Aufrufe
vor 3 Monaten

VHS Programm FS 2018

Gesellschaft

Gesellschaft Gesellschaft und Leben 10 B 1218 Selber Bierbrauen! Holger Ott 2 Tage Samstag, 10.03.2018, 13:00 - 19:00 Uhr Freitag, 13.04.2018, 19:00 - 22:00 Uhr Mehrgenerationenhaus, Regensburger Straße 20, Maxhütte-Haidhof Kursgebühr: 64,00 Euro Das handwerkliche Bierbrauen für den Eigenbedarf war früher fester Bestandteil der Hausarbeit. In diesem Kurs zeigen wir Ihnen, wie man mit haushaltsüblichen Gerätschaften ein untergäriges Bier herstellen kann. Die Gruppe braut gemeinsam einen Sud ein. Parallel dazu werden fachtheoretische Kenntnisse vermittelt. Außerdem erfährt man Hintergründe, Rechtliches und einige Geschichten rund um das Bier. Der zweite Termin am Freitag, 13.04.2018 findet um 19:00 Uhr im Bierkeller des Kursleiters in Burglengenfeld statt. Die Kursteilnehmer/innen können das selbstgebraute Bier dort verköstigen und beurteilen. Bitte beim ersten Termin verschließbare und druckfeste Glasflaschen (ca. 3 Liter) für das Bier mitbringen! Für Hopfen, Malz, Bier und Brezen sind beim Kursleiter 10,00 Euro direkt zu entrichten. Max. 10 Teilnehmer/innen B 1219 Am Ende wissen, wie es geht: Der Letzte-Hilfe-Kurs Bettina Simmel, Hospizbegleiterin und Liselotte Käss, Hospiz- und Trauerbegleiterin Dienstag, 17.04.2018 16:00 - 20:00 Uhr Mehrgenerationenhaus, Regensburger Straße 20, Maxhütte-Haidhof Kostenlos - Anmeldung erforderlich! Das Lebensende und Sterben macht uns als Mitmenschen oft hilflos. Uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. In einem Letzte-Hilfe-Kurs lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Der Hospizverein möchte Grundwissen an die Hand geben, den Dienst der ehrenamtlichen Hospizbegleitung bekanntmachen und Menschen ermutigen, sich auch selbst wieder Sterbenden zuzuwenden. Vermittelt werden Basiswissen und Orientierungen sowie einfache Handgriffe durch fachkundige und speziell für diesen Kurs ausgebildete Hospiz- und Trauerbegleiterinnen. Modul 1: Sterben ist ein Teil des Lebens Modul 2: Vorsorgen und Entscheiden Modul 3: Körperliche, psychische, soziale und existenzielle Nöte lindern Modul 4: Abschied nehmen Neben der bloßen Wissensvermittlung dient der Kurs auch als Plattform für Austausch und Diskussion in der Gruppe zu den angebotenen Themen. Hier lernen die Teilnehmer/innen beispielhaft, dass man über Tod und Sterben entspannt und ohne Scheu sprechen kann. Dieser Kurs ist eine Zusammenarbeit des Hospizvereins Stadt und Landkreis Schwandorf e.V., der VHS im Städtedreieck e.V. und des Mehrgenerationenhauses Maxhütte-Haidhof. Der Kurs ist kostenlos - der Hospizverein Stadt und Landkreis Schwandorf e. V. freut sich aber über jede freiwillige Spende. Max. 15 Teilnehmer/innen NEU B 1220 Geschichte der Philosophie: die Philosophie des Leibes von Schopenhauer, Nietzsche und Freud Bernhard Reichl, M.A. Philosophie 5 x Mittwoch, 11.04.2018 - 20.06.2018, 14tägig 19:00 - 20:30 Uhr VHS-Geschäftsstelle Maxhütte-Haidhof Kursgebühr: 51,00 Euro Die Umwertung der Werte im 19. Jahrhundert ist das Thema dieses Kurses zur Geschichte der Philosophie. Mit Kant im Hinterkopf nähern wir uns den im 19. Jahrhundert entwickelten verabsolutierenden atheistischen und materialistischen Systemen der Philosophie und der empirischen Wissenschaften. Unter dem Oberbegriff Philosophie des Leibes befassen wir uns mit Arthur Schopenhauer, Friedrich Nietzsche und Sigmund Freud. Im nächsten Semester sollen die Linkshegelianer Thema sein, insbesondere Ludwig Feuerbach und Karl Marx. Eingeladen sind alle, die Lust am Nachdenken haben und sich einen Überblick über die Geschichte der Philosophie verschaffen möchten – es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich! Max. 10 Teilnehmer/innen B 1221 Philosophische Themen: die Erkenntnistheorie Kants Bernhard Reichl, M.A. Philosophie 5 x Mittwoch, 18.04.2018 - 27.06.2018, 14tägig 19:00 - 20:30 Uhr VHS-Geschäftsstelle Maxhütte-Haidhof Kursgebühr: 51,00 Euro Mit dem Hauptgebiet Erkenntnistheorie starten wir in diesem Semester in die Systematik der Philosophie. Sie lernen in diesem Kurs den deutschen Philosophen Immanuel Kant kennen, der zu den bedeutendsten Vertretern der abendländischen Philosophie zählt und wohl der wichtigste Denker der deutschen Aufklärung ist. Sein Werk "Kritik der reinen Vernunft" (1781) kennzeichnet einen Wendepunkt in der Philosophiegeschichte und den Beginn der modernen Philosophie. Viele der nachfolgenden Philosophen haben Kants Werke rezipiert. Eingeladen sind alle, die Lust am Nachdenken haben und sich einen Überblick über die Geschichte der Philosophie verschaffen möchten – es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich! Max. 10 Teilnehmer/innen NEU 500 Euro vom Staat zu Ihrer beruflichen Weiterbildung! B 1222 Haussanierung und Technik im sanierten Haus - eine gute Vorbereitung ist wichtig! Uwe Strich, Architekt Dienstag, 20.03.2018 19:00 - 20:30 Uhr VHS-Geschäftsstelle Maxhütte-Haidhof Kursgebühr: 12,00 Euro An diesem Abend gibt Ihnen Architekt Uwe Strich wertvolle Tipps und Informationen rund um die Anforderungen, Fördermöglichkeiten und Baukosten einer Sanierung sowie der sinnvollen Ausstattung mit neuer Haustechnik. - Lohnt sich eine Sanierung bzw. Umbau oder ist ein Neubau nicht sinnvoller? - Worauf muss ich achten, wenn ich sanieren will? - Welche Stolperfallen gibt es bei einem alten Haus (welches Baumaterial, welches Heizsystem setzt man sinnvollerweise ein)? - Welche Nachrüstungen sind noch sinnvoll: Brauchwasser, Photovoltaik, Solarthermie ...? - Wie funktioniert das alles? Welche Konsequenzen hat meine Entscheidung für die Zukunft? Was kostet das alles? - Vertragen sich die moderne Technik und das alte Haus überhaupt? Max. 16 Teilnehmer/innen B 1223 Hausbau - Bauweise und Baukosten jetzt und später Uwe Strich, Architekt Donnerstag, 12.04.2018 19:00 - 20:30 Uhr VHS-Geschäftsstelle Maxhütte-Haidhof Kursgebühr: 12,00 Euro Eine gute Vorbereitung ist wichtig! - Wie soll das künftige Heim aussehen? Welche Anforderungen haben Sie an Ihr Haus? Bildliche Beispiele von schönen und weniger schönen Lösungen. - Wie viel Haus bekomme ich eigentlich für wie viel Geld? Ist dann auch alles enthalten, was ich mir vorgestellt habe? - Aus welchen Materialien baut man am besten? Soll ein Keller dabei sein? Soll ich das Dach jetzt schon ausbauen? - Architektenhaus, Fertighaus, Bauträger? Wo bekomme ich am meisten für mein Geld? Die Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung läuft weiter. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.bildungspraemie.info Ansprechpartnerin: Petra Meier, Tel. 09471 - 30 22 72 E-Mail: meier@vhs-staedtedreieck.de 500,- vom Staat ! Bis zu Euro

Gesellschaft Gesellschaft und Leben - Worauf muss ich achten, wenn ich den Vertrag abschließe? Die Teilnehmer/innen erhalten wertvolle Tipps und Informationen rund um den Hausbau und besprechen individuelle Fragen. Max. 16 Teilnehmer/innen B 1224 Haustechnik im Neubau - von sinnvoller Ausstattung bis zum Luxus Uwe Strich, Architekt Donnerstag, 19.04.2018 19:00 - 20:30 Uhr VHS-Geschäftsstelle Maxhütte-Haidhof Kursgebühr: 12,00 Euro Die Teilnehmer/innen erhalten wertvolle Tipps und Informationen rund um die Haustechnik: - Wie soll ich heizen: Öl, Gas, Strom, Holz, Wärmepumpe oder alles zusammen? - oder ein Energieplus-Haus? - Was ist an Haustechnik noch sinnvoll: Brauchwasser, Photovoltaik, Solarthermie, ...? - Wie viele Steckdosen braucht man wirklich? Soll man ein Haus vernetzen? - Was kostet mich das jetzt und kann ich mir das später noch leisten oder fressen mich die Nebenkosten auf? - Besprechung individueller Fragen Max. 16 Teilnehmer/innen Heimatgeschichte und Wanderungen B 1225 Die Apotheke am Wegesrand: Löwenzahn, Brennnessel & Co. - Wildkräuterwanderung Gabriele Karl, Heilpraktikerin Samstag, 05.05.2018 14:00 - 16:30 Uhr Treffpunkt: Hinweisschild "Haiderhöf" an der Straße SAD 1 zwischen Teublitz und Fischbach Kursgebühr: 6,00 Euro Während der Wanderung erhalten Sie Informationen zum Erkennen und Sammeln einheimischer Heilpflanzen und erfahren Wissenswertes über den Einsatz der Wildkräuter und deren Wirkungsweise als altbewährte Naturheilmittel. Die Wanderung dauert ca. 2,5 Stunden. Bitte festes Schuhwerk tragen! Max. 15 Teilnehmer/innen B 1226 Wilden Kräutern auf der Spur - Führung für Kinder und Erwachsene Birgit Simmeth, Umweltpädagogin Samstag, 26.05.2018 15:00 - 17:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz beim Friedhof Premberg (Nähe Pfarrkirche St. Martin) Kursgebühr: 5,00 Euro; Kinder bis einschließlich 6 Jahre frei! Anmeldeschluss: Freitag, 19.05.2018 Erleben Sie den Pflanzenreichtum am Premberg. Der Premberg wird jährlich mit Schafen beweidet. Viele verschiedene Kräuter wie Sonnenröschen, NEU Thymian und Wiesensalbei kommen hier noch vor. Sie duften, würzen, heilen, brennen, färben und vieles mehr. Die Kräuter wachsen in einem immer seltener werdenden Kalkmagerrasen, der auch vielen Insekten und anderen Tieren einen wertvollen Lebensraum bietet. Vielleicht sehen wir auch die vierbeinigen Landschaftspfleger, die die Artenvielfalt unterstützen. Bitte festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung tragen! Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Schwandorf statt. Max. 25 Teilnehmer/innen B 1227 Verborgene Ecken in Burglengenfeld entdecken! - Familienführung Dr. Margit Berwing-Wittl, Museumsleiterin Mittwoch, 04.04.2018 18:00 - 19:30 Uhr Opf. Volkskundemuseum, Berggasse 3, Burglengenfeld Kursgebühr: 2,00 Euro pro Teilnehmer/in Auf den Spuren von Bürgern, Handwerkern und Bauern durch die Altstadt spazieren und dabei Gebäude und Keller erforschen, die sonst nicht zugänglich sind. Es gibt viele alte Gebäude zu entdecken, denen man von außen meist gar nicht ansieht, welche spannenden Geschichten und verborgenen Schätze sie zu bieten haben. Die Veranstaltung eignet sich für Familien mit Kindern ab acht Jahren. Bitte Taschenlampe mitbringen! Max. 20 Teilnehmer/innen NEU B 1228 Auf den Spuren des Burglengenfelder Brauwesens – mit Bierverkostung Günter Plößl, Ortsheimatpfleger und Holger Ott Samstag, 21.04.2018 18:00 - 20:30 Uhr