07.02.2018 Aufrufe

City Guide Basel_DE

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Sehenswert

City Guide Basel


Kunst 4

Kultur 10

Architektur 14

Zeitreise 18

Genuss 22

Feiern 28

Shopping 34

Erlebnis 38

BaselCard 46

Lageplan 47


Willkommen!

Basel steckt voller

spannender Kontraste.

Ich denke da an die architektonischen

Höhepunkte der Gegenwart, die sich von

der gut erhaltenen Altstadt abzeichnen.

Oder daran, wie wunderbar das kosmopolitische

Flair mit den lebendigen Traditionen

harmoniert.

Und obwohl zwischen klassischer Moderne

und Street-Art scheinbar Wel ten liegen,

sind beide Kunstrichtungen prominent in

Basel vertreten. Wir sind im Fluss, formen

uns immer wieder neu. Jedes Mal, wenn

Sie nach Basel kommen, werden Sie Neues

entdecken.

Auf den folgenden Seiten erwarten Sie

jede Menge Infos und Inspirationen –

und daneben exklusive Tipps von Einheimischen,

die Ihren Besuch zum

unvergesslichen Erlebnis machen. Ich

lade Sie herzlich dazu ein, die vielen

verschiedenen Facetten unserer Stadt

zu erleben!

Daniel Egloff

Direktor Basel Tourismus

3


Basel ist Kunst

Wer sich auf eine faszinierende Reise durch

die Welt der Kunst begeben will, ist in Basel

genau richtig. Eine aussergewöhnliche Dichte

an Museen, die grösste Kunstmesse der

Welt und eine lebendige, junge Kunstszene

machen Basel zur kleinen grossen Kulturstadt

mit einer Ausstrahlung, die weit über

Europa hinausreicht.

Die tiefe Verbundenheit der Basler*innen

mit der bildenden Kunst beginnt mit der

Geschichte ihres Kunstmuseums im Jahr 1661.

Die heute über 300 000 Werke aus acht

Jahrhunderten umfassende Ausstellung gilt

nämlich als die älteste öffentliche Kunstsammlung

der Welt – ganz schön beeindruckend.

Und das war erst der Anfang. Kunstinteressierte

können sich in Basel heute

tagelang verweilen, sei dies mit zeitgenössischen

Werken, antiken Skulpturen, Cartoons

oder auch Teddybären.

Local’s Tip

Urban Art von The London

Police hinter dem Restaurant

zur Harmonie.

Scannen und online mehr

über Kunst erfahren

4

Kunst


5


Local’s Tip

Das wortwörtlich grösste Kunstwerk

des Kunstm u s e u m s steht ausser

Konkurrenz: Sein Neubau ist ein

architektonisches Highlight.

6

Kunst


Museen

Die Must-sees für alle, die sich bei dem

riesigen Kunstangebot nicht entscheiden

können: Die Fondation Beyeler ist das

meistbesuchte Kunstmuseum der Schweiz,

und die drei weltbekannten Häuser des

Kunstmuseums Basel beherbergen Meisterwerke

aus verschiedensten Epochen.

Local’s Tip

Unterhalb vom Museum Tinguely in den

Rhein steigen und sich 2 km treiben lassen.

1

Museum Tinguely

Das Museum Tinguely, direkt am Rhein errichtet

vom Tessiner Architekten Mario Botta, beherbergt

die grösste Werksammlung von Jean Tinguely

(1925–1991).

Anfahrt: Linie 31, 36, 38, 42 bis Tinguely Museum

2

Kunstmuseum Basel

Das Kunstmuseum Basel zählt international

zu den renommiertesten Museen seiner Art.

Das Museum umfasst heute den traditionellen

Hauptbau, das Kunstmuseum Basel | Gegenwart

und den vielbeachteten Neubau.

Anfahrt: Linie 2, 15 bis Kunstmuseum

3

Fondation Beyeler

Ernst und Hildy Beyeler liessen für ihre beeindruckende

Sammlung einen spektakulären Museumsbau

vom Architekten Renzo Piano errichten.

Anfahrt: Linie 2, 6 bis Fondation Beyeler

4

Kunsthalle Basel

Die Kunsthalle Basel ist ein Ort, an dem

zeitgenössische Kunst ausgestellt, diskutiert

und reflektiert wird und das schon seit der

Gründung 1872.

Anfahrt: Linie 2, 3, 8, 10, 11, E11, 14, 15

bis Bankverein

7


Galerien

Wenige Meter vom Kunstmuseum entfernt,

aber auch an vielen Ecken im St. Johann-

Quartier stossen Sie auf ganz unterschiedliche

Galerien, die sich hinter den welt bekannten

Museen der Stadt nicht zu verstecken

brauchen.

Local’s Tip

Kunst auf den zweiten

Blick: das zersplitterte

Artstübli-Fenster.

5

Artstübli

Auf 124 m 2 wird urbane Kunst und Kultur

von Graffiti bis Street Art in all ihren zeitgenössischen

Facetten präsentiert.

