Aufrufe
vor 10 Monaten

Katholisches Klinikum Mainz

Klinikmagazin und

Klinikmagazin und Patientenratgeber Darmzentrum Das Zentrum In Deutschland erkranken jährlich etwa 60.000 Patienten an Darmkrebs. Durch eine optimierte Früherkennung sowie moderne Behandlungsverfahren sind die Heilungschancen vergleichsweise Lungenzentrum günstig. Für eine optimale Behandlung dieser Patienten ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit der an der Diagnostik und Therapie beteiligten Disziplinen von wesentlicher Bedeutung. Aufgrund der langjährigen Erfahrungen bei der Behandlung von Patienten mit kolorektalen Tumoren, wurde am Katholischen Klinikum Mainz (kkm), in enger Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern ein Darmzentrum gegründet, welches als erstes Krankenhaus in Rheinland-Pfalz durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert wurde. Wesentlicher Bestandteil des Darmzentrums ist eine enge interdisziplinäre und sektorübergreifende Kooperation zwischen den Hauptbehandlungspartnern: Innere Medizin, Gastroenterologie, Viszeralchirurgie, Pathologie, Strahlentherapie, Hämatoonkologie, Radiologie, Humangenetik, Psychoonkologie und Seelsorgerische Betreuung. ntrum Ansprechpartner Prof. Dr. med. Achim Heintz Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Direktor des Chirurgischen Zentrums Leitung des Darmund Pankreaszentrums Telefon: 06131 / 575 1200 Telefax: 06131 / 575 1219 E-Mail: allgemeinchirurgie@kkmainz.de Alle Kooperationspartner innerhalb des Zentrums verpflichten sich zu einer synchronen Qualitätssicherung, einer einheitlichen Dokumentation der Behandlung und einer gemeinsamen wöchentlichen Tumor-Konferenz. Zentrum für rheumatologische Dadurch wird die Leistungsfähigkeit transparent. Definierte Pfade regeln die Rollen und Zuständigkeiten innerhalb des Zentrums. Durch klare Kommunikations- und Entscheidungsstrukturen Akutdiagnostik (Tumorboard), wird jeder Patient der optimalen Therapie zugeführt. Diagnostik Die Chancen, Darmkrebs zu heilen sind umso größer, je früher die Diagnose gestellt und gesichert werden kann. Dabei ist es auch wichtig, um welche Art von Tumor es sich handelt und ob es bereits zur Bildung von Metastasen gekommen ist. Nur so kann die passende Therapie festgelegt werden. Neben Standardmethoden zur Diagnostik, wie einem ausführlichen Gespräch zu Ihrer Krankheitsgeschichte (Anamnese) und der körperlichen Untersuchung, gibt es auch verschiedene moderne Untersuchungsverfahren wie zum Beispiel: Austastung, Stuhluntersuchung, Darmspiegelung, Biopsie, Ultraschall, Computertomographie. Therapie Je nach Stadium ist Darmkrebs heute gut behandelbar. Je früher er erkannt wird desto größer sind die Heilungschancen. Denn im Frühstadium kann der Tumor meist vollständig durch eine Operation entfernt werden. Jede Krebserkrankung verläuft unterschiedlich, so dass Therapien immer auf den einzelnen Patienten zugeschnitten werden müssen. Natürlich werden die Behandlungen immer im Vorfeld genau besprochen und alle Fragen des Patienten werden geklärt. 40

Anzeigen • • • • • • • • Belegärzte Katholisches Klinikum Mainz Stationäre und ambulante Operationen Medikamentöse Tumortherapie Andrologie Dr. med. J. Schede Große Bleiche 12 55116 Mainz Tel. 06131 / 233 345 Fax 06131 / 233 335 info@urologie-mainz-mitte.de Dr. med. J. Fritsch / Dr. med. T. Schärfe Schillerplatz 6 55116 Mainz Tel. 06131 / 224 548 Fax 06131 / 693 595 0 fritsch@urologie-mainz-mitte.de Strahlentherapie RheinMainNahe www.urologie-mainz-mitte.de Mainz • Rüsselsheim • Bad Kreuznach 41

Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Download als PDF (9.112 KB) - Klinikum Frankfurt Hoechst
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Blutspende im Klinikum - St. Georg
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Das Magazin der Klinikum Saarbrücken gGmbH und ihrer ...
Download (PDF, 5582 KB) - Lausitzer Seenland Klinikum
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Medizinische Klinik I - Klinikum Weiden
B - Klinikum Region Hannover GmbH
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Wissen schafft Heilung - Klinikum rechts der Isar - TUM
Qualitätsbericht 2008 - EvB Klinikum
Neue Kindertagesstätte „Marienkäfer“ am Katholischen Klinikum ...