Treffpunkt: Georgsbrunnen am Marktplatz Burglengenfeld Kursgebühr: 5,00 Euro – Anmeldung erwünscht! Im späten Mittelalter wurde in der Oberpfalz neben Wein auch Hopfen angebaut und zahlreiche Tafernwirtschaften und Gasthäuser säumten die Straßen Burglengenfelds. Eine in Bayern einmalige Zeile von 46 Bierkellern entlang der Naab am Fuße des Kreuzberges zeugt ebenfalls vom regen mittelalterlichen, aber auch neuzeitlichen Brauwesen in der Stadt. Die Keller nutzten die Bürger/innen zur Lagerung und Kühlung des selbstgebrauten Bieres. Jahrhunderte lang wurde im Winter in der Naab „geeist“: In mühsamer Handarbeit brach und sägte man große Eisblöcke aus der gefrorenen Naab und transportierte sie mit Fuhrwerken zu den Kellern, um für gleichmäßige Kühle für das gelagerte Bier zu sorgen. Bei dieser Führung erfahren Sie viel Wissenswertes über alte Wirtshäuser und das Brauwesen in Burglengenfeld. Im Anschluss an die Führung steht der Bierkeller von „VHS-Bierbrauer“ Holger Ott zur Besichtigung offen, der auch gerne ein paar Gläser selbstgebrautes Bier zum Verkosten anbietet. Max. 20 Teilnehmer/innen SENIOR BERATUNG Die VHS im Städtedreieck hat in Kooperation mit der Lernenden Region Schwandorf sehr erfolgreich das Projekt „Lernen ab 50“ durchgeführt. Gefördert wurde dieses Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds. Ziel dieses Projektes war der Aufbau einer ehrenamtlichen kommunalen SeniorBeratung. Was machen SeniorBeraterInnen? SeniorBeraterInnen organisieren, initiieren, planen, koordinieren, beraten, helfen und vieles mehr... Ihre Aufgabe ist es, allen BürgerInnen des Städtedreiecks, insbesondere älteren Menschen, bei den Herausforderungen des Alltags zur Seite zu stehen. Sie beantworten zum Beispiel Fragen zur Kranken- und Pflegeversicherung, informieren über helfende Einrichtungen und Beratungsangebote, bieten Unterstützung bei Antragstellungen und Behördengängen, initiieren Besuchsdienste ... Nutzen Sie SeniorBeraterInnen! SeniorBeraterInnen helfen Ihnen ehrenamtlich und sind deshalb für Sie kostenfrei. Individuelle Terminvereinbarung ist möglich. Bei fehlender Mobilität sind Termine auch im eigenen Zuhause durchführbar. Kontakt: SeniorBeratung VHS im Städtedreieck, Tel.: 09471 - 30 22 72 www.SeniorBeratung.de 11

Gesundheit - vhs im Landkreis Unterallgäu eV
Das vhs-Programm gibt's hier auch zum download - beim ...
Programmheft Herbst-/Wintersemester 2013 - vhs im Landkreis ...
VHS Programm in Dörzbach (PDF).
PROGRAMM Herbst / Winter VHS BISINGEN - Gemeinde Bisingen
vhs-Programm Herbst / Winter 2013 / 2014 - vhs Beilngries
vhs - Programm - Gemeinde Dettingen an der Erms
vhs - Programm - Gemeinde Dettingen an der Erms
Programm Frühjahr 2013 komplett - Volkshochschule Alt-/Neuötting
Grundstufe I A1 - vhs im Landkreis Unterallgäu eV
Programm 2018
können Sie unser aktuelles Programmheft ... - vhs Indersdorf
Gesundheit und Fitness - VHS Sachsenwald
Programm Herbst 2013 - VHS Meldorf
Frühjahrsprogramm 2014 - VHS Hassberge
Programm Februar - Juli 2014 - Familienbildungsarbeit Asperg
PROGRAMM Herbst / Winter VHS BISINGEN - Gemeinde Bisingen
Programm Wintersemester 2013 / 2014 - Vhs Eichenau
Hattingen hat Bildungswege. Programm Frühjahr ... - vhs Hattingen
Programm Ferienspiele 2012 - Wing Tai
Download aktuelles VHS-Programm - Gemeinde Hohenwestedt
Download Programm 2011/2 - VHS Manager
vhs Gesundheit - vhs WWH