut wurde. «Mein ehemaliger Ressortvorsteher sagte, man müsse sich unverzüglich an die Planung des Lesen Sie bitte weiter auf Seite 2 Claus Wiesli über die Gestaltung des Dorfzentrums Wangen: «Koordination ist alles!». (Foto lni) Humor am Jubiläum Manchmal musste man leer schlucken: Sarah Hakenberg begeisterte am Jubiläum des Kultur-Kreises Wangen-Brüttisellen. 3 Sportvereine im Wandel Wie ist es um die Sportvereine bestellt? Und mit welchen Herausforderungen sind sie konfrontiert? 4 – 5 Amtlich Gemeinsam 14 – 15 Dietlikon 16 – 17 Wangen-Brüttisellen 19 – 22