Aufrufe
vor 3 Monaten

Katholisches Klinikum Mainz

Klinikmagazin und

Klinikmagazin und Patientenratgeber Freundes- und Förderkreis Katholisches Klinikum Mainz e.V. Förderkreis des Klinikums Förderkreis des Klinikums Ziele des Förderkreises Bankverbindung Freunde und Mitarbeiter des Katholischen Klinikums Mainz sowie der Träger haben einen ‚Freundes- und Förderkreis‘ ins Leben gerufen. Dieser soll das Krankenhaus darin unterstützen, Ausstattung und Ressourcen zu verbessern sowie die gesundheitliche Aufklärung in Mainz zu fördern. Er wurde durch Karl Kardinal Lehmann, ehem. Bischof von Mainz, und Ehrenmitglied am 11. Dezember 2013 offiziell vorgestellt. In seiner Rede wies Kardinal Lehmann darauf hin, dass in Zeiten, in denen sich viele Kliniken in einer finanziell angespannten Lage befinden, die ganzheitliche Patientenversorgung als schwierig gilt, da diese durch das Finanzierungssystem von den Krankenkassen nicht erstattet wird. Dazu gehören ebenfalls Behandlungsformen in den Bereichen der Palliativmedizin oder Psychoonkologie, die insbesondere für das seelische Wohl des Patienten wichtig sind. Gerade Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft, in denen der Mensch im Mittelpunkt steht, sollten diese Angebote auch weiterhin aufrecht gehalten werden können. Neben der finanziellen Unterstützung für Projekte ist auch die ideelle Unterstützung wichtig. Ziel und Zweck des Vereins ist es, Bürgern aus der Stadt und der Region sowie Firmen und andere Interessenten Gelegenheit zu geben, ihre Interessen, ihre Mitarbeit und ihre Verbundenheit mit dem kkm zu bekunden und den Träger des Klinikums bei der Erfüllung seiner Aufgaben zum Wohle der Bevölkerung zu unterstützen. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Dabei sollen vorrangig solche Vorhaben wahrgenommen oder unterstützt werden, die das Klinikum selbst aus organisatorischen, finanziellen oder sonstigen Gründen unterlassen, zurückstellen oder vernachlässigen müsste. Die Unterstützung und Förderung des kkm soll insbesondere durch die Beschaffung von Mitteln erfolgen, die gezielt für die Verbesserung der räumlichen und personellen Voraussetzungen einer patientenorientierten Krankenpflege, zur Verbesserung der medizinischtechnischen Ausstattung sowie einer zeitgemäßen Ausstattung im stationären und ambulanten Versorgungsbereich eingesetzt werden. Gleichzeitig soll die gesundheitliche Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt werden, etwa durch Vortrags- und Informationsveranstaltungen für Laien oder niedergelassene Praxen sowie Kooperationspartner. Pax-Bank eG, IBAN: DE19 3706 0193 4009 8880 18; BIC: GENODE1PAX Daten und Fakten zum Freundes- und Förderkreis Katholisches Klinikum Mainz e.V. • Gründung: 2013 • Vorsitz: Dr. Thomas Bellut, Intendant des ZDF Wir freuen uns sehr über Ihre Unterstützung. 78

Heilig-Geist-Hospital Bingen Klinikmagazin und Patientenratgeber Heilig-Geist-Hospital Bingen gGmbH Kapuzinerstr. 15-17 55411 Bingen Telefon: 06721 / 907 0 Telefax: 06721 / 907 133 E-Mail: kontakt@heilig-geist-hospital.de www.heilig-geist-hospital.de Das Heilig-Geist-Hospital Bingen mit seiner über 1000jährigen Geschichte ist in Bingen und der Region fest verwurzelt. Die Gründung des Hauses geht bereits in einer legendenhaften Darstellung der hl. Hildegard auf den hl. Rupertus (712-732) zurück. Von 1296 bis 2013 war das Hospital eine selbstständige Stiftung. Seit 2014 gehört das Hospital zum Caritaswerk St. Martin Mainz, das auch Träger des Katholischen Klinikum Mainz ist, und zur Marienhaus Unternehmensgruppe und ist ein modern ausgestattetes Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 173 Planbetten und bietet ein breites Leistungsspektrum mit hohem medizinischem und pflegerischem Standard einer ganzheitlichen Versorgung nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der modernen Medizin in den Hauptfachabteilungen Innere Medizin (Kardiologie, Gastroenterologie, Onkologie), Chirurgie I (Allgemein- und Visceralchirurgie, Proktologie) und Chirurgie II (Orthopädie und Unfallchirurgie), Anästhesie/Intensiv- und Notfallmedizin und den Belegabteilungen Gynäkologie und Geburtshilfe, HNO und Urologie sowie der am Haus angesiedelten Radiologischen Praxis. Zum 1. Oktober 2016 konnte eine Station zur Beatmungsentwöhnung („Weaning“) eröffnet werden. Diese Erweiterung der Patientenversorgung und die Etablierung einer Spezifikation in Bingen und Umgebung ist für das Heilig-Geist-Hospital ein wichtiger Baustein in seiner medizinischen Ausrichtung. In christlicher Tradition Krankheiten zu heilen und Leiden zu lindern ist für uns Anspruch und Verpflichtung zugleich. Im Geiste unseres Leitsatzes „Heile, was verwundet ist“, steht für uns die ganzheitliche medizinische, pflegerische und seelsorgerische Betreuung der uns anvertrauten Menschen im Mittelpunkt. Krankenhausträger: Geschäftsführer: Kaufmännische Direktorin: Ärztlicher Direktor: stv. Ärztlicher Direktor: Pflegedirektorin: Caritas-Werk St. Martin GmbH Michael Osypka Lisa Martin Dr. Karl-Heinz Leyser Dr. Ludwig Frick Barbara Lerche Heilig-Geist-Hospital Bingen 79

Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Untitled - Klinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Medizinische Klinik I - Klinikum Weiden
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Die elektronischen Helfer - Klinikum Stadt Hanau
Qualitätsbericht 2008 - EvB Klinikum
Download als PDF (9.112 KB) - Klinikum Frankfurt Hoechst
Neue Kindertagesstätte „Marienkäfer“ am Katholischen Klinikum ...
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Dem „Klinik-Kutscher“ - Katholisches Klinikum Bochum
Neue Kindertagesstätte „Marienkäfer“ am Katholischen Klinikum ...
Download als PDF (4.162 KB) - Klinikum Stuttgart
Programmheft-Download - Städtisches Klinikum Dessau
Klinikum_Akut_Frühjahr_Sommer_2013 - Klinikum Saarbrücken
Operation Aufbruch - Klinikum Stadt Hanau
Wissen schafft Heilung - Klinikum rechts der Isar - TUM