Aufrufe
vor 3 Wochen

Frölich & Kaufmann 05. Versandkatalog 2018

Kunst in Wien

Kunst in Wien 1898–1918. Klimt, Kokoschka, Schiele und ihre Zeitgenossen. Von Peter Vergo. Hamburg 2015. Der Band zeichnet Schritt für Schritt die Entwicklung der Wiener Secession nach. Gustav Klimt, Oskar Kokoschka und Egon Schiele als führende Köpfe in der Bildenden Kunst schufen gemeinsam mit einem großen Kreis von Bildhauern, Malern und Gestaltern überragende Werke. Otto Wagner, Joseph Maria Olbrich, Adolf Loos und Josef Hoffmann erwiesen sich auf den Gebieten der Architektur und der angewandten Künste als wegweisend. Größen wie der Komponist Gustav Mahler, der Schriftsteller Arthur Schnitzler und Sigmund Freud als Begründer der Psychoanalyse wirkten ebenso auf die Wiener Avantgarde und die europäische Gesellschaft dieser Zeit. 21,5 × 28 cm, 288 S., 220 Abb., geb. Statt 49,95 € nur 9,95 € Nr. 736953 Die Hetärengespräche des Lukian. Mit 15 ganzseitigen Federzeichnungen von Gustav Klimt. Berlin 2017. Im Jahr 1907 erschien eine mit fünfzehn ganzseitigen Zeichnungen von Gustav Klimt illus trierte Neuauflage der Hetärengespräche des Lukian. Die Übersetzung dieses humoristischen, in derber attischer Gossensprache verfassten Erotikons stammte von Franz Blei. Wie vorzüglich sich die freizügigen Zeichnungen Klimts mit den dialogischen Minia turen Lukians verbinden, lässt sich endlich wieder entdecken. 20 × 26 cm, 64 S., 15 s/w- Abb., geb. Originalausgabe 68,00 € als Sonderausgabe* nur 14,95 € Nr. 1027450 Die Hetärengespräche des Lukian. Groß format – Vorzugsausgabe mit Graphit-Handabzug. 26,5 × 33,5 cm, 64 S., 15 s/w-Abb., Leinen mit Goldprägung, inklusive eines auf 100 nummerierte Exemplare limitierten Graphit-Handabzugs auf Zerkall-Maschinenbütten. 68,00 € Nr. 1028111 * Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe Letzte Exemplare

Ferdinand Hodler und Cuno Amiet. Eine Künstlerfreundschaft zwischen Jugendstil und Moderne. Hg. Christoph Vögele u. a. Katalog,Kunstmuseum Solothurn 2011. Künstlerfreundschaften sind seit je eine spannungsgeladene Mischung aus Nähe und Konkurrenz. Erstmals widmet der Katalog dem künstlerischen Austausch zwischen Ferdinand Hodler (1853–1918) und Cuno Amiet (1868–1961). Sie waren es, die den europaweiten Aufbruch des Jugendstils in der Schweiz prägten. Im Zentrum stehen die Jahre nach 1893, in denen sich die beiden Künstler persönlich oder über die Kenntnis ihrer Werke begegneten. 22,5 × 28 cm, 216 S., 145 farb. Abb., gebunden. Statt 39,95 € nur 7,95 € Nr. 531944 Max Klinger. Brahms-Phantasie op. XII. Einundvierzig Stiche, Radierungen und Steinzeichnungen zu Compositionen von Johannes Brahms. Nummerierte Faksimile-Ausgabe samt Beiheft im Schuber. Hg. Johannes-Brahms-Gesellschaft, Jan Brachmann. Hamburg. 2017. Die assoziativen Illustrationen Klingers zu ausgesuchten Brahms’schen Tongemälden – vom Widmungsträger hoch gelobt – sind in ihrer Art ohne Parallele. 43 × 36 cm, 64 Seiten, 32 Abbildungen, Leinen im Schuber. 78,00 € (Subskriptionspreis gültig bis 28.2.2018, danach 98,00 €) Nr. 1037560 Hans Christiansen. Die Retrospektive. Katalog, Mathildenhöhe Darmstadt u. a. O. 2014/15. Einer der vielseitigsten Jugendstilkünstler neu entdeckt! Die Publikation präsentiert das Œuvre des Künstlers vom Hamburger Frühwerk bis zum Wiesbadener Spätwerk: Gemälde, Tapeten, Tapisserien, Illustrationen, Gläser, Keramik, Schmuck, Glasfenster, Besteck, Möbelensembles, die berühmteste Rose des deutschen Jugendstils sowie bislang Unbekanntes wie seine Mode- und Plakatentwürfe. 23 × 30 cm, 264 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, gebunden. Statt 39,80 € nur 10,00 € Nr. 673005 * Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe