SchlossMagazin Bayerisch-Schwaben Februar 2018

schlossmagazin

Bayerisch-schwaben

Nr. 02 / 2018 I Februar I Bayerisch-schwaben I Preis: unbezahlbar

www.schlossmagazin.com

Titelthema Michael Fitz

Zu Titelthema

Gast beim

Titelthema

Donauwörther

Kultur Frühling

WeiSS und lecker

Kochen mit Joghurt & Co.

Leger und farbenfroh

Modetrends Frühjahr-Sommer

Raumwirkung und Erlebnisfaktor

Special Tagungs- und Seminarlocations


Für mehr faszinierende Erfahrungen.

Der neue Cayenne Turbo.

5 Türen, offen für jedes Abenteuer. Die neuen Cayenne Modelle bringen Mannschaftsgeist

in die Sportwagenwelt. Effizienz auf die Straße. Und digitale Performance in Ihr Cockpit.

Gern zeigen wir Ihnen persönlich, wie viele große Momente im Alltag stecken. Bei uns im

Porsche Zentrum Augsburg. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Porsche Zentrum Augsburg

Sportwagenzentrum

Seitz + Kummer GmbH

Porschestraße 5

86368 Gersthofen

Tel. 0821 45544-900

www.porsche-augsburg.de

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km): innerorts 16,4–16,2 · außerorts 9,5–9,3 · kombiniert 11,9–11,7; CO 2

-Emissionen kombiniert 272–267 g/km


| editorial | 3

Hurra, es geht aufwärts!

Haben Sie sie auch schon entdeckt, die Schneeglöckchen,

die bereits in unseren Gärten läuten? Sie gehören

zu den ersten Vorboten des Frühlings. Und schnuppern

Sie mal: Riecht die Luft an einem sonnigen Tag nicht

schon einen Hauch anders, weicher, als noch vor kurzer

Zeit? Wie soll man das Gefühl in Worte fassen? Egal,

einfach tief durchatmen und genießen. Jetzt werden

allerdings ein paar von uns protestieren: die pollengeplagten

Allergiker. Leider gehört das ebenfalls zum Frühlingserwachen – die Frühblüher

unter den Pflanzen, z. B. Erle, Haselnuss und Birke, sind bereits aktiv und belasten

die Luft. Aber auch gegen dieses Ungemach ist ein Kraut gewachsen. Das

SchlossMagazin hat für Pollenallergiker nützliche Tipps zur Vermeidung und Behandlung

ihrer Probleme parat.

Manchmal hilft es, dem Verursacher aus dem Weg zu gehen. Eine Reise in andere

Klimazonen kann auch in dieser Hinsicht Wunder wirken. Ein neuer luxuriöser Trend

macht derzeit Furore: die sog. Kreuzflüge. Man muss sie sich nur leisten (oder

gönnen) können. Was es mit dieser Art des Urlaubmachens auf sich hat, lesen Sie

in unserer Rubrik Reisen.

Nichts vom Reisen an sich hält eine Spezies, die mit ihrer Farbenpracht beeindruckt:

die Diskusfische. Die mögen es gesellig, aber ruhig. Sie sind so dekorativ, dass man

durch sie zum Aquarienfreund werden möchte, wenn man es nicht schon ist. Wunderbare

Entschleuniger in unserer hektischen Zeit! Noch eine andere Art von Fisch

kann für unser Wohlbefinden sorgen: der Garra Rufa oder Doktorfisch. Man begegnet

ihm in sog. Fish Spas. Schon davon gehört? Hier liegen die Fische nicht lecker

zubereitet auf dem Teller, sondern „arbeiten“ direkt am Menschen. Wir verraten Ihnen,

worum es dabei geht.

Unser Special dreht sich diesmal um das Thema Tagungen und Seminare. Die meisten

von uns haben schon einmal an einer Fortbildung oder an einem Seminar teilgenommen

– sei es aus beruflichen Gründen oder aus privaten. Was vielen nicht bewusst

ist: Die Räumlichkeiten haben einen großen Einfluss auf den Erfolg der

Veranstaltung. Und auch der Erlebnisfaktor spielt eine wichtige Rolle. Warum das so

ist, können Sie in dieser Ausgabe des Schlossmagazins nachlesen.

Aufbruchsstimmung herrscht jetzt auch in Sachen Mode. Die neuen Teile bringen

frischen Wind in unsere Kleiderschränke. Wohin dieser im Frühjahr und Sommer

weht, verraten wir Ihnen gerne. Lassen sie sich von unseren Modeseiten inspirieren!

Übrigens: In dieser Ausgabe starten wir mit einer neuen Serie. Wir stellen Ihnen

berühmte Gebrauchsdesigner und ihre Werke vor – Kunst, die sich nützlich macht.

Viel Vergnügen bei der Lektüre wünscht Ihnen

Hannelore Eberhardt-Arntzen

Chefredakteurin


4 | inhaltsverzeichnis

Inhalt

Besuchen Sie das SchlossMagazin

auch auf der Website

www.schlossmagazin.com

Titelfoto Agentur Reisinger

22 26

33

region aktuell

24 Der weiße Alleskönner

Die Geschichte des Joghurts

44 Heuschnupfen

Frustzeit Frühling – muss nicht sein

5 Das Neueste

aus Bayerisch-Schwaben

Interessantes in Kürze

10 Weitersagen

Ausgewählte Veranstaltungstermine

12 LEW Innovationspreise

für intelligente Energie

Die Preisträger 2017

13 Tage der Liebe im Februar

Marriage Week 2018

14 Reiner Wein, eingeschenkt

mit Gitarre und Stimme!

Die Schrobenhausener Kurt Schwarzbauer

und Peter Maklar

18 Titelthema

Donauwörther Kultur Frühling 2018

Das Programm

menschen – orte – leidenschaften

20 Bild des Monats

Spiegelungen

22 Leckereien zum Valentinstag

Süße Überraschungen + Rezepte

26 Leger bleibt es. Farbenfroh wird es.

Die Modetrends Frühjahr-Sommer

30 Happy Feet – auch im Winter

Schöne Füße in der kalten Jahreszeit

32 Knabber, knabber

Fußpflege mit dem Doktorfisch

33 Special: Kongressund

Seminarlocations

Der Raum als Trainer

37 Der Erlebnisfaktor

Wann ein Seminar gut ankommt

40 Reisen im fliegenden

Wohnzimmer

Luxus-Trend: Kreuzflüge

40

46 Nur kein Stress

Diskusfische lieben

ein ruhiges Gruppenleben

48 Kordel-Schnecken

Stoff-Recycling, kinderleicht

49 Philippe Starck

Neue Serie: Das Who is Who

des Gebrauchsdesigns, Teil 1

promotions

16 Agiler Alleskönner

Porsche Cayenne SUV S

vom Porsche Zentrum Augsburg

35 Tagen in perfektem Ambiente

Kongress am Park, Augsburg

37 Anders, Außergewöhnlich – Gut!

Patchworkhotel Alpenhof, Augsburg

39 Die andere Location

Pfarrhof Unterbrunn

42 Erfolgreicher Neustart

zum 40-jährigen

Anwaltsjubiläum

prof englert + partner Rechtsanwälte


| aktuell | 5

Region aktuell

das neueste aus Bayerisch-Schwaben

am 14. februar

Egoismus versus Solidarität

Brechtfestival 2018

Vom 23. Februar bis zum 4. März

stehen beim Brechtfestival hochkarätige

Theatergastspiele, Theaterpremieren,

Konzerte, Lesungen,

Literaturveranstaltungen, Podiumsdiskussionen

und Workshops für

Erwachsene und junges Publikum

auf dem Programm. Das Festival wird

2018 veranstaltet unter dem Motto

„Egoismus versus Solidarität“, flankiert von dem Zitat „Ich glaub nicht, was ich denk“. Das

Programm möchte lustvoll und experimentell „die Gegenwart mit Brecht und Brechts

Werk mit der Gegenwart konfrontieren“, so Festivalleiter Patrick Wengenroth.

Zur Festival-Eröffnung am 23. Februar zeigt das Theater Augsburg die Premiere von

„Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer“ in der Regie von Christian von Treskow

im martini-Park. Das Theater Bremen gastiert dort am 25. Februar mit „Der gute

Mensch von Sezuan“ (Regie: Alize Zandwijk). Das mehrfach ausgezeichnete Berliner

Maxim Gorki Theater ist erstmals beim Brechtfestival dabei und mit zwei Stücken

vertreten: mit „Dickicht“ in der Regie von Sebastian Baumgarten (brechtbühne, 3.

März) und der Produktion „Winterreise“ von Yael Ronen und dem Exil Ensemble

(martini-Park, 4. März).

Zahlreiche Literaturformate begleiten das Festival, darunter eine Schreibwerkstatt

für Jugendliche mit dem Dramatiker Bonn Park. Ein neues literarisches Podium skizziert

und diskutiert Thesen zu Egoismus und Solidarität heute. Beim diesjährigen

Werkstatttag geht es um Revolution(en) und Konterrevolution(en) – ihre Bedeutung

im Jahre 1918, 1968 sowie heute. Am 24. Februar präsentiert die Lange Brechtnacht

als musikalische Echokammer des Festivals 50 Künstler*innen an 10 Spielorten

im Augsburger Stadtgebiet. Aus der Augsburger freien Szene gibt es weitere

Beiträge zum Festival. Das Grandhotel Cosmopolis bespielt am 2. März das eigene

Haus. „Der kalte Hauch des Geldes“ von Alexander Eisenach feiert am 23. Februar im

Sensemble Theater Premiere. Das theter-Ensemble zeigt die Stückentwicklung

„Fatzernation“ (Premiere 28. Februar).

Informationen, Programmzeitung und Tickets www.brechtfestival.de

Im Bild Szenenfoto aus „Dickicht“ · foto Ute Langkafel

Fürstenfelder Ostermarkt

In der Fürstenfeld-Tenne präsentieren vom 9. bis 11.

März 50 ausgewählte Aussteller auf zwei Etagen Osterdekorationen

und Ostereier sowie Kunsthandwerk,

Schmuck, Holzarbeiten, Blumen, Bücher, Kerzen, Musik

und vieles mehr. Eintritt 3.- Euro

Informationen www.fuerstenfeld.de

EINKAUFSERLEBNIS AUF ÜBER 800 m 2

Josef-Eigner-Straße 1· 86682 Genderkingen/Rain

Tel: 09090 9679-0 · www.lechtaler.de


WEGen dir ist der WEG WEG.

welcher WEG ist der WEG?

von WEGen alles ist WEG.

seines WEGgangs WEGen.

die WEGwerfgesellschaft

WEGwerfen, oder den ausWEG

finden. wer WEG ist, ist WEG.

WEGschauen ist auch kein WEG.

kein WE G führt von dir WEG.

durchWEG in beWEGung sein.

du beWEGst dich nicht WEG.

6 | aktuell | das neueste aus bayerisch-schwaben

weg ist weg

vier malerische, zeichnerische, fotografische und

andere p erspektiven des wandels von l eben, liebe,

frieden, poesie und freiheit ... auch vor unserer tür

17.02. — 25.03. 2018

christian dolleschel

kathrin knöpfle

karl meyer

martina vodermayer

Gitarrenworkshop

Anfang März

Ein intensives Probewochenende

im Bliensbacher Schullandheim steht

dem Wertinger Gitarrenensemble

vom 3. bis 4. März bevor. Der Leiter

des Wertinger Gitarrenfestivals, Johannes

Tonio Kreusch, will die Kursteilnehmer

fit machen für die Teilnahme am 7. Internationalen Gitarrenfestival

(5. bis 7. Oktober). Dazu probt das Ensemble vorab

ausgewählte Stücke von Jürg Kindle. Der bekannte Schweizer Komponist

und Gitarrist ist im Herbst zu Gast in Wertingen. Unter dem

Titel „Guitars around the World Zyklus“ werden bearbeitete Werke

und Kompositionen von ihm einstudiert und aufgeführt. Dabei will

er die Teilnehmer auf eine Reise quer durch die Melodien der Welt

von Europa über Argentinien, Brasilien, Nordamerika bis hin zu den

australischen Aborigines mitnehmen. Das Alter der Teilnehmer und

Teilnehmerinnen beim Workshop spielt keine Rolle. Er richtet sich

an Gitarrenliebhaber, die mindestens drei Jahre Spielpraxis vorweisen

können. Anmeldeschluss ist der 10. Februar.

Informationen

www.gitarrenfestivalwertingen.de

http://www.wertingen.de/tourismus-kultur/gitarrenfestival.html

im bild Johannes Tonio Kreusch mit Schülern

vernissage

fr. 16.02.2018

19 00 uhr

musik: martyn schmidt

weitere termine:

t agespresse /

kulturhaus abraxas / ballettsaal / sommestr. 30 / 86156 augsburg

geöffnet Mo – fr / 8 30 – 12 30 uhr, Mo – Do / 13 30 – 16 30 uhr

unD zu D en veranstaltungen

i M abraxas theater / eintritt frei

abraxas.augsburg.de

Kühbacher RED

Von der Brauerei Kühbach gibt es ab sofort ein neues Bier und zwar

ein rotes! Der extreme Doppelbock RED mit 8,5 % Vol. Alkohol und

19 ° Stammwürze überrascht mit einer enormen Geschmacksfülle

und einer intensiven Mischung aus karamellartiger Malzsüße und

feinem Hopfenaroma. Ein außergewöhnliches Erlebnis für Feinschmecker!

Für das Bier wurde auch ein eigenes attraktives Glas

kreiert, das die Süffigkeit unterstreicht. Die 0,33 Liter Flaschen sind

im regionalen Handel in 20er Gebinden erhältlich. Sie werden aber

auch in der Gastronomie und über den Heimservice angeboten. Wie

bei allen Kühbacher Bieren wird hier nicht nur beim Einkauf der Rohstoffe,

sondern auch beim Vertrieb ein klares Regionalkonzept verfolgt:

Geliefert wird in einem Umkreis von ca. 40 km um die Brauerei,

mit Ausnahme des Vertriebs nach Italien, in die alte Heimat der

Brauer-Familie Beck-Peccoz.

Informationen www.brauereikuehbach.de · Foto SchlossMagazin

Weg ist weg

Wehmut über das Unwiederbringliche,

oder Mut, neue Pfade

einzuschlagen, oder am Ende

beides? Vier Augsburger Künstler

gehen dem Fortkommen auf den

Grund, malerisch, zeichnerisch,

fotografisch sowie auf weiteren

Wegen: Christian Dolleschel,

Kathrin Knöpfle, Karl Meyer und

Martina Vodermayer. Zur Vernissage

am Freitag, den 16. Februar ab 19:00 Uhr tritt der „Hausherr“

Gerald Fiebig persönlich als Laudator auf. Die musikalische Unterstreichung

liefert der Augsburger Song-Poet und Elektroniker

Martyn Schmidt. Weitere Veranstaltungen, u. a. zur Finissage am

25. März, sind in Planung. Eintritt frei

Kulturhaus abraxas · Ballettsaal · Sommestr. 30 · 86156 Augsburg

Informationen www.abraxas.de

https://www.facebook.com/events/1827955250829667/

im bild Christian Dolleschel, „Georg III.“, Mischtechnik (Ausschnitt)


| aktuell | 7

Regio A³ im jahr 2018

Mit dem 7. Augsburger Technologietransfer-Kongress am 20. März in

der Handwerkskammer Schwaben und dem 5. A³-Immobilienkongress

am 2. Mai im Steigenberger Drei Mohren werden die etablierten Großveranstaltungen

der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH auch 2018

fortgesetzt. Über das gesamte Jahr verteilt finden mindestens sechs

A³-Wirtschaftsdialoge gemeinsam mit regionalen Partnern bzw.

Netzwerken oft direkt in Unternehmen statt. Zum Jahreswechsel hat

die Regio zwei ihrer Online-Angebote neu gestaltet: Der A³ Wirtschaftskalender

ist mit einer neuen Version online erreichbar unter

www.wirtschaftskalender-A3.de. Hier findet sich ein Überblick über

wirtschaftsrelevante Veranstaltungen aus der Region. Neu mit den

ersten Seiten am Start ist auch die neue Technologietransfer-Website

unter www.tea-transfer.de, die bis zum Technologietransfer-

Kongress weiter ausgebaut wird. Als weiteres Websiteprojekt wird

neben dem Ressourceneffizienzatlas und dem jetzt neuen Transferatlas

ein Informationsangebot rund um nachhaltiges Wirtschaften,

der Nachhaltigkeitsatlas, präsentiert. Gerade frisch erschienen ist die

inzwischen 6. aktualisierte Auflage des „Wegweisers für Unternehmen

im Wirtschaftsraum Augsburg“. Neu im Angebot ist auch die

Standortbroschüre zum Wirtschaftsraum Augsburg, die als Werbematerial

insbesondere im Bereich der Firmenansiedlung eingesetzt

wird, sowie zu Jahresbeginn das Ahochdrei Magazin Immobilien. Drei

weitere Magazinausgaben zu den Themenschwerpunkten Fachkräfte,

Wirtschaft und wiederum Immobilien werden 2018 folgen.

Informationen www.region-A3.com

22. Februar bis 30. April 2018

12. Donauwörther

Kultur Frühling

8 Veranstaltungen

aus den Bereichen Literatur,

Musik, Kabarett & Klassik

Keller Steff BIG Band

donauwörth

Michael Fitz

Maja und Sergej Zirkunow

Foto: Sonja Herpich

Foto: Stefan Sisulak

Michael Fitz

www.donauwoerth.de

Foto: © Agentur Reisinger

Ballett? Rock it!

Statt klassischer Ballettmusik erklingen ab dem 10. Februar auf der

brechtbühne E-Gitarrensounds und psychedelische Songs wie „Oh

Lord, won’t you buy me a Mercedes Benz?“ Nachdem das Ballett-

Ensemble sein Können in 17 ausverkauften Vorstellungen von

„Schwanensee“ unter Beweis stellte, zeigt Ballettdirektor Ricardo

Fernando mit „Ballett? Rock it!“ einen dreiteiligen zeitgenössischen

Ballettabend in der brechtbühne – und eine Hommage an die Rockmusik.

Sämtliche Vorstellungen von „Ballett? Rock it!“ sind bereits

ausverkauft. Nur für die Zusatzvorstellung am 17. März sind noch

Restkarten erhältlich. Eine zweite Chance, den Ballettabend in der

Region zu genießen, gibt es aber am Dienstag, den 20. März im Veranstaltungsforum

Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck.

Informationen www.theater-augsburg.de · www.fuerstenfeld.de

Foto Theater Hagen


8 | aktuell | das neueste aus bayerisch-schwaben

The World Famous

Glenn Miller Orchestra

Mit seinem neuen Programm „Jukebox

Saturday Night“ ist das Glenn

Miller Orchestra unter Leitung von

Wil Salden auf großer Europatour

und präsentiert am 16. März um

20:00 Uhr in der Kongresshalle Augsburg eine grandiose Show im

Sweet und Swing Sound der 30er und 40er Jahre, die die Menschen

aller Altersstufen rund um den Globus begeistert.

Informationen www.kongress-augsburg.de · www.glenn-miller.de

Foto Presse

Ostermarkt in Aichach

Eier in Aquarelltechnik, bestickt, mit edler Seide oder antiker Spitze,

aus Perlmutt, Bernstein oder Holz – beim alljährlichen Ostereiermarkt

am 3. und 4. März kommen nicht nur Sammler von Ostereiern

ins Schwärmen! Vier Wochen vor Ostern können im Sisi-Schloss in

Aichach-Unterwittelsbach wieder die kleinen Kunstwerke rund

ums Osterei bewundert werden. Im romantischen Schlossambiente

präsentieren über 40 Aussteller ihre kunstvoll gestalteten Ostereier.

Daneben gibt es aber auch Heuhasen und Blumenengel, Klosterarbeiten,

Seifen, Kräuterkissen und vieles mehr zu sehen und

natürlich auch zu kaufen. Auch erste Frühlingsblumen werden zum

Öffnungszeiten Ostermarkt im Sisi-Schloss

Kauf angeboten. Vor Ort lassen sich

einige Künstler über die Schulter blicken

und demonstrieren ihr Handwerk.

Natürlich ist für das leibliche

Wohl der Besucher gesorgt. Am

Sonntag unterhält Drehorgelspieler

Jürgen Laufer die Gäste und eine

Gruppe der Städtischen Musikschule

Aichach gibt ein kleines Konzert.

Samstag, 3. März, 11:00 – 18:00 Uhr · Sonntag, 4. März, 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt 1,50 Euro

Informationen www.aichach.de · Foto Erich Echter

„Dezemberfrosch“ für

„Roxy und ihr Wunderteam“

Seit Beginn 2016 zeichnet die BR-

KLASSIK-Jury des Operetten-Boulevards

herausragende Produktionen

des Genres monatlich aus und nominiert

sie damit auch für den „Frosch

des Jahres“. Mit Paul Abrahams Fußball-Operette

„Roxy und ihr Wunderteam“

holte das Theater Augsburg

jetzt den „Dezember-Frosch“. Die Jury gratuliert dem Ensemble zu

außergewöhnlichem Operettenmut, einer guten Nase bei der

Stückauswahl, für die richtige Besetzung und die szenische Umsetzung.

Die vollständige Begründung ist nachzulesen unter:

https://theater-augsburg.de/roxy_und_ihr_wunderteam

Foto Jan Pieter Fuhr

Herzerl-Tag in

Donauwörth

Am 14. Februar ist es wieder soweit:

Vom Main bis zu den Alpen werden

am Valentinstag entlang der Romantischen

Straße Valentins-Herzen

verschiedenster Art verschenkt. In

Donauwörth gibt es heuer Herz-Taferln zum Einritzen. Während

Paare früher oftmals auf Holzbänken und Baumrinden ihre Botschaft

ritzten, gibt es in Donauwörth die perfekte Alternative,

nämlich „Kratz-Herzen“. Schnell und einfach ist die Liebes-Botschaft

oder ein einfaches bayerisches „I mog di“ eingekratzt. Sein

persönliches „Kratz-Herz“ kann man sich am Valentinstag kostenfrei

in der Städt. Tourist-Information Donauwörth, Rathausgasse 1,

abholen, von 9:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 17:00 Uhr.

Informationen

www.romantischestrasse.de

Foto Stadt Donauwörth / U. Steger


| aktuell | 9

Donauwörther Sport-Gala

Am Freitag, den 16. März, findet in der Neudegger Sporthalle die 16.

Auflage der Donauwörther Sport-Gala in Verbindung mit der Ehrung

erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler statt, die Mitglied

eines Donauwörther Sportvereins sind oder in Donauwörth ihren

ständigen Wohnsitz haben bzw. durch ihre sportliche Tätigkeit im

Besonderen auch mit der Stadt Donauwörth verbunden sind. Das

Rahmenprogramm ist wie gewohnt hochkarätig und abwechslungsreich.

Wer dabei sein möchte, sollte sich bald Karten reservieren:

Tel. 0906 - 78 91 40. · Informationen www.donauwoerth.de

Augsburger Religionsatlas

Der Religionsatlas ist eine digitale Stadtkarte, die über 40 Standorte

religiöser Stätten im Raum Augsburg anzeigt und Hintergrundinformationen

zu den unterschiedlichen Glaubensgemeinschaften

gibt. Der Atlas wurde 2014 konzipiert und mittels intensiver Recherchearbeit

vom Friedensbüro der Stadt Augsburg in enger Kooperation

mit dem Runden Tisch entwickelt und umgesetzt. Ermöglicht

wurde das Projekt durch den südkoreanischen Manhae-Friedenspreis

für interreligiösen Dialog, den der Runde Tisch der Religionen

2012 erhalten hat und den OB Kurt Gribl in Südkorea entgegengenommen

hat. Der Religionsatlas ist ab Mitte Februar online unter

Runder Tisch der Religionen auf der Website des Friedensbüros.

Informationen www.friedensstadt-augsburg.de

Foto: Norbert Liesz

Neue Freizeit-Broschüren

Bayerisch-Schwaben

Der Tourismusverband Bayerisch-Schwaben hat

zwei neue Broschüren herausgegeben: die Rad-

Karte „Flüssehüpfen vom Feinsten“ mit den

schönsten Fluss-Radwegen sowie den Flyer

„Unsere Top10-Ziele zum Sehen & Staunen“ mit den Highlights und

Geheimtipps der Region. Beide Broschüren sind kostenlos im Internet,

per Mail oder auf telefonische Nachfrage erhältlich.

Informationen www.bayerisch-schwaben.de/infomaterial

info@tvabs.de · Tel. 0821-450401-0

22. Donauwörther Notenkessel

Die 22. Saison der Konzertreihe „Donauwörther Notenkessel” beginnt

am 25. Februar mit der Aufführung von „Luther – das Pop-

Oratorium” in einer Nachmittags- und Abendvorstellung. Am 3. März

begeistert die 10-köpfige Band „taste’n’ go“ mit einem Repertoire

von Folkmusik bis Bigbandsound und von Latin bis Rock. Am 11. März

findet ein Gospelkonzert mit Stargast Sören Schröder und Chor

statt. Bei der Wegweiser-Tour am 17. März begleitet Hans-Georg

Stapff seine Lieder selbst am Klavier. Die Veranstaltungen der Konzertreihe

finden statt in der evangelischen Christuskirche in Donauwörth,

Pflegstraße 32. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Die

Veranstalter bitten um Spenden. Es gibt keine Platzreservierung.

Informationen www.notenkessel.de

Faszination tropischer

Schmetterlinge

Botanischer Garten Augsburg

9. Februar bis 20. März 2018

Täglich 9 bis 17 Uhr, im März bis 18 Uhr

Zusätzlicher Eintritt: 2 Euro (ab 3 Jahren)

Schulklassen und Kindergärten bitte nur

nach Voranmeldung an der Kasse

Erlebnis durch vier Jahreszeiten:

www.augsburg.de/botanischergarten

Dr.-Ziegenspeck-Weg 10, 86161 Augsburg

0821 324-6038 (Kasse)


10 | termine | veranstaltungstipps

Alle Angaben ohne Gewähr. Kein Anspruch auf Vollständigkeit

Weitersagen: Veranstaltungstipps

# Ausstellung # Theater & Kabarett # Musik & Tanz # Sonstiges


Augsburg

don’T stop the music

foto Martin Häusler

Mittwoch · 7. Februar · 19:30 Uhr

■ Don’t stop the Music

The Evolution of Dance: Eine

grandiose Musik- und Tanz-Show

mit atemberaubenden Choreografien

zu den größten Hits aller

Zeiten. Die international bekannte

Choreografin Maricel Godoy hat mit

begnadeten Tänzern eine Zeitreise

durch die Geschichte des Tanzes

zusammengestellt. Über Step und

Swing, Rock ’n’ Roll, klassischem

Ballett, coolem Streetdance,

Breakdance und modernem Freestyle,

über dem Sound von Elvis Presley,

den Beatles, BeeGees, Madonna,

Michael Jackson bis hin zu Rihanna,

Usher und Lady Gaga steht das Motto

des Abends: „Don’t Stop the Music!“

Kurhaustheater Göggingen

www.parktheater.de

Freitag · 9. Februar · 20:30 Uhr

■ Mikkel Ploug Trio

Der dänische Gitarrist Mikkel

Ploug ist laut Fachpresse auf dem

Weg in die Champions League

des zeitgenössischen Jazz. Sein

Gitarrenspiel gehört zum Stilvollsten,

was in diesem Genre derzeit

zu hören ist. Das Mikkel Ploug Trio

hat bereits in den meisten der

großen Jazzclubs und auf

unzähligen Festivals gespielt;

ihre Musik, die auch auf mehreren

Alben erschienen ist, ist Dauergast

auf den Playlisten der europäischen

Jazz- Radioprogramme.

Jazzclub Augsburg e.V.

Philippine-Welser-Str. 11

www.jazzclub-augsburg.de

Samstag · 10. Februar · 19:00 Uhr

■ Faschings-Gala des

Augsburger Carneval

Vereins

Buntes Faschingstreiben im

Kongress am Park

www.kongress-augsburg.de

Montag · 12. Februar · 20:00 Uhr

■ Galaball am Rosenmontag

Stilvoller Schwarz-Weiß-Ball der

Gögginger Vereine. Rock, Pop

und Oldies von der Tanzband Team

70 locken die Gäste im stilvollen

Ambiente des Kurhauses aufs

Tanzparkett. Einen Höhepunkt

bildet das temporeiche Showprogramm

mit dem Auftritt der

Faschingsgesellschaft Hollaria.

Kurhaustheater Göggingen

www.parktheater.de

rosenmontagskonzert

foto Jan Pieter Fuhr

Montag · 12. Februar · 20:00 Uhr

■ Beschwingtes

Rosenmontagkonzert

Die Augsburger Philharmoniker

präsentieren erstmals zur Faschingszeit

gemeinsam mit Sängerinnen und

Sängern des Opernensembles ein

heiteres Konzert mit bekannten und

beliebten Opern- und Operettenarien.

martini-Park

www.theater-augsburg.de

Ab 13. Februar · 20:30 Uhr

■ Das Benno-Ohnesorg-Theater

„Du weißt nicht, was dich erwartet,

aber es wird nicht ganz blöd sein!“

Die einzige Politshowlesebühne mit

gelegentlich familienfreundlichem

Humor geht mit „Millionendieb“

und Autor Ludwig Lugmeier in

die vierte Spielzeit, die von den

Autoren Friedrich Ani und Franz

Dobler erstmals am Theater

Augsburg jeden zweiten Dienstag

im Monat präsentiert wird.

hoffmannkeller

www.theater-augsburg.de

benno-ohnesorg-theater

Freitag · 16. Februar · 20:30 Uhr

■ Christoph Beck Quartett

Christoph Beck legt mit „Reflections“

sein erstes Album unter eigenem

Namen vor, das aus der stetig

wachsenden und immer vielfältigeren

deutschen Jazzlandschaft

mit der Strahlkraft eines Leuchtfeuers

hervorblitzt. Er präsentiert

ausnahmslos eigene Kompositionen

mit unkonventionellen Titeln. Dabei

trifft verspielte Melancholie auf

skeptischen Optimismus.

Jazzclub Augsburg e. V.

Philippine-Welser-Str. 11

www.jazzclub-augsburg.de

20. + 21. Februar · 20:00 Uhr

■ Best of Jazz-Kochbuch

Das Daniel Eberhard Trio, die drei

„Augsburger Starköche“ des Jazz,

servieren ihre Lieblings-Standards,

so dass es brodelt, kocht und

swingt. Daniel Eberhard, Piano;

Uli Fiedler, Bass, Walter Bittner,

Schlagzeug

Kulturklub Schröder

Schlossermauer 10

www.galerieschroederweinbar.de

Freitag · 23. Februar · 19:30 Uhr

■ Der Untergang des Egoisten

Johann Fatzer

Schauspiel nach dem Fragment von

Bertold Brecht in einer Inszenierung

von Christian von Treskow

im Rahmen des Brechtfestivals;

Premiere. Im Winter 1917/18

desertieren Johann Fatzer und

seine drei Kameraden Koch,

Büsching und Kaumann von der

Front des Ersten Weltkrieges und

gehen nach Mülheim an der Ruhr.

Sie verstecken sich bei der Frau von

Kaumann, um auf die Revolution zu

warten und hungern. Hier kehrt

sich der äußere Kampf nach innen,

gegeneinander, als Kampf ums

Überleben und ums Dasein. Und

Fatzer, der Ausgestoßene, muss

am Ende sterben.

Martini-Park

www.theater-augsburg.de

Freitag · 23. Februar · 20:00 Uhr

■ Die Nacht der Musicals

Gänsehautmomente aus weltbekannten

Klassikern wie „Der König

der Löwen“ oder „Das Phantom der

Oper“, fehlen ebenso wenig wie

Ausschnitte aus dem Musical

„Falco“, welches unter anderem

durch die Helene Fischer-Show

bekannt wurde. Ganz neu ins

Repertoire aufgenommen wurden

die Erfolgsmusicals „Frozen“,

basierend auf dem Disneyfilm „Die

Eiskönigin – Völlig unverfroren“

und „Rocky“ mit der dynamischen

Hymne „Eye of the Tiger“. Ebenfalls

werden erstmalig die Märchen aus

1001 Nacht in „Aladdin“ erzählt.

Abgerundet wird der Abend unter

anderem durch Ausschnitte aus der

schaurig-schönen „Rocky Horror

Show“, mit Hits aus „Hinterm

Horizont“, dem Udo Lindenberg

Musical oder dem Publikumsliebling

„Tanz der Vampire“.

Kongress am Park

www.kongress-augsburg.de

Samstag · 24. Februar · 19:30 Uhr

■ Das Erwachen der Macht

Der Ausnahme-Cellist Jean-Guihen

Queyras und Akamus /(Akademie

für Alte Musik München) spielen

Haydn, Boccherini und Pleyel –

ein Mozartstadt-Konzert.

Kleiner Goldener Saal

Jesuitengasse

www.mozartstadt.de

26. + 26. Februar · 20:00 Uhr

■ Verboten und Verfolgt

5. Sinfoniekonzert der Augsburger

Philharmoniker. Zur Aufführung

kommen Werke von Kurt Weill

(1900 – 1950): Sinfonie Nr. 1, Paul

Hindemith (1895 – 1963): Violinkonzert,

Felix Mendelssohn Bartholdy

(1809 – 1847): Sinfonie Nr. 3 a-Moll

op. 56 (Schottische). Violine:

Linus Roth, Violinprofessor am

Leopold-Mozart-Zentrum; Dirigent:

Hermann Bäumer, Generalmusikdirektor

am Staatstheater Mainz

Kongress am Park

www.theater-augsburg.de

Samstag · 3. März · 19:00 Uhr

■ Mond und Venus –

deutsche Barocklieder

Das Programm mit deutschen

Liedern und Instrumentalmusik des

17. Jh. spiegelt die innere Haltung

der Gesellschaft im Frühbarock

wider. Die bis zur Antike reichende

Verbindung von Philosophie,

Musiktheorie und Theologie, die

Vorstellung von Musik als Abbild der

kosmischen Sphärenharmonie prägen

Lieder über Himmel und Erde, virtuose

Instrumentalmusik und Liebeslieder

dieser Zeit. Mit S. Lutzenberger

(Mezzosopran), T. Gubba-Chkheidze

und A. Pilger (Barockvioline), W.


Fotos wenn nicht anders angegeben – Presse | termine | 11

Oettl (Cembalo und Orgel).

In Kooperation mit FAMA e. V.

Staatsgalerie Alte Meister in der

Katharinenkirche, Schaezlerpalais

www.kunstsammlungen-museen.

augsburg.de

gersthofen

www.stadthalle-gersthofen.de

Bis 15. März

■ Montag kommt vor Mittwoch

Gemeinschaftsausstellung des

Kulturkreises Gersthofen

im Rathaus

Öffnungszeiten siehe

www.gersthofen.de

friedberg

www.friedberg.de

der aus Aichach stammende

Klarinettist Prof. Georg Arzberger

mitwirkt, besteht aus Musikern

der besten Orchester des Landes.

Gespielt wird u. a. Mozarts

Serenade in c-Moll und das

Divertimento von Gideon Klein.

Pfarrzentrum St. Michael

Schulstraße 8

www.arzberger-classics.de

donauwörth

www.donauwoerth.de

Montag · 12. Februar · ab 12:00 Uhr

■ Tandlerfasching

Der Tandlerfasching in der

Reichsstraße ist jedes Jahr

ein Highlight. Die IFD Donauwörth

lädt mit einem tollen, abwechslungsreichen,

stimmungsvollen

greg is back

Samstag · 17. Februar · 19:30 Uhr

■ Greg is Back

A Cappella XXL: Die ca. 35 Sängerinnen

und Sänger von Greg is Back

bewegen sich a cappella in der Welt

des Pop, Rock, R&B und Jazz auf

einem Niveau, wie man es von einem

Chor nur selten zu hören bekommt.

Freitag · 23. Februar · 20:00 Uhr

■ Simon & Garfunkel Tribute

Schon 2015 und 16 waren Thomas

und Thorsten in der Stadthalle

Gersthofen zu Gast und brachten

die Halle mit dem unvergleichbaren

Simon & Garfunkel-Sound zum

Kochen. Jetzt sind sie wieder da,

mit Akustikgitarren, Band und

Streicherensemble.

Freitag · 2. März · 19:30 Uhr

■ Hair

Ein Stück musikalische Zeitgeschichte:

Das Kult-Musical Hair

reflektiert die Gefühle der jungen

Leute zur Zeit des Flowerpowers

und des Vietnamkriegs und hatte

1966 seine Uraufführung in der

Off-Broadway Inszenierung.

Gezeigt wird eine brillante Show

aus Tanz, Musik und farbenfrohen

Kostümen.

Freitag · 9. Februar · 20:00 Uhr

■ Prunksitzung

des ORCC-Friedberg

Großer Faschingsball mit der ORCC

Garde und dem Männerballett. Zu

Gast ist die Garde der Augspurgia.

Büttenreden und Sprachbeiträge

rund um Friedberg runden

die Veranstaltung ab.

Gasthof Metzgerwirt

Radegundisstr. 14 · Wulfertshausen

Samstag · 24. Februar · 20:00 Uhr

■ So klein isch die Welt

Kabarett in der Stadthalle:

„Geisterfahrer“ Silvano Tuiach und

„Herr und Frau Braun“ stehen wieder

gemeinsam auf der Bühne. Hier

treffen sich die „Altersweisheit“ eines

Tuiach gepaart mit dem jugendlichen

Elan von „Herr und Frau Braun“.