Anfahrt: Linie 1, 2, 8, E11, 16 bis Markthalle,

Linie 6, 10, 17 bis Heuwaage

6

Gagosian

Gagosian nimmt seit 1995 jedes Jahr an der Art

Basel teil und liess sich 2019 mit einer Galerie

dauerhaft in Basel nieder.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17, 31, 33, 34, 36,

38, 603, 604 bis Schifflände

7

Von Bartha

Früher Garage, heute Kunstraum, ganz in Weiss.

Abstrakte Gebilde treffen hier auf Werke der

konkreten Kunst.

Anfahrt: Linie 1, 31, 36, 38, 50 bis Kannenfeldplatz

8

Stampa Galerie

Neben einem Mix aus verschiedensten Stilen

der Gegenwartskunst bietet die Galerie Platz für

Performances, Seminare und Buchvorstellungen.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis Marktplatz

8

Kunst


Urban Art

Wenn Sie durch Basel flanieren, ist eines ganz

sicher: Sie treffen auf Kunst. Unzählige lokale

und internationale Street-Art-Künstler*innen

haben sich hier schon verewigt und fast

täglich kommen neue Werke dazu. Manche

springen einem direkt ins Auge, während man

für andere schon genauer hinschauen muss.

Local’s Tip

Zwei Dutzend Mosaikbilder vom bekannten

«Invader» schmücken die Basler Innenstadt.

9

Innenstadt

Urban Art findet man in Basel überall. In der

Innenstadt ist besonders das Rockstar-Graffiti

im Gerbergässlein ein Publikumsmagnet.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis Marktplatz

10

Sommercasino

Das Sommercasino ist ein ehemaliges Gesellschaftshaus

aus dem 19. Jahrhundert und heute

ein Zentrum für junge Kultur mit auffallenden

Graffiti-Wänden.

Anfahrt: Linie E11, 15 bis Denkmal,

Linie 10, 11 bis Peter Merian

11

Hafen

Unzählige Graffiti schmücken im Gebiet der

Uferstrasse jede Ecke, von der Rückseite von

Strassenschildern bis zu den Mauern der

Industriegebäude.

Anfahrt: Linie 8, 36, 46 bis Kleinhüningen

12

Schlachthof

Fernab von der Innenstadt schmücken

innovative und beeindruckende Kunstwerke

die Mauern rund um das Areal des Fleischwarenherstellers

Bell.

Anfahrt: Linie 11 bis St. Louis Grenze

9


10 Kultur


Basel ist Kultur

Basel hat ein kulturelles Angebot, das für

eine Stadt in dieser Grösse seinesgleichen

sucht. Theater- und Musikliebhaber*innen

finden hier alles, was das Herz begehrt:

ein herausragendes Theater, hochkarätiges

Ballett und Konzerte von Klassik bis Popmusik.

Neben grossen Häusern machen

auch kleinere Theater, Jazzkeller und

Musikclubs von sich reden.

Local’s Tip

Etwas fürs Auge und

die Ohren: das von

Herzog & de Meuron

umgebaute Stadtcasino.

Scannen und online mehr

über Kultur erfahren

11


Theater

Das Theater Basel, das bereits zweimal zum

Opernhaus des Jahres gekürt und wieder -

holt ans Berliner Theatertreffen eingeladen

wurde, zieht bekannte Schauspieler*innen,

Regisseur*innen und Intendant*innen aus

dem ganzen deutsch sprachigen Raum an.

Doch auch die Basler Kleintheaterszene

reisst das Publikum mit aufwändigen Eigenproduktionen

mit.

Local’s Tip

Das kult.kino atelier

unter dem Tinguely-

Brunnen zeigt

Arthousefilme.

13

Theater Basel

Das grösste Dreispartenhaus der Schweiz

bietet hochwertige Produktionen in Tanz,

Oper und Schauspiel.

Anfahrt: Linie 6, 10, E11, 16, 17 bis Theater,

Linie 2, 3, 8, 11, 14, 15 bis Bankverein

14

Musical Theater Basel

Das Musical Theater Basel zeigt internationale

Musical-, Tanz- und Show-Aufführungen von

weltberühmten Produktionen.

Anfahrt: Linie 14, 21 bis Musical Theater,

Linie 2, 6, 15 bis Messeplatz

15

Kaserne Basel

Die Kaserne Basel ist das grösste Zentrum für

die freie zeitgenössische Theater-, Tanz- und

Performanceszene sowie für innovative Populärmusik

in der Nordwestschweiz.

Anfahrt: Linie 8, 17 bis Kaserne

12

Kultur


Musik

Weltstars und vielversprechende Talente

kommen nach Basel, um hier in kleinerem

oder grösserem Rahmen ihr Können zum

Besten zu geben: sei es in einem der meistgefeierten

Jazzclubs Europas oder in den

Konzertsälen im 2020 neu eröffneten Stadtcasino.

