Aufrufe
vor 7 Monaten

Klinikum Frankfurt Höchst

Psychiatrische

Psychiatrische Institutsambulanz Unsere psychiatrische Institutsambulanz, unter Leitung von Chefarzt PD Dr. med. habil. Michael Grube, ermöglicht die ambulante psychiatrisch-psychotherapeutische Betreuung schwerer psychisch Erkrankter. Sie kann sich an stationäre oder tagesklinische Behandlungen anschließen und dient dann der Weiterverfolgung bestimmter therapeutischer Ziele und der Sicherung des Behandlungserfolges. In manchen Fällen ersetzt die Behandlung in der Institutsambulanz auch eine stationäre Behandlung. Die psychiatrische Institutsambulanz bietet ebenso wie der vollstationäre und tagesklinische Bereich ein multiprofessionelles Team mit Ärztinnen und Ärzten, Psychologinnen und Psychologen, Pflegekräften, Ergo- und Kunstherapeutinnen und -therapeuten, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern und Bewegungstherapeutinnen. In der psychiatrischen Institutsambulanz werden pro Quartal circa 700 Patienten versorgt. Die meisten von ihnen erhalten eine intensivere, oft kontinuierliche Behandlung. Behandlungen und Schwerpunkte: Entsprechend ihres spezifischen Auftrags werden in der psychiatrischen Institutsambulanz vor allem Patienten mit chronischen und rezidivierenden psychischen Erkrankungen behandelt, dazu gehören insbesondere Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis, manisch-depressive und schwere depressive Erkrankungen, ausgeprägte Persönlichkeitsstörungen und komplizierte gerontopsychiatrische Krankheitsbilder. Die Behandlung erfolgt nach den individuellen Bedürfnissen des Patienten, stets wird versucht, die biologische, psychologische und soziale Ebene gemeinsam einzubeziehen. Eine möglichst genau dem jeweiligen Zustand des Patienten angepasste Psychopharmakatherapie ist die Regel, ebenso eine stützende psychotherapeutische Begleitung im Einzel kontakt. Daneben gibt es auch spezifischere psychotherapeutische Ange bote sowohl in Einzel- als auch in Gruppentherapie. Die psychiatrische Institutsambulanz weist ein breites Angebot an spezifischen Gruppentherapien auf; so gibt es spezielle ärztlich geleitete Gruppen für schizophren Erkrankte, für manisch-depressiv Erkrankte, für endogen depressiv Erkrankte, für bestimmte Persönlichkeitsgestörte und für Angehörige von schizophren Erkrankten. Weiterhin existiert eine psychologisch geleitete Gruppe für spezifische Probleme von schizo phren Erkrankten, und es gibt pflegerische alltagsbezogene Gruppenaktivitäten. Darüber hinaus ist der Einbezug ambulanter ergo- und kunsttherapeutischen Behandlung möglich. Der Sozialdienst der psychiatrischen Institutsambulanz betreut die Patienten in Fragen insbesondere zur sozialen Reintegration. Die psychiatrische Institutsambulanz arbeitet mit komplementären Einrichtungen eng zusammen. Eine aufsuchende Behandlung zu Hause ist in besonderen Fällen möglich. Für die Diagnostik stehen der Institutsambulanz grundsätzlich alle medizinisch-psychologischen Möglichkeiten des Krankenhauses zur Verfügung. Anmeldung Ambulanz: Telefon: 069 3106-3292 Telefax: 069 3106-3290 78

Kontakt Leitung des Instituts (Kollegialsystem) Leitende Ärzte: Dr. med. Oliver Colhoun Dr. med. Heiko Wogawa Sekretariat Dagmar Abendroth Andrea Frey Telefon: 069 3106-2836 Telefax: 069 3106-2445 E-Mail: Laboratoriumsmedizin@ KlinikumFrankfurt.de Institut für Laboratoriumsmedizin Klinische Chemie, Mikrobiologie, Transfusionsserologie Das Institut für Laboratoriumsmedizin des Klinikums Frankfurt Höchst verantwortet die zentrale Versorgung und fachärztliche Betreuung des Klinikums mit labordiagnostischen Leistungen in Routine- und Notfalldiagnostik. Hierbei ist die gesamte Palette der Labordiagnostik mit allen Teilgebieten integriert und die fachärztliche Kompetenz (Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Infektionsepidemiologie, Transfusionswesen, Krankenhaushygiene) stets verfügbar. Analysenverfahren/Spezialbereiche: Klinische Chemie, Gerinnung Hormone, Medikamente Tumormarker, Autoimmundiagnostik Hämatologie Mikrobiologie, Infektionsserologie Immunhämatologie, Blutdepot Massenspektrometrie mit der MALDI-TOF Methode Molekularbiologie Qualitätskriterien: Hoher Qualitätsstandard durch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Besondere Eignung der Analysenverfahren auch für kleinste Materialmengen Akkreditierung nach DIN EN ISO 15189 und 22870 (DAkkS; Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH) für alle Bereiche des Instituts (inkl. POCT) Kurze Bearbeitungszeiten durch: moderne Laborstraße und Laborausstattung, Rohrpost von der interdisziplinären zentralen Notaufnahme bzw. Intensivstation, schnelle Befundübermittlung auf die Bildschirme der Stationen. Kooperationen in Bereichen v. Spezialdiagnostik Beratungsleistungen/Zentralfunktionen: Infektiologische Beratung auf den Stationen mit besonderer Berücksichtigung der Antibiotikatherapie Transfusionsmedizinische Organisation, Beratung und Qualitätssicherung Organisation und Unterstützung der Klinikhygiene Verantwortung und Unterstützung der Durchführung von „Point of Care“- Bestimmungen im gesamten Klinikum Das Institut hat überregionale Referenzfunktionen für Organisations- und Automatisierungsverfahren und ist Partner des Verbundes „Labor Rhein-Main“, ein Gemeinschaftsunternehmen des Klinikums Frankfurt Höchst und Labor Berlin. 79

Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Download als PDF (9.112 KB) - Klinikum Frankfurt Hoechst
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Patienten-Informationsbroschüre - Klinikum Saarbrücken
Geschäftsbericht 2008 (PDF 7MB) - Städtisches Klinikum München
Medizinische Klinik I - Klinikum Weiden
Services im Klinikum Ingolstadt Versorgung unter einem Dach − die ...
KlinikumRatgeber, Ausgabe 1 | 2009 - Klinikum Ingolstadt
Die elektronischen Helfer - Klinikum Stadt Hanau
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
zum Download - Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen
Adipositas - Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Download als PDF (4.162 KB) - Klinikum Stuttgart
Das Magazin der Klinikum Saarbrücken gGmbH und ihrer ...
Operation Aufbruch - Klinikum Stadt Hanau
Klinikum_Akut_Frühjahr_Sommer_2013 - Klinikum Saarbrücken
Programmheft-Download - Städtisches Klinikum Dessau