Stadthalle · Aichacher Straße 7

Samstag · 24. Februar · 20:00 Uhr

■ Boogie Allstars im Hexentreff

Die Boogie Allstars sind der Geheimtipp

der deutschen Blues szene. Sie

bieten eine mitreißende Mischung

aus Blues, R&B und Rock`n Roll voll

soliden musikalischen Handwerks

und spontaner Spielfreude.

Hexentreff · Jungbräustraße 8

aichach

www.aichach.de

Samstag · 17. Februar · 19:30 Uhr

■ Charlottenburger

Bläsersolisten

Klassische Musik jung, frisch

und entstaubt präsentiert. Das

Ensemble, in welchem auch

charlottenburger Bläsersolisten

Freitag · 23. Februar · 20:30 Uhr

■ Duo Vogg / Fischer

Jazzkonzert: Improvisierte

Kammermusik mit Tenorsaxophon

und Klavier. Eintritt frei

Wandelbar

Oberes Tor

www.wandelbar.de

Samstag · 24. Februar · 19:30 Uhr

■ Trio Ardor

Das Konzert des Trios mit dem Titel

„Russische Nacht“ mit Werken der

Komponisten Dimitri Schostakowitsch,

Michail Glinka , Pjotr Ilijitsch

Tschaikowsky u. a. verspricht einen

eindrücklichen, begeisternden und

abwechslungsreichen Abend.

Sisi-Schloss

Unterwittelsbach

3. + 4. März

■ Ostermarkt

Angeboten werden Oster- und Frühlingsdekorationen,

handbemalte

Ostereier, filigrane Ornamente mit

Tusche, Blüten- und Blätterbatik,

Aquarell und Tusche, österliche

Motive u. v. m.

Sisi-Schloss

Unterwittelsbach

und bunten Programm ihre

Zuschauer ein zum Mitmachen

und mitfeiern. Es gibt zahlreiche

Garden, Prinzenpaare und

Musikgruppen, die für gute

Laune sorgen.

Donnerstag · 22. Februar · 19:00 Uhr

■ Kabarett

mit Rainer Schmidt

Humor, Schlagfertigkeit

und Lebensfreude – dies sind

Eigenschaften von Rainer

Schmidt. Der Theologe, Buchautor

und Kabarettist Rainer Schmidt

präsentiert im Rahmen der

50-Jahr-Feier der Lebenshilfe

Donau-Ries sein aktuelles

Programm mit dem vielsagenden

Titel „Däumchen drehen –

keine Hände, keine Langeweile“.

Im Rahmen des Kultur Frühlings,

Zeughaus

Freitag · 23. Februar · 19:00 Uhr

■ Don Kosaken Chor

Serge Jaroff

Zweistündiges Konzert mit

dem berühmten Chor und dem

Gesangverein Harmonie im

Liebfrauenmünster

SALE

Outdoor - und Skibekleidung

– jetzt radikal reduziert!

Bis zu

50%

REDUZIERT

Neue

- Frühlings-

Kollektion eingetroffen!

Outdoorkollektion

+

Schuhe

Mo-Fr 9-18, Sa 9-13 | Mittags durchgehend geöffnet |

kostenl. Parkplätze | 08232/961211 | www.stammel.de


12 | region | LEW Innovationspreise

Der Landkreis Unterallgäu mit der Berufsschule Mindelheim für den Energieeffizienzkurs

(1. Platz), die Siebendächer Baugenossenschaft eG mit ihrem Nullenergiehaus in Memmingen

(2. Preis) und der Kupferhersteller Wieland-Werke AG aus Vöhringen mit dem „Wärmekonzept

Zukunft“ (3. Preis) sind die Preisträger des vierten LEW Innovationspreises

intelligente Energie. Der erstmals ausgelobte Sonderpreis #smarteRegion geht zu gleichen

Teilen an die EineStadt GbR aus Augsburg und die ParkHere GmbH aus München.

LEW Innovationspreise

für intelligente Energie

Der mit insgesamt 45.000.- Euro dotierte

LEW Innovationspreis intelligente Energie

prämiert Ideen und Maßnahmen, die

beispielgebend sind für zukunftsweisende Projekte

bei Klimaschutz und der effizienten Nutzung

von Energie. Bei der Auswahl der besten

Projekte bewertete eine hochrangig besetzte

Jury den Innovationsgrad, den Beitrag zu Klimaschutz

und Energieeffizienz, die Wirtschaftlichkeit

sowie die Übertragbarkeit der Projekte.

Zusätzlich hat die Jury erstmalig den Sonderpreis

#smarteRegion vergeben. Der mit 15.000.-

Euro dotierte Sonderpreis würdigt Projekte, die

sich besonders durch den Einsatz digitaler

Technologien auszeichnen. Die Preisträger des

LEW Innovationspreis intelligente Energie 2017

im Einzelnen:

1. Preis (15.000.– Euro):

Landkreis Unterallgäu für das Projekt „Energieeffizienzkurs

für Auszubildende und Schüler“. Die

Berufsschule Mindelheim hat gemeinsam mit

der IHK Schwaben und dem Landratsamt Unterallgäu

einen 40 Stunden umfassenden Energieeffizienzkurs

eingerichtet. In praxisnahen und interaktiven

Lehreinheiten, wie dem Planspiel „Ener gie (spar)

dorf“, lernen Schülerinnen und Schüler die Grundlagen

für den effizienten Einsatz von Energie in

Betrieben und Haushalten. Über 400 Auszubildende

haben den Kurs bereits erfolgreich abgeschlossen.

In den Betrieben ermöglicht die Qualifikationsmaßnahme

dank Multiplikations-Effekten

hohe Energieeinsparungen von bis zu 30 Prozent.

2. Preis (10.000.– Euro):

Siebendächer Baugenossenschaft eG aus Memmingen

für das Projekt „Nullenergiehaus im Mietwohnungsbau“.

In dem von der Baugenossenschaft

als Nullenergiehaus errichteten Wohngebäude für

21 Parteien profitieren die Mieter von niedrigen

Energiekosten und die Umwelt von hoher CO2-

Entlastung: Der Standard Nullenergiehaus bedeutet,

dass das Gebäude vor Ort pro Jahr mindestens

so viel regenerative Energie erzeugt, wie Heizung

und Haustechnik benötigen. Das Konzept verbindet

Stromerzeugung und Wärmenutzung durch

die Kombination aus Grundwasserwärmepumpe

und Photovoltaikanlage. Eine intelligente Steuerung

gewährleistet dabei hohe Energieeffizienz.

Die PV-Anlage auf dem Gebäudedach liefert jährlich

50 Prozent mehr Strom, als für Wärmepumpe

und Hausstrom benötigt wird und speist in das

öffentliche Stromnetz ein.

3. Preis (5.000.– Euro):

Wieland-Werke AG aus Vöhringen für das Projekt

„Wärmekonzept Zukunft“. Die konsequente

Rückgewinnung von Wärme über alle Temperaturstufen

senkt den Gasverbrauch der Wieland-

Werke AG am Standort Vöhringen um 40 Prozent:

Durch Kombination mehrerer Maßnahmen

erreicht der Durchlaufofen für die energieintensive

Kupferproduktion eine dreifach höhere

Wärmerückgewinnungsrate als bei einer Standardanlage

üblich. Eine optimierte Anlagensteuerung

verringert zusätzlich die Rohrleitungsverluste

beim Transport der benötigten

Prozesswärme. Ziel des „Wärmekonzept Zukunft“

ist es, bis in fünf Jahren bereits 75 Prozent

des Energieeinsatzes im Vöhringer Wieland

Werk aus Produktionsabwärme zu decken.

Sonderpreis #smarteRegion

(15.000.– Euro):

EineStadt GbR aus Augsburg und die ParkHere

GmbH aus München. Das Projekt „EineStadt –

SmartCity-Lösung mit Bürgerbeteiligung für

die kommunale Verwaltung“: Dank des Eine­

Stadt Projekts haben Bürger, Stadtverantwortliche

und kommunale Dienstleister die Möglichkeit,

ihre Gemeinde auf bequeme Weise schöner

und sicherer zu gestalten. Das intelligente und

einfach zu nutzende System spart Wege, Zeit

und Geld in der kommunalen Bewirtschaftung:

Ist der Mülleimer voll? Oder die Straßenlaterne

ausgefallen? Oder ist der Kotbeutelspender für

Hunde leer? Melden lässt sich das komfortabel

und einfach mit Hilfe der Near Field Communi­

Der mit insgesamt 45.000.- Euro dotierte L E W

Innovationspreis intelligente Energie

cation (NFC)-Technologie. An Mülleimern, Hundestationen

oder Laternenmasten wird dazu

ein NFC-Tag angebracht. Bürgerinnen und Bürger

können dann über die NFC-Funktion in ihrem

Smartphone eine Service-Seite aufrufen

und beispielsweise den Ausfall einer Straßenlaterne

melden.

Das Projekt „ParkHere – Reduzierung der Umweltbelastung

durch intelligentes Parkleitsystem“:

Energieautarke Parkplatzsensoren erkennen

anhand der über sie rollenden Reifen,

ob ein Parkplatz frei oder besetzt ist. Zudem

können sie aus dem Überfahren die Energie gewinnen,

die sie für die Datenübertragung an

die nächste Basisstation benötigen. Ein Cloud-

Service wertet die Daten aus und stellt Smartphones

oder Navigationsgeräten die Informationen

zu freien Parkplätze zur Verfügung.

Autofahrer können so freie Parkplätze gezielt

anfahren. Bisher werden 30 bis 40 Prozent des

städtischen Verkehrs von parkplatzsuchenden

Fahrzeugen verursacht. Intelligentes Parkraummanagement

soll diese Quote um mindestens

die Hälfte verringern können. #

Informationen www.lechreporter.de


| Marriage Week | region | 13

Das Team der Veranstalter

Tage der

Liebe

im Februar

Foto Marriage Week, Presse

tiki küstenmacher

Die Liebe feiern und Paare ermutigen, darum geht es bei der der Marriage Week

und bei uns auch in den vier Tagen danach. Die „Woche für Ehepaare“ wird weltweit rund

um den Valentinstag vom 7. bis 14. Februar begangen. Marriage Week Deutschland e. V. ist

eine Initiative von Personen und Institutionen aus Bereichen der Kultur, Kirche, Politik

und Wirtschaft mit dem Ziel, den Wert der Ehe in der Gesellschaft zu stärken. Auch in

der Region Augsburg findet eine Vielzahl von Veranstaltungen statt.

Miteinander tanzen, sich einen Brunch mit Kinderbetreuung

gönnen, einen Vortrag oder einen Überraschungsfilm

in romantischem Ambiente genießen

und vieles mehr bietet das Programm, das von einer regionalen

Initiativgruppe zusammengestellt wurde. Auch Städte

in der Region Augsburg zeigen mit einigen Veranstaltungen

Flagge für das Anliegen der Marriage Week. In Augsburg

heißt Bürgermeister und Sozialreferent Dr. Stefan Kiefer

auch in diesem Jahr im Namen der Stadt am 9. Februar um

19:00 Uhr alle Gäste zu einem Empfang im Rathaus, Oberer

Fletz, willkommen. Den Gastvortrag zum Thema „simplify

your love“ hält der bekannte Karikaturist, Bestsellerautor

und Pfarrer Werner Tiki Küstenmacher. In der Region wurde

das Veranstaltungsangebot bis zum 18. Februar ausgeweitet.

Hier eine Auswahl der Veranstaltungen vom 7. bis 18. Februar

im Raum Augsburg, Friedberg, Aichach, Diedorf und Neusäß:

❥ Frühstück für 2 zum Preis von 1 in verschiedenen Locations

(bis 14. Februar)

❥ Candle Light Dinner und Frühstücks-Buffets an verschiedenen

Locations

❥ Workshops und Vorträge zu den Themen Kommunikation

in Paarbeziehung und Elternsein

❥ Liebesmenü gemeinsam kochen

❥ Gottesdienste für Ehepaare und Verliebte

❥ Humorvoll-tiefsinniger Festvortrag im Rathaus „Simplify

your love“ mit Tiki Küstenmacher

❥ Überraschungs-Filmabende in romantischer Atmosphäre

❥ Tanzabende für Paare #

Informationen

www.marriage-week.de

www.marriage-week-augsburg.de


14 | region | Schwarzbauer – Maklar

„Zwei musikalische Welten verschmelzen auf der Bühne zu einer

mitreißend originellen Mixtur. Die klingt wild und melancholisch, aber auch

explosiv mitreißend, wenn Kurt Schwarzbauer mit originellen Texten

als Sänger aufs Ganze geht und Peter Maklar dank seiner virtuosen

Fingerfertigkeit auf der Gitarre Funken schlägt. Zusammen

singen und spielen sie, was „man sich net sagen traut“.

Mit ihrem speziellen Sound

und feinsinnigem Humor

wecken sie Lebensfreude

und stecken ihr

Publikum an.“

Kurt Schwarzbauer und Peter Maklar –

zwei Schrobenhausener begeistern die Musikwelt

Reiner Wein, eingeschenkt

mit Gitarre und Stimme!

Text Klaus Englert · Foto Presse

So begeistert beschreibt die Fachpresse (www.theartrium.de/

Ensembles/Schwarzbauer-Maklar) zwei Künstler aus der

Lenbachstadt Schrobenhausen, die seit mehr als drei

Jahrzehnten auch auf internationalen Bühnen gefeiert werden:

Der Liedermacher Kurt Schwarzbauer, dem die Bayerische

Staatsregierung im Jahr 2013 die Auszeichnung „Lied für

Bayern“ für sein Werk „Schlaraffenland“ verlieh, als stimmge­

waltiger, alle Ton- und Lautstärkelagen beherrschender und

die bairische Mundart sympathisch verwendender Sänger als

Pendant zu Peter Maklar, der Virtuose und weltweit ausgezeichnete

Gitarrist! Dass eine solche Symbiose von Perfektion

und Lässigkeit, von Zartheit und Gewaltigkeit zweier Musiker

beim Publikum bestens ankommt und sich mittlerweile

eine Fan-Gemeinde der beiden gebildet hat, die kein Konzert


| region | 15

Über ein Vierteljahrhundert kennen sich Peter Maklar und

Kurt Schwarzbauer bereits, u. a. aus der Arbeit an einer Filmmusik.

Als im Jahre 2006 Peter Maklar sein Domizil in Schrobenhausen

aufschlug, wurde er zum Nachbarn von Kurt

Schwarzbauer. Nach einem ausgiebigen Biergartenbesuch

beim „Sig“, einer legendären Kneipe am Kellerberg von Schrobenhausen,

beschlossen sie, künftig miteinander Musik zu

machen, quasi „über‘n Zaun“ hinweg. So entstand eine Freundschaft

und musikalische Gemeinschaft, die sich in unzähligen

gemeinsamen Jamsessions und Auftritten weiterentwickelte

und auch veränderte. Das war der Grund, weshalb sich Maklar

und Schwarzbauer mit der Idee befassten – und diese auch

umsetzten – eine frühere Einspielung völlig neu zu bearbeiten

und zu veröffentlichen: Der Ton wurde klarer, die Instrumentalisierung

perfektioniert, die Texte der Jetztzeit angepasst.

So entstand die neue CD mit dem alten Titel „Lieder

über’n Zaun“.

Und deren Stücke sind – jedes für sich – das Ergebnis von Beobachtung

und genialer Übersetzung des Ist in die Texte. Es

entstanden damit authentische, ehrliche, begeisternde und

ins Ohr gehende gesungene Lebenserkenntnisse, die nachzuvollziehen

mit Blick auf das eigene Erlebte für die Zuhörer

nicht schwer fällt. Das ist eines der Geheimnisse des Erfolges.

Das andere ist die einmalige Musikalität und Genialität von

Peter Maklar mit seiner Gitarre: Man hört nicht nur die oft

atemberaubenden Tonfolgen, die der Künstler aus den Saiten

seines Instruments zaubert, sondern spürt auch mit jedem

Klang das Verschmelzen mit der Stimme des Sängers, so dass

die Einheit des Zusammenspiels die Ganzheit des musikalischen

Genusses bewirkt. So lässt das Lied „Jakobsweg“ nicht

nur in urbairisch die Aussage „liaba auf’m Weg ois wia dahoam

vadoan“ nachvollziehen, sondern auch die begleitende Melodie

nimmt die Hörer mit auf den heißen und langen Weg Richtung

Spanien. Mit dem Song „A scheens Leben“ schließlich fassen

die beiden Schrobenhausener unbewusst die Aussage des

Albums zusammen: „Samma zfrin mit unsam Lebm, es is ned

top, aber bequem.“

versäumen will, ist das eine. Das andere aber ist das Bleibende,

das beide durch die Einspielung ihrer individuell-kontrastreichen

und stets selbst komponierten, getexteten und

arrangierten Stücke schaffen. So entstand jüngst wieder eine

CD mit dem gefälligen, aber auch hintergründigen Titel

„Lieder über‘n Zaun“. Wie entstand der Titel, was verbirgt sich

dahinter?

Wer nach dem Genuss der CD „Lieder über’n Zaun“ gerne mehr

von den beiden hören möchte: Auf Kleinkunstbühnen treten

Kurt Schwarzbauer und Peter Maklar meistens als Duo auf, bei

größeren Veranstaltungen werden sie von Gastmusikern unterstützt,

ohne dass dadurch ihr Stil allzu sehr verändert wird.

Denn deren Musik ist zum Zuhören gedacht und nicht nur als

Beiwerk im Hintergrund. Die CD kann direkt bei den Künstlern

bestellt werden #

anfragen über petermaklar@web.de


16 | region | Porsche Cayenne S promotion

Der neue Porsche SUV Cayenne S

Agiler Alleskönner

Weiche Schale, harter Kern: Der Cayenne S der dritten Generation beschert ein derart

sportliches und zugleich komfortables Fahrgefühl, dass man fast nicht glaubt, in

einem SUV zu sitzen. Auch die weichen Konturen der Karosserie lassen auf den ersten

Blick nicht erahnen, welche Kraft und Agilität in diesem zwei Tonnen schweren Wagen

stecken. Das SchlossMagazin hat den Cayenne S getestet.

Text Hannelore Eberhardt-Arntzen

fotos Porsche

WWenn andere übers Wetter klagen, kann ein Porsche Cayenne Fahrer nur

milde lächeln. Auch wenn man sich für den Testtag kein derart grausliches

Winterwetter gewünscht hätte, taten die widrigen Verhältnisse dem

Fahrvergnügen keinerlei Abbruch. Hineinsetzen, losfahren und sich sofort wohl fühlen

lautet die Devise. Die 440 PS des S-Modells mit elektronisch geregeltem Allradantrieb

machen vom ersten Gasgeben an Spaß und erlauben eine spürbare Beschleunigung

auch jenseits der 180 km/h-Schwelle. Eine Offroad-App orientiert sich an der Trainingssoftware

für GT-Sportwagen. Der neue Cayenne kehrt also mehr als seine Vorgänger

den Sportwagen heraus, fördert aber zugleich auch die praktischen Talente.

