Aufrufe
vor 2 Wochen

AUSBILDUNGSPLÄTZE - FERTIG - LOS |Stade, Bremerhaven, Cuxhaven 2018

Max Mustermann

Max Mustermann Musterstr. 01 12345 Musterstadt Max Mustermann, Musterstr. 01, 12345 Musterstadt Beispielfirma GmbH Herr/Frau Ansprechpartner Beispielstraße 1 PLZ Beispielstadt Telefon 01234 56789 E-Mail m.mustermann@gmx.de Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Elektroniker für Betriebstechnik Sehr geehrte(r) Herr/Frau Ansprechpartner, Musterstadt, 15. 10.2017 in dem Ausbildungshandbuch „Ausbildungsplätze, Fertig, Los“ habe ich interessiert Ihre Stellenanzeige gelesen. Auf Ihrer Internetseite habe ich mich anschließend über Ihren Betrieb und Ihr Ausbildungskonzept informiert. Dies hat mich überzeugt, mich bei Ihnen zu bewerben. Ich besuche zurzeit die Hauptschule X in Musterstadt, die ich im Juli nächsten Jahres mit der Mittleren Reife abschließen werde. Während eines vierwöchigen Betriebspraktikums im Juni 2014 bei der Firma XY habe ich einen ersten Einblick in die Arbeit von Elektronikern für Betriebstechnik gewonnen. Zu meinem Aufgabenbereich gehörte die Wartung von Anlagen, die Konfigurierung von Systemen sowie die Organisation der Montage. Nach diesem Praktikum stand mein Entschluss für eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik fest, so dass ich mich im Berufsinformationszentrum ausführlicher über diesen Beruf informiert habe. Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders. Mit freundlichen Grüßen Max Mustermann

ANSCHREIBEN Aus deinem Anschreiben sollte hervorgehen, warum du der/die Richtige für den Ausbildungsplatz bist. Du hast genau eine Seite zur Verfügung, auf der du erklärst, was du willst, was du kannst und wer du bist. Folgende Fragen sollten innerhalb deines Anschreibens beantwortet werden. WARUM HAST DU DICH FÜR DIESE AUSBILDUNG ENTSCHIEDEN? Informiere dich im Vorfeld über den Ausbildungsberuf. Infos erhälst du in diesem Handbuch, auf www.ausbildung123.de oder auf berufenet.arbeitsagentur.de. Dort findest du Ausbildungsberufe und die entsprechenden Beschreibungen. • Was wird an Fähigkeiten und Kenntnissen vorausgesetzt? • Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden? • Was findest du an diesem Beruf so interessant? WARUM BEWIRBST DU DICH FÜR DIESES UNTERNEHMEN? Informiere dich über das Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Infos erhälst du auf der Unternehmens-Internetseite, bei Bekannten oder vielleicht kennst du ja sogar Mitarbeiter aus dem Unternehmen. Du solltest mindestens folgende Fragen über das Unternehmen beantworten können: • Was wird in dem Unternehmen hergestellt? Wie viele Mitarbeiter gibt es in dem Unternehmen? Seit wann gibt es das Unternehmen? • Warum möchtest du dich gerade bei diesem Unternehmen bewerben? WARUM BIST DU FÜR DIESE AUSBILDUNG DER/DIE RICHTIGE? Welche deiner Fähigkeiten und Kenntnisse lassen sich mit diesem Ausbildungsplatz verbinden? (z.B. Lieblingsfächer, Hobbys, Interessen, Betriebspraktika, Ferienjob, Ehrenamt, Schulnoten) Rücke deine Stärken in den Vordergrund. Suche für all deine Fähigkeiten und Kenntnisse Beispiele, die diese belegen. Erwähne z.B. ruhig deine Leistungen im Fußballverein, der im letzten Jahr mit dir aufgestiegen ist. Oder dass du aufgrund deines Kochkurses in deiner Freizeit für deine Eltern kochst. 53 BEWERBUNGSTIPPS TIPPS ZUM ERSTELLEN DES ANSCHREIBENS • Erstelle vorab einen Entwurf deines Anschreibens und sammle die Inhalte in Form von Stichpunkten. • Fasse dich kurz: Das Anschreiben darf nur eine DIN-A4-Seite lang sein. • Formuliere selbstbewusst: „Ich kann ...“, „Ich will ...“ • Vermeide Fehler: Rechtschreib- und Tippfehler machen immer einen schlechten Eindruck.