Aufrufe
vor 10 Monaten

Sivananda_Das Buch der Gitas_Die Essenz des Advaita Vedanta

Geliebter Sucher, dieses Buch der Gitas ist der himmlische Schlüssel für dich, mit dessen Hilfe du den Eintritt in das Reich des Göttlichen Lebens und der Fülle erhälst. Diese Gitas enthalten lebensspendede Botschaften von erleuteten Sehern. Sie haben die Macht, dein Leben von Grund auf zu verwandeln . . .

als durch das Anhören

als durch das Anhören der Srutis 1 aus dem Munde des Guru. 25. Wenn eine Person die Initiation durch den Guru anstrebt und diesen aufsucht, sind ihre Vorfahren sehr erfreut. Nach dieser Initiation werden sie alle die Befreiung erlangen. 27. Tötet eine Person den Elefanten des Verstandes mit dem Speer des Jnana 2 , dann wird dieser Jnani 3 vollständig von allen seinen Sünden befreit. 28. Brahman ist Einer. Die fünffachen Sinne jedoch lassen die Dinge als vielfältig erscheinen. Wer die Sinneswahrnehmung verwirft und Zuflucht zum Einen Brahman nimmt, ist der wahre Sadhu 4 in allen drei Welten. 33. Im Kali Yuga 5 sind Ganga 6 , Gita, Vaishnavas, die bräunlich-gelbe Kuh 7 und der Name Lord Haris 8 das Boot, mit dem man den Ozean des Samsara überquert. 35. Ein solcher Schüler sollte in Ehren gehalten werden, der rein, gutartig und von gutem Benehmen ist, der sich den Wünschen des Gurus gemäß verhält, ein gefestigtes Gemüt hat, voller Liebe für den Guru und frei von Stolz ist. 36. Ein Guru, der die Wahrheit nicht realisiert hat, und ein Schüler, der nicht initiiert und instruiert wurde – diese beiden, oh Narada, wandern in die untersten Höllen. * * * 1 heilige Schriften 2 Weisheitserkenntnis 3 Besitzer der Weisheitserkenntnis 4 „heiliger Mann“ 5 „eisernes Zeitalter“, Zeitalter des Materialismus 6 der heilige Fluss Ganges 7 bestimmte Götterbilder in Hindutempeln 8 Name Gottes 134

Die Essenz der Pandava Gita Die Pandava Gita stellt eine Sammlung verschiedener Gebete dar, die von verschiedenen Verehrern dem Höchsten Herrn dargeboten wurden. Diese Gita behandelt die höchste Form des Bhakti 1 und der Selbsthingabe. Die Strophen sind Bestandteile des Mahabharata 2 und der Puranas 3 . 3. Diese Menschen, die frei von Leidenschaft und angefüllt mit erlesener Weisheit sind und des Göttlichen Guru Narayana in der Meditation gedenken – diese haben wahrlich all ihre Sünden und ihren Verstand verbrannt und trinken niemals wieder die Milch von der Brust ihrer Mütter (d. h., sie werden nicht wiedergeboren). 4. Diese Person namens Narayana ist wahrhaftig der größte Dieb, der jemals hier auf Erden gelebt hat. Auch wenn man nur im Verstand an ihn denkt, stiehlt er restlos alle von den Menschen in vielen Leben angehäufte Sünden. 5. Ich grüße diesen Vishnu, den Herrn aller Welten, den Lotosäugigen, der durch nichts anderes als rechte Taten erlangt werden kann; der mit dem Kaustubha 4 -Edelstein auf seiner Brust erstrahlt, der gekennzeichnet mit dem Srivatsa 5 ist, goldgelbe Seidenkleider trägt und blau ist wie das Firmament. 8. Sogar falls es mein Schicksal sein sollte, gefesselt an die Nase des Todes zur Hölle gehen zu müssen, sogar falls ich als Vogel oder Insekt geboren werden oder als ein Wurm viele Leben lang leben müsste, so lasst mich doch stets Hingabe für den Lord Vishnu haben, der in meinem Herzen wohnt. 1 Praxis der liebenden Verehrung Gottes 2 indisches Nationalepos 3 mythische Erzählungen 4 göttlicher Diamant 5 ein anderer Name für Vishnu 135

Sankaracharya_Atma Bodha