Aufrufe
vor 4 Monaten

AUSBILDUNGSPLÄTZE - FERTIG - LOS |Stade, Bremerhaven, Cuxhaven 2018

STEUERFACHANGESTELLTE/R

STEUERFACHANGESTELLTE/R WAS MACHT MAN IN DIESEM BERUF? WO ARBEITET MAN? 34 BERUFSBESCHREIBUNGEN Steuerfachangestellte unterstützen u.a. Steuerberater/innen bei der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Mandanten. Sie erteilen Auskünfte, stehen in Kontakt mit Finanzämtern oder Sozialversicherungsträgern, planen und überwachen Termine und stellen die Einhaltung von Fristen sicher. Sie stehen im engen Kontakt mit den Mandaten, verarbeiten deren Rechnungen, Belege und Kontoauszüge zu einer ordnungsgemäßen Buchführung, bearbeiten Steuererklärungen und überprüfen Steuerbescheide. Darüber hinaus führen sie Lohn und Gehaltsabrechnungen für Mandanten oder das eigene Unternehmen durch und wirken an der Erstellung von Jahresabschlüssen mit. Bei allen Tätigkeiten berücksichtigen sie stets die aktuelle Rechtslage und geltende Fristen. Außerdem erledigen sie allgemeine Büroarbeiten, führen die Korrespondenz ... Beschäftigungsbetriebe: Steuerfachangestellte finden Beschäftigung • in Kanzleien von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und vereidigten Buchprüfern • in Steuerberatungs -, Wirtschaftsprüfungs- und Buchprüfungsgesellschaften • bei Wirtschaftsunternehmen in den Bereichen Rechnungswesen, Buchführung oder Personalsachbearbeitung Arbeitsorte: Steuerfachangestellte arbeiten in erster Linie in Büros. Ausbildungsdauer: 3 Jahre AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF SEITE 40, 44, 46

TIEFBAUFACHARBEITER/IN WAS MACHT MAN IN DIESEM BERUF? WO ARBEITET MAN? Tiefbaufacharbeiter/innen führen je nach Ausbildungsschwerpunkt Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbauarbeiten aus. Sie stellen Baugruben, Gräben sowie Verkehrswege und Verkehrsflächen her, bauen Ver- und Entsorgungssysteme ein und wirken bei Brunnenbohrungen und im Tunnelbau mit. Dabei können sie im Neubau oder in der Sanierung tätig sein. Im Schwerpunkt Straßenbauarbeiten legen sie z.B. Böschungen und Randbefestigungen an, pflastern Gehwege und asphaltieren Straßen. Im Schwerpunkt Rohrleitungsbauarbeiten verlegen sie Rohre für Gas- und Wasserleitungen und stellen Kabelschächte her. Tiefbaufacharbeiter/ innen mit dem Schwerpunkt Kanalbauarbeiten verlegen Betonrohre und bauen Einstiegsschächte. Im Schwerpunkt Brunnenbau- und Spezialtiefbauarbeiten bedient man Bohrgeräte und installiert ... Beschäftigungsbetriebe: Tiefbaufacharbeiter/innen finden Beschäftigung • in Betrieben des Tiefbaugewerbes • in Betrieben der Wasserversorgung und Abwasserwirtschaft • in Unternehmen des Straßen- und Schienenverkehrs • bei kommunalen Bauämtern Arbeitsorte: Tiefbaufacharbeiter/innen arbeiten in erster Linie im Freien auf Baustellen. Ausbildungsdauer: 2 Jahre 35 BERUFSBESCHREIBUNGEN AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF SEITE 40, 47