Mit ihrer unvergleichlichen Akustik

bieten Letztere eine begehrte Bühne für

Orchester aus der ganzen Welt – vor allem

aber für das Kammer- und das Sinfonieorchester

Basel.

Local’s Tip

An einem Open-Air-Festival im

Spätsommer treten regionale und

internationale Acts auf einer

schwimmenden Bühne im Rhein auf.

16

Atlantis Basel

Das Atlantis geniesst Kultstatus und ist eines

der ältesten Konzertlokale Europas. Hier hat

schon Ozzy Osbourne gespielt.

Anfahrt: Linie 2 bis Kirschgarten,

Linie 6, 10, E11, 16, 17 bis Theater

17

The bird’s eye jazz club

The bird’s eye jazz club gehört zu den

renommiertesten kleinen Jazzclubs Europas.

Anfahrt: Linie 3, 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Barfüsserplatz

18

Sinfonieorchester und

Kammerorchester Basel

Die beiden klassischen Orchester mit Weltruf

überzeugen mit Konzerten auf höchstem Niveau

und einem vielfältigen Programm.

Anfahrt: Linie 3, 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Barfüsserplatz

13


14 Architektur


Basel ist Architektur

Nirgends sonst finden sich so viele Bauten

weltberühmter Architekten dicht an dicht,

eingebettet in eine historisch gewachsene,

jahrhundertealte Bausubstanz wie in Basel,

der Architekturhauptstadt der Schweiz.

Basel ist das Zuhause von international

renommierten Architekturbüros wie

Christ & Gantenbein, Diener & Diener

Architekten und Herzog & de Meuron.

Hinterlassen auch Sie Ihre Spuren in der

Stadt, in der sich ein Dutzend Gewinner*innen

des begehrten Pritzker-Architekturpreises

verewigt haben.

Scannen und online mehr

über Architektur erfahren

15


Baukunstwerke

Eine Stadt im Wandel: Herzog & de Meuron

setzten mit den alles überragenden Roche-

Türmen und dem futuristischen Messebau

neue Massstäbe. Mario Botta zeichnet für

den BIZ-Bau und das Museum Tinguely verantwortlich.

Und gleich über der deuts c h e n

Grenze errichtete Frank O. Gehry für das

Vitra Design Museum sein erstes Gebäude

in Europa.

Local’s Tip

Buchen Sie eine Führung auf

dem Novartis Campus, dem

Freilichtmuseum moderner

Architektur.

19

Novartis Campus

Mit knapp 20 Gebäuden von internationalen

Stararchitekten ist der Novartis Campus ein

wahres Mekka der modernen Architektur.

Anfahrt: Linie 11, 603, 604 bis Hüningerstrasse

20

Museum der Kulturen Basel

Herzog & de Meuron schufen neue Ausstellungs -

räume mit einem eigenen Eingang und einem

extravaganten Dach – im Herzen der mittelalterlichen

Stadt Basel.

Anfahrt: Linie 2, 3, 8, 10, 11, E11, 14, 15

bis Bankverein

21

Dreispitz-Areal

Bekannte Namen aus der zeitgenössischen

Architekturszene haben aus der reinen

Industriegegend ein modernes Quartier

geschaffen.

Anfahrt: Linie 10, 11, E11, 36, 37, 47 bis Dreispitz

16

Architektur


Local’s Tip

In der Bar Rouge im

obersten Stock des

Messeturms die Stadt

aus einer anderen

Perspektive sehen.

22

Messe Basel

«Fenster zum Himmel»: die City Lounge und die

Halle 1 der Messe Basel von Herzog & de Meuron.

Anfahrt: Linie 2, 6, 14, 15, 21 bis Messeplatz

23

Vitra Campus

Auf dem Gelände des Vitra Design Museums

in Weil am Rhein (DE) stehen das erste Gebäude

von Frank O. Gehry in Europa, der erste Bau von

Zaha Hadid überhaupt und viele weitere interessante

Bauten.

Anfahrt: Linie 8 bis Weil am Rhein

Bahnhof/Zentrum

24

Kunstmuseum Basel | Gegenwart

Der Bau von Wilfrid und Katharina Steib wurde

1980 eröffnet. Das Museum gilt weltweit als eines

der ersten Häuser, die sich ausschliesslich auf das

zeitgenössische Kunstschaffen konzentrieren.

Anfahrt: Linie 3 bis St. Alban-Tor

25

S AM Schweizerisches

Architekturmuseum

Die führende Institution für die Vermittlung von

zeitgenössischer Architektur und Urbanismus

in der Schweiz.

Anfahrt: Linie 2, 3, 8, 10, 11, E11, 14, 15

bis Bankverein

17


Basel ist Zeitreise

Wenn eine Stadt eine Geschichte erzählen

kann, dann Basel. Umgeben von modernen

Bauten zeugen die gut erhaltene Altstadt,

drei imposante Stadttore und das Münster

noch heute von längst vergangenen Zeiten.