Das Kofferraumvolumen hat um 100 Liter zugelegt (jetzt 770 Liter); in der Länge ist

der Wagen um über 6 cm und in der Breite um gute 2 cm auf 1,98 Meter gewachsen.

Dabei wirkt der Riese aber alles andere als klobig. Designer Peter Varga erklärte bei

der Präsentation im vergangenen Herbst: „Wir haben das Auto weich modelliert.“ Er

zeigt eine elegantere und trotzdem athletischere Figur als sein Vorgänger. Auch

wenn er mit rund zwei Tonnen zu den Schwergewichten unter den PKW zählt, wiegt

der neue Cayenne jetzt knapp 50 Kilo weniger als seine Vorgänger – trotz der vielen

Technik unter dem Blech.


promotion | region | 17

Cayenne S, Biskayablaumetallic

Antrieb

Hubraum

Leistung

max. Drehmoment

Beschleunigung

Topspeed

Gewicht

Verbrauch

Preis

Sechszylinder-Biturbo

2894 ccm

324 kW (440 PS) von 5700 bis 6600 U/min

550 Nm von 1800 bis 5500 U/min

0 auf 100 in 5,2 sek, (4,9 sek. mit Sport Chrono-Paket)

265 km/h

2020 kg

9,2 – 9,4 l/100 km

ab 91.964 Euro

Testwagen

· Dynamic Chassis Control (PDCC)

· Torque Vectoring Plus (PTVPlus)

· Sport Chrono Paket

· 21 Zoll Turbo Design Räder

· 8-Gang Tiptronic S mit Auto Start-Stop-Funktion,

Automatik

· Preis 113.890 Euro

· Verfügbar ab 15. März 2018

Doch noch mehr überzeugen die inneren Werte. Eine neue Dreikammer-Luftfederung

sorgt beim ansonsten sportlichen Auftritt

für Komfort auch bei holperigen Streckenverhältnissen.

Dazu kommt erstmalig die Hinterachslenkung, die den Wagen

besonders agil und wendig macht. Beeindruckend und praktisch

ist der enge Wendekreis, den man einem SUV in dieser

Größe nicht zutrauen würde. Volle Fahrkontrolle ermöglicht

auch die neue Wankstabilisierung, die selbst bei starken Fliehkräften

auf Kurvenstrecken verhindert, dass sich die Karosserie

über die Maßen neigt. Eine neue Bremstechnik nennt sich

„Porsche Surface Coated Brake (PSCB) und bedeutet, dass die

bei der Turbo-Version serienmäßigen Grauguss-Bremsscheiben

mit verschleißarmer Keramik (Wolframcarbid) beschichtet

sind – was dazu führt, dass der Cayenne theoretisch so

schnell „Anker werfen“ kann, dass es dem Beifahrer den Atem

nimmt.

Das Cockpit, das bei den Vorgängern von der Komplexität

her tatsächlich Ähnlichkeiten mit einem Flugzeug-Cockpit

aufwies, wurde vollkommen neu gestaltet. Die Digitalisierung

der Instrumente befindet sich auf dem allerneuesten

Stand. Connectivity ist beim Cayenne serienmäßig und dauerhaft

online. Die dritte Cayenne-Version besitzt Smartphone-Integration,

WiFi-Hotspot, vier USB-Anschlüsse und

natürlich ein Online-Navi. Retro ist nur der analoge Drehzahlmesser.

Als beherrschendes Element präsentiert sich

der große, 12,3 Zoll Bildschirm mit Touchscreen, der sich pro­

blemlos intuitiv steuern und mit zwei Fingern zoomen lässt.

Die zahlreichen Assistenzsysteme stammen aus dem Limousinenbruder

Panamera. Auf der Mittelkonsole wurde aufgeräumt.

Es gibt nur noch Tasten für die Grundfunktionen (z. B.

Klima und Lautstärke). Die restlichen Funktionen werden

über Touchflächen bzw. direkt am Lenkrad bedient. Den

Fahrmodus – von komfortabel bis Sport Plus – stellt man

über ein Drehrad am Lenker ein.

Noch gibt es den Cayenne nicht als Diesel, was sich aber bald

ändern soll. Der Cayenne S kommt mit einem 2,9-Liter-V6-Biturbo

und 440 PS daher – 20 PS mehr als bisher. Seine Höchstgeschwindigkeit

beträgt stolze 265 km/h. Die Beschleunigung

erfolgt in sagenhaften 5,2 Sekunden auf 100 km (4,9 Sekunden

mit Sport Chrono-Paket). Das Fazit: Mit dem neuen Cayenne ist

Porsche wieder ein Stück weit zum Kern der Marke zurückgekehrt

und hat beim SUV die Sportwagenseite herausgekehrt.

Der Spagat zwischen den beiden Segmenten ist Porsche glaubwürdig

gelungen. #

Porsche Zentrum Augsburg

Sportwagenzentrum

Seitz + Kummer GmbH

Porschestraße 5

86368 Gersthofen

Tel.: +49 821 45544-900

Fax: +49 821 45544-930

info@porsche-augsburg.de

www.porsche-augsburg.de


18 | region | Donauwörther Kultur Frühling

Zum Start in den Frühling präsentiert die Stadt

Donauwörth wie jedes Jahr ein frisches Kulturprogramm.

Von Klassik über Kabarett bis zur Lesung ist alles dabei.

Auf dem Spielplan stehen bei der kleinen, aber feinen

Programmreihe acht hochkarätige Veranstaltungen.

Donauwörther

Kultur Frühling 2018

Donnerstag, 22. Februar

Kabarett mit Rainer Schmidt

Humor, Schlagfertigkeit und Lebensfreude –

dies sind Eigenschaften von Rainer Schmidt.

Der Theologe, Buchautor und Kabarettist präsentiert

im Rahmen der 50-Jahr-Feier der Lebenshilfe

Donau-Ries sein aktuelles Programm

mit dem vielsagenden Titel „Däumchen drehen

– keine Hände, keine Langeweile“.

19:00 Uhr · Zeughaus

Freitag, 9. März

Christoph Soldan

und die Schlesischen Kammersolisten

Zusammen mit dem Pianisten Christoph Soldan

spielen die Schlesischen Kammersolisten

Werke von Franz Schubert (Forellenquintett A-

Dur D667) und Darius Zboch (Bearbeitungen

von Hits der 60er bzw. 70er Jahre und jüdische

Traditionals). Zum Klassik/Pop Cross Over-Repertoire

gehören unter anderem ELO, The Beatles,

Deep Purple oder auch Queen.

19:00 Uhr · Zeughaus

Donnerstag, 15. März

Maja und Sergej Zirkunow

Maja und Sergej Zirkunow alias das Klavier-

Duo St. Petersburg werden im zwei- und vierhändigen

Spiel die Zuhörer begeistern. Beim

Konzertabend „Von Barock bis Jazz“ kommen

Werke u. a. von Chopin, Debussy, Brahms, Ducke

Ellington und Chick Corea zur Aufführung.

20:00 Uhr · Enderlesaal

rainer schmidt

Mittwoch, 21. März

Exquisiter Kammermusikabend

mit Concertino München

Das international renommierte Ensemble hat

sich seinen festen Platz beim Konzertpublikum

durch klanglichen Ausdrucksreichtum, interpretatorische

Klarheit sowie durch variable

und außergewöhnliche Programmgestaltung

erworben. Jedes Mitglied bekleidet eine führende

Position in einem der großen Sinfonieorchester

in München und verfügt über reiche

kammermusikalische Erfahrung. Am Konzertabend

werden gespielt: Wolfgang Amadeus

Mozart – Streichquintett KV 515 C-Dur und Anton

Bruckner Streichquintett F-Dur WAB 112.

20:00 Uhr · Zeughaus

Michael fitz

fotos Presse

Donnerstag, 22. März

Der Schauspieler und Musiker Michael

Fitz mit seinem neuen Solo Programm

„jetz’ auf gestern 2018

Es gibt Jahre, in denen manches rund wird. Für Michael

Fitz sind es die Jahre, die mit einer „8“ enden.

Die Acht ist bekanntlich nicht nur eine Zahl, sondern,

auf die Seite gelegt, das Symbol für Unendlichkeit.

Bis dahin ist es noch sehr weit, aber das

Jahr 2018 ist gut für mindestens zwei „Runde“, die

der Schauspieler und Liedermacher aus Leidenschaft

heuer zu feiern hat. Zum einen steht der

nächste runde Geburtstag an, zum anderen ist

Michael Fitz nun gute 10 Jahre mit ungebrochener

Begeisterung und ebensolcher Neugier in inzwischen

nahezu allen deutschen Landen und deren

Bühnen unterwegs. Nein, nein, noch lang keine

Preise fürs Lebenswerk, kein schöpferisches Innehalten

und bestimmt kein bequemer Ruhestand.

20:00 Uhr · Zeughaus

Freitag, 23. März

Lesung mit Dr. Dirk Heißerer und den

Donauwörther Jagdhorn bläsern: „Ludwig

Thoma – Bürgerschreck und Reizfigur“

Der Satiriker und politische Dichter des „Simplicissimus”,

der Autor der „Lausbubengeschichten“

und der „Filser-Briefe“ findet bis

heute einhellige Zustimmung. Dagegen ist

Ludwig Thoma als ernsthafter Erzähler des

bäuerlichen Landlebens und erst recht als Dramatiker

(„Die Lokalbahn“) öffentlich fast kaum

noch ein Thema. Dr. Dirk Heißerer, Literaturwissenschaftler

in München und Veranstalter

Literarischer Spaziergänge und Exkursionen,

stellt uns Ludwig Thoma mit ausgewählten

Texten vor. Die Donauwörther Jagdhornbläser

sorgen für die musikalische Untermalung.

19:00 Uhr · Zeughaus

Sonntag, 15. April

Kammerkonzert

der Werner-Egk-Musikschule

Im barocken Ambiente des Enderlesaales lädt die

Werner-Egk-Musikschule zu ihrem Kammerkonzert

ein. Schüler und Lehrkräfte präsentieren ihr

Können von der Klassik bis zur Moderne.

16:00 Uhr · Enderlesaal

Montag, 30. April

Keller Steff BIG Band

„5 vor 12e“ Club-Tour 2018

In den vergangenen zwei Jahren hat die „Keller

Steff Band“ in der erweiterten Livebesetzung ein

gewaltiges Feuerwerk auf den verschiedenen

Konzertbühnen abgebrannt. Darunter waren

auch die großen OpenAir- und Festivalnamen

wie das Chiemsee Summer Festival, die Brass

Wiesn oder das Woodstock der Blasmusik in Österreich.

Neue Ideen und neue Songs mit druckvollem

Saxophon- und Trompeten-Sound wie

auch einer Mischung aus rockigen Riffs, Soul und

Rhythm & Blues charakterisieren den Live-Sound

von „5 vor 12e“. Das neue Album und die Konzerte

haben den typischen, unverwechselbaren „Keller

Steff BIG Band“ Sound, und „do brauchst echt an

Anschnallgurt!”

21:00 Uhr · Doubles Starclub

Tickets

Die Eintrittskarten für den Donauwörther Kultur

Frühling sind beim Kulturbüro der Stadt

Donauwörth erhältlich. Das Programmheft

liegt im Donauwörther Rathaus, in der Städt.

Tourist-Information, der Stadtbibliothek und

allen bekannten Stellen zur Abholung bereit

oder ist im Internet unter

www.donauwoerth.de abrufbar. #


Klassik Radio Select. Nur noch das Beste hören.

Bei Musik bin ich wählerisch,

seien Sie es auch.

Über 100 entspannte Musiksender

für jeden Augenblick in Ihrem Tag

Werbefrei und in HD Qualität

Nur das Beste aus Klassik,

Filmmusik, Jazz & Lounge –

kuratiert von den Klassik Stars

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos

ein völlig neues Musikerlebnis.


20 | bild des monats


| bild des monats | 21

Spiegelungen

Denn was ist Schönheit,

wenn nicht das von uns erblickte Spiegelbild

einer außerordentlichen Freude der Natur,

darüber dass eine neue fruchtbare Möglichkeit

des Lebens entdeckt ist?

Friedrich Wilhelm Nietzsche

(1844 – 1900),

deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle

Nietzsche, Nachgelassene Fragmente.

Sommer 1875

im bild

Hochwasser an der Wörnitz,

Donauwörth 2018

Foto

Luftbild Manufaktur,

Thomas Broll & Oliver Gloßner,

www.bildergalerie-donauries.de


22 | genuss | Leckereien zum Valentinstag

Leckereien

zum Valentinstag

Süße Überraschungen

mit Milchprodukten und Früchten

Überraschen Sie doch Ihren Partner mit einem

fruchtigen Frühstück, das von Herzen kommt.

Oder mit einem leckeren Dessert.

illustration mavograph.com

Baiser mit exotischen

Früchten

Zutaten für 6 Stück

2 Eiweiß (Größe M) + 2 TL Zitronensaft + 100 g Zucker + 1 Baby-

Ananas + 2 Kiwis + 5 Physalis + 2 Maracujas + 3 EL Kokosraspeln

+ 100 g Schlagrahm + 1 EL Kokossirup + Backpapier +

Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle

Zubereitung

# Baisers am Vortag backen.

# Eiweiß und Zitronensaft mit dem Schneebesen des Handrührgeräts

steif schlagen. Zucker dabei einrieseln lassen. So lange

schlagen, bis eine feste, weiße, glänzende Masse entsteht.

# Je 3 bis 4 EL Eischnee auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech

verteilen und zu 6 Körbchen formen. Im vorgeheizten

Backofen (E-Herd 100°C, Umluft 75°C) ca. 2 Stunden backen. Aus

dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen

lassen.

# Vor dem Servieren Ananas schälen, vierteln, den holzigen Teil

herausschneiden und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben

schneiden. Kiwis schälen, halbieren und ebenfalls in dünne Scheiben

schneiden. Physalis putzen, waschen und vierteln. Maracujas

halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen.

# Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden ca. 4

Minuten goldbraun rösten, herausnehmen.

# Schlagrahm und Kokossirup steif schlagen.

# Baisers mit Ananas und Kiwis fächerförmig belegen. Physalis

darauf legen. Steifgeschlagene Sahne in einen Spritzbeutel füllen.

Kleine Tuffs auf die Früchte spritzen. Mit Maracuja beträufeln

und mit Kokosraspeln bestreuen.

rezept + Foto Weihenstephan


| genuss | 23

Milkshake-Bowl mit Blaubeeren

Zutaten für 1 groSSe oder 2 kleine Schüsseln

200 g Blaubeeren + 250 ml H-Milch, 3,5 % Fett + 3 EL Chia-Samen +

2 Stücke Zartbitter-Schokolade + 2 Kugeln Vanilleeis + Kardamompulver

nach Belieben

Zubereitung

# Blaubeeren waschen und abtropfen lassen. Ein Viertel der Beeren beiseite

stellen. Den Rest 1 Stunde ins Gefrierfach legen.

# Milch mit den Chia-Samen verrühren, ebenfalls kalt stellen. Die Schokolade

hacken oder hobeln.

# Die angefrorenen Beeren mit Milch und Vanilleeis pürieren und dabei

nach Wunsch mit etwas Kardamom würzen.

# Den Shake in eine Schale geben. Mit Beeren und Schokolade garnieren.

Rezept + Foto Weihenstephan

Quarksorbet auf FruchtsoSSen

Zutaten für 4 Portionen

100 g Magerquark + 200 g Speisequark + 60 g Zucker + 100 g Erdbeeren +

100 g Brombeeren + 285 g Aprikosen aus der Dose + 4 EL Zucker + 50 g

Joghurt mild + Saft von 1 Orange und 1 Zitrone + Zitronenmelisse

Zubereitung

# Magerquark und Speisequark mit dem Orangen- und Zitronensaft verrühren,

dabei einen Teil des Zuckers einrieseln lassen. Die Masse in der Eismaschine

gefrieren lassen.

# Das Beerenobst waschen, putzen und trocken tupfen. Separat mit jeweils

2 EL Zucker pürieren und passieren. Die Aprikosen mit einem Teil

des Fruchtsaftes ebenfalls pürieren.

# Die Fruchtsaucen portionsweise als große Kleckse auf Teller verteilen.

Mit dem glatt gerührten Jogurt verzieren. Mit dem Eisportionierer aus der

Sorbetmasse Kugeln formen und auf den Saucen anrichten. Mit Zitronenmelisse-Blättchen

garnieren.

Rezept Andechser

Foto Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft e.V.

Schoko-Pancakes

Zutaten für 1 – 2 Portionen

100 g Weizenmehl + 1 EL Zucker + ½ TL Backpulver + 1 Ei (Größe M) +

250 ml H-Milch + 75 g Butter + 100 g Zartbitter-Schokolade + 125 g

Himbeeren

Zubereitung

# Mehl, Zucker und Backpulver mischen. Das Ei mit 150 ml Milch und

dem Mehl verrühren. Wenn man das Eiweiß separat steif schlägt und

getrennt vom Eigelb unterhebt, werden die Pancakes noch fluffiger. 2 EL

Butter schmelzen, leicht bräunen und unter den Teig rühren.

# Schokolade hacken und in einer kleinen Metallschüssel über einem passenden

Topf mit kochendem Wasser schmelzen lassen. Die Hälfte davon

unter den Teig rühren. Restliche Schokolade mit der restlichen Milch zu einer

Schokosoße verrühren und noch einmal kurz aufkochen lassen.

# Eine beschichtete Pfanne erhitzen und etwas Butter zugeben. Für jeden

Pfannkuchen jeweils einen gehäuften Esslöffel Teig in die Pfanne

setzen. Die Pfannkuchen sollen sich nicht berühren. 2 bis 3 Minuten bei

mittlerer Hitze backen, bis die Oberfläche noch feucht, aber nicht mehr

flüssig ist. Pfannkuchen wenden und fertig backen.

# Schoko-Pancakes mit Schokosoße und Himbeeren anrichten.

Rezept + Foto Weihenstephan


24 | genuss | Joghurt

Der weiße

Alleskönner

Die Geschichte des Joghurts

foto fotolia.com / ji_images

Weiß, cremig und in Reinform leicht säuerlich im Geschmack, so kennen wir alle das

Milcherzeugnis, das auf der Beliebtheitsskala der gesunden Lebensmittel weit oben

rangiert. Kein Wunder, dass Joghurt eine lange Historie hat – wobei Joghurt längst nicht

gleich Joghurt ist.

