Aufrufe
vor 11 Monaten

Klinikum Frankfurt Höchst

KURPARK-KLINIK Bad

KURPARK-KLINIK Bad Nauheim Zentrum für medizinische Rehabilitation Fachklinik für Innere Medizin . Orthopädie . Urologie Wir führen Anschlussheilbehandlungen (AHB) direkt nach einem Krankenhausaufenthalt sowie stationäre und ambulante Heilbehandlungen durch. Das qualifizierte Ärzte- und Therapeutenteam behandelt Sie nach individuell angepassten und modernsten Rehabilitationskonzepten. Unser übergeordnetes Ziel ist es, Sie bei der Wiedererlangung Ihrer Lebensqualität zu unterstützen. Durch die enge Kooperation der einzelnen Fachkliniken werden Sie medizinisch optimal behandelt. Fahrservice bei Hin- & Rückfahrt! Innere Medizin Chefärztin Dr. med. R. Linkeschova Spezialisiert auf die Behandlung von Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Nieren- und Hochdruckkrankheiten, einschließlich Patienten mit chronischer Nierenerkrankung, die dialysepflichtig sind oder Patienten nach einer Nierentransplantation. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Behandlung der sogenannten Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen, Osteoporose und Übergewicht (Adipositas). Orthopädie Chefärztin Dr. med. I. Seltmann Ausgerichtet auf die Behandlung degenerativer Erkrankungen von Gelenken und Wirbelsäule, Erkrankungen aus dem entzündlichrheumatischen Formenkreis, Haltungsschäden, fehlstatisch bedingten Beschwerden am Stützund Bewegungssystem, Bänderund Muskelerkrankungen sowie Lähmungsfolgen. Bei Anschlussheilbehandlungen konzentrieren wir uns auf die Weiterbehandlung nach Unfallfällen, Bandscheibenoperationen und künstlichem Gelenkersatz. Urologie Chefarzt PD Dr. med. W. Vahlensieck Eine der größten Fachabteilungen für urologische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung in Deutschland. Einen besonderen Behandlungsschwerpunkt stellt die Weiterbehandlung von Tumorpatienten, z.B. bei Tumoren der Prostata, der Blase, der Niere und des äußeren Genitales dar. Wesentliche Bestandteile der Behandlung sind die Beseitigung von Inkontinenz, Erektionsstörungen und (chronischen) Schmerzen sowie die optimale Versorgung bei künstlichem Harn- und Darmausgang. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns im Internet. Patienten-Service: 0800 - 1 55 46 45 . www.kurpark-klinik.com E-Mail: info@kurpark-klinik.com . Kurstraße 41-45 . 61231 Bad Nauheim

Struktur und Ansprechpartner des Klinikums Frankfurt Höchst Anschrift: Klinikum Frankfurt Höchst GmbH Gotenstraße 65929 Frankfurt am Main Telefon: 069 3106-0 (Zentrale) E-Mail: info@KlinikumFrankfurt.de Internet: www.KlinikumFrankfurt.de Klinikleitung TELEFON Geschäftsführung Dr. med. Dorothea Dreizehnter 069 3106-2696 Pflegedienstdirektor Christof Reinmüller 069 3106-2041 Ärztlicher Direktor Priv. Doz. Dr. med. Lothar Schrod, Assoc. Professor 069 3106-2806 INSTITUTE Institut für Laboratoriumsmedizin Dres. med. Oliver Colhoun, Heiko Wogawa Institut für Pathologie P Dr. med. TELEFON Sekretariat Laborleitung 069 3106-2837 Vorzimmer Chefarzt 069 3106-2342 ZENTRALE NOTAUFNAHME Zentrale Interdisziplinäre Notaufnahme Dr. med. Peter-Friedrich Petersen TELEFON Anmeldung 069 3106-4600 7

Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Download als PDF (9.112 KB) - Klinikum Frankfurt Hoechst
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Medizinische Klinik I - Klinikum Weiden
zum Download - Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen
Das Magazin der Klinikum Saarbrücken gGmbH und ihrer ...
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Plakatmotive - Klinikum Frankfurt Höchst
Patienten-Informationsbroschüre - Klinikum Saarbrücken
Blutspende im Klinikum - St. Georg
Willkommen im Klinikum Görlitz - Städtisches Klinikum Görlitz
Geschäftsbericht 2008 (PDF 7MB) - Städtisches Klinikum München
KlinikumRatgeber, Ausgabe 1 | 2009 - Klinikum Ingolstadt
Services im Klinikum Ingolstadt Versorgung unter einem Dach − die ...
Patientenbroschüre Johanniterkrankenhaus Oberhausen 2017
Adipositas - Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen
Qualitätsbericht 2008 - EvB Klinikum