Aufrufe
vor 3 Wochen

Ihr Anzeiger Itzehoe 05 2018

Seite 2 Tunnelbau hat

Seite 2 Tunnelbau hat begonnen: Umleitung für Fußgänger Itzehoe (em) –Die Arbeiten für den Tunnel, der das neue Zentrum für Psychosoziale Medizin mit dem Haupthaus verbinden wird, haben begonnen. Deshalb müssen Fußgänger am Klinikum Itzehoe in den nächsten Wochen einen kleinen Umweg gehen. Betroffen ist insbesondere der Zugang zu den Radiologischen Praxen und zum Haupteingang/Rezeption. Aus Richtung des Albert- Schweitzer-Rings kommend, sind diese nur zu erreichen, indem Besucher den Seiteneingang bei der Psychiatrie (neben der Anlaufpraxis der Umschulung im Gesundheitswesen Itzehoe (em) –AmMittwoch, 7. Februar, informiert um 11 Uhr die Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS) über Umschulungsmöglichkeiten PEPERKORN Winterfutter in bewährter Qualitätt z. B. Meisenfutter „Extra“ 25 kg Heizöl Futterhäuser für Balkon und Garten bei uns jetzt nur 35, 90 € Lindenstraße 42 •25548 Kellinghusen •Tel.: (0 48 22) 13 89 Lesetipp der Woche Denn es wird kein Morgen geben Als der beliebte Feuerwehrmann Martin König verschwindet, wird Psychotherapeutin Tessa Ravens vom Kriseninterventionsteam gebeten, sich um die Frau des Vermissten zu kümmern. Schnell findet Tessa heraus, dass dahinter Explosives steckt: König verschwand nach einem heftigen Streit mit seiner Frau. Die hatte auf seinem PC Fotos der gemeinsamen Tochter gefunden. Fotos, die ein Vater nie von seiner Tochter machen Angélique Mundt „Denn es wirdkein Morgen geben“, btb Verlag, 9,99 € Kassenärztlichen Vereinigung) nutzen. Wer zu den Radiologischen Praxen will, muss durch das Klinikum zum Haupteingang gehen und das Gebäude wieder verlassen. Von dort aus ist der gewohnte Weg zu den Radiologischen Praxen frei. Die Umleitung innerhalb des Klinikums ist ausgeschildert. Radfahrer, die aus nördlicher Richtung kommen, müssen an der neuen Robert-Koch- Straße entlang fahren. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Mitte März –der genaue Zeitrahmen ist vom Wetter abhängig. zu Kaufleuten im Gesundheitswesen (IHK) für einen beruflichen Wiedereinstieg. Um Anmeldung zum kostenlosen Informationtermin wird unter 04821 7702-510 oder per E-Mail an daphne. schumacher-moeller@ags-sh. de gebeten. sollte. Dann wird Martin König tot aufgefunden. Hauptkommissar Koster übernimmt die Ermittlungen, ohne zu wissen, dass auch Tessa in den Fall involviert ist. Seit ihrer kurzen Affäre vor über einem Jahr herrscht Funkstille zwischen den beiden. Nun müssen sie sich zusammenraufen, in einem Fall, der beide bis an ihre Grenzen bringt. Buchhandlung BÜCHER- KÄNGURUH Inh. A. Meurer Feldschmiede 74 · 25524 Itzehoe Tel. 04821/2324 ·Fax 04821/2433 „Wir brauchen keine Mauern“ Lumpenball in alter Prinovis-Kantine Itzehoe (tc) –Der Lumpenball zieht um! Statt in der BSC- Halle in Nordoe findet die 32. Auflage der Faschingsparty am Samstag, 10. Februar, ab 21 Uhr in der alten Prinovis- Kantine in der Störfischerstraße statt (gegenüber von Mercedes). „Nachdem in der BSC-Halle keine veröffentlichen Veranstaltungen mehr stattfinden dürfen, sind wir froh, den Lumpenball hier am Leben erhalten zu können“, so Heiko Arp, der die Sause zusammen mit Alexander Mühl vom „Chili Event House“ veranstaltet. Heiko Arp wird selbst als DJ für Stimmung sorgen. Karten gibt es noch bis zum 9. Februar im Vorverkauf in der Tanzschule