Joghurt wird aus durch Milchsäurebakterien verdickter

Milch hergestellt. Durch die Fermentation ist Milch länger

haltbar, ein Vorteil, den die Menschen recht früh entdeckten.

Der Ursprung des Joghurts ist wohl auf dem Balkan

bzw. in Asien zu suchen und zwar bereits um 5.000 vor Christus.

Laut der Publikation „The History of Yogurt“ (2013) bewahrten

im Mittleren Osten die Hirten seinerzeit Milch in

aus Ziegenhaut gefertigten Beuten auf, die sie auf dem Rücke

ihrer Kamele befestigten. Nach einigen Stunden in der

heißen, trockenen Wüstensonne setzte sich ein Versäue­

rungsprozess in Gang: Die in der Ziegenhaut enthaltenen

Spuren von Darmsaft sowie die Hitze und die stetige Bewegung

der Tiere lieferten die erforderlichen Bedingungen,

um Milch in Joghurt zu verwandeln. Auch in der Persischen

und Indischen Küche schätzte man um 2.000 vor Christus die

nützlichen Eigenschaften des Joghurts, der der Bildung von

pathogenen, krankmachenden Mikroorganismen in der Nahrung

entgegenwirkte.

Die ältesten Schriften, die den Begriff „Joghurt“ (entlehnt aus

dem türkischen Wort yogurt, das gegorene Milch bedeutet)


| genuss | 25

erwähnen, stammen aus dem ersten Jahrhundert nach Christus und werden dem

Schriftsteller und Naturforscher Gaius Plinius Secundus aus dem heutigen Italien

zugeschrieben. Die Türken waren die ersten, die Joghurt im 11. Jahrhundert gezielt

für medizinische Zwecke einsetzten, zum Beispiel als Heilmittel bei verschiedenen

Krankheiten und Symptomen wie Durchfall und Sonnenbrand. Darüber hinaus wurde

Joghurt auch als Schönheitsmittel verwendet. Der französische König Franz I.

begann Mitte des 16. Jahrhunderts Joghurt nach Europa einzuführen, nachdem ihn

ein türkischer Arzt damit von seinen schweren Verdauungsproblemen geheilt hatte.

1905 isolierte der bulgarische Natur- und Medizinwissenschaftler Stamen Grigorow

aus Joghurt ein bisher unbekanntes Bakterium, das er für die Fermentation der Milch

verantwortlich machte und das daraufhin „Bacillus bulgaricus“ genannt wurde. Ein

russischer Bakteriologe brachte die hohe Lebenserwartung bulgarischer Bauern mit

deren Alltagskost in Zusammenhang, speziell mit dem Konsum von Joghurt. Öffentlichkeit

und Wissenschaft reagierten spontan, und so verbreitete sich Joghurt rasch

nach Mittel- und Westeuropa sowie nach Nordamerika. Heute ist Joghurt aus dem

Speiseplan moderner Menschen nicht mehr wegzudenken, nicht nur, weil er gesund

und vielseitig zu verwenden ist. Zudem wird bei der Fermentation der Milchzucker, die

Lactose, zu einem gewissen Anteil abgebaut, wodurch Joghurt von laktoseintoleranten

Menschen besser vertragen wird als frische Milch. Bio-Joghurte werden nicht

wärmebehandelt und enthalten immer lebende Kulturen und kein Magermilchpulver,

wodurch sie besonders gut vertragen werden.

verschiedene

Varianten

Naturjoghurt wird nur aus Milch oder Sahne hergestellt, wobei

man nach Fettgehalt unterscheidet. Der sog. Griechische Joghurt

hat eine besonders cremige Konsistenz und einen angenehmen

intensiven Geschmack. Während für einen Liter herkömmlichen Joghurt nur

ein Liter Milch verwendet wird, sind es bei Griechischem Joghurt vier Liter. Durch sein

spezielles Herstellungsverfahren, bei dem dieser Joghurt fast 70 Prozent Wasser und

Molke verliert, ist Griechischer Joghurt kohlenhydratärmer und eiweißreicher als normaler

Joghurt. Allerdings enthält der Joghurt auch fast 10 Prozent Fett. Durch Beimischung

von Frucht in verschiedenen Anteilen wird Fruchtjoghurt hergestellt. Auch

andere Mischungen mit verschiedenen Aromen sind möglich. Trinkjoghurt wird nicht

mit Wasser gestreckt, wie man vermuten könnte, sondern bereits bei der Herstellung

flüssiger gemacht. Dagegen wird bei Joghurtgetränken wie dem türkischen Ayran oder

dem indischen Lassi festerer Joghurt mit Wasser und Salz in eine dünnflüssige, buttermilchähnliche

Konsistenz aufgequirlt. #

Buch-Tipp

Hubert Cormier

Joghurt

Gesunde und köstliche Rezepte für jede Tageszeit

Die Zeiten sind zum Glück vorbei, in denen Joghurt

nur schnelles Frühstück oder Hungerstiller

zwischendurch war – mittlerweile steht

der weiße Alleskönner für die Vereinigung von

Genuss und gesunder Ernährung. Die wachsende

Beliebtheit der verschiedensten Sorten ist nicht

nur seinen probiotischen und gesunden Eigenschaften

zu verdanken, sondern auch seiner Vielseitigkeit,

seiner cremigen Konsistenz und seinem

einzigartigen Geschmack. Hubert Cormier

zeigt in 75 Rezepten, wie leicht und lecker es ist,

Joghurt ins tägliche Leben zu integrieren. Außerdem

dreht sich in einem Zusatzkapitel alles

darum, wie einfach es ist, seinen eigenen Lieblingsjoghurt

zu Hause zu kreieren – von Griechischem

Joghurt über Skyr bis zu Natur- und milchfreiem

Joghurt.

200 Seiten

Preis 20,00 Euro

Ars vivendi Verlag

ISBN 978-3-86913-848-0

S AV E T H E DAT E !

DANNY STREETE

B A L L A D E N - K O N Z E R T

Nur mit Gitarre, Stimme

+ ganz viel Gefühl

SA. 24.03.2018

ab 19 00 Uhr

Eintritt 15.– €

Reservierung Tel. 08203 / 95 24 05


26 | beauty + wellness | Modetrends Frühjahr-Sommer

Marc Cain Muster-Mut

wird mit Komplimenten

belohnt. Dieser geblümte

Zweiteiler, bestehend aus

Rock in Wickeloptik und

Blazer, ist modisch voll

auf der Höhe.

Leger

bleibt es.

Farbenfroh

wird es.

Die Modetrends

Frühjahr-Sommer

fotos Hersteller / Anbieter

Die Saison ist eröffnet! Streifen sind

das angesagteste Muster, gerne

auch gemischt – vom frischen Nadel-

bis zum markanten Blockstreifen. Rüschen

und Volants bleiben in Mode, allerdings

zunehmend sportlich interpretiert.

Blazer gewinnen wieder an Bedeutung,

werden aber locker-lässig zu Sweatshirts,

T-Shirt und Sneakern kombiniert. Kapuzen

werden vielfältig eingesetzt, auch an Kleidern.

Trainingsjacken sind jetzt stadtfein,

gerne in Begleitung von femininen Spitzenröcken

oder Blumenkleidern. Dekoration

bleibt ein wichtiges Thema in Form von Stickereien

oder Prints. Überhaupt dürfen

Muster mutig ausfallen, ob es sich um Blumen,

Graphics oder andere Motive handelt.

Blusen sind dabei, dem Shirt den Rang abzulaufen,

doch sie müssen auf irgendeine

Art besonders sein. Das gilt auch für Kleider,

die sogar Maxilänge haben dürfen. Ein weiterer

Favorit ist das Sweatshirt, das selbst

Röcke aus Tüll ergänzen kann. Bei der Männermode

prägen leichte Jacken mit Stretch

das Bild, die viel Potential für den Lagenlook

mitbringen. Die Hosen werden obenherum

weiter und laufen nach unten schmal

zu, wodurch der Fokus auf das Schuhwerk

gelegt wird. #


| beauty + wellness | 27

Riani Witzige Stickmotive überall – auch auf

zartem Tüll. Die Blende an der Jeansjacke

greift die Farben der Stickerei auf.

Boss Der unverzichtbare Blazer, hochmodisch

interpretiert – und mit verkürzter Hose zum

Anzug komplettiert.

Gestuz Blusen müssen das gewisse Etwas

haben. Hier punkten Blockstreifen, die große

Schleife und raffinierte Ärmel.

Closed Oversize-Hoodies in Knallfarben sorgen

für modernen Streetwear-Appeal. Gerne

auch mit Druckmotiven

Marc Cain Streifen längs und quer mit edlem

Glanz und leuchtender Farbe: So werden Etuikleider

supertrendy.

Luisa Cerano Strick zeigt sich sportlich-lässig.

Die Trompetenärmel des Patentstrick-Pullis

werden mit Bändern gebändigt.

Steffen Schraut Rüschen und Volants sind

schmeichelnde Schönmacher – hier an den Ärmeln

einer zarten Bluse.

Cinque Auch grafische Prints stehen ganz oben

auf der Beliebtheits-Skala, gerne auf Kleidern.

The Fifties are back!


28 | beauty + wellness | Modetrends Frühjahr-Sommer

Luisa Cerano Von Kopf bis Fuß in der Pantone

Trendfarbe Ultraviolett! Da braucht es

kein Chichi – nur schlichten Schick.

Giorgio Armani Nach wie vor

darf es subtil glänzen wie bei

diesen Zweiteilern mit Wow-

Faktor. Toller Kombipartner!

Riani Zarte Flowerpower in üppiger Länge

und Weite, mit Smokepartien am Bund auf

Taille gebracht. Ein Hauch von Sommer!


Weiter auf Seite 30


30 | beauty + wellness | Modetrends Frühjahr-Sommer

Alberto Modische Gallonstreifen

sieht man jetzt auch an Bermudas.

Dazu das in der Casual Wear unverzichtbare

Sweatshirt

Männlich lässig

fotos

Hersteller /

Anbieter

Auch in die Männermode kommt mehr Lässigkeit. Die Hosen werden obenherum

weiter, Blazer werden auch mal ganz unkompliziert mit Shirt drunter getragen.

Auf Sweatshirts kann kein modebewusster Mann verzichten. #

René Lézard Gerne ganz in Blau – und mit

T-Shirt zum legeren Blazer. Unangestrengter

sportlicher Schick

Hugo Boss Weite geräumige Hosen sorgen

für mehr Tragekomfort und modischen Pep.

Dazu ein Blouson aus glänzendem Material

Armani Oben locker, unten schmal und verkürzt:

So lenken die Hosen den Blick auf schöne

Schuhe. Absolut in: Zipper

Cinque Man(n) hat’s „gecheckt“: Karos allover

auf Blazer, Weste und Hose. Alle Teile funktionieren

auch einzeln.


| WinterfuSSpflege | beauty + wellness | 31

Happy Feet –

auch im Winter

fotos Emcur

Unsere Füße haben im Winter besondere Bedürfnisse,

die man bei der Pflege beachten sollte.

Die Schweiß- und Talgdrüsentätigkeit fährt im Winter ihre Produktion zurück;

daher braucht unsere Haut eine reichhaltigere Pflege, die trotzdem

schnell einzieht und keinen unangenehmen Fettfilm auf der Haut hinterlässt.

Dafür eignen sich besonders Lipidcremes und Schäume. Da unsere Füße im

Winter oft in geschlossenen Schuhen stecken, ist außerdem die Gefahr für Fußpilz

relativ hoch. In warmem, feuchtem Klima vermehrt dieser sich nämlich besonders

gut. Zur Vorbeugung empfiehlt sich eine regelmäßige Pediküre. Keine Zeit? Schluss

mit faulen Ausreden! Gönnen Sie Ihren Füßen eine ausgiebige Pflege, während Sie z. B.

Ihre Lieblings-Serie gucken.

Die richtige

Vorbereitung

In eine große Schüssel etwa 3 bis 5 Liter warmes Wasser geben

und einen pflegenden Badezusatz hinzufügen. Alternativ

kann man auch à la Kleopatra einen Schuss Milch und Honig

ins Wasser geben; das weicht die Haut der Füße auf und erleichtert die anschließende

Pediküre. Außerdem hat das Fußbad einen entspannenden, wärmenden Effekt.

Was weg muss,

muss weg

Für das gleichmäßige Kürzen der Fußnägel am besten einen

Nagel-Knipser verwenden, denn mit der Nagelschere schneidet

man schnell mal zu viel ab und es kann zu Verletzungen

kommen. Anschließend mit einer Nagelfeile den „Feinschliff“ vornehmen und abstehende

Kanten vorsichtig angleichen. Besonders bei Fußnägeln ist eine eckige

statt einer runden Nagel-Form empfehlenswert. So lässt es sich leichter vermeiden,

dass der Nagel einwächst. Damit man nicht zu tief einschneidet, sollten am Nagel

stets 1 bis 2 Millimeter des weißen Randes stehen bleiben. Als nächstes geht es der

Hornhaut an den Kragen: Mit einem Bimsstein lässt sich überflüssige Hornhaut

ganz sanft entfernen.

Nägel im Winterstress

Besonders die Wintermonate setzen den Nägeln

zu, denn Nägel können ihren Feuchtigkeitshaushalt

nicht selbst regulieren. Der Grund

liegt im Fehlen einer Gefäßeinheit. Lediglich im

Nagelbett findet sich ein Netzwerk feinster Kapillaren,

die auch die Bildung von Nagelkeratin

beeinflussen. Bei kalten Temperaturen vermindert

sich die Durchblutung; das führt zu Strukturveränderungen

an den Nägeln. Sie werden

brüchig. Der Wechsel zwischen kalten Außentemperaturen

und trockener Heizungsluft bewirkt

außerdem, dass Nägel Feuchtigkeit verlieren.

Besondere Winterpflege benötigen Nägel

auch deshalb, weil sie sich im Gegensatz zur

Haut nicht von alleine rückfetten. Zur Stärkung

der Nägel besonders im Winter sind Silizium

und Schwefel probate Mittel. Diese Mineralstoffe

sind von Natur aus Bestandteil der Nagelplatte.

Wir nehmen sie mit unserer Nahrung

auf. Um den Nagelaufbau gezielt zu fördern,

können wir die Nährstoffe als Nahrungsergänzungsmittel,

z. B. als Tabletten oder Gel einnehmen.

Oder in Form von wasserlöslichen medizinischen

Pflegelacken wie Sililevo.

Quelle beautypress

Intensive Pflege

Nachdem die Nägel gekürzt und die Hornhaut entfernt wurde,

die Füße noch einmal mit warmem Wasser abspülen und

gründlich abtrocknen. Hierbei unbedingt auch die Zehenzwischenräume vorsichtig

trocken tupfen, damit sich darin keine Feuchtigkeit ansammelt, die das Risiko für

Fuß-und Nagelpilz erhöhen kann. Ein Pflegeprodukt für die Haut macht die Füße

geschmeidig und rundet den Spa-Day ab. #


32 | beauty + wellness | Fish Spas

Knabber, knabber

Fußpflege mit dem Doktorfisch foto Getty Images

Ein Doktor muss ja wissen, was gut für uns ist. Wenn auch ein Fisch den Beinamen Doktor

bekommt, hat das einen Grund. Gemeint ist der kleine Süßwasserfisch Garra Rufa,

der dank seiner speziellen Ernährungsvorlieben zur Fußpflege und zur Behandlung von

Symptomen bei Hautkrankheiten eingesetzt wird.

Wem schmecken schon Hautschuppen? Der „Rötlichen

Saugbarbe“, auch Garra Rufa oder Doktorfisch genannt!

Er liebt sie geradezu. Man kann also sagen,

man tut den Fischen grundsätzlich einen Gefallen, wenn man sie

zur therapeutischen oder kosmetischen Anwendung beim Menschen

einsetzt, indem man sie verhornte Hautpartien vor allem

an den Füßen abknabbern lässt. Die Schwarmfischart stammt

ursprünglich aus Süßgewässern aus der Türkei und der Euphrat-

Tigris-Region. Da die dortigen relativ warmen Gewässer sehr

nährstoffarm sind, weiden die Fische den Grünalgen-Aufwuchs

an Steinen und Pflanzen ab. Ohne Scheu schwimmen sie z. B.

auch badende Menschen an und knabbern die aufgeweichten

oberen Hautschichten ab. Ichthyologen, also Fischkundler, haben

festgestellt, dass die Garra Rufa besonders viele, über den

ganzen Körper verteilte Geschmacksknospen besitzen. Ihr Verhalten

Menschen gegenüber lässt vermutlich darauf schließen,

dass menschliche Epidermis einen bevorzugten Platz ganz oben

auf ihrem Speiseplan einnimmt.

Alternativmedizinisch kommen die Knabberfische im Rahmen

der sog. Ichthyotherapie erfolgreich bei der Behandlung von

Schuppenflechte zum Einsatz, indem sie in Becken gehalten

werden, in die die Patienten ihre Füße stecken. Auch sollen die

Enzyme, die der Doktorfisch dabei abgibt, beruhigend auf die

Haut des Menschen wirken. Allerdings können die Knabberfische

nur die Symptome lindern und nicht die Ursache der Erkrankung

beseitigen. Im Normalfall werden die Garra Rufa zu kosmetischen

Zwecken in der Fußpflege eingesetzt. Man erzielt mit

ihnen babyzarte Haut. Eine anfangs leicht kitzelige Angelegen­

heit, die bald sehr entspannend ist. Diese „Fischpediküre“ wird in

sog. Fish Spas angeboten. Auch hier kommen gläserne Fischbecken

zum Einsatz. In infektionshygienischer Hinsicht sind solche

Fish Spas allerdings noch umstritten, da man befürchtet, das

bakterielle Krankheitserreger von einem Patienten über die Fische

oder über das Wasser selbst auf andere Patienten übertragen

werden könnten, wenn mehrere Benutzer nacheinander

dasselbe Bad mit denselben Fischen benutzen. Durch besonders

intensive Hygienemaßnahmen lässt sich das Risiko jedoch vermindern.

Es wird von Wissenschaftlern als „wahrscheinlich sehr

gering“ eingeschätzt. Auch Tierschützer stehen den Fish Spas

skeptisch gegenüber. Die Fische sind durch das Deutsche Tierschutzgesetzt

geschützt; Fish Spas sind in einigen (Bundes-)

ländern nicht erlaubt. Wo sie betrieben werden dürfen, müssen

die Institute in jedem Fall bestimmte Auflagen für tierschutzgerechte

Haltung einhalten. Und sich monatelang für den Umgang

mit den Tieren schulen lassen.

