Aufrufe
vor 9 Monaten

Klinikum Frankfurt Höchst

Klinik für Orthopädie

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Schwerpunkt Orthopädie Kontakt Leitung des Schwerpunktes Orthopädie Chefarzt Prof. Dr. med. Wolfgang Daecke Sekretariat: Telefon: 069 3106-2902 Telefax: 069 3106-3628 E-Mail: Orthopaedie@ KlinikumFrankfurt.de Die Klinik für Orthopädie bietet das gesamte Spektrum der modernen konservativen und operativen Therapie von Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates an. Hierbei stellen die gelenkerhaltenden und, falls notwendig, gelenkersetzenden Operationen (künstlicher Gelenkersatz) einen traditionellen Schwerpunkt der Abteilung dar. Die an die jeweils individuellen Bedürfnisse des Patienten angepasste Primärimplantation oder Wechseloperation eines künstlichen Gelenkes an Hüfte, Knie, Sprunggelenk, Schulter oder Hand ist ein zentraler Bereich unserer Klinik und in dem Departement Endoprothetik zusammengefasst. Die Klinik ist als Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung anerkannt. Das Departement Wirbelsäulenchirurgie umfasst ein breites Spektrum der konservativen (multimodale Schmerztherapie) und operativen Behandlungen bei Wirbelsäulenerkrankungen aller Art. Das Departement Wirbelsäulenchirurgie ist Bestandteil des interdisziplinären Wirbelsäulenzentrums des Klinikums Frankfur Höchst. Weitere Schwerpunkte der Klinik bestehen in der Tumororthopädie, der Schulterchirurgie, der Hand- und Fußchirurgie, Rheumaorthopädie sowie in der Kinderorthopädie, die in der Abteilung für Kinder- und Neuroorthopädie der Klinik vertreten ist. Therapieschwerpunkte im Überblick: Departement Endoprothetik, künstlicher Gelenkersatz an Hüfte, Knie, Sprunggelenk, Schulter und Hand (Oberflächenersatz, Teil- oder Totalersatz des Gelenkes, ggf. Individualprothese, je nach Zerstörungsgrad) Wechseloperationen von Prothesen (insbesondere auch komplexe Revisionen, septische Prothesenwechsel) Gelenkerhaltende Chirurgie (präventive Hüftchirurgie, Korrektur von Extremitätenfehlstellungen zur Prävention der Arthroseprogression) Arthroskopische Chirurgie (Hüfte, Knie, Sprunggelenk, Schulter, Ellenbogen und Hand) Departement Wirbelsäulenchirurgie Tumororthopädie (extremitätenerhaltende biologische oder endoprothetische Rekonstruktion) Schulterchirurgie Handchirurgie Fußchirurgie Rheumaorthopädie Kinder- und Neuroorthopädie Physiotherapie des Stütz- und Bewegungsapparates Sprechstunden: Allgemeine Sprechstunden Dienstag u. Donnerstag 8 Uhr – 11 Uhr Termine: 069 3106-2901 oder -2904 Privatsprechstunden nach Vereinbarung Termine: 069 3106-2902 Schultersprechstunde: Mittwochs 9 Uhr – 11 Uhr Termine: 069 3106–2901 Kindersprechstunde: Montag 8 Uhr – 12 Uhr Freitag 7 Uhr – 12 Uhr Termine nur nach Vereinbarung: 069 3106-2904 Notfallambulanz: ZNA (Zentrale Notaufnahme) Telefon: 069 3106-4600 Überweisung in die Kassensprechstunde nur durch niedergelassene Orthopäden oder Chirurgen. Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr Überweisung durch den Kinderarzt, ab dem 6. Lebensjahr durch einen Orthopäden oder Chirurgen. 70

Anzeige 71

Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Download als PDF (9.112 KB) - Klinikum Frankfurt Hoechst
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Medizinische Klinik I - Klinikum Weiden
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
zum Download - Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen
B - Klinikum Region Hannover GmbH
Patienten-Informationsbroschüre - Klinikum Saarbrücken
Download (PDF, 5769 KB) - Lausitzer Seenland Klinikum
Qualitätsbericht 2008 - Klinikum Stadt Hanau
Geschäftsbericht 2008 (PDF 7MB) - Städtisches Klinikum München
Services im Klinikum Ingolstadt Versorgung unter einem Dach − die ...
Patientenbroschüre Johanniterkrankenhaus Oberhausen 2017
KlinikumRatgeber, Ausgabe 1 | 2009 - Klinikum Ingolstadt
Qualitätsbericht 2008 - EvB Klinikum
Arbeitsplatz Krankenhaus - Klinikum Hanau
Ausgabe 2 | 2010 - Klinikum Ingolstadt