Kathrin Giesen für 12 Euro. Eventuelle Restkarten sind an der Abendkasse für 15 Euro erhältlich. Foto: Schreiber Itzehoe –Beratung wird großgeschrieben bei Zoo &Co. ,das giltauch schon fürdie Auszubildenden. Judith Ciborski ausItzehoe macht seitAugust2017 ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau in dem Itzehoer Tierfachmarkt.Auch in derFreizeit dreht sich bei ihrfast alles um Tiere.Die 15-Jährigereitet gerne und hat neben einem eigenen Pferd auch einen Hund und einen Hamster. Ihr Tipp fürden Hund? „Summer Cloud vonPureInstinct ist ein hochwertiges Trockenfutter.Eshat einen hohen Der ehemalige Landtagspräsident Martin Kayenburg mahnte, die Opfer des Nationalsozialismus nicht zu vergessen. Foto: Privat Itzehoe (em/tc) –„WirbrauchenkeineMauern, weder staatliche nochinden Köpfen. Wir stehen für Offenheitan den Grenzenwie im Geiste.“ Der ehemalige LandtagspräsidentMartin Kayenburg fand deutliche Worte, alserzum Abschluss einer dreitägigen Gedenkveranstaltung zum Gedenken an dieOpfer des Nationalsozialismus in seiner Redebegründete, „warum das Mahnenwichtig ist“. Vor ihm hattebereitsMichael LegbandamMahnmalan den Malzmüllerwiesen die Teilnehmer begrüßt. Der Journalistist Buchautor und Enkel desItzehoer WiderstandskämpfersJuliusLegband– und „soetwas wieder Pate des Mahnmals“, das1946 von Gyuala Trebitsch initiiert worden war.„An dieserStätte“,soKayenburg,„soll der Opfer des mörderischenRegimes gedacht werden,und es sollgemahnt werden, damit sich dieses nicht wiederholt.“ So wieman sich seiner geschichtlichen Veranstaltung immer wieder stellen müsse, so wichtig seies, aufFehlentwicklungen in derJetztzeit hinzuweisen. Den einfachen Parolen von Populisten müsse ein engagiertes Mitmachen entgegengesetzt werden, appellierte der ehemalige Landtagspräsident.„DieWeimarer Republik istnicht an zu vielen Nationalsozialisten gescheitert, sondern an zu wenig Demokraten.“ Unter den Teilnehmernwar auchder Itzehoer Dr. Karsten Hansen.Dessen Vater Georg Alexanderwar einwichtiger Informantbei denVorbereitungendes missglückten Hitler-Attentats und ist im Alter von 36 Jahren in Berlin hingerichtet worden.Kayenburggriffinseiner Rede den Wunsch vonKarsten Hansens Tierischer Futtertipp von Zoo &Co. Fleischanteil, besteht zu 43 Prozent ausEnte, davonzu 24 Prozent aus frischer Ente“, so JudithCiborski. EinFutter füralle Hunde?„Aufjeden Fall“,sodie Auszubildende. „Auchfür sensible Hunde Schwester Frauke auf, diein einem Spiegel-Online-Interviewvor sechs Jahren sagte, dasseine Straßenwidmung die Erfüllung eines Traumes sei.„Es wäre schön,wenndie Stadt Itzehoeein Fleckchen findenwürde,das mitdem NamensschildIhres Vaters bedachtwerden könnte“, meinte Kayenburg. „Da sollte maninEdendorf mal genau hingucken. Denn zu den Widerstandskämpfern, die dort mitStraßennamen geehrt werden,gehörtauch Ihr Vater.“ Anzeige ist es geeignet, da es statt GetreideKartoffelnenthält. Viele Hundehaben eine Getreideunverträglichkeit. Pure Instinct bietet füralle Altersgruppenund Empfindlichkeitsarten daspassende Futter in acht verschiedenen Geschmacksrichtungenan. DieKroketten haben eine angenehme Größe, so dassauch ‚Schlinger‘sich nicht daran verschlucken. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt bei diesemhochwertigenProdukt. Momentan gibtesden 12-kg-Sack im Angebot“, so der Tippvon JudithCiborski. Text/Foto: Eckardt Itzehoe -3.Februar 2018 -Seite 2 Ampel an der Klappbrücke Heiligenstedten (tc) –Wegen Untersuchungen an der Klappbrücke wird der Verkehr am Montag, 5. Februar, über eine Ampelanlage geregelt. Stammtisch Schlaganfall Itzehoe (tc) –Der Schlaganfall-Stammtisch findet künftig im Haus der KIBIS, Liliencronstraße 8, statt. Nächstes Treffen ist am Freitag, 9. Februar, um 15.30 Uhr. Kreisverwaltung geschlossen Itzehoe (tc) –Wegen einer Personalversammlung bleibt die Kreisverwaltung am Mittwoch, 7. Februar, von 9 bis 12 Uhr geschlossen. Dies betrifft auch die Zulassungsund Führerscheinstelle sowie die Ausländerbehörde. Dorfmusik Hohenlockstedt (tc) –Ende April soll in Hohenlockstedt ein Dorfmusikabend stattfinden. Die Organisatoren laden Interessierte zur Planung am Mittwoch, 7. Februar, 19 Uhr, in den Högersaal ein. Anmeldung an pingpong@25551.org. Haushaltsauflösung, Boden- und Kellerräumung: Wir nehmen alles mit! Schnell, günstig. Tel. 0172 -40255 72 · UNSER PROGRAMM VOM 01.02. -07.02.18 CINEPLEX ELMSHORN Do Fr Sa So Mo Di Mi Bundesstart in DIGITAL 3D: MAZE RUNNER - DIE AUSERWÄHLTEN 17:45 21:15 17:45 21:15 17:45 21:15 21:15 17:45 IN DER 20:30 17:30 TODESZONE 17:30 20:30 17:30 20:30 Bundesstart in 2D-Version: MAZE RUNNER - DIE AUSERWÄHLTEN IN DER TODESZONE 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 Bundesstart: CRIMINAL SQUAD 17:45 21:00 17:45 21:00 17:45 21:00 21:00 17:45 20:30 20:30 20:30 Bundesstart: DIE KLEINE HEXE 15:00 16:15 15:00 16:15 14:00 16:15 16:15 14:00 16:00 15:00 15:00 16:00 15:00 16:00 1. Woche: THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING,MISSOURI 20:45 20:45 20:45 18:00 18:00 18:00 NUR GOTT KANN MICH RICHTEN 19:00 21:15 19:00 21:15 19:00 21:15 21:15 19:00 20:45 18:15 18:15 20:45 18:15 15:45 18:30 20:30 15:45 18:30 20:30 15:45 18:30 20:30 WUNDER 15:45 18:30 15:30 18:15 20:00 www.cineplex.de Tel. 04121 475 475 Kurt-Wagener-Str.2 25337 Elmshorn 15:30 15:30 18:15 20:00 HOT DOG 16:45 20:45 16:45 20:45 16:45 20:45 20:45 16:45 20:30 16:00 16:00 20:30 16:00 20:30 DIESES BESCHEUERTE HERZ 18:30 18:30 17:45 17:45 20:30 18:00 17:45 In DIGITAL 3D: STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI 18:00 18:00 18:00 18:00 20:30 20:30 2D-Version: STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI 14:45 14:45 DOWNSIZING 21:15 21:15 21:15 20:30 20:30 20:30 GREATEST SHOWMAN 18:45 18:45 18:45 18:15 18:15 THE COMMUTER 18:30 18:30 20:45 18:00 18:00 AUS DEM NICHTS 18:45 INSIDIOUS -LAST KEY 21:15 HILFE, ICH HABE MEINE ELTERN GESCHRUMPFT 16:15 16:15 14:00 16:15 16:15 14:00 16:00 15:00 15:00 16:00 15:00 16:00 PITCH PERFECT 3 15:45 15:45 13:15 13:15 COCO -LEBENDIGER ALS DAS LEBEN 15:15 In DIGITAL 3D: JUMANJI: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL 13:15 13:15 PADDINGTON 2 14:30 FERDINAND -GEHT STIERISCH AB! 14:30 Ladies First: FIFTY SHADES OF GREY -BEFREITE LUST 20:00

Seite 3 Itzehoe -3.Februar 2018 -Seite 3 Lesung mit Angélique Mundt Itzehoe (tc) –Der Verein Justiz und Kultur im Landgerichtsbezirk Itzehoe und das Bücher-Känguruh veranstalten am Mittwoch, 7. Februar, 19 Uhr, eine Lesung im Landgericht. Zu Gast ist Autorin Angélique Mundt, die aus ihrem Kriminalroman „Stille Wasser“ lesen wird. Karten zu 9Eurogibt es beim Bücher-Känguruh und beim Servicepoint des Landgerichts. Politischer Stammtisch Itzehoe (tc) –Der nächste politische Stammtisch von Martin Wnuck findet am Dienstag, 6. Februar, 19 Uhr, im „Bacchus“ statt. Zu Gast ist FDP-Landtagsabgeordneter Oliver Kumbartzky. Locker vom Hocker Itzehoe (tc) –Der Frauenstammtisch „Locker vom Hocker“ des Vereins Donna Doria trifft sich am Donnerstag, 8. Februar, um 18.30 Uhr im „Loren‘a“. REPARATUREN Lindenstr. 