Aufrufe
vor 4 Monaten

Das Freebie

lieber, ist ein riesen

lieber, ist ein riesen großes Geschenk und es fühlt sich richtig gut an. Es schenkt dir Klarheit. Davor ist jegliche Suche größtenteils sinnlos. Du glaubst vielleicht, dass du dich schon gut kennst und du weißt was du brauchst. Die Wahrheit ist aber, dass dem sehr wahrscheinlich nicht so ist. Sonst wärst du nicht hier und würdest nicht im Dunkeln tappen. Und das ist ja auch nicht schlimm und es geht fast allen Menschen so. Schließlich zeigt und ja keiner, wie wir uns und unsere eigenen, tief verborgenen, aber doch vorhandenen Bedürfnisse kennenlernen. Kein Lehrer, kein Dozent, kein Coach und kein Elternteil. Also, machen wir uns daran. Wir fangen hier jetzt maximal grundlegend an (und glaube mir, das ist super duper wichtig! Um deinen Lebenskompass zu kalibrieren, ist es wichtig, dass du verstehst, welche Sicht du auf die ARBEIT hast, und welche Sicht du auf das LEBEN generell hast. Das ist keine theoretische Schikane oder unnötiges esoterisches Geplänkel, sondern ein wirklich essentieller Prozess, der hoffentlich einen dicken AHA-Moment für dich zur Folge hat. Das ist die Grundlage jeder Selbstentdeckung, und deswegen fangen wir genau damit an!

Reflektion deiner Sicht auf die Arbeit - 250 Wörter, 30 min Nimm dir für folgende Reflektion etwas Zeit. Wichtig: Bitte, bitte mach die Übung nicht im Kopf. Es ist entscheidend, dass du schreibst. Entweder auf ein Stück Papier, oder aber hier in diesem interaktiven pdf. Diese Sicht ist eine relativ neue Sicht für die meisten Menschen, mit der sie sich zuvor noch nie beschäftigt haben. Viele bleiben bei dieser Aufgabe stecken, weil sie nur eine Liste an Dingen machen, was sie von ihrer Arbeit haben wollen, oder was sie von einem Job haben wollen (das hier ist allerdings keine Job-Beschreibung). Hier geht es nicht darum, was für eine Arbeit du machst, sondern eher darum, WARUM du arbeitest. Es ist eher deine persönliche Definition und dein Verständnis davon, was Arbeit eigentlich ist. Darüber hinaus geht es hier nicht nur um das, was du tust um Geld zu verdienen. Arbeit ist das, was du über einen Großteil deines Tages über viele Jahre hinweg einfach tust. Egal ob es deinen Lebensunterhalt finanziert oder nicht. Hier ein paar Fragen, die dir ein besseres Verständnis geben und dir helfen, deine Sicht auf die Arbeit zu reflektieren und zu erkunden. Nach dem Schreib-Feld findest du meine persönliche Antwort als Inspiration und zum besseren Verständnis, worum es geht. - Was ist gute Arbeit? - Was bedeutet Arbeit für dich? - Wozu ist sie gut? Warum überhaupt arbeiten?

Wirtschaft ohne Wachstum?! Notwendigkeit und Ansätze ... - FreiDok
Katholisches Wort in die Zeit 44. Jahr Februar 2013 - Der Fels
«Das Dringende ist selten wichtig» - Seiwert Institut GmbH
PDF 1,45 MB - Evangelische Kirche in Deutschland
PDF-Datei (513 KB) - Ambulanter Hospiz- und Palliativ ...
Herausgerufen GK 17.qxd - KjG Rules
ERFOLGSMODELL BERUFUNG Wie jungen Menschen eine ...
leitantrag-ao-parteitag-16-07-576944067959a
Die braune Frau
Festband Wilhelm Angeli zum 90. Geburtstag - Naturhistorisches ...
Kostenlos als pdf downloaden - LEBENSREISE.INFO
Dezember 2012 - Stiftung Märtplatz
Fünf Jahre Christophorus-Haus - Christophorus Hospiz Verein e.V.
ebook_5t250k
Broschüre - Krebs trifft auch die Nächsten - Krebsliga Schweiz
und Planungshilfe | PDF - Evangelische Kirche in Deutschland
Untitled - R. G. Fischer Verlag
9 Tipps, um DEN RICHTIGEN zu finden