Aufrufe
vor 5 Monaten

Der Schwimmtrainer Nr. 105

DSTV /

DSTV / Der Schwimmtrainer 22 Juli 2014 Kassenbericht: Den vom Schatzmeister Karl-Heinz Dinter erstellten Geschäftsbericht (Finanz- und Kassenbericht, Anlage 3) präsentiert Hasso-Rüdiger Tretow. In 2013 gab es 18 Austritte und 43 Neuzugänge, so dass die Mitgliederzahl am Jahresende 570 betrug. Der Kassen- und Bankbestand betrug am 31.12.2013 insgesamt 27.092,91 €. Einnahmen in Höhe von 93.058,05 € standen Ausgaben in Höhe von 65.965,14 € gegenüber. Service: Website www.dstv-online mit diversen Informationen: Video-Service (Claus Vandenhirtz) Rechtsberatung (Dr. Helmut Reitz) Musterverträge Ü-Leiter/Trainer DSTV-Service / Öffentlichkeitsarbeit Umfrage zu den geplanten Regeländerungen im Schwimmen Regelmäßige Veröffentlichungen in fast allen Ausgaben - von „swim&more“ - Versendung des Newsletters - Begrüßungspaket für Neumitglieder - Info-Stand bei diversen Wettkämpfen - Ehrung der Trainer des Jahres Sonstige Vorstandsarbeit: Erneute Durchführung eines KLD-Seminars für DSTV-Trainer in Leipzig 19./20.01.13 (18./19.01.14) – hier spricht H.-R. Tretow den Dank der DSTV an Jirka Letzin aus. Vorarbeiten für die Tagungen der nächsten Jahre u.a. Angebote für Tagungsorte Ausbau der Datei „E-Mail-Adressen“ für den Newsletter Aktualisierung der „Pinwand“ auf der Homepage Teilnahme an einer Trainertagung der NVVZT in Brakel (NL) TOP 4: Aussprache über die Berichte Bzgl. Versendung der Newsletter gab es unterschiedliche Reaktionen von 1x wöchentlich ist in Ordnung bis 1x monatlich ist ausreichend. Hinweis: Anhänge nur als PDF-Datei verschicken Hinweis im nächsten Schwimmtrainer, wie jeder sich für die WSCA-Nachrichten selber anmelden kann. Ab der Ausgabe 105 oder 106 wird der Schwimmtrainer für Mitglieder auch online zu lesen sein, für Nicht-Mitglieder gibt es Leseproben. TOP 5: Bericht der Kassenprüfer Der Bericht der Kassenprüfer Wolfram Brennecke und Corinna Paprotta liegt dem Protokoll bei (Anlage 4). Wolfram Brennecke verliest den Kassenbericht und bestätigt eine ordnungsgemäße Kassenführung. Die Kassenprüfer sprechen Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus und schlagen die Entlastung des Schatzmeisters und des Präsidiums vor. TOP 6: Entlastung des Präsidiums Als Wahlleiter wird Ingo Hühn vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an und leitet sie. Die Entlastung des Präsidiums erfolgt einstimmig. Top 7: Wahl des Präsidiums Claus Vandenhirtz erklärt, dass er für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung steht und bedankt sich bei seiner Frau Anni Vandenhirtz für ihre Unterstützung. Folgende Präsidiumsmitglieder werden einzeln gewählt: • Rüdiger Tretow als Präsident. Er wird ein stimmig gewählt und nimmt die Wahl an. • Hans-Wolfgang Döttling als Vizepräsident Er wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. • Günter Schmah als Vizepräsident. Er wird einstimmig mit einer Stimme Enthaltung gewählt und nimmt die Wahl an. • Karl-Heinz Dinter als Schatzmeister. Er

DSTV / Der Schwimmtrainer 23 Juli 2014 wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. Dies hat er vor der Tagung schriftlich dem Präsidenten mitgeteilt. • Felicitas Hahne als Geschäftsführerin. Sie wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. • Elke Eckhardt als Kassenprüferin. Sie wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. • Jürgen Nitschke als Kassenprüfer. Er wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. TOP 8: Beschlussfassung über vorliegende Anträge Es liegen keine Anträge vor. Dort liegt der Schwerpunkt auf der Praxis und der Erlangung der Rettungsfähigkeit. Hasso-Rüdiger Tretow dankt allen teilnehmenden Trainern und hofft weiterhin auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit. Zum Schluss dankt Norbert Mayer, der Vizepräsident des badischen Schwimmverbandes dem Vorstand der DSTV für die hervorragend geleistete Arbeit. Die Anlagen werden bei der Geschäftsführerin hinterlegt und können auf Wunsch eingesehen werden. Protokollführerin: TOP 9: Informationen und Anregungen Wohin soll sich die DSTV entwickeln? - In Richtung Berufsvertretung (Gewerk schaft) ? - Vertreter der Schwimmtrainer, wie bisher? - Anregungen durch die Teilnehmer der MV? - Erfüllen wir noch die Satzung bzgl. der Ziele? Felicitas Hahne, Geschäftsführerin Hasso-Rüdiger Tretow, Präsident Hasso-Rüdiger Tretow liest Teile aus der Satzung vor und stellt fest, dass unsere Arbeit sich eng an der Satzung orientiert. Es gibt eine Diskussion zum Thema Berufsbild „Trainer“ bzw. Gewerkschaft für Trainer. Die DSTV soll nicht nur für Berufstrainer eintreten sondern für alle. Der neue Trainerverband des DOSB arbeitet daran, dass das Berufsbild „Trainer“ allgemein anerkannt wird. Hasso-Rüdiger Tretow gibt Ort und Zeit für die nächste Jahrestagung bekannt. Sie wird voraussichtlich vom 15. – 17 Mai 2015 in der Landessportschule in Frankfurt stattfinden. Der Informationsstand während der Jahrestagung