Aufrufe
vor 5 Monaten

Der Schwimmtrainer Nr. 106

DSTV /

DSTV / Der Schwimmtrainer 24 November 2014 In der jeweils laufenden Saison können die einzelnen Maßnahmen sehr genau terminiert werden. Die Lehrgangs- und Wettkampfdaten stehen sowohl für NN als auch für die Höhe fest, so dass es lediglich zu geringfügigen (1-2 Tage früher oder später) und nicht maßgeblichen (Veränderung des Lehrgangsortes) Verschiebungen kommen kann. In den folgenden Saisons können die eingeplanten Maßnahmen bislang nur angenommen werden, denn sowohl Termine der Deutschen Meisterschaften als auch internationaler Höhepunkte wie der Mare Nostrum Tour, sind noch nicht abschließend fixiert. Fest stehen nur die Topevents 2015 (Weltmeisterschaften in Kazan), 2016 (Olympische Spiele in Rio de Janeiro) und der Termin des ÜPW, so dass hier die UWV von 4 Wochen auch in den nächsten Jahren verlässlich geübt werden kann. Im MAZ III jeder Saison ist in den letzten 28 Tagen zwischen dem ÜPW und dem Beginn des Topevents ein Vorschlag zur Richtlinie der UWV aufgeführt. Dieser umfasst in Kurzform folgende Inhalte: Rhythmus des Trainings in der UWV Zeiten zum Staffelwechseltraining Hauptsächliches Training in den Belastungszonen (BZ) Vorgabe für Wochenkilometer (gelb=Mittelstrecke, Lila=Langstrecke) Diese Vorgaben sind nach der Auswertung der erzielten Ergebnisse bei den internationalen Höhepunkten auf den Prüfstand zu stellen und auf die folgenden Saisons zu übertragen oder ggf. abzuwandeln. Zusammengefasste Maßnahmen des PT in der Saison 2014/2015: Lehrgangsmaßnahme 1 KW 38-39 LGW 1 Lehrgangsmaßnahme 2 KW 43-45 LGW 2-4 Lehrgangsmaßnahme 3 KW 52-02 LGW 5+6 Wettkampfmaßnahme in Luxembourg LGW / Lehrgangsmaßnahme 4 KW 08-09 LGW 7+8 Lehrgangsmaßnahme 5 KW 16-17 LGW 9 Wettkampfmaßnahme „Mare Nostrum“ KW 23-25 LGW10+11 Lehrgangsmaßnahme 6 „UWV“ KW 28-30 LGW12+13 Tagesvorgaben für WA Belastungen 9 Tage vor dem ersten Start einen Pansoldtest ANZEIGE / Euras - Füller www.swimstyle.de ZAOSU Z-ORANGE

DSTV / Der Schwimmtrainer 25 November 2014