10·04821 -2716 Ab 08. Februar bieten wir REHA-Sport Wassergymnastik imTryp by Whyndham Am Köhlerhof 4in Bad Bramstedt, Anmeldung und nähere Informationen unter Telefon 0173-6042034 HoWe-Umzüge Entrümpelung &Transporte •Büro-Umzüge •Möbeleinlagerungen •Möbeltransportversicherung •Möbelmontage durch Tischler •geschultes Fachpersonal Kostenvoranschlag, Umzugskartons sowie Anfahrt kostenlos! Telefon 0172-4025572 Testen Sie uns! Impressum Herausgeber/Verlagshaus: KG Roland Werbung Druckerei GmbH &Co. Mühlenstr. 1a, 24576 Bad Bramstedt, Telefon 04192 8173-0, Telefax 04192 2774 Berliner Platz 6, 25524 Itzehoe Telefon 04821 6774-0, Telefax 04821 6774-66 www.ihranzeiger.de Kleinanzeigenannahme: 0461-5888 Redaktion: Itzehoe Telefon 04821 6774-44, E-Mail: redaktion-iz@ihranzeiger.de Bad Bramstedt (verantw.) Hartmut Otto -hot-, Telefon 04192 8173-18, E-Mail: redaktion-bb@ihranzeiger.de Vertrieb: Telefon 0461 588-0 vertrieb@ihranzeiger.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druck: Druckzentrum Fehmarnstraße 1, 24782 Büdelsdorf Gedruckt auf Recyclingpapier Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 41 vom 1.1.2018. Handelsregister Neumünster HRA 1209. Druckauflage Bad Bramstedt...24.000 Expl. Itzehoe...............37.800 Expl. Gesamt..............61.800 Expl. Kinder und Eltern fordern ein, was selbstverständlich sein sollte: Wohnraum für Menschen mit Behinderungen. Foto/Titelfoto: Hachenberg Und wo wohnen wir? Kreis Steinburg (ahb) –89 Menschen mit Behinderung warten in Steinburg aktuell oder in naher Zukunft auf eine Möglichkeit, aus dem Elternhaus auszuziehen. Forderung nach barrierefreiem Wohnraum Bislang sind ihre Chancen minimal, und dafür gibt es vielfältige Gründe. „Barrierefreier“ Wohnraum –das bedeutet ganz Unterschiedliches: rollstuhlgerecht. Rund um die Uhr betreut. Geschützt vor Weglaufen und gefährlichen Situationen. Angebunden an das öffentliche Leben. Geborgen in Gemeinschaft. Mit der Möglichkeit, Freunde und Familie zu treffen. Unterstützt dabei, möglichst eigenständig zu leben. Medizinisch und pflegerisch versorgt. Mit einem Partner zusammen. Mit einem Raum, um sich zurückzuziehen. Die Anforderungen scheinen widersprüchlich, sind aber so individuell wie Menschen eben sind. Sie in Einklang zu bringen mit den finanziellen, organisatorischen und räumlichen Bedingungen, das ist eine riesige und sehr komplexe Aufgabe. Keine Aufgabe, die eine Elterninitiative allein bewältigen könnte. Selbstbestimmung und Teilhabe will das seit gut einem Jahr gültige Bundesteilhabegesetz stärken und wegführen von der bisher üblichen stationären Unterbringung wie zum Beispiel bei den Glückstädter Werkstätten. Durch die geänderten (und heftig umstrittenen) gesetzlichen Rahmenbedingungen gab und gibt es derzeit einen Stillstand. Neue Wohnplätze entstehen kaum, weil nicht klar ist, wie, wo und von welchem Geld. Genau da will die Kreispolitik nun ansetzen und sich gemeinsam mit Verwaltung, Kommunen, Einrichtungsträgern, der freien Wirtschaft und den betroffenen Familien entwickeln, was gebraucht wird. Allein die Entscheidung, dies als gemeinsame