Aufrufe
vor 6 Monaten

Sivananda_Das Buch der Gitas_Die Essenz des Advaita Vedanta

Geliebter Sucher, dieses Buch der Gitas ist der himmlische Schlüssel für dich, mit dessen Hilfe du den Eintritt in das Reich des Göttlichen Lebens und der Fülle erhälst. Diese Gitas enthalten lebensspendede Botschaften von erleuteten Sehern. Sie haben die Macht, dein Leben von Grund auf zu verwandeln . . .

Selbst verwirklicht hat.

Selbst verwirklicht hat. Maya ist Suddha-Sattva bzw. reines Sattva. 9. Wer die Erkenntnis des Selbst erlangt und Maya, die illusionenschaffende Macht, überwunden hat, weiß als einziger, was Maya ist, wie sie entsteht und wie sie zerstört wird. 10. Avidya 1 ist Malina-Sattva 2 . Sie ist das begrenzende Attribut des Jiva 3 . Sie ist das Karana-Sarira 4 der individuellen Seele. Avidya ist Anandamaya-kosha 5 . 11. Diese Avidya schwindet, sobald man die Erkenntnis des Selbst erlangt. Es ist die Zerstörung der Avidya, die zum brahmischen Thron wird. 12. Dieses Universum der Namen und Formen hat seinen Ursprung in der Unwissenheit. Aufgelöst wird es durch die Erkenntnis des Selbst. Dieses vom Selbst verschiedene Universum ist unwirklich wie ein Traum. Es wie ein Trugbild. 13. Der Verstand besitzt die Macht zur Erschaffung und Auflösung des gesamten Universum im Moment eines Augenzwinkerns. Töte diesen Verstand durch Vichara (Ergründung), die Zerstörung der Vasanas 6 und die Beherrschung seiner Schwankungen. 14. Der einzige Feind des Atman ist der schwankende Verstand. Der Verstand mit all seiner Kraft dieses Schwankens erzeugt die zahllosen Vasanas und Samskaras 7 . Zerstöre diese ständig fluktuierende Kraft des Verstandes durch beständiges Brahma-Vichara 8 . 15. Brahman wird nicht aufleuchten, so lange die Dualität des Verstandes nicht beseitigt ist. Zerstöre daher die Dualität. Brahman wir dann in Seiner unverdorbenen Glorie erstrahlen. 16. So wie Gold durch Erhitzen im Feuer gereinigt wird, so wird auch der Verstand durch das Feuer der Meditation gereinigt. 1 Unkenntnis des eigenen Selbst 2 andere Bezeichnung bzw. Beschreibung der Maya 3 individuelle Seele 4 „Wonnekörper“ 5 „Wonnehülle“ 6 unerwünschte, ständig wiederkehrende Gedankenmuster 7 „Gedankensamen“ 8 Ergründung des Selbst 158

17. Verstehe die rechte Bedeutung des „Tat Tvam Asi“- Mahavakya. Die Erkenntnis bezüglich der Identität der individuellen Seele mit der Höchsten Seele, wie jene aus Mahavakyas wie „Tat Tvam Asi“ („Das bist Du“) hervorgeht, ist das Mittel der Befreiung. 18. „OM“ ist das Symbol Brahmans. Es ist ein machtvolles Wort. Es ist die Heilige Silbe. Es ist die Essenz aller Veden. Es ist das Boot, welches dich ans Ufer der Furchtlosigkeit und Unsterblichkeit trägt. Meditiere über „OM“ mit Bhava 1 und Verstehen der Bedeutung. 19. Wenn du Brahman zu erlangen wünschst, sollten alle Wünsche nach Objekten verschwinden. Je mehr dieser Objekte du aus deinem Umkreis entfernst, umso mehr wird die Fülle Brahmans in dir erstrahlen. 20. Du bist nicht dieser sterbliche Körper. Du bist nicht der schwankende Verstand. Du bist nicht die Sinne. Du bist nicht der Intellekt. Du bist nicht der kausale Körper. Du bist das Allesdurchdringende Unsterbliche Brahman. Verwirkliche dies und sei frei. 21. Du bist der Prajnana-Ghana-Atman (Verkörperung der Weisheit). Du bist das Chidghana-Brahman (Masse des Bewusstseins). Du bist Vijnana-Ghana Purusha (Masse der Erkenntnis). Du bist Ananda-Ghana Atman (Masse der Seligkeit). Verwirkliche dies und sei frei. 22. Du bist Akhandaikarasa-Brahman (die eine, homogene Essenz). Du bist Chinmatra-Purusha (reines Bewusstsein). Du bist die makellose, leidenschaftslose, geschlechtslose und körperlose Seele. Verwirkliche dies und sei frei. 23. Dieses Höchste Brahman, welches das Unsterbliche Selbst aller ist, welches das anfangslose Wesen ist, welches das Unbewegte und Unendliche ist, welches jenseits des Verstandes und der Sprache ist – dieses Brahman bist du. Verwirkliche dies und sei frei. OM TAT SAT 1 Andacht 159

Sankaracharya_Atma Bodha