Aufrufe
vor 6 Monaten

Zur Gesundheit 01_2018_Düsseldorf_ePaper (2)

GESUNDER RÜCKEN ZUR

GESUNDER RÜCKEN ZUR GESUNDHEIT REDAKTION RÜCKENSCHMERZEN Wer einmal im Leben so richtige Rückenschmerzen hatte, der weiß, dass diese Art des Schmerzes einer der unangenehmsten überhaupt ist. Ich selbst war letzten Sommer so leichtsinnig und habe in einer heißen Nacht beide Fenster aufgemacht, damit es so richtig schön durchzieht und man besser einschlafen kann. Ich verspürte am nächsten Morgen nur etwas Spannung im Rücken, die sich im Tagesverlauf in einen stechenden Schmerz verwandelte und mir keinerlei Ruhe mehr ließ. Diese Form des Rückenschmerzes, ist zum Glück nur temporär gewesen und nach einigen schlaflosen Nächten ging es wieder bergauf. Die Vorstellung solche Rückenschmerzen dauerhaft oder wie bei einem Bandscheibenvorfall chronisch zu haben, ist nicht besonders schön. Doch was machen wir, um unseren Rücken stabil zu halten? Präventiv sollte man Sport treiben, das stärkt die Muskulatur im Rücken, aber was ist mit unserem Alltag? Oft quälen wir uns, ohne es direkt zu bemerken, mit falschen Stühlen im Büro oder der nicht richtig angepassten Matratze. Gerade im Alltag sollten wir mehr darauf achten, dass wir angepasste und rückengerechte Möbel benutzen. ANZEIGE 12

ANZEIGE GESUNDER RÜCKEN Informieren, aufklären, vorbeugen – diese Ziele verfolgt die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. seit der Gründung 1995. Zentrales Anliegen des Vereins ist es, ein Bewusstsein für die Bedeutung rückengerechter Verhältnisse zu schaffen und dadurch Rückenschmerzen zu vermeiden. PRODUKTE MIT DEM AGR-GÜTESIEGEL HELFEN RÜCKENSCHMERZEN ZU VERMEIDEN Besonders rückenfreundliche Produkte erkennen Sie an dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. Rückenschmerzen sind zur Volkskrankheit geworden – und dies über fast alle Bevölkerungsschichten, Alters- und Berufsgruppen hinweg. Fast jeder kennt das Gefühl, wenn am Ende eines langen Arbeitstages der Rücken verspannt ist und schmerzt. Eine neue Umfrage der Aktion Gesunder Rücken zeigt, dass 70 Prozent der Befragten mindestens einmal pro Monat unter Rückenschmerzen leiden. Dementsprechend groß ist auch das Angebot an Therapien: Es wird gespritzt, eingerenkt und viel zu häufig operiert. Oft nur mit kurzfristigem Erfolg. Doch Experten sind sich einig: In den meisten Fällen sind Rückenschmerzen ein vermeidbares Übel – viele Menschen haben lediglich verlernt, vernünftig mit ihrem Rücken umzugehen. Eine wichtige Entscheidungshilfe für Verbraucher ist dabei das AGR-Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“, mit dem verschiedene Alltagsgegenstände, nach sorgfältiger Prüfung, ausgezeichnet werden können. Im Unterschied zu einigen anderen Gütesiegeln ist die AGR-Zertifizierung kein Werbetrick. Die Prüfungskriterien des externen Expertengremiums sind sehr streng, so dass nur die besten Produkte den Anforderungen genügen. Die Prüfer sind keine Angestellten der AGR. Stattdessen beauftragt die AGR die führenden deutschen Rückenschulverbände, ein unabhängiges Gremium aus unterschiedlichen, medizinischen Fachbereichen zusammenzustellen. Dieses Gremium prüft die Produkte. So können mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken ausgezeichnete Produkte dabei helfen, Rückenschmerzen zu vermeiden. Alle geprüften Produkte sowie Informationen zum Thema Rückenschmerzen finden Sie unter www.agr-ev.de. Kontakt Aktion Gesunder Rücken e. V. Stader Straße 6, 27432 Bremervörde (Deutschland) Telefon: +49 4761 926358 0, Telefax: +49 4761 926358 815 E-Mail: info@agr-ev.de, Internet: www.agr-ev.de 13