Die günstige Lage am Rhein und der strategisch

wichtige Münsterhügel lockten zuerst

die Kelten in der Bronzezeit ans Rheinknie,

bevor die Römer Basel zu einem bedeutenden

Handelsplatz machten. Nach der Gründung

der ersten Schweizer Universität im Jahr 1460

wurde die Stadt dann zu einem Zentrum des

Humanismus und Buchdrucks.

Wie geht die Geschichte weiter? Es ist

Ihnen überlassen, in welche Kapitel Sie tiefer

ein tauchen. Fest steht: Die Vergangenheit

Basels ist in allen Ecken und Winkeln der

Stadt spürbar.

Local’s Tip

In den denkmalgeschützten

Zunft-Restaurants werden alte

Traditionen mit innovativen

gastronomischen Ideen neu

interpretiert.

Scannen und online mehr

über die Sehenswürdigkeiten

erfahren

18

Zeitreise


19


Klassiker

In Basel muss niemand lange nach historischen

Sehenswürdigkeiten suchen – man

begegnet ihnen überall, wohin man auch

geht. So ist es unmöglich, über den Stadtmarkt

zu schlendern und dahinter die

prächtige Kulisse des Rathauses zu übersehen.

Und egal, ob Sie den Rhein über

die Mittlere Brücke oder (charmanter) per

Fähre überqueren – diese Wege verbinden

Gross- und Kleinbasel schon seit hundert

oder gar mehreren hundert Jahren.

Local’s Tip

Im Acero – gleich neben der

Mittleren Brücke auf Kleinbasler

Seite – gibts hausgemachte Gelati

vom Feinsten.

26

Mittlere Brücke

Die ursprüngliche Mittlere Brücke wurde im

Jahr 1226 erbaut und ist einer der ältesten

Rheinübergänge überhaupt. Neu gebaut wurde

sie 1905, eine Kopie der ehemaligen Kapelle

weist noch auf die alten Zeiten hin.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17, 31, 33, 34, 36,

38, 603, 604 bis Schifflände

27

Papiermühle im St. Alban-Quartier

In den Mauern der mittelalterlichen Papiermühle

erfahren die Besucher*innen alles über den Weg

vom handgeschöpften Papier bis hin zum

fertigen Buch.

Anfahrt: Linie 3 bis St. Alban-Tor

28

Stadttore

Die drei noch erhaltenen mittelalterlichen

Stadttore Spalentor (Bild), St. Johanns-Tor

und St. Alban-Tor markieren bis heute

die einstige Befestigung der Stadt.

Anfahrt: Linie 3, 30, 33 bis Spalentor, Linie 11 bis

St. Johanns-Tor, Linie 3 bis St. Alban-Tor

20 Zeitreise


Local’s Tip

Kleine Zeitreise im HMB: Die Ausstellung

«Zeitsprünge» zeigt die Basler

Geschichte von frühen menschlichen

Spuren bis heute. Spannend!

29

Historisches Museum Basel

Das Museum in der Barfüsserkirche zeigt die

historische Identität von Basel an der Schnitt stelle

der Kulturen der Schweiz, Deutschlands und

Frankreichs.

Anfahrt: Linie 3, 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Barfüsserplatz

30

Basler Münster

Mit seinen zwei Türmen ist das Münster das

Wahrzeichen der Stadt Basel. Die Besteigung

eines Turms ist ein unvergessliches Erlebnis.

Anfahrt: Linie 2, 15 bis Kunstmuseum,

Linie 3, 8, 10, 11, E11, 14 bis Bankverein

31

Elisabethenkirche

Seelsorge-Zentrum, Konzertsaal, Party-Location

und Ausstellungsraum in einem: Die erste

«Citykirche» der Schweiz steht jedem offen.

Anfahrt: Linie 2 bis Kirschgarten,

Linie 6, 10, E11, 16, 17 bis Theater

32

Rathaus

Ein Wahrzeichen: Das Rathaus fällt besonders

durch die rote Fassade, den imposanten Turm

und die verspielte Fassadenmalerei auf.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis Marktplatz

33

Basler Fähren

Die vier Fähren «Wild Maa», «Leu», «Vogel Gryff»

und «Ueli», mit denen Sie den Rhein nur durch die

Kraft der Strömung überqueren können, verbinden

das Gross- mit dem Kleinbasel.

21


22 Genuss


Basel ist Genuss

Gourmets haben in Basel die Qual der Wahl –

genauso wie alle Freunde der schnellen, aber

hochwertigen Küche. Dass man bei uns an

jeder Ecke etwas Leckeres findet, liegt

wahrscheinlich daran, dass wir Basler*innen

uns selbst gerne etwas Gutes gönnen.

Die Stadt bietet sowohl für alle Geschmäcker

als auch für alle Budgets eine grosse Auswahl

authentischer Lokale.

Local’s Tip

Auf der FoodTour Neues

probieren und angesagte

Gastrokonzepte entdecken.

Scannen und online

mehr über die Gastroszene

erfahren

23


Basler Beizen

Hier treffen Sie Basler*innen aller Altersgruppen:

in den gemütlichen Basler

Traditionslokalen, liebevoll Beizen (Kneipen)

genannt, in denen man hervorragend

gutbürgerlich isst. Setzen Sie sich dazu,

es lohnt sich.

Local’s Tip

Bestellen Sie in der

Fischerstube ein frisch

gezapftes Ueli-Bier und

schauen Sie den Brauer*innen

über die Schultern.

34

Fischerstube

Die Fischerstube in Kleinbasel ist gleichzeitig

eine Brauerei mit dem eigenen Ueli-Bier.

Anfahrt: Linie 6, 8, 14, 15, 17, 31, 34, 38 bis

Rheingasse

35

Hasenburg | Château Lapin

Die Hasenburg ist eine Beiz mit Herz im Herzen

von Basel. Lassen Sie sich von der marktfrischen

und gutbürgerlichen Küche überraschen.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Marktplatz

36

Restauration zur Harmonie

Jugendstil-Brasserie am Spalenberg in

der Altstadt. Hier treffen Sie auf saisonale,

traditionelle Speisen der Region.

Anfahrt: Linie 3, 30, 34 bis Universität

24

Genuss


Sterneküche

Wenn Sie Haute Cuisine und ein edles

Ambiente lieben, werden Sie in Basel

unvergessliche Abende geniessen. Es

sind aber nicht nur die grossen Stars

der Schweizer Gastronomieszene wie

Tanja Grandits im Stucki (2 Michelin-

Sterne) oder Peter Knogl im Cheval Blanc

(3 Michelin-Sterne), die Ihr Herz höherschla

gen lassen. Über 20 international

aus gezeichnete Lokale warten nämlich

nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Local’s Tip

Saisonale Gourmet küche und

kabarettistische Kleinkunst unter

dem Dach des Hotels Teufelhof.

37

Bel Etage Teufelhof

Eines von zwei ausgezeichneten Restaurants

im traditionsreichen Gast- und Kulturhaus

Teufelhof Basel.

Anfahrt: Linie 3 bis Musik-Akademie

38

Stucki

Im Stucki verzaubert Sie Sterneköchin

Tanja Grandits mit ihrer frischen Aroma-Küche

in einzigartiger Atmosphäre auf dem

Bruderholz.

Anfahrt: Linie 15 bis Lerchenstrasse

39

Cheval Blanc by Peter Knogl

Hier bereichern Peter Knogl und sein Team

französische Haute Cuisine mit mediterranen

und asiatischen Einflüssen. Eines der Top-100-

Restaurants der Welt.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17, 31, 33, 34, 36,

38, 603, 604 bis Schifflände

25


Buvetten

Vom Frühling bis in den Herbst hinein sind

sie wohl der beliebteste Treffpunkt für einen

Kaffee, Drinks oder zum Abendessen: unsere

Buvetten – die liebevoll gestalteten, kleinen

Gastrobetriebe unter freiem Himmel. Jede

einzelne überzeugt mit ihrem ganz eigenen

Charme und einem Umfeld, das automatisch

gute Laune macht.

Local’s Tip

Die Freiluftbar

Landestelle ist der

Geheimtipp für laue

Sommerabende.

40

Oetlinger Buvette

Die Oetlinger Buvette verfügt über einen

grossen öffentlichen Grill, sodass Mitgebrachtes

grilliert und am Rheinufer genossen werden

kann.

Anfahrt: Linie 8, 17 bis Feldbergstrasse,

Linie 30 bis Erasmusplatz, Linie 11

bis Johanniterbrücke

41

Saint Louis Buvette

Fischknusperli und lokales Bier direkt beim

Park und mit Blick auf den Rhein.

Anfahrt: Linie 11 bis St. Johanns-Tor

42

Buvette Bollwerk

Mitten in der Stadt bei der Heuwaage findet

man einen unerwartet ruhigen Ort mit schönem

Sonnenuntergang, leckeren Drinks und leichter

Küche.

Anfahrt: Linie 1, 2, 8, 10, 11, 30, 42, 48, 50 bis

Bahnhof SBB, Linie 6, 10, E11, 16, 17 bis Heuwaage

26

Genuss


Dine around the World

In unseren urbanen Food Courts findet mit

Sicherheit jeder sein Lieblingsessen. Das

fröhliche, bunte Treiben lädt zum Verweilen,

Entdecken und Probieren ein. Auch die

Unterhaltung kommt im Klara und der

Markthalle nicht zu kurz: Nachtflohmärkte,

Musik-Specials und themenspezifische

Veranstaltungen gehören hier einfach dazu.

Local’s Tip

Degustieren Sie sich in der

Markthalle durchs Sortiment

des Bierreviers mit seinen

40 Zapfhähnen.

43

Markthalle

Unter der historischen Kuppel der ehemals

echten Markthalle findet man heute eine Vielzahl

an Essensständen, Bars und einen Bioladen.

Anfahrt: Linie 1, 2, 8, E11, 16 bis Markthalle

44

Klara

Spezialitäten aus verschiedenen Ländern

und reichlich Kultur – das ist das Klara, der

Food-Tempel mitten in Kleinbasel.

Anfahrt: Linie 6, 14, 15 bis Clarastrasse

45

Nomad Eatery & Bar

Eine der «most instagrammable» Eaterys in

Basel. Hier trifft modernstes Design auf gutes

Essen und aussergewöhnliche Drinks.

Anfahrt: Linie 3, 8, 10, 11, E11, 14, 15, 37, 80, 81

bis Aeschenplatz

27


Basel ist Feiern

Basel weiss, wie Feiern geht. Die Bars und

Clubs verteilen sich über die ganze Stadt –

von der populären Steinenvorstadt über die

belebte Rheingasse bis ins hippe Klybeck-

Quartier.

In den letzten Jahren hat sich Basel als Hotspot

für elektronische Musik einen Namen

gemacht. Nach Sonnenuntergang trifft sich

die Clubszene auf den Dancefloors in der

Innenstadt, im Dreispitz-Areal und in Kleinhüningen,

wo internationale DJs im Nordstern

das Unterdeck eines Schiffs zum Beben

bringen.

Scannen und online mehr

über das Feiern erfahren

28

Feiern


29


Bars

Lassen Sie sich im preisgekrönten Angels’

Share einen Spitzencocktail servieren oder

einen ausgewählten Whisk(e)y oder Rum

empfehlen. Wer danach noch Lust auf einen

Absacker verspürt, zieht ein paar Häuser

weiter ins Renée, wo die Barkeeper mit den

DJs bis in die Morgenstunden um die Wette

mixen. Bei den Basler Bars sind die Lokale so

abwechslungsreich wie die Drinks – hier lässt

sich die Nacht problemlos zum Tag machen.

46

Werk 8

In der Halle einer ehemaligen Maschinenfabrik

vermischt sich Industrie-Charme mit gemütlicher

Atmosphäre.

Anfahrt: Linie E11, 15, 16 bis Tellplatz, Linie 36 bis

Bruderholzstrasse

47

Angels’ Share

Gemütlich und unkompliziert: die preisgekrönte

Cocktailbar im Herzen Kleinbasels.

Anfahrt: Linie 8, 17, 30 bis Feldbergstrasse

48

Cargobar

Trendige Bar direkt am Rhein für

Stadtmenschen und Künstler*innen.

Anfahrt: Linie 11, 30 bis Johanniterbrücke

49

Renée

Viel Bar, aber auch Club – im Renée sind

Cocktails, Gespräche, aber auch Tanzen

angesagt.

Anfahrt: Linie 6, 8, 14, 15, 17, 31, 34, 38, 55 bis

Claraplatz

30 Feiern


Clubs

50

Das_Viertel

Das_Viertel am Basler Dreispitz vereint Gastronomie,

Kultur und Nachtleben. Auf bis zu drei

Floors sorgen lokale, nationale und internationale

Künstler*innen für beste Unterhaltung.

Anfahrt: Linie 10, 11, E11 bis MParc

51

Balz Klub

Der Balz Klub ist eine Wohlfühlstube mitten in

Grossbasel. Auf zwei Floors setzt er Akzente

durch die Kombination unterschiedlicher

Musikstile.

Anfahrt: Linie 6, 10, E11, 16, 17 bis Heuwaage

52

Elysia

Ein Technoclub mit Top-Soundanlagen im

angesagten Dreispitz-Quartier. Hier wird

getanzt bis zum Morgengrauen.

Anfahrt: Linie 10, 11, E11, 36, 37, 47 bis Dreispitz

53

soho basel

Am Abend verwandelt sich die gemütliche

Lounge in einen aufregenden und belebten

Treffpunkt. Jeweils am Freitag- und Samstagabend

wird im Club gefeiert.

Anfahrt: Linie 6, 10, E11, 16, 17 bis Heuwaage

54

Nordstern

Einer der Top-Danceclubs Europas auf

einem Schiff im Basler Rheinhafen.

Anfahrt: Linie 8, 36, 46 bis Kleinhüningen

55

Kaschemme

DJs, Liveauftritte, Konzerte – ein bisschen

Underground und mit einem zauberhaften

Innenhof. In der Kaschemme feiert man

unvergesslich.

Anfahrt: Linie 36, 37 bis Ulmenweg

31


Local’s Tip

Am Samstagmorgen die Sonne und einen

Kaffee am Matthäusmarkt geniessen.

56

Smuk

Am Wochenende verwandelt sich die Bar

tagsüber jeweils in eine Brunchery mit

einzigartiger Atmosphäre.

Anfahrt: Linie 14, 21, 30 bis Riehenring

57

Avant-Gouz

Die charmante Café-Bar an der Ecke. Mit

frischen Sandwiches, leckerem Brunch und

weiteren regionalen Genussangeboten für

zwischendurch.

Anfahrt: Linie 14, 21, 30 bis Riehenring

32

Feiern


Kaffee und Frühstück

am Morgen danach

Nach einer langen Nacht dürfen Sie ruhig

ausschlafen und gemütlich in den neuen

Tag starten. Ob ein liebevoll zubereitetes

Buffet im nordisch angehauchten Smuk,

eine reiche Auswahl an bunt zusammengestellten

Frühstückstellern und Sandwiches

im Avant-Gouz oder ein All-Day-Breakfast

im Boutique-Hostel Silo – das Basler Brunchangebot

lässt keine Wünsche offen.

Local’s Tip

Im Silo gibts Frühstück nicht nur zum

Frühstück, sondern den ganzen Tag.

58

Silo

Frühstücken von früh bis spät im

ersten Boutique-Hostel der Stadt.

Anfahrt: Linie 36 bis Signalstrasse

59

Bäckerei Kult

In Kleinbasel bäckt Kult in der ältesten

Backstube der Stadt. Und auch die neue

Bäckerei Kult in der Elsässerstrasse ist

alles andere als altbacken.

Anfahrt: Linie 2, 6, 31, 33, 34, 36, 38, 42 bis

Wettsteinplatz (Standort Kleinbasel), Linie 11

bis Mülhauserstrasse (Standort Grossbasel)

60

Les Gareçons

Das beeindruckende Ambiente in den

historischen Räumen des Badischen Bahnhofs

macht Les Gareçons zum beliebten Brunchlokal.

Anfahrt: Linie 2, 6, 21, 30, 36, 46, 55

bis Badischer Bahnhof

33


Basel ist Shopping

In Basel geht man nicht shoppen, man geht

«lädelen» und «schneuggen». Und das können

Sie hier so entspannt angehen, wie es klingt.

Alles liegt nah beieinander, zu Fuss kommt

man am besten voran.

Schnäppchenjäger und Fashionistas dürften

sich in den Einkaufsstrassen der Innenstadt

am wohlsten fühlen, während Boutiquen mit

jungen Labels und innovative Concept Stores

zum Flanieren in den umliegenden Gassen

einladen.

Wer früh aufsteht, hat auf dem Marktplatz und

an den Quartiermärkten die bunteste Auswahl

an den prall gefüllten Ständen der regionalen

Produzenten. Und samstags kehren Flohmarktfans

mit ihren mehr oder weniger wertvollen

Funden vom Petersplatz nach Hause.

Local’s Tip

Auf Shoppingtour

mit einer Baslerin:

«Shop with a local».

Scannen und online mehr

über Shopping erfahren

34 Shopping


35


Trendquartiere

Liebhaber*innen guten Designs kommen

vom Marktplatz den Spalenberg hinauf nur

langsam vorwärts. Das liegt aber weniger

am steilen Anstieg als vielmehr an den unzähligen

hübschen Dingen, die es in den

kleinen Ladengeschäften zu entdecken gibt.

Wer experimentelles Design, urbane Kunst

und Veranstaltungen fernab vom Mainstream

sucht, wird in Kleinbasel fündig: Reh4 ist ein

Zusammenschluss von rund 50 Läden, Cafés,

Bars und Galerien mit überraschenden Konzepten.

61

62

Reh4

Ein Revier für progressive, independente und

oder subversive Räume – und natürlich tolle

Shopping-Adressen.

Anfahrt: Linie 8,

17 bis Feldbergstrasse,

Linie 30 bis

Erasmusplatz

Spalenberg

Kleine, moderne

Boutiquen mit viel Sinn

fürs Schöne gastieren in

wunderschönen

Altstadthäusern.

Local’s Tip

Am Spalenberg

im Hejkøh eine

Kaffeepause

einlegen.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis Marktplatz

63

St. Johanns-Vorstadt

Hier hat fast alles Kult-Faktor. Im Trendquartier

St. Johann findet man heute schon, was

morgen hip ist.

Anfahrt: Linie 11 bis St. Johanns-Tor

36 Shopping


Shops

64

Boutique Danoise

Das Fachgeschäft für skandinavisches Design.

Hier finden Sie berühmte Designklassiker wie

auch zeitgenössische Brands des nordischen

Wohnens.

Anfahrt: Linie 2, 3, 8, 10, 11, E11, 14, 15

bis Bankverein

65

Jakob’s Basler Leckerly

Seit 1753 die traditionellste Manufaktur für das

berühmte Basler Süssgebäck.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Marktplatz, Linie 11, 30 bis Johanniterbrücke

66

Marinsel

Das wechselnde, vorwiegend nachhaltige

Sortiment setzt sich aus einer frischen Auswahl

aufstrebender Labels aus der ganzen Welt

zusammen.

Anfahrt: Linie 30 bis Erasmusplatz

67

Maison Oris

Der Hersteller mechanischer Uhren mit Sitz in

Baselland präsentiert seine Kollektion in einem

historischen Gebäude mitten in Basel.

Anfahrt: Linie 3, 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Barfüsserplatz

68

Johann Wanner

Berühmtheiten aus der ganzen Welt kaufen

hier ihren Weihnachtsschmuck. Ein Besuch in

diesem Paradies ist zu jeder Jahreszeit ein

Erlebnis.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Marktplatz

69

Freie Strasse

Von Louis Vuitton über Zara bis Apple ist hier

alles vertreten, was beim Shopping Rang und

Namen hat.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Marktplatz

37


Local’s Tip

In Basel gehört er längst zum Stadtbild: der Wickelfisch,

ein knallbunter, wasserdichter Schwimmsack,

in dem Kleidung und Wertsachen trocken bleiben.

Als beliebtes Souvenir ist er natürlich auch bei der

Tourist Information erhältlich.

38 Erlebnis


Basel ist Erlebnis

Möchten Sie etwas Besonderes erleben?

Dann sind Sie am richtigen Ort. In der einzigartigen

Atmosphäre der Basler Fasnacht

können Sie zusammen mit den «Waggis»

den Winter vertreiben, und an einem heissen

Sommertag lassen Sie sich von der leichten

Strömung im Fluss treiben.

Dieser beliebten Tradition können in den

warmen Monaten nur wenige widerstehen.

Schliesslich gibt es jetzt kaum etwas

Schöneres, als sich beim Rheinschwimmen

abzukühlen und dabei die historische Kulisse

der Stadt an sich vorbeiziehen zu sehen.

In Basel weiss man halt, wie man das Leben

geniesst!

Entdecken Sie, was den Basler*innen

Spass macht, und finden Sie selbst heraus,

warum!

Scannen und online mehr

über die Veranstaltungen

erfahren

39


Events

Basel steht niemals still. Denn hier gibts

immer etwas zu erleben: Anfang Jahr fiebert

die ganze Stadt der dreitägigen Fasnacht

entgegen, und im Sommer locken schottische

Dudelsackmelodien Menschen von nah und

fern ans Basel Tattoo. Die Herbstmesse bietet

nicht nur Riesenradromantik und Nerven -

kitzel: Für Schleckmäuler und Feinschmecker

sind die zahlreichen Spezialitäten die

Hauptattraktion am ältesten und grössten

Jahrmarkt der Schweiz. Und wenn Sie zur

Adventszeit unterwegs zum Weihnachtsmarkt

sind, kommen Sie bereits auf den beleuchteten

Strassen und Gassen in eine festliche

Stimmung.

Local’s Tip

In den Wochen vor Weihnachten

putzt sich die Rheingasse zur

Adväntsgass heraus.

Basler Weihnachtsmarkt

Der Basler Weihnachtsmarkt auf dem

Barfüsserplatz und dem Münsterplatz gilt

als einer der schönsten und grössten der

Schweiz.

Anfahrt: Linie 3, 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Barfüsserplatz

Swiss Indoors Basel

Das drittgrösste Hallenturnier der Welt

(ATP 500). Tennisstar Roger Federer spielt,

wenn immer möglich, am Turnier in seiner

Heimatstadt.

Anfahrt: Linie 14, 36, 37, 47 bis St. Jakob

40 Erlebnis


Local’s Tip

Am Fasnachtsdienstag

die Laternenausstellung

auf dem Münsterplatz

besuchen.

Basler Fasnacht

Die Basler Fasnacht beginnt am Montag nach

Aschermittwoch um Punkt 4 Uhr morgens und

dauert drei Tage. Ein einzigartiges Erlebnis.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Marktplatz

Basler Herbstmesse

Die riesige Vergnügungsmesse blickt auf eine

550-jährige Geschichte zurück und erstreckt

sich über sieben grosse Plätze und eine

Messehalle.

Anfahrt: Linie 2, 6, 14, 15, 21 bis Messeplatz,

Linie 8, 17 bis Kaserne, Linie 3, 6, 8, 11, 14, 15,

16, 17 bis Barfüsserplatz

Baloise Session

Das Musikfestival der besonderen Art. Hier

treten Weltstars in gediegenem Ambiente mit

Clubtischen und Kerzenlicht auf.

Anfahrt: Linie 2, 6, 14, 15, 21 bis Messeplatz

Basel Tattoo

Das zweitgrösste Militärmusikfestival der

Welt findet vor der historischen Kulisse der

Kaserne Basel statt.

Anfahrt: Linie 8, 17 bis Kaserne

Young Stage

Das International Circus Festival Young Stage ist

das grösste Zirkusfestival der Schweiz und eines

der bedeutendsten der Welt. Hier starten junge

Künstler*innen grosse Karrieren.

Anfahrt: Linie 2, 6, 14, 15, 21 bis Messeplatz

41


Ausflüge

Ja, die Basler*innen lieben ihre Stadt.

Doch wer denkt, dass es rund um Basel

nichts Spannendes zu entdecken gibt,

hat weit gefehlt.

Mit einem kleinen Schritt über die Stadtgrenzen

hinaus entdecken Sie die beschