Aufrufe
vor 8 Monaten

Prima Wochenende 05 2018

-Anzeige-

-Anzeige- Prima Wochenende -3.Februar 2018 -Seite 8 Wittorf 55 Jahre Kita Wittorf -jetzt feierten die Kleinen AWO WOHNpflege und Service gGmbH Haus an der Stör |Störwiesen 44 24539 Neumünster 04321/983-0 |olaf.wimbert@awo-sh.de www.awo-pflege-sh.de Dirk Dirk Sieling Sieling AUSBILDUNGSBETRIEB 4 Neubauten 4 An- und Umbaumaßnahmen 4 Dachstühle, Dachgauben 4 Dacheindeckungen 4 Fassaden, Altbausanierung 4 Innenausbau 4 Einbau von Velux Fenstern 4 Wärmedämmung Störstraße 6·24634 Padenstedt ·Telefon 04321/815 76 dirk@sieling-zimmerei.de ·www.sieling-zimmerei.de ·Handy 01 71 /5363640 Valeria Eichhorn von der VR-Bank in Wittorf überbrachte ein Geldgeschenk zum 55. Geburtstag. Angelika Dejewski vom Förderverein (links) und Carolin Hennings nahmen dankend an. Fotos: Szymura Neumünster (rjs) –„Das 50-jährige Jubiläum der Wittorfer Kita haben wir offiziell mit den Erwachsenen gefeiert –den 55. Geburtstag nun mit den Kindern“, erzählt Kita-Leiterin Carolin Hennings. Und zum Fest gab es reichlich Geschenke. So unterhielt ab den frühen Morgen Charly der Zauberclown (Dieter Will) die einzelnen Betreuungsgruppen und zauberte ihnen nicht nur mit viel Magie sondern auch mit einer Menge Slapstick ein Lächeln ins Gesicht. „Wir Da machten die Kita-Kinder große Augen: Nach der Spendenübergabe wurden kleine Geburtstagskuchen hereingerollt. Die Zeit für eine Fusion ist reif Dieter Will als Charly der Zauberclown unterhielt sein Publikum mit unterschiedlichen Zaubertricks. hatten auch am Morgen ein Kinderbuffet, bei dem sich jeder etwas nehmen konnte. Viele Kinder haben den Teller Inhalt sehr bunt gemixt. Von gesundem Obst und Gemüse war auch etwas zu Naschen dabei“, erzählt Hennings. Ein weiteres Geschenk gab für den Förderverein der integrativen Kita. So erhielt die zweite Vereinsvorsitzende Angelika Dejewski aus den Händen von Valeria Eichhorn, Leiterin der Wittorfer Filiale der VR Bank, einen Scheck über 500 Euro. An der Spendensumme beteiligte sich zur Hälfte das Wittorfer Mode-Center Nortex. „Das Geld werden wir unter anderem für Spielgeräte in unserer Außenanlage verwenden“, sagt Angelika Dejewski. Neumünster (pm) –In großer Runde trafen sich Neumünsteraner Klub-Repräsentanten, Trainer, ehemalige Sportler und Interessenten des Sports im Nortex-Modecenter zum traditionellen Fußball-Talk. Als Ehrengäste konnte Moderator Horst Budelmann neben zahlreichen Teilnehmern, den Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV), Hans-Ludwig Meyer und Gerd Freisler vom Kreisfußballverband Neumünster begrüßen. Neben der Integration von jungen Spielern, waren der Videobeweis, finanzielle Belastungen der Vereine aber auch Entwicklungsmöglichkeiten für den Fußballnachwuchs ein Thema. Als Brennpunkt entwickelte sich eine Diskussion zum VfR Neumünsteraner. Die Talk-Runde war sich einig: Die Zeit für eine Fusion im Neumünsteraner Fußball ist reif. Das sich nur 24 Stunden später das Blatt beim VfR Neumünster ins „Abseits“ wendet, machte dieses Thema besonders brisant. Nach 120 Minuten Fußball-Talk bekräftigten alle Teilnehmer den Spaß am Sport und speziell am Fußball. An der Talk-Runde nahmen teil: Hans-Ludwig Meyer (SHFV), Volker Bernaschek, Otto Bracker, Volkhard Feddern, Gerd Freisler, Ossi Hildebrandt, Erhard Klebenow, Peter Proesch, Horst Saggau, Rolf Schneider, Wolfgang Schröder, Hartmut Tempel (Co-Moderator), Achim Wilhelmsen und Horst Budelmann als Moderator. IhrAnsprechpartner in Wittorf fürGeschäftsanzeigen Nadja Andrees Tel. 04321 -490828 Fax 04321 -49089328 andrees@prima-wochenende.de Aus der Region Schatzkiste auch am Samstag geöffnet Neumünster (pm) –Die „Schatzkiste“ ist der Second-Hand-Laden vom Deutschen Kinderschutzbund Neumünster für alle Familien. Hier kann man gute gebrauchte Kinderkleidung zu sehr günstigen Preisen erwerben. Spielzeug, Bücher und Kindermöbel runden das Angebot ab. Seit 33 Jahren gibt es den Second-Hand-Verkauf des Deutschen Kinderschutzbundes Neumünster e.V., seit 2014 das gemütlich eingerichtete Ladengeschäft an der Kieler Straße 18. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter beraten hier die Kundschaft von montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Große Nachfrage Aufgrund der großen Nachfrage hat das Team der Schatzkiste jetzt beschlossen, die Öffnungszeiten zu erweitern. Ab dem 3. Februar ist die Schatzkiste zusätzlich an jedem ersten Samstag im Monat von 10 bis 14 Uhr geöffnet. „Wir hoffen, durch die Öffnungszeiten am Samstag auch berufstätige Eltern zu erreichen, denen ein Besuch der Schatzkiste in der Woche bisher nicht möglich ist“, sagt Dirk Wende, Koordinator der Schatzkiste. „Jede Familie ist herzlich willkommen bei uns zu stöbern und das eine oder andere Schnäppchen zu erstehen.“ Catweasel spielen in der Bahnhofsmission Neumünster (pm) –Die Band Catweasel spielt am Freitag, 23. Februar um 19 Uhr in den Räumen der Bahnhofsmission Neumünster und möchte mit einem Benefizkonzert begeistern. Die vier Musiker sind seit Jahren eine feste Größe in der Irish Folk-Szene. Nun spielen Niels Brammsen, Dieter Thöming, Jens Noeh und Waldemar Pömel für den guten Zweck erstmals im ungewohnten Ambiente des Bahnhofgebäudes. Dabei können 50 Zuschauer erleben, wie die Band alle Stilrichtungen des traditionellen Irish Folk darbietet. Dabei reicht die Songauswahl von „Whiskey in the Jar”, über „Leaving of Liverpool“, „The town Iloved so well“, bis hin zu „The Nightingale“. Die begehrten Plätze können direkt bei der Bahnhofsmission Neumünster unter 04321 / 45511 reserviert werden. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für die Bahnhofsmission gebeten. Foto: pm

-Anzeige - Prima Wochenende -3.Februar 2018 -Seite 9 Freisprechung der Elektro-Innung Junggesellen starten in ein zukunftsträchtiges Handwerk Die Elektro-Innung Neumünster gratuliert allen Junggesellen zur bestandenen Prüfung! Festliche Freisprechungsfeier der Elektro-Innung Neumünster Winter 2017/2018. „20 Prüflinge nahmen an der Gesellenprüfung teil und alle Prüflinge haben die Prüfung bestanden“, war von Michael Klee von der Klee Netztechnik GmbH im Rahmen der Freisprechungsfeier im Hotel Kühl zu erfahren. Foto: Klebenow Tel. 04321-43097 Tel. 04321-31640 Neumünster (kle)–20Junggesellen derElektroinnung- Neumünster waren nach erfolgreichem Abschlussihrer Lehrezur Freisprechung im Hotel Kühl eingeladen. Ebenso waren sechs Prüflinge der Sommerprüfung 2017 zum Empfang ihrer Gesellenbriefe geladen. Bisauf wenige Ausnahmenwaren die ehemaligen Auszubildenden anwesend, lauschtenimKreis ihrer Familienund Freunde den Reden des Obermeisters der Innung-Neumünster Stefan Schallert. „Die Marktbedingungen haben sich in denvergangenen Jahren verändert,doch alle Gesellen können sich aufGrund einer anspruchsvollen Ausbildung, den Aufgabendes Alltages stellen“, so der Tenor der Redner.Die Junggesellen können aus vielen guten Gründenmit Zuversicht auf ihreweitere berufliche Zukunft schauen.Durch den hohen Bedarf an Fachkräften stehen den Gesellen alle Wege offen. Eine Dankeschön ging auch an die Betriebefür die Bereitschaft, weiterhin jungen Menschendie Möglichkeit zu geben, einzukunftsträchtiges Handwerk zu erlernen. Im Gesamtergebnis konnte kein Auszubildender als Prüfungsbester geehrt werden. Folgende Junggesellen Winter 2017/18 erhielten ihre Gesellenbriefe: Timo Dennis Alffen (Schulz Elektro GmbH &Co.KG), Philip Didjoneit (WernerWolterGmbH),Marcel Grimm (ElektroPlambecke.K.), HannesIngwersen (Bernd IckertElektroanlagen), Daniel Kruse (DW Elektroanalgen Inh. Fred Woebs), Lukas BenediktLange (AWO Service GmbH), Ben KristofLienke (Werner Wolter GmbH),Tom Linke (ElektroKlee Netztechnik GmbH),Fynn Marsen (Schulz ElektroGmbH), Pascal Martens (ElektroWilken GbR,Inh. Lau),Hendrik Mohr (Otto Specht Elektro- GmbH), Christopher Petersen (WernerWolter GmbH), StefanPohnke(Dirk Treptau Elektroinstallateurmeister), Florian Rutsch (Udo Erdman Elektroinstallateurmeister), Daniel Schmitz (Firma Rüdiger Franz), Alexander Schwensen (Bernd Ickert, Elektroanlagen), Kenned Luca Sell (ElektroRix), Finn LukasStein (Schulz Elektro Gmbh), StephanWiese (Firma Rüdiger Franz), Bela- BenedictWildfang (Thomas Marggraf, Elektroinstallateurmeister). Gesellenprüfung Sommer 2017: Nikolai Fischer(Firma Rüdiger Franz), Lukas Klee (Werner Wolter GmbH), AndreMöller(FirmaRüdigerFranz), Tobias Patrick Sehburger (MarcStrüben Elektroinstallateurmeister), Daniel Thomas (Steffen &Ott GmbH), Dirk Walter Erich Zollondz (FirmaRüdiger Franz)Neumünster. Tel. 04321-52305 Neubau -Altbau -Sanierung zufairen Preisen komplett aus Meisterhand Tel. 04192-897370 Tel. 04321-63576 Tel. 04321-81245 Tel. 04321-5555940 Tel. 04321-23796 BERND ICKERT ELEKTROANLAGEN GmbH Tel. 04321-99090 elektroanlagen Fred Woebs -Elektromeister Tel. 04321-51485 INTELLIGENTES HANDWERK Tel. 04321-883838 Tel. 04873/90234 Elektro Wolter Tel. 04321-2520040 Tel. 04321-42014 Aus der Region Faschingsparty für Kinder Gesang voller Groove Bordesholm (pm) –Musik ist etwas Besonderes: Sie kann Menschen zusammenführen, Gemeinsamkeit stiften über Kontinente hinweg, Freude, Trauer und Lebenslust ausdrücken. Ganz besonders gilt das für die Gospelmusik, die voller Stimmung, Groove und Emotionen ist. Seit mehr als 20 Jahren singt der Gospelchor Holtenau mit großer Begeisterung südafrikanische und nordamerikanische Kirchenmusik. Bei den Konzerten wird nicht nur gesungen, sondern auch getrommelt, gerasselt, mitgeklatscht, getanzt und gejubelt. Der Chor hat mittlerweile ein großes Repertoire und viele Lieder direkt von seinem südafrikanischen Partnerchor, der Martin- Luther-Kantorei aus Lebowakgomo, mitgebracht. „Wir haben so viel Begeisterung für diese Art von Musik in uns, die wollen wir weitergeben“, erzählt Chorleiter Hauke Petersen. „Das reißt das Publikum mit; oft feiert, singt und tanzt die ganze Kirche mit!“ Die bekannten Hits, aber auch zahlreiche neue Lieder gibt es beim Konzert des Gospelchors Holtenau am Samstag, 3. Februar um 19 Uhr in der Christuskirche zu hören. Der Eintritt ist frei, es werden Spenden gesammelt. Neumünster (pm) –Das Projekthaus veranstaltet am 13. Februar eine Faschingsparty für Kinder in der kleinen Turnhalle der Johann- Hinrich-Fehrs-Schule in der Werderstraße. Das Kinder- und Jugendzentrum möchte alle Sechs- bis Zwölfjährigen von 15 Uhr bis 17 Uhr einladen, in bunten Kostümen und Turnschuhen Bewegungsspiele, Tänze und Kletterparcours zu erleben. Dazu gibt es einen Durstlöscher und einen gesunden Snack. Der Eintritt ist frei und die Faschingsparty kann ohne Anmeldung besucht werden. Foto: Gottschalk Jetzt bewerben für den bundesweiten Bandcontest Local Heroes! Neumünster (pm) –Esist der größte nicht-kommerzielle Nachwuchs-Bandwettbewerb Deutschlands: Local Heroes. Seit mehr als 25 Jahren bietet er jungen Bands die Chance auf den großen Durchbruch. Bands wie „Tokio Hotel“ und „Madsen“ wurden hier entdeckt und konnten eine erfolgreiche Musikkarriere starten. Ab sofort haben junge Talente aus Schleswig-Holstein die Möglichkeit sich für den Local Heroes Contest 2018 zu bewerben. Zugelassen sind Eigenproduktionen aller Musikrichtungen –von Rock über Punk und Metal Screaming Stereo haben 2017 den Landesentscheid S-H gewonnen und im Bundesfinale den dritten Platz erreicht. Foto: Sauerbrey bis zu Grunge und Pop –nur Cover sind nicht erlaubt. Das Durchschnittsalter der teilnehmenden Band darf 30 Jahre nicht überschreiten. Der Landesentscheid Schleswig-Holstein findet im Rahmen des Kulturfestivals Kunstflecken im September statt. Die Teilnehmer werden von einer Fachjury ausgewählt und bekommen die Chance vor dem Festivalpublikum in der Werkhalle aufzutreten. Gewählt von einer Live-Jury und dem Publikum darf der Gewinner des Landesentscheids zum Bundesfinale des Bandwettbewerbs reisen. Zudem gibt es attraktive Preise wie eine Studio-Aufnahme zu gewinnen. Der Bewerbungsschluss ist am Mittwoch, 28. Februar. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen und Bewerbung unter: www.local-heroes-sh.de und im Kulturbüro Neumünster, Kleinflecken 26, Neumünster, Telefon 04321 –942 3315