politisch gesteuerte Aufgabe anzupacken, bringt den Familien enorme Erleichterung. Dafür hatten sie sich intensiv eingesetzt, zum Beispiel kurz vor Weihnachten mit eindringlichen Appellen im Itzehoer Kreistag. Mit seiner Sorge um den erwachsenen Sohn, der noch zu Hause bei ihm und seiner mittlerweile erkrankten Frau lebt, hatte der 78-jährige Max Heins aus Hackeboe Schenefelder Vereine suchen Nachwuchs Schenefeld (mk) –Auf dem Kalender der Gemeinde Schenefeld steht seit vielen Jahren das mit einem Mehlbüddelessen verbundene Neujahrsgespräch, zu dem auch jetzt wieder zahlreiche Vertreter von örtlichen Vereinen und Institutionen im Hotel „Zum Nordpol“ erschienen waren. Vorbereitungstreffen für den Tag der Vereine Bürgermeister Hans-Heinrich Barnick ließ die Teilnehmer wissen, dass es der Gemeinde finanziell gut gehe, das geplante Neubaugebiet an der Pöschendorfer Straße voraussichtlich zum Herbst bebaut werden könne und derzeit Verkaufsverhandlungen mit den Eigentümern der Flächen für ein weiteres und rund 14 Hektar großes Gewerbegebiet liefen. Über ihre bereits getätigten und bevorstehenden Aktivitäten berichteten zudem die Vereinsvertreter, die sich alle über Nachwuchs in ihrer Mitgliederschaft freuen würden. Die Lösung hielt Susanne Golnick (Foto) vom Gewerbe- und Bürgerverein bereit und lud alle Vereine zu einem Vorbereitungstreffen am 7. Februar für den am 24. Juni geplanten „Tag der Vereine“ ein. Dort könne sich jeder Verein präsentieren, die Besucher informieren und Mitgliederwerbung betreiben. Foto: mk die Menschen im Gremium sehr bewegt. Genau wie Fynn Wessel, der selbstbewusst seinen Wunsch vortrug, mit seiner Freundin zusammenzuleben. Und warum sollte das ein junger Mann mit Down-Syndrom nicht ernsthaft wünschen? Nun darf er hoffen, dass es in ein paar Jahren klappt. „Es wird kein leichter Weg sein“, sagt Kirstin Hansen, „aber wir haben die große Chance, ihn zu gestalten. Und darum geht es doch –nicht um ‚Wünsch dir was‘.“ Die Mutter von Katrin engagiert sich an der Spitze der Netzwerkgruppe Wohnen. Ihr Vortrag im Sozialausschuss hatte zu dem entscheidenden Entschluss geführt, konkrete Entwicklungen voranzutreiben. ...für die Region Unser Angebot für Januar zartes Rinder-Rumpsteak (ca. 2,0 kg/Stück) TK/frisch 13.90 /16.90 €/kg zarter Rinder-Braten (ca. 2,5/Stück), frisch 8.88 €/kg zarter Rinder-Tafelspitz (ca. 2,5 kg/Paket), frisch 7,99 €/kg Aus der Region... (Verkauf ab Werk, gültig vom 08.01. 01 bis einschl. 09.02.2018) Öffnungszeiten: Mo.-Fr.von 08:00 bis 15:30 Uhr Bestes schleswig-holsteinisches Rindfleisch aus eigener Schlachtung und Zerlegung. Dazu DER Preis - zartes Rinder- Hüftsteak/Braten (ca. 2,0 kg/Stück) TK/frisch 10.90 /13.90 €/kg zartes Rinder-Gulasch (ca. 2,0 kg/Paket) TK/frisch Regional muss nicht teuer sein! 7.77 /8.88 €/kg Rinder- Beinscheiben (2 Stck./Paket), frisch 4,99 €/kg zarte Rinder-Rouladen (6 Stück/Paket), frisch 8.88 €/kg zarte Beefsteak-Rouladen (6 Stück/Paket), frisch 9.99 €/kg Nur solange der Vorrat reicht! UnsereTiere stammen nur aus der Region, d. h. Entfernungsumkreis um Itzehoe maximal 100 km. Aufgrund dieser Nähe zu unseren Landwirten können wir tierschutzgerechte Transporte zu unserem Unternehmen garantieren. Mo.-Fr.durchgängig von 08:00 -15:30 Uhr geöffnet. Donnerstags und freitags sind wir zusätzlich in unserem Laden für Sie da! WIR LEGEN WERTAUF REGIONALITÄT!