Aufgrund der internationalen Popularität steht der Export der

Rötlichen Saugbarbe in der Türkei inzwischen unter Strafe. Fische,

die in deutschen Fish Spa Aquarien schwimmen, sind also

immer in Deutschland gezüchtet worden. Wer sich die Füße von

Garra Rufa zart knabbern lassen möchte, sollte im Fish Spa seiner

Wahl auf die Einhaltung der Hygiene- und Tierschutzauflagen

achten. Dann steht einem fischigen Fußbad nichts mehr im

Wege – sozusagen einem Peeling ohne Geräte. Voraussetzung:

Die Füße dürfen vor der Behandlung nicht eingecremt oder mit

Selbstbräuner behandelt sein – aus Rücksicht auf die Gesundheit

der kleinen Mitarbeiter. #


| der raum als trainer | Special Seminare und Tagungen | 33

Räumlichkeiten haben einen größeren

Einfluss auf den Erfolg eines Seminars

als vielfach angenommen. Deshalb

ist die Auswahl der richtigen Location

von wesentlicher Bedeutung.

Der Raum

als Trainer

fotos fotolia.com / Robert Kneschke, kasto

Augsburger

Patrizierfamilie,

Manufaktur

Nymphenburg

280. KUNSTAUKTION

in Augsburg 01./02. März 2018

Wir versteigern in dieser

Auktion über 1.800 Exponate:

MÖBEL - SILBER - SCHMUCK

- UHREN - GRAPHIK -

HOLZSKULPTUREN - TEPPICHE

- BRONZEN - PORZELLANE -

GLÄSER - VARIA - GEMÄLDE

Auktion:

Do. 01. März

ab 16.00 Uhr

Fr. 02. März

ab 14.30 Uhr

Modellkommode, Louisseize

Skulptur,

Alabaster und

Elfenbein, sign.

Emil Geiger

mit

LIVE-BIETEN

Die Anforderungen an Seminar-Locations verändern

sich ständig und das nicht nur in technischer Hinsicht.

Es reicht schon längst nicht mehr, einfach nur einen

Raum mit Tischen und Stühlen zu versehen, ein Flipchart aufzustellen

und dieses noch mit einem Beamer als Höchstes der

Gefühle zu ergänzen. Die positiven Effekte ansprechender

Räumlichkeiten auf das Lernen wurden bereits mehrfach wissenschaftlich

bestätigt. Es gibt Untersuchungen, die den Zusammenhang

zwischen Beleuchtung, Raumfarbe, Akustik etc.

und Lerneffekt eindeutig beweisen. Anstelle von klassischem

Frontalunterricht setzen sich immer mehr neue Formen der

Informationsvermittlung durch. Daran müssen sich auch die

Räume ausrichten. Schon vor über 100 Jahren wusste Maria

Montessori, Begründerin des nach ihr benannten, pädagogischen

Bildungskonzepts „Man kann fast sagen, dass zwischen

der Schönheit der Umgebung und der Aktivität des Kindes

eine mathematische Beziehung besteht: In einer schönen

Umgebung wird das Kind viel leichter Entdeckungen machen

als in einer hässlichen.“ Was für Kinder gilt, ist auch für Erwachsene

von Bedeutung. Anonyme, weltweit gleich aussehende

Seminarräume bewahren die Veranstalter zwar vor


Salonschrank,

Frankreich,

18. Jh.

Paul

Lautensack,

um 1520

Besichtigung:

Do. 22. Febr.: 10 - 18 Uhr,

Fr. 23. Febr.: 10 - 18 Uhr,

Sa. 24. Febr.: 10 - 18 Uhr,

So. 25. Febr.: 10 - 18 Uhr,

Mo. 26. Febr.: 10 - 18 Uhr,

Di. 27. Febr.: 10 - 18 Uhr,

Mi. 28. Febr.: 10 - 18 Uhr

Deutsch um

1800

Prunkhumpen,

Böhmen

um 1820

J. J. Dorner d. J.,

Ideallandschaft

Joseph Steingrübel,

Volksfest zum Besuch

des Bayerischen

Königspaares, 1824

Internetkatalog mit allen Abbilungen

ab 16. Februar 2018 unter

www.auktionshaus-rehm.de

KUNSTAUKTIONSHAUS GEORG REHM

Organisations GmbH

Provinostraße 50 ½ • 86153 Augsburg

Tel. 0821 / 55 10 01 • Fax 0821 / 55 67 58

Internet: http://www.auktionshaus-rehm.de

E-Mail: info@auktionshaus-rehm.de


34 | Special Seminare und Tagungen | der raum als trainer

Überraschungen, garantieren aber längst nicht die optimale

Wissensvermittlung. Kreative, ja witzige Räume sind dagegen

lernfördernd. Sie sollten aber trotzdem nicht überladen

sein, sondern ästhetisch gestaltet und zudem eine gewisse

Geborgenheit ausstrahlen, mit einem gemütlichen Kommunikationsbereich

und Rückzugsorten für Gruppenarbeiten. In

dieser Hinsicht kann ein Seminarraum durchaus als effektiver

ergänzender Trainer betrachtet werden.

Während man vom menschlichen Trainer erwarten kann, dass

er spürt, wenn es Zeit für eine Pause ist, sollte auch das Hotel

bzw. das Unternehmen, das die Räumlichkeiten zur Verfügung

stellt, wissen, welche Kost zu welcher Tageszeit konzentrationsfördernd

wirkt, wie und wo sie präsentiert wird. Umfangreiche

schwere Menüs in Speisesälen zu offerieren ist

kontraproduktiv und führt unter Umständen zu lästigen Verzögerungen.

Deshalb sind ansprechend angerichtete, qualitativ

hochwertige Buffets für unterschiedliche Essensvorlieben

in unmittelbarer Umgebung des Seminarraums erste Wahl.

Dass störende Geräusche aus der Umgebung während des Seminars

ausgeschlossen sein sollten, versteht sich von selbst.

Ganz zu schweigen von der Bedeutung guter Beleuchtung:

Grelles kaltes Licht schafft eine unangenehmen Atmosphäre;

zu dunkle Dauerbeleuchtung wirkt einschläfernd. Helles

freundliches Tageslicht dagegen spornt zu Höchstleistungen

an. Am besten flutet es durch große Fenster in den Seminarraum.

Lassen diese sich öffnen, profitieren die Seminarteilnehmer

von frischer sauerstoffreicher Luft. Da kann selbst

die beste Hightech-Belüftungsanlage nicht mithalten. In der

kalten Jahreszeit sollte die Location angenehm beheizbar sein,

ohne mit zu trockener Raumluft zu belasten.

Die optimale örtliche Lage eines Seminarhotels hängt natürlich

von den individuellen Prämissen ab. Führungskräftetrainings

für Manager und Selbstfindungskurse für Naturliebhaber

oder Urschreiseminare haben unterschiedliche Bedürfnisse.

Je nach Umfang der Teilnehmerzahl, Zielgruppe oder notwendigem

Equipment sind also Veranstaltungsorte, die mitten in

der City oder mehr in ländlicher Umgebung liegen, zu bevorzugen.

Hier lassen sich keine allgemeinen Standards festlegen.

Es muss jeder Seminarveranstalter seine eigenen speziellen

Anforderungen für sich abfragen. Zu den Kriterien kann

z. B. zählen: Wie gut eignen sich die logistischen Voraussetzungen

(Anfahrt für alle Beteiligten, Parkplatzsituation)? Ist

in den Pausen die Möglichkeit erwünscht, nach draußen, evtl.

ins Grüne, gehen zu können (Jahreszeit)? Benötigt man Übernachtungsmöglichkeiten

(mehrtägige Veranstaltungen, gleichwertige

Einzelzimmer mit zeitgemäßer Ausstattung, Freizeitgestaltungsmöglichkeiten

der Teilnehmer) usw. Kostenloses

und schnelles WLAN im Seminarraum und in den Zimmern ist

mittlerweile obligatorisch.

Was eine große Rolle spielt und auf den ersten Blick meist

nicht leicht zu bewerten ist, ist der Sitzkomfort, den die Seminarteilnehmer

genießen dürfen. Unter ungemütlichen

Stühlen oder Sesseln leidet auf Dauer die Konzentration. Darauf

sollten Seminarhotels achten, denn sie stellen nicht bloß

Räume zur Verfügung, sondern eine Umgebung, die effektives

Lernen ermöglicht. Wobei wir wieder bei der Ausstattung

von Seminarräumen wären. Da diese Inspiration und

Kreativität gezielt unterstützen, ist es förderlich, wenn sie in

Design und Farbkonzept von Innenarchitekten und Farbexperten

gestaltet werden. Dass Seminarräume grundsätzlich

mit moderner und umfangreicher Medien- und Präsentationstechnik

ausgestattet sind, darf erwartet werden. Doch

auch die Möblierung trägt wesentlich zum Erfolg eines Seminars

bei, unabhängig vom gestalterischen Stil des Seminarhotels.

Es zahlt sich aus, auch in dieser Hinsicht auf Qualität

zu achten, denn muffige, abgenutzte alte Tische, Stühle und

Teppiche tun niemandem einen Gefallen.

Optimaler Seminarerfolg ist am wahrscheinlichsten, wenn

Trainer, Teilnehmer und Raum ein harmonisches Ganzes bilden.

Und Harmonie basiert auf den unterschiedlichsten Faktoren,

nicht nur auf funktionierender Technik. Eine Herausforderung,

der sich Anbieter von Seminar- und Tagungslocations

mehr und mehr stellen müssen. #


promotion

| Kongress am Park | Special Seminare und Tagungen | 35

fotos N. Liesz, A.J. Focke,

jost-g. Thorau

Tagen in perfektem Ambiente Kongress am Park, Augsburg

Das denkmalgeschützte Kongresszentrum am Wittelsbacher

Park aus dem Jahr 1972 bietet dank einer umfassenden

Renovierung, energetischen Sanierung und

technischen Optimierung modernsten Komfort für Veranstaltungen

jeglicher Art und Größenordnung. Die denkmalgeschützte

Sichtbeton-Architektur wurde als optisches Element

wiederentdeckt und durch ein preisgekröntes Lichtkonzept

bewusst in Szene gesetzt. Jährlich wechselnde Werke von lokalen

Künstlern und eine an Farben der Bauzeit orientierte

Raumeinrichtung schaffen optische Anziehungspunkte, für

die das nüchterne Grau des Sichtbetons den ver edelnden

Rahmen bildet.

Zwei große Säle für bis zu 1.400 bzw. 330 Personen, zwei helle

Foyers auf 1.280 qm mit Parkzugang und sieben Tagungsräume

für bis zu 140 Personen sind ideal für Kongresse, Hauptversammlungen

oder Firmenevents. Das benachbarte 4-Sterne Supe rior

Dorint Hotel und der Biergarten runden das Angebot ab.

Seit der Renovierung 2012 war der Kongress am Park Austragungsort

für die Landesdelegiertenversammlung des Bayerischen

Lehrer- und Lehrerinnenverbands, das Europa-Forum

des Lions Clubs, die Tagung des Bayerischen Philologenverbandes,

den Urologiekongress Urobay und den Agrartag der bayerischen

Genossenschaften, um nur einige zu nennen. Für 2018

kündigen sich hochkarätige Kongresse an, darunter zum ersten

Mal in Süddeutschland das Forum Hebammenarbeit, zum zweiten

Mal der Bayerische Apothekertag sowie auch der Deutsche

Pfarrer- und Pfarrerinnentag, der Bayerische Röntgenkongress,

die Bayerischen Anästhesietage und zum ersten Mal in Deutschland

die 25. IAVE-Weltfreiwilligenkonferenz, zu der 800 Teilnehmer aus

der ganzen Welt erwartet werden. Wie auch in den letzten Jahren

finden das Newscamp der Newsfactory, der Deutsche Kitaleitungskongress

und das Endo Update statt – und natürlich

wieder der WhiskySalon, der Presseball, der Neujahrsempfang

der IHK und die Verleihung des Augsburger Medienpreises.

Der Kongress am Park konnte dazu beitragen, Augsburg als Tagungs-

und Kongressdestination weiterzuentwickeln und dadurch

wichtige wirtschaftliche Impulse für den Tourismus in Augsburg

und der Region zu geben. Auch die Tatsache, dass die

Tourismuszahlen jedes Jahr neue Rekordmarken erreichen, ist maßgeblich

auf den Erfolg des Kongress am Park zurückzuführen. #

Kongress am Park Augsburg

Gögginger Straße 10 · 86159 Augsburg

Tel. 0821-455 355-0 · Fax 0821-455 355-33

info@kongress-augsburg.de

www.kongress-augsburg.de


36 | Special Seminare und Tagungen | der erlebnisfaktor

anzeige


| Special Seminare und Tagungen | 37

Der Erlebnisfaktor nimmt einen immer

wichtigeren Bestandteil am Erfolg ein und

entscheidet maßgeblich darüber, wie gut ein

Seminar bei der Zielgruppe ankommt.

Der Erlebnisfaktor

Wann ein Seminar gut ankommt

fotos fotolia.com / Gennady Danilkin, bilderstoeckchen

Abgesehen von der richtigen Auswahl der Location anhand

der Ausrichtung der Veranstaltung und der Teilnehmerzahl

darf ein weiterer Faktor nicht übersehen werden:

der Erlebnisfaktor der Veranstaltung für den Teilnehmer.

Letzterer sollte sich optimalerweise mit Vergnügen an das Seminar

erinnern, dessen Inhalte dann mit hoher Wahrscheinlichkeit

auf fruchtbaren Boden gefallen sein dürften. Was macht

eine Seminarteilnahme zu einem positiven Erlebnis?


promotion

Anders, auSSergewöhnlich – gut!

Patchworkhotel Alpenhof

Donauwörther Straße 233 · 86154 Augsburg

Tel. 0821-42040 · Fax 0821-4204200

www.alpenhof-hotel.de

Tagungs-Anfragen an: Tel. 0821-4204810

tagung@alpenhof-hotel.de

Ansprechpartner:

Matthias Tarasow & Helena Haarlammert

Ihre Veranstaltung – sei es eine Tagung,

ein Seminar oder eine Ausstellung

– ist im Alpenhof Augsburg in

den besten Händen. Das Team von Tagungsleiterin

Helena Haarlammert steht

immer bereit, wenn Sie etwas brauchen,

aber unaufdringlich. Schon vor Beginn Ihrer

Veranstaltung sind wir für Sie da – bis

Sie sagen: „Feierabend“!

Auf den ersten Blick sind es logistische

Gründe, die für das Hotel Alpenhof sprechen

– liegt es doch nahe der A8 und nur

einen Katzensprung von den öffentlichen

Verkehrsmitteln entfernt. Doch hinter

der nüchternen Fassade verbirgt sich ein

Hotel, das durch individuelle und persönliche

Betreuung und eine Extraportion

Atmosphäre und Charme punktet. Einen

stilvollen Rahmen für Tagungen bietet

das Event-Palais. Antike Holztüren und

Kristalllüster verleihen diesen vier Räumen

herrschaftliches Flair. Weitere 12

Räume sind auf die Häuser I, II und III

Patchworkhotel Alpenhof,

Augsburg

verteilt. Die Räume „Karl Valentin“ und

„Lech/Wertach“ bieten auch für PKW-Präsentationen

Platz. Sämtliche Räume sind

abdunkelbar, mit modernster Technik ausgestattet

und bieten direkten Zugang zu

Terrassen oder Gärten. Zudem ist es

möglich, im ganzen Haus High-Speed-Internet

zu nutzen. Natürlich versorgt unsere

Küchen-Crew unsere Tagungsgäste

mit Pausen-Snacks, Mittags- und Abendbuffets,

gerne auch themenbezogen. Unsere

Restaurants „Wilde 13“ und „Zum

Schnürschuh“ servieren internationale und

regionale Schmankerln.


38 | Special Seminare und Tagungen | der erlebnisfaktor

Planung

und Organisation

Pannen sind nie ganz auszuschließen, doch

ausschlaggebend ist nicht in erster Linie,

dass etwas passiert, sondern wie mit dem

Problem umgegangen wird. Unvorhergesehene Ereignisse, die zu

einer längeren Unterbrechung oder Störung eines Seminars oder

einer Tagung führen, können nicht nur den Erfolg zu Nichte machten,

sondern werfen auch ein schlechtes Licht auf das Seminarhotel,

den Veranstalter, den Trainer – je nachdem, wer für die Panne

verantwortlich ist. Jetzt kommt es darauf an, wie der Verursacher

dem Problem begegnet. Handelt es sich um eine medien- oder präsentationstechnische

Panne, muss das Hotel schnellstmöglich seinen

technischen Support bemühen und/oder kurzfristig eine geeignete

Ausweichlocation zur Verfügung stellen. Sind Veranstalter

oder Trainer zuständig, kommt es auf deren Improvisationstalent

und Flexibilität an. Ein Plan B in der Hinterhand (z. B. ein Ersatz-

Trainer, der kurzfristig einspringen kann, falls das Seminar nicht

mehr abgesagt werden kann) ist hier grundsätzlich hilfreich. Wer

bei einer Panne eine akzeptable Lösung parat hat, kann sich nicht

nur profilieren, sondern schafft (wenn auch prinzipiell nicht erwünscht)

einen besonderen Erinnerungswert. So kann man quasi

aus der Not eine Tugend machen. Weitgehend vorbeugen lässt

sich jedoch mit einem vorausschauenden Projektmanagement,

das idealerweise auf dem Vier-Augen-Prinzip beruht, um Fehler im

Ablauf der Organisation zu vermeiden. In erfahrene Seminarveranstalter

und auf bewährte Locations zu setzen ist eine sinnvolle

Investition.

Je nach Art des Seminars und der Zielgruppe

ist ein besonderes Ambiente ein

Das Ambiente

starker Erlebnisfaktor. Wer erinnert sich nicht gerne an opulente

Kronleuchter und brokatbezogene Sessel mit abendlichem

Gourmet-Menü an einer edlen Tafel, die z. B. eine Tagung

von Führungskräften aufwerten, ein uriges Hüttenambiente

mit herzhafter Brotzeit und abendlichem gemütlichem Zusammensitzen

vor dem Kamin bei Fortbildungsseminaren z. B.

für naturverbundene Branchen oder stilvoll asiatisch ausgestattete

Räume, etwa für Yoga-Seminare? Sorgfältig ausgewählte

Locations, ausgerichtet an der Zielgruppe, erhöhen

den Erinnerungswert immens.

Die Informationsvermittlung

Die Art und Weise, wie das Wissen vermittelt

wird, hat großes Gewicht. Sie

hängt natürlich auch vom Thema bzw.

den Inhalten der Seminare ab. Ein Wirtschaftsseminar wird

anders aussehen als ein Selbstfindungs-Seminar. Doch grundsätzlich

lässt sich festhalten: Dröge Powerpoint-Präsenta­

anzeige

Tagungshotel

Haus Sankt Ulrich

ein Haus für Menschen

mit Anspruch und Werten

ein Haus zum Tagen,

Wohnen Feiern und Erholen.

An einem Ort

mit lebendiger Geschichte.

Tel. 0821 - 31 52 - 0

Fax 0821 - 31 52 - 263

E-Mail: info@haus-st-ulrich.de

www.haus-st-ulrich.de


| Special Seminare und Tagungen | 39

tionen, an denen sich der Referent oder Trainer festklammert, langatmige Vorträge,

schlecht aufgebaute Referate, unverständliche Artikulation und Nicht-Einbeziehung

der Teilnehmer erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass das Seminar zum Misserfolg

wird. Andersherum formuliert: Freie Rede mit anschaulichen Illustrationen,

das Eingehen bzw. die bewusste Einbeziehung der Zuhörer und Teilnehmer, eine

optimierte räumliche und technische Ausstattung und eine zielführende professionelle

Moderation machen ein Seminar zum Erlebnis, das im Gedächtnis bleibt.

Die Freizeitgestaltung

Gestaltung des „Afterwork“, des Rahmenprogramms mit aus­

Besonders, wenn es beim Seminar um Teambildung geht, ist die

schlaggebend. Bei mehrtägigen Seminaren und Fortbildungen

erhöht eine kreative Planung der gemeinsamen Freizeit die Gruppendynamik. Es ist in

diesem Fall aber keine gute Lösung, auf eventuelle Wellnessbereiche des Hotels zu

verweisen. Wer möchte schon seinem Chef in Badehosen oder schwitzend in der Sauna

begegnen? Da sind z. B. gemeinsame Walkingausflüge mit „Einkehrschwung“ oder

Besuche von abendlichen Events und Restaurants die bessere Wahl. Besonders gut

ist der Effekt, wenn das Rahmenprogramm exklusiv für die Seminarteilnehmer veranstaltet

wird. Auch die Begegnung mit bekannten Persönlichkeiten zu ermöglichen

(und ein Selfie mit der betreffenden Person) erhöht den Erlebnisfaktor.

Ein Seminar zu einem Erlebnis zu machen, ist nicht unbedingt ein leichtes Unterfangen.

Doch die Mühe einer zielgruppengerechten Planung lohnt sich in jedem

Fall. Denn mit Spaß lernt es sich leichter. Und Seminare, die Spaß machen,

sprechen sich herum. #

promotion

Die andere Location - PFARRHOF UNTERBRUNN

Einst das Zuhause der ortsansässigen Pfarrer – heute die Location für kleine individuelle Seminare &

Tagungen. Darüber hinaus steht das denkmalgeschützte Jugendstilhaus für externe Trauungen des

Standesamtes Gauting zur Verfügung.

Seminare/Tagungen/kleinere Events inmitten des herrlichen Fünf Seen Landes.

Pfarrhof Unterbrunn

Kleinere Seminargruppen genießen und schätzen die Ursprünglichkeit des Hauses. Zu den im Jugendstil

erhaltenen und zum Teil original restaurierten Räumen im Erdgeschoss, stehen im OG drei hervorragend

ausgestattete Seminar- & Tagungsräume sowie eine Empore für offene Veranstaltungen zur Verfügung.

Neben modernster Tagungstechnik und kostenlosem WLAN haben die Teilnehmer auch die Möglichkeit,

den weitläufigen Pfarrgarten für Pausen oder auch für Workshops zu nutzen. Stilvolle Räume und ein

traumhafter Garten machen den Pfarrhof Unterbrunn zu einer einzigartigen Location für Seminare,

Tagungen oder exklusive Meetings und Events.

PFARRHOF UNTERBRUNN

Seminar - und Tagungshaus

Angelika Göschl | Kirchstraße 15 | 82131 Gauting/Unterbrunn

www.pfarrhof-unterbrunn.de | info@pfarrhof-unterbrunn.de

TAGUNGEN

www.pfarrhof-unterbrunn.de


40 | reisen | Kreuzflüge

Reisen im

fliegenden Wohnzimmer

Luxus-Trend: Kreuzflüge

fotos Hapag-Lloyd, HL Travel

Stellen Sie sich vor, Sie bereisen im Urlaub einen fernen Kontinent und „hüpfen“ dort

ganz bequem von Destination zu Destination – in einem komfortablen Flugzeugsitz, mit

perfektem Service, der sich um alles kümmert, von der Verköstigung über den Gepäcktransport

bis zur Unterbringung in Luxushotels an den verschiedenen Zielorten. So dass

Sie sich ganz auf Ihre ungetrübten Urlaubserlebnisse konzentrieren können. Ein Traum!

Nur ein Traum? Nein, Luxusanbieter haben jetzt sog. Kreuzflüge im Programm, die anspruchsvollen

Reisenden all dies bieten.


| reisen | 41

blick auf Mikronesien, Palau

Tja, wer kann sich schon einen Privatjet leisten? Kaum jemand. Aber wer würde

nicht gerne trotzdem die Vorzüge einer „Kreuzfahrt über den Wolken“ genießen

und die Welt auf unbekannten und mit Linienflügen kaum zu realisierenden Routen

erkunden? Kreuzflüge machen es möglich. Pionier auf diesem Gebiet ist der Anbieter

Hapag Lloyd. Sein Privatjet Albert Ballin, ein speziell ausgestatteter Airbus A319-CJ,

bietet während der Reise maximalen Freiraum für höchsten Komfort. Da nur höchstens

44 Gäste an Bord sind, bleibt genug Raum für bequeme Liegesitze mit viel Beinfreiheit.

Während der gesamten Reise haben die Gäste einen festen VIP-Sitzplatz. An Bord gibt

es Gourmet-Catering mit exzellenten Weinen und Champagner. Perfekter Service an

Bord und an Land ist garantiert. Der beginnt schon lange vor Antritt der Reise. Von der

Gepäckabholung zu Hause über den Limousinentransfer zum Starflughafen bis zur Erledigung

aller Formalitäten inklusive der Visabeantragung ist für alles gesorgt. Keine

Schlangen am Check-In Schalter, kein mühseliges Geschleppe von Gepäck in die Hotels.

Die Reiseleitung ist deutschsprachig; ein Arzt begleitet stets die Passagiere. Insidertipps

der mitreisenden Experten erlauben den Gästen authentische Einblicke in fremde

Kulturen. Von den außergewöhnlichen Zielen gibt es viele – jenseits des allgemein Bekannten.

Die Unterbringung an Land findet nur in den besten Häusern statt. Wie wäre

es mit einer Rundreise über Südamerika mit Stopps z. B. im geheimnisvollen Matchu

Pitchu, in der Atacama-Wüste oder in den Städten Rio de Janeiro oder Buenos Aires?

Oder folgen Sie der Seidenstraße von Marco Polo in Asien. Erkunden Sie die Inselwelten

im Pazifik, besuchen Sie das Land der Aborigines am anderen Ende der Welt oder genießen

Sie die Wunderwelten der nordamerikanischen Natur von Grönland über Alaska bis

Kanada. Die Routenkombinationen sind immer einzigartig. Dass so ein einzigartiger

Kreuzflug nicht ganz billig ist, lässt sich erahnen. Die Preise für die unterschiedlichen

Routen variieren je nach Länge deutlich. Während eine viertägige Reise innerhalb Europas

z. B. für knapp unter 10.000.- Euro zu haben ist, kostet eine 19-Tage-Tour durch

China, Tibet und Indien insgesamt etwa 60.000.- Euro pro Person im Doppelzimmer.

Dem Vorbild Hapag Lloyds sind inzwischen andere Anbieter gefolgt. Obwohl so ein Kreuzflug

wesentlich teurer ist als eine Kreuzfahrt, kann die Nachfrage als gut bezeichnet werden.

Die betuchten Gäste, oft „Wiederholungstäter“, haben meist schon viele große Städte

und Stätten auf der Welt gesehen, aber wann kommt man schon von Alaska in die

Südsee und dabei möglichst individuell und rundum betreut? Ein Vorteil von Kreuzflügen

ist, dass man in der Regel nicht nur kurze Ausflüge an Land macht wie bei einer Kreuzfahrt

mit dem Schiff, sondern sich an jedem Ort zwei oder drei Nächte aufhält. Und ein Privatjet

kann fast überall landen. Wer also möglichst viel von der Welt sehen möchte und dabei

Ansprüche an hohe Qualität und Komfort stellt – ausreichende Bonität vorausgesetzt –

der findet in einem Kreuzflug vielleicht seine optimale Reiseart. (H E A ) #


42 | Wirtschaft + Finanzen | Prof. Englert + Partner

promotion

Erfolgreicher Neustart

zum 40-jährigen Anwaltsjubiläum

prof englert + partner Rechtsanwälte PartGmbB haben sich in Aichach etabliert

fotos Englert/privat

Im abgelaufenen Jahr 2017 konnte der Aichacher Rechtsanwalt

Prof. Dr. Klaus Englert ein großes Jubiläum feiern: 40

Jahre im Dienste des Rechts! Es war aber nicht nur dieses

Ereignis, das dem deutschlandweit bekannten Juristen Freude

bereitete. Vielmehr durften er und seine Kinder Dr. Florian

Englert, Dipl.-Jur. (univ.) Christine Englert und Dr. Stephanie

Englert-Dougherty, LL.M. noch weitere Erfolge verbuchen: In

der Bestenliste des Handelsblattes wurden im Fachgebiet Baurecht

Prof. Dr. Englert und im Bereich Strafrecht Dr. Florian

Englert ebenso aufgeführt wie die Gesamtkanzlei mit Büros in

Aichach, München und Schrobenhausen, die auch im „who-iswho“

des deutschen Wirtschaftsrechts, nämlich dem JUVE-

Handbuch, unter den besten Anwaltsbüros in der BRD gelistet

worden sind. Hinzu kam der erfolgreiche Start im Januar 2017 in

den ehemaligen Räumen der Löwen-Apotheke in Aichach – ein

schöneres Geschenk konnte sich der Jubilar gemeinsam mit seinen

Kindern nicht machen!

Prof. Dr. Englert verfasste in seiner bisherigen Laufbahn als

Anwalt, Dozent und Wissenschaftler, u. a. als langjähriger Vorstand

des Instituts für Baurecht an der Humboldt-Universität

zu Berlin, über 500 Veröffentlichungen, darunter auch als fe­

derführender Herausgeber Standardwerke wie den großen

VOB-C-Kommentar oder das Handbuch Baugrund- und Tiefbaurecht.

Auch seine Familienpartner sind bereits in diese

Fußstapfen mit eingestiegen und zählen u. a. zu den führenden

Kampfmittel- und Baulärm-Rechtsexperten Deutschlands,

von der Mitkommentierung des PWW-BGB-Kommentars ganz

abgesehen. Die Kanzlei hat sich – neben den alltäglichen

Rechtsfällen vom Arbeitsrecht bis zur Zwangsvollstreckung –

von Anfang an auf die Spezialgebiete Bau- und Architektenrecht,

Strafrecht, Internationales Wirtschaftsrecht und Familienrecht

konzentriert. Denn nur so kann nach der Erfahrung in

diesen Bereichen die bestmögliche Vertretung von Mandanten

erfolgen. Unterstützt werden die vier Anwälte von einer Reihe

von Kooperations-Kanzleien in ganz Deutschland, aber auch

vier Assistentinnen, allen voran Franziska Birkmair (im Bild

links) und Julia Stemmer, die für die drei Standorte sowie die

Zwangsvollstreckungsabteilung zuständig sind. So werden die

Partner der Kanzlei in die Lage versetzt, mit freiem Rücken die

großen Aufgaben zu bewältigen, die ihnen in der täglichen

Praxis gestellt werden. Dazu zählen u. a. bundesweit bekannte

Baumaßnahmen wie das Projekt Stuttgart 21, bei dessen Abwicklung

das Bau-Team zwei der größten Tunnelbauwerke be­


promotion

| Wirtschaft + Finanzen | 43

Dr. Florian Englert

Christine Englert

Dr. Stephanie Englert-

Dougherty, LL.M.

justitia

Prof. Dr. Klaus Englert

Franziska Birkmair, Julia Stemmer

Der Empfang der Kanzlei überrascht die Klienten mit einer dekorativen Sammlung alter

Bücher und Schriften sowie historischer Schreibmaschinen aus Familienbesitz.

PartGmbB

Aichach – München – Schrobenhausen

www.englert.legal

treut. Oder die gerichtliche Durchsetzung hoher Forderungen aus Tiefbaumaßnahmen

in Hamburg, Berlin, Frankfurt oder Düsseldorf. Auch spektakuläre Fälle wie der

Strafprozess zum Ingolstädter Klinikum oder der Munitionsfund von München-Freimann

führen immer wieder zu Presse-, Rundfunk- und Fernsehpräsenz. Darüber hinaus

gilt prof englert + partner als geschätzte international tätige Wirtschaftskanzlei

durch die Fachanwältin für Internationales Wirtschaftsrecht Dr. Stephanie

Englert-Dougherty, die auch als amerikanische Anwältin in New York zugelassen ist

und neben fließendem Englisch auch Spanisch und Italienisch spricht. Schließlich

zählt auch das Familienrecht mit allen Facetten zur Stärke der Kanzlei, repräsentiert

durch die Fachanwältin für Familienrecht Christine Englert, die sich auch dem Arbeitsrecht

widmet. So geht die Kanzlei mit starkem Rückenwind in das Jahr 2018. #

Prof. Dr. Klaus Englert

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht;

Mediator

Dr. Florian Englert

Fachanwalt für Strafrecht

Dipl.-Jur. (univ.) Christine Englert

Fachanwältin für Familienrecht

Dr. Stephanie Englert-Dougherty, LL.M.

Fachanwältin für Intern. Wirtschaftsrecht

Attorney-at-Law (New York)

Werlberger Str. 11 · 86551 Aichach

Tel. 08251-823 69 60


44 | gesundheit | Heuschnupfen

fotoS fotolia.com /

Jürgen Fälchle, photocrew

Heuschnupfen:

Frustzeit Frühling

Des einen Leid, des anderen Freud... Während sich die meisten Menschen auf den Frühling,

blühende Wiesen, bunte Blumen und sprießende Pflanzen freuen, sehen Allergiker

und insbesondere zu Heuschnupfen neigende Menschen dieser Zeit mit großem Unbehagen

entgegen. Wir geben Allergikern Tipps, wie sie sich schützen und ihren Heuschnupfen

bestmöglich therapieren können.

Mit der Bezeichnung „Heuschnupfen“ ist umgangssprachlich

meist eine allergische Reaktion auf Inhalationsallergene

wie Pflanzenpollen gemeint. Mit jedem Atemzug

im Freien kann der Mensch bis zu 8.000 Pollen aufnehmen. Rund 52

% aller Allergiker reagieren auf Gräserpollen. Die stärksten Allergene

sind Frühblüher wie Erle, Haselnuss oder Birke, Gräser und

Spätblüher wie Roggen, Beifuß oder Ambrosia. Niesen und Fließschnupfen,

Juckreiz, Bindehautentzündungen, erschwerte Atmung,

Kribbeln in der Nase und den Augen sowie Tagesmüdigkeit

sind die Folge.

Blick in den

Pollenflug-

Kalender

Das oberste Gebot lautet, den Kontakt mit

den auslösenden Pollen – soweit es eben

geht – zu meiden. Dazu ist der tägliche

Blick in den Pollenflug-Kalender unerlässlich.

Auch der Aufenthalt im Freien bei feucht-warmer Luft, die der

Verbreitung der Pollen Vorschub leistet, sollte auf ein Minimum

reduziert werden. Tagsüber getragene Kleidung sollte aus dem

Schlafzimmer verbannt und das Lüften der Wohnräume in die pol­

lenflugarmen Zeiten verlegt werden. Um die Pollen zu entfernen,

die sich tagsüber in Haut und Haaren festgesetzt haben, empfiehlt

es sich, abends gründlich zu duschen und die Haare zu waschen.

Das alles sind Präventivmaßnahmen, die helfen können, die Pollenflut

und die damit verbundenen Auswirkungen einzudämmen.

Gänzlich entkommen kann man ihnen in der Regel allerdings nicht.

Verbesserung der Resignieren müssen Betroffene aber nicht.

Lebensqualität Es gibt mittlerweile gute Therapien und

eine ganze Reihe von Medikamenten, die

helfen, die Beschwerden in erträglichen Grenzen zu halten und

die Lebensqualität in akuten Phasen zu verbessern. In der Apotheke

frei erhältliche Antihistaminika gehören zu den Mitteln der

Wahl. Histamin ist eine organisch-chemische Verbindung, die in

den Mastzellen und histaminspeichernden Zellen der Schleimhäute

vorkommt. Als einer von mehreren Botenstoffen spielt es eine

zentrale Rolle bei der Entzündungsreaktion und der Abwehr körperfremder

Stoffe. Freigesetztes Histamin hat einen starken Einfluss

auf den menschlichen Körper und führt zur Entwicklung ei­


| gesundheit | 45

7 natürliche Stoffe, die bei Heuschnupfen helfen

Quercetin

Der Pflanzenfarbstoff kommt in Zitrusfrüchten,

Zwiebeln, schwarzem Tee, Äpfeln und Salat

vor. Er hemmt die Freisetzung von Histamin

und kann damit Symptome des Heuschnupfens

lindern. In Studien konnte seine Wirksamkeit

nachgewiesen werden.

Bromelain

Das aus Ananas gewonnene Enzym kann das

Niveau von proinflammatorischen Prostaglandinen

verringern, welche die Schlüsselfaktoren

für Schwellungen, Juckreiz und Rötungen bilden.

Gleichzeitig erhöht es die Absorption von

Quercetin, daher kommen beide Bestandteile

oftmals in einem Präparat vor.

Vitamin C

Auch Vitamin C kann inflammatorische Substanzen

auf ihrem Weg durch den Körper ausbremsen.

So konnte in einer Studie das Histamin-Niveau

nachweislich um 40 % gesenkt

werden, nachdem man den Testpersonen täglich

2 g Vitamin C verabreicht hatte.

Pestwurz

Auch die krautige Pflanze (lat. Petasites hybridus)

aus der Familie der Korbblütler kann zur

Linderung von Symptomen des Heuschnupfens

beitragen. Dabei ist sie Studien zufolge genauso

wirksam wie Antihistaminika, jedoch ohne

deren Müdigkeit verursachende Nebenwirkung.

Brennnessel

In-vitro-Studien haben gezeigt, dass der Extrakt

der Brennnessel proinflammatorische

Faktoren, die Heuschnupfen verursachen können,

hemmen kann.

Grüner Tee

Die im grünen Tee enthaltenen Catechine weisen

ebenfalls eine antiallergische Wirkung auf.

Von allen Grünteesorten besitzt Benifuuki

den größten Anteil an speziellen Bitterstoffen.

Er kann u. a. bei Heuschnupfen unterstützend

wirken.

Probiotika

Als Probiotika wird eine Zubereitung bezeichnet,

die lebensfähige Mikroorganismen wie

etwa Milchsäurebakterien enthält. Die tägliche

Dosis „gesunder Bakterien“ liefert beispielsweise

Joghurt. Untersuchungen haben nachgewiesen,

dass Probiotika in der Lage sind,

die Immunantwort auf Gräserpollen umzuprogrammieren

und dadurch zur Reduzierung der

Symptome bei Heuschnupfen beitragen können.

Quelle medicalpress

ner lokalen Entzündung. Bei einer Triefnase setzt ein so genanntes

osmotisch wirksames Nasenspray an der Ursache an: Es verflüssigt

das Sekret und mindert so den Druck in den Nebenhöhlen. Ebenfalls

empfehlenswert ist eine Nasenspülung mit Kochsalzlösung,

deren hoher Gehalt an Hydrogencarbonat-Ionen dafür sorgt, dass

die Nasenschleimhaut abschwillt und festsitzendes Sekret aktiv

gelöst wird. Bei geschwollenen brennenden Augen mindern

Augentropfen mit einem Wirkstoff-Komplex aus hochwertigen

Pflanzenölen (Wiesenschaumkraut-, Leindotter- und Macadamianussöl),

Rhabarber, Bitterorange und Amaranth sichtbar Schwellungen

im Augenbereich. Auszüge aus Augentrost (Euphrasia officinalis)

regulieren den Flüssigkeitsorganismus im Augenbereich

(von Wala).

Unsere Haut:

Schutzpanzer

gegen Allergene

Was bei der Therapie von Allergien jedoch

nach wie vor zu wenig beachtet

wird, ist die Haut – denn wenn die Barriereschicht

der Haut gestört ist, bahnen

sich die Pollen ihren Weg ins Immunsystem. Eine Wirkstoffkombination

aus Beta-Glucane, Haferextrakt, Süßholzwurzelextrakt

und Zink beruhigt die Haut schnell und wirksam. Brennen

oder Juckreiz lassen nach. Spezielle Allergie-Pflegesets

mit beruhigender Pflege für das Gesicht, hypertolerantem

Shampoo, das Haar und Kopfhaut von Pollen und anderen Allergenen

befreit, Hautschutz-Duschgel sowie Lotion bewahren

die natürlichen Abwehrkräfte der Haut und helfen in akuten

Phasen, den Juckreiz zu stoppen, ebenso wie Hydrocortisoncremes,

die sich bei der Behandlung von Allergien, Hautrötungen

und Reizungen bewährt haben (z. B. von Ahava).

Immunregulierende Auch der Junghaferextrakt Rhealba besitzt

Aktivstoffe eine besonders hohe Anzahl an immunregulierenden,

reizlindernden und entzündungshemmenden

Aktivstoffen (Saponine und Flavonoide) und ist

zur Beruhigung reizbarer und gestresster Haut gut geeignet,

ebenso wie ein Phytosterol-Konzentrat aus Rapssamenöl, das die

Haut mit hautverwandten Lipiden versorgt und dem Spannungsgefühl

oder Juckreiz vorbeugt (von A-Derma).

Problemfeld

Asthma

Kritisch wird es allerdings, wenn Pollenallergiker

mit Asthma reagieren. Akute

Atemnot sollte bei allergischem Asthma

mit antiasthmatischen Medikamenten behandelt werden. Ohne

eine entsprechende Behandlung der Symptome besteht die Gefahr,

dass sich das Risiko für die Entwicklung eines allergischen

Asthmas weiter erhöht bzw. sich schon bestehendes Asthma

akut verschlechtert. Auf lange Sicht sollte gegebenenfalls die

Therapie mittels Hyposensibilisierung erfolgen. Bei bestehendem

Asthma muss der behandelnde Arzt entscheiden, ob eine

Durchführung dieser Therapie möglich ist. Dabei sollte das

Asthma sehr gut kontrolliert sein und keine schwerwiegende

Asthmaform vorliegen. Die Hyposensibilisierung sollte möglichst

frühzeitig nach dem Auftreten der Allergie erfolgen, um

eine gute Wirksamkeit zu erreichen. #


46 | zuhause | Diskusfische fürs Aquarium

Nur kein Stress

Diskusfische lieben ein ruhiges Gruppenleben

Fotos FLH

Feuerrot, türkis, kobaltblau, weiß, orange,

mehrfarbig, mit interessanten Farbverläufen,

filigranen Streifen oder Punkt-Musterungen –

Diskusfische gibt es in unzähligen Farbvariationen

und Zuchtformen. Sie sind eine

Zier für jedes Süßwasser-Aquarium.

Neben der Farbenpracht und der Vielfalt an Mustern ist es

auch ihr außergewöhnlich markanter Körperbau, der

Aquarianer begeistert. Sie können bis zu 20 Zentimeter

groß werden und besitzen eine zusammengedrückte und besonders

hochrückige Statur. Damit erinnern sie – wie ihr Name vermuten

lässt – tatsächlich an eine flache, runde Wurfscheibe.

Ursprünglich stammen die Tiere, die zur Familie der Buntbarsche

zählen, aus den Amazonasgebieten in Südamerika.

In jedem Süßwasseraquarium gehören Diskusfische dank ihres

interessanten Aussehens und ihrer Größe zu den unangefochtenen

Königen. Aber man sollte schon einige Grundkenntnisse in

der Regulierung von Wasserwerten gesammelt haben, denn die

spielen bei der Haltung von Diskusfischen eine wichtige Rolle.

Die ideale Temperatur beträgt etwa 28 bis 30 Grad Celsius, der

pH-Wert sollte im neutralen Bereich (6,8–7,8) liegen und die Ge­

samthärte um die 15°dGH. Auch bei den besten Filteranlagen im

Aquarium muss regelmäßig ein Teilwasserwechsel stattfinden.

Möglichst einmal wöchentlich sollten 15 bis 20 Prozent des Beckeninhalts

ausgetauscht werden. In Regionen mit weichem Leitungswasser,

kann dieses problemlos für die Diskus-Haltung

genutzt werden. Wo das Wasser jedoch zu hart ist, über 20°dGH,

sollte man sich zur Aufbereitung eine Osmoseanlage zulegen.

Konstante Wasserwerte sind vor allem bei Jungtieren entscheidend.

Bei guter Pflege können Diskusfische bis zu zehn Jahre alt

werden.

Langsam und

gemächlich

Der Diskus ist im Gegensatz zu den meisten

anderen Barschen sehr gesellig. Im

Aquarium sollte er daher immer in Gruppen

von sechs und mehr Tieren gehalten werden. Auch eine

Vergesellschaftung mit anderen Arten ist möglich. Natürlich


| zuhause | 47

müssen diese mit den vorherrschenden Wasserwerten

kompatibel sein. Zu beachten ist auch, dass Diskusfische

eher langsame Zeitgenossen sind, die keinen Stress lieben.

Deshalb sollte man keine Beifische wählen, die permanent

durchs Aquarium flitzen und Hektik verbreiten. Als geeignete

Mitbewohner gelten Antennenwelse, Panzerwelse,

Südamerikanische Zwergbuntbarsche und Salmler. Für eine

artgerechte Haltung ist ein ausreichend großes Becken

eine wichtige Voraussetzung. Jedem Tier müssen mindestens

50 Liter Wasser zur Verfügung stehen. So werden beispielsweise

bei einer Gruppenstärke von sechs Fischen

etwa 300 Liter Wasser benötigt. Auch bei der Wahl des

richtigen Aquarienstandorts sollte man berücksichtigen,

dass Diskusfische scheu sind und es ruhig mögen. Ein Ort,

wo ständig zu viel Bewegung vor der Glasscheibe stattfindet,

wäre nicht empfehlenswert.

Nicht zu hell

In der Heimat der Diskusfische, dem Amazonas,

gibt es nur eine spärliche Unterwasservegetation.

Hier halten sich die Tiere vor allem in Ufernähe

zwischen Baumwurzeln und Totholz auf, die ihnen Unterschlupf

und Versteckmöglichkeiten bieten. Als Deko-Elemente für das

Aquarium bieten sich daher Moorkienwurzeln und auch Mangrovenholz

an. Wer möchte, kann auch Wurzeln aus Ton oder Kunststoff

einsetzen, die kaum von echten zu unterscheiden sind. Der

Bodengrund sollte aus feinem Sand bestehen, da die Fische hier

gern auf Nahrungssuche gehen. Diskusfische haben übrigens

Probleme mit zu viel Licht. Deshalb empfiehlt es sich, eine tageslichtähnliche

Beleuchtung zu verwenden. Anders sieht es aus,

wenn man sich dazu entschließt, das Aquarium üppig zu bepflanzen.

Dann müssen auch die Lichtbedürfnisse der Wasserpflanzen

berücksichtigt werden und eventuell wird eine zusätzliche

CO2-Düngung notwendig. Wichtig ist, dass die ausgewählten

Gewächse mit den hohen Temperaturen zurechtkommen. Am

sinnvollsten ist der Besatz mit Cryptocoryne, Echinodorus,

Microsorum oder Vallisneria. Durch Verwendung von Schwimmpflanzen

wie Froschbiss oder Muschelblume entstehen im Becken

Bereiche, die mal hell und dann wieder beschattet sind. In

einer solchen Umgebung fühlt sich der Diskusfisch wohl. Übertreiben

sollte man es mit der Bepflanzung allerdings nicht. Die

Tiere brauchen auch noch genügend Freifläche zum Schwimmen.

Tierische Kost

Diskusfische ernähren sich hauptsächlich

von tierischer Kost. Der Fachhandel bietet

entsprechendes Frost- und Trockenfutter an. Dort bekommt

man auch Lebendfutter wie beispielsweise rote Mückenlarven,

die reich an essentiellen Nährstoffen sind und den Jagdinstinkt

der Fische anregen. Insgesamt sollte das Nahrungsangebot

vitamin- und abwechslungsreich sein. Da die Tiere einen recht

kurzen Verdauungs- und Darmtrakt haben, empfiehlt es sich, ihnen

mehrmals täglich kleine Portionen anzubieten. #

Quelle FLH


48 | leben + design | Matten aus Stoffkordeln

Kordel-Schnecken

Stoff-Recycling, kinderleicht

Stoffkordeln drehen

Einen langen Stoffstreifen, 3 bis 4 cm breit, noch

mehr in die Länge ziehen, so dass sich die Längskanten

einrollen. Die linke Stoffseite sollte nicht

mehr zu sehen sein. Ein Ende des Streifens an eine

Türklinke o. ä. binden und den Streifen möglichst

straff in sich drehen. Er wird dabei kürzer und hat

Spannung. Wenn der Streifen straff gedreht ist,

diesen vorsichtig Richtung Klinke zur Hälfte legen

und das lose Ende loslassen. Der Streifen schnurrt

zusammen und dreht sich zur Kordel auf. Dabei

etwas mit den Händen nachhelfen. Die Kordel von

der Klinke lösen und die freien Enden miteinander

verknoten.

Sie haben viele ausgediente Kleidungsstücke und andere

Stoffreste zu Hause liegen und wissen nicht, wohin

damit? Warum basteln Sie nicht einfach neue Sachen

daraus? Wie wäre es mit originellen Fußmatten oder

Übertöpfen in DIY-Technik?

Matten-Nähen aus Stoffresten

ist kinderleicht. Um mit dem

eigentlichen Projekt anzufangen,

müssen Sie zuerst lange, bunte Kordeln

herstellen. Sortieren Sie alle Stoffreste,

die Sie gefunden haben, nach

Farben und Texturen wie Jersey oder

Webware. Schneiden Sie die Stoffe in

möglichst lange Streifen, jeweils etwa 3

bis 4 cm breit. Daraus werden dann die

Stoffkordeln gedreht. Einzelne Stoffstreifen

können Sie zur Verlängerung mit

einem Stoffkleber verbinden oder einfach

aneinandernähen. Um die Stoffkordeln

ordentlich aufzubewahren, brauchen Sie

große leere Garnspulen o. ä.. Wenn Sie

genug Kordeln hergestellt haben, können

Sie zum Zusammennähen übergehen. Am

besten, Sie verwenden ein großes Zick-

Zack-Programm Ihrer Nähmaschine und

eine starke Nadel. Drehen Sie die Kordeln

flach liegend in Schneckenform auf und

steppen Sie Stück für Stück mit der Zick-

Zack-Naht über die Anstöße. Sie erhalten

tellerförmige Kordel-Scheiben. Diese können

Sie dann zu einem Teppich arrangieren

und zusammennähen.

Wer erst klein anfangen und nicht nähen

möchte, der kann auch bunte Stoffkordeln

um einen Plastiktopf wickeln

und stückweise mit Heißkleber befestigen.

Heraus kommt ein wunderbar dekorativer

Übertopf. #

Quelle fresh ideen


| Kunst, die sich nützlich macht | leben + design | 49

Neue Serie: Das Who is Who

des Gebrauchsdesigns

Philippe Starck

Philippe-Patrick Starck, geboren 1949 in Paris, ist ein französischer Designer und einer

der bekanntesten Vertreter des „Neuen Designs“. Starcks vielseitige Entwürfe sind von

Architektur bis Produktdesign in fast jedem Bereich zu finden. Neben spektakulären Inneneinrichtungen

entwirft er auch einfache Gebrauchsgegenstände.

Fotos Hersteller/Anbieter

Philippe Starck studierte an der École Camondo in Paris. 1965 gewann er den

Möbelwettbewerb „La Vilette“ und gründete 1968 eine Firma für aufblasbare

Objekte. 1971/72 wurde er künstlerischer Leiter im Studio Pierre Cardin.

Ab 1976 entwarf er für zwei Nachtclubs erstmals die Inneneinrichtung und gründete

schließlich 1980 die Firma „Starck Products“. Einen Karriereschub erfuhr Philippe

Starck, als er 1982 die Privaträume des damaligen Staatspräsidenten François Mitterrand

im Élysée-Palast gestaltete. Sein Aufstieg setzte sich fort, und er wurde

zum gefeierten Stardesigner der 1980er, vor allem in den USA und in Japan. Die Inneneinrichtung

für das Café Costes in Paris (1984, geschlossen 1994) wurde weltberühmt.

Starck hat fünf Kinder aus vier Ehen.

Er entwirft vor allem verkäufliche Produkte, die im Vergleich mit anderen Designern

auch preiswert sind. Starck verwendet vor allem organische Formen und Stromlinienformen

für seine Werke und kombiniert gerne ungewöhnliche Materialien (zum Beispiel

Plüsch und Chrom). Nach eigener Aussage ist sein Designprinzip das Prinzip der

Reduktion oder „Ethik des Weglassens“; so vermeidet er jedes unnötige Dekor. Einer

der bekanntesten Produktentwürfe ist die einteilige, raketenförmige Zitronenpresse

Juicy Salif (1990) aus Aluminium für den italienischen Hersteller Alessi. Sie wurde international

beachtet und schnell mit Begriffen wie „Designklassiker“ belegt. Weitere

bekannte Werke sind das Motorrad Motó 6.5 des Herstellers Aprilia, Armaturen- und

Brausenkollektionen für Axor, die Designermarke der Hansgrohe SE, Starck Eyes-Brillen

von Alain Mikli, eine Schuhkollektion mit dem Sportartikelhersteller Puma, Sanitärkeramik

für Duravit und Badewannen für Hoesch, der Sessel/das Sofa Bubble Club

sowie die Sessel Louis Ghost für Kartell, Lampen bei FLOS oder eine Computermaus

für Microsoft, die für Links- wie auch Rechtshänder geeignet ist. 2008 präsentierte er

eine Windmühle und eine modulare Duschkollektion auf der Internationalen Möbelmesse

in Mailand. Die Motoryacht A wurde 2008 von Starck entworfen. Zusätzlich

designte Starck die Kopfhörer des französischen Herstellers Parrot, die unter der Produktbezeichnung

Zik vertrieben werden. #

Quelle wikipedia


50 | Vorschau & impressum

Vorschau

Ostern naht mit großen Schritten – und

da muss alles schick in Schale sein, nicht nur

die Ostereier, sondern auch Haus und Garten.

Outdoor-Frühjahrsputz

Ostern

Appetit auf Design

Rückengesundheit

Impressum

Fotos

eika, bgl, Georg Jensen / Arne Jacobsen Design,

fotolia.com / haitaucher39

Das regionale Lifestylemagazin für

Bayerisch-Schwaben und das Fünfseenland

4. Jahrgang

www.schlossmagazin.com

MedienFusion

Verlag

Verlag:

MedienFusion Verlag KG

Geschäftsführender Gesellschafter:

Raimund T. Arntzen

Am Aichberg 3 · D - 86573 Obergriesbach

Tel. 08251 -

MedienFusion

8 88 08 - 52 · Fax 08251 - 8 88 08 - 53

arntzen@medienfusion-online.de

Verlag

www.medienfusion-online.de

MedienFusion

Verlag

Verlags- und Anzeigenleitung:

Raimund T. Arntzen

Tel. 08251-88808-52

arntzen@medienfusion-online.de

Druck:

MedienFusion

Verlag

Chefredaktion:

Hannelore Eberhardt-Arntzen

Tel. 08251 - 5 10 59

eberhardt.arntzen@medienfusion-online.de

Weitere Mitarbeiter dieser ausgabe:

Klaus Englert, Maren Martell, Vesna Mlakar

Online-Redaktion:

onlineredaktion@medienfusion-online.de

Anzeigenverkauf:

Vera Schäfer · Tel. 08251 - 8 88 08 - 45

schaefer@medienfusion-online.de

Anzeigenpreisliste:

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 4,

gültig seit 1. Dezember 2017

L ay o u t:

Martina Vodermayer

www.mavograph.com

HOLZMANN DRUCK GMBH & CO KG

Gewerbestrasse 2

D-86825 Bad Wörishofen

www.holzmann-druck.de

social media:

Michael Ortner

https://www.facebook.com/schlossmagazinbs

Abonnement:

Das SchlossMagazin erscheint monatlich jeweils

zum Monatswechsel in den Regionen Bayerisch-

Schwaben und Fünfseenland

(siehe Mediadaten). Der Preis für ein Jahresabonnement

beträgt 48.– € inkl. MwSt und

Versandkosten (Inland).

Urheber- und Verlagsrecht:

Copyright © 2017 für alle Beiträge bei

MedienFusion Verlag KG

Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche

Genehmigung des Verlages vervielfältigt

oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot

fallen insbesondere der Nachdruck und die

gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die

Aufnahme in elektronische Datenbanken und

die Vervielfältigung auf elektronischen

Datenträgern.

MedienFusion

Verlag


Titelmotiv: „Gibraltar“, Beate Passow, 2017 — Foto: Jürgen Branz

MonKeY

bUsiness

TexTile arbeiTen von

beaTe Passow

Ausstellung im tim Augsburg

13.12.2017 bis 1.4.2018

www.timbayern.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine