Aufrufe
vor 2 Wochen

AUSBILDUNGSPLÄTZE - FERTIG - LOS |Stade, Bremerhaven, Cuxhaven 2018

ONLINEBEWERBUNG 58

ONLINEBEWERBUNG 58 BEWERBUNGSTIPPS In der heutigen digitalen Zeit wünschen sich viele Unternehmen eine Online-Bewerbung. Gründe hierfür sind neben der Umweltfreundlichkeit auch das einfachere Handling der Bewerbungen. Es gibt sogar Unternehmen, die nur noch Online-Bewerbungen akzeptieren. Daher solltest du im Vorfeld genau recherchieren, über welchen Weg du dich bestenfalls bei deinem Wunschunternehmen auf einen Ausbildungsplatz bewirbst. Bei der Online-Bewerbung ist zudem noch zu unterscheiden, ob es sich um ein Online-Formular handelt, welches auf der Internetseite des Unternehmens zu finden ist, oder ob das Unternehmen eine E-Mail-Bewerbung wünscht. E-MAIL-BEWERBUNG Die E-Mail-Bewerbung entspricht erst einmal einer klassischen Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und eingescannten Zeugnissen. Der Unterschied besteht darin, dass diese Bewerbung als PDF-Anhang per E-Mail versendet wird und eben nicht per Post. Hinzu kommt ein kurzes Anschreiben innerhalb der E-Mail. „Sehr geehrte(r) [Ansprechpartner(in)], im Anhang dieser E-Mail finden Sie meine Bewerbungsunterlagen für den Ausbildungsplatz [XYZ]. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und freue mich über die Möglichkeit eines persönlichen Gesprächs. Mit freundlichen Grüßen [Vorname Nachname]“

ONLINE-FORMULAR Alternativ zur E-Mail-Bewerbung bieten einige Unternehmen die Möglichkeit, sich über ein Online-Formular zu bewerben. Dieses findest du in der Regel auf deren Unternehmens-Internetseite. Hier können der Reihe nach entsprechende Formularfelder ausgefüllt werden. Oftmals besteht die Möglichkeit Dateien anzuhängen, wie z.B. das Anschreiben, der Lebenslauf, die eingescannten Zeugnisse oder die gesamte Bewerbung als PDF. Online-Bewerbungsformulare sparen Geld und Zeit. Dennoch solltest du dir ausreichend Zeit für das Ausfüllen nehmen. Studiere zuerst einmal das Formular und lege dir alle nötigen Dokumente zurecht. Bei einigen Online-Formularen wird man nach einer bestimmten Zeit „herausgeworfen“ und sämtliche Eingaben gehen verloren. Dann muss man wieder ganz von vorn beginnen. Daher macht es Sinn, Texte für Freitextfelder schon einmal in einem Textprogramm vorzuschreiben. Hier kannst du dann auch ein Rechtschreibprogramm aktivieren und Flüchtigkeitsfehler vermeiden. Beachte, dass diese Freitextfelder oftmals nur eine begrenzte Zeichenanzahl erlauben und dein Text somit abgeschnitten werden kann. In dem Fall musst du deinen Text umformulieren und entsprechend kürzen. Fülle immer alle Felder aus, denn unvollständige Angaben können schnell dazu führen, aussortiert zu werden. Für individuelle Angaben gibt es meist wenig Spielraum, daher solltest du die Freitextfelder dafür nutzen. 59 DARAUF SOLLTEST DU VORM ABSENDEN ACHTEN • Damit die E-Mail-Bewerbung an der richtigen Stelle ankommt, vermeide eine Sammeladresse wie info@... oder kontakt@ ... und recherchier eine persönliche E-Mail-Adresse des Ansprechpartners. • Lege dir eine seriöse E-Mail-Adresse an, die deinen Namen enthält z.B.: vorname.nachname@... BEWERBUNGSTIPPS • Erwähne in der Betreffzeile den Ausbildungsberuf, auf den du dich bewerben möchtest. • Benenne dein PDF mit deinem Namen und dem Ausbildungsberuf, z.B.: Bewerbung_Ausbildungsberuf_Vorname_Nachname.pdf • Achte auf die Dateigröße des PDFs. Oftmals gibt es Größenbeschränkungen von 2 - 5 MB.