Aufrufe
vor 8 Monaten

Der Schwimmtrainer Nr. 106

DSTV /

DSTV / Der Schwimmtrainer 34 November 2014 Es muss sichergestellt sein, dass ALLE beteiligten Führungspersonen den Weg bejahen und ihn mitgehen wollen. Das inkonsequente Umgehen mit aufgezeigten Kennziffern führt unweigerlich zum Scheitern des gesamten Prozesses. Beim Projektziel ist in eine kurzfristig und langfristig zu erreichende Zielstellung zu unterscheiden. Die sich aktuell im PT befindenden jugendlichen Schwimmerinnen und Schwimmer sind für die aufgezeigten Kennziffern in Tabelle 1) bereits zu alt. Hier wird das Ziel bis 2016 darin bestehen, die Mitglieder über vermehrte LGW belastungsverträglicher zu trainieren und sie somit an die notwendigen km-Umfänge, Wasserinhalte und athletischen Voraussetzungen bis 2016 zu gewöhnen. Die langfristige Zielstellung liegt darin, dass wir versuchen das PT jährlich zu verjüngen, um am Ende die jugendlichen Schwimmerinnen und Schwimmer in dem Team zu vereinen, die nach unserer Strategie ausgebildet wurden (s. Tabelle 1) und daher unsere aufgerufenen Kennziffern in den Lehrgangswochen problemlos erfüllen können. Angestrebt ist das abschließende Erreichen der anvisierten Altersbereiche (männlich/weiblich 14-20) im Jahr 2016. In besonderer Art und Weise ist bei diesen Altersstrukturen die Mitarbeit der Landesverbände von Bedeutung. In regelmäßigen Sitzungen der leitenden Landestrainer, den Bundestrainern und dem Chefbundestrainer sollen Probleme diskutiert und Lösungen gefunden werden. Das PT ist losgelöst von den altersgerechten Einteilungen der Deutschen Schwimmjugend und von Berufung an nur dem CBT unterstellt. Es soll und wird jedoch immer wieder zu Quereinsteigern kommen, die dann die erforderlichen Voraussetzungen mitbringen müssen. Ein exaktes Führen der TDD ab den Zehnjährigen ist also bereits bei Beate Ludewig und Achim Jedamsky zu kontrollieren. Die Daten der „Besten“, die auch mit dem Rahmentrainingsplan (RTP) des DSV übereinstimmen sollten, sind spätestens am Ende jeder Saison beim CBT und BT Diagnose abzugeben, damit bereits die Aufnahme in das PT nur bei stimmigen Werten sichergestellt wird.

DSTV / Der Schwimmtrainer 35 November 2014