Aufrufe
vor 8 Monaten

SchlossMagazin Fünfseenland Februar 2018

Vertrauen ist einfach.

Vertrauen ist einfach. Gut für die Region. Wir engagieren uns für die Menschen in den Regionen München, Starnberg und Ebersberg, denn dem Vertrauen unse rer Kunden verdanken wir unser kontinuierliches Wachstum. Für eine Region, in der es sich zu leben lohnt. www.kskmse.de

| aktuell | 9 Losgelaufen – vom Allgäu zur Nordsee In seiner digitalen Multimedia-Projektion berichtet der Abenteurer Andreas Eller am Sonntag, den 25. Februar, um 17:00 Uhr im Cineplex in Penzing live von seiner langen Wanderung durch das eigene Land (Dauer 90 Min.). Andreas Eller ist mit seiner Mischlingshündin Tinka 2013 längs durch Deutschland gelaufen, vom südlichsten zum nördlichsten Punkt. Gestartet sind die beiden südlich von Oberstdorf an der österreichischen Grenze. Nach über 1.300 Kilometern und 44 Etappen haben Herrchen und Hund den Ellenbogen im Norden der Insel Sylt erreicht. Auf abwechslungsreicher Landschaft geht es durch Bayern, Baden- Württemberg, Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, entlang der Flüsse Iller, Kocher, Tauber, Main, Fulda und Weser. Jeder Kilometer wird auf den eigenen Füßen und Pfoten bewältigt. Ausrüstung und Proviant zieht der Globetrotter auf einem Anhänger hinter sich her. Unter dem Motto „Tinka läuft für Straßenhunde“ hat die junge Hündin aus Rhodos Spendengelder für den Tierschutz gesammelt. Informationen www.andreaseller.de · Foto Andreas Eller Natur erleben im Landkreis Starnberg „Natur muss gefühlt werden“ sagte schon der große Naturforscher Alexander von Humboldt – und das gilt besonders für Kinder. Doch mit Kräuter- oder Pilzwanderungen, Vogelstimmen-Exkursionen und Spaziergängen im Schacky-Park oder durch die Eiszeitlandschaft ist auch für Erwachsene jede Menge dabei beim Jahresprogramm der gwt-Veranstaltungsreihe „Natur erleben“. Weiß jemand, wo die Eistaucher am Starnberger See überwintern, die sibirische Schwertlilie am Ammersee wächst oder wo in Leutstetten Toteislöcher und Niederterrassenschotter zu finden sind? Seit über 10 Jahren wird bei „Natur erleben“ nicht nur rund um den Ammersee, sondern in der gesamten Region ein vielfältiges Angebot für alle Altersstufen und Interessen geboten, das sich ebenso an Touristen richtet wie an die gesamte einheimische Bevölkerung. Denn auch für die gibt es noch viel zu entdecken. Passend zur Regionenmarke präsentiert sich auch das Jahresprogramm 2018 der Veranstaltungsreihe in neuem Design. Die Veranstaltungen sind teilweise kostenfrei; bei manchen wird eine geringe Teilnahmegebühr erhoben. Dafür gibt es Ausflüge in kleinen Gruppen mit viel Input und immer abgestimmt auf saisonale Themen – vom gemütlichen Spaziergang bis zum actionreichen Kletternachmittag. Informationen www.gwt-starnberg.de · Das Jahresprogramm ist in gedruckter Form auch an den Tourist-Infos in Starnberg und Herrsching erhältlich. · im Bild Bootshaus in Stegen am Ammersee · Foto Presse Leonhard Steiner Zirbenschreinerei . Schlafstudio 83620 Feldkirchen-Westerham . Tel. 08063-7115 Miesbacher Straße 25 . steiner@zirbenbett.de Freundeskreis-Jahresheft erschienen Im soeben erschienenen Jahresheft 2017/18 des Freundeskreises der Evangelischen Akademie Tutzing würdigt Bundestagspräsident a. D. Dr. Wolfgang Thierse das besondere Profil dieses Tagungshauses in seinem Grußwort: „Miteinander frei zu reden, also auch und vor allem frei vom Profilierungsdruck und zwanghafter Rechthaberei, ernsthaft und gelegentlich erheiternd: Das ist kostbar, angesichts einer verbreiteten Stimmung von Häme und Anklage und aggressiver Wut in der politisch-medialen Welt hierzulande.“ Mit seiner Arbeit habe sich die Akademie einen „legendären Ruf“ erworben, so Thierse, der den Politischen Club des Hauses leitet. In dem 96-seitigen Heft berichten die Studienleiterinnen und Studienleiter der Akademie über ihre Arbeit und die örtlichen Freundeskreise stellen ihre Aktivitäten dar – im Rückblick und im Ausblick. „Dieses Jahresheft möchte Freundeskreis-Mitglieder und engagierte Bürger einladen, auch 2018 teilzuhaben, mitzuwirken und mitzugestalten – im eigenen täglichen Netzwerk, bei den Veranstaltungen und Projekten des Freundeskreises und in der Arbeit in den örtlichen Freundeskreise in ganz Bayern“, schreibt die Vorsitzende des Freundeskreises, Brigitte Grande M.A., in ihrem Grußwort. Zugleich gehe es darum, die Akademie in ihren vielfältigen Aktivitäten zu unterstützen. Das Jahresheft kann kostenlos in der Geschäftsstelle des Freundeskreises der Evangelischen Akademie Tutzing, Schloss-Str. 2+4, 82327 Tutzing, Tel. 08158-251-130 oder über kontakt@freundeskreis-ev-akademie-tutzing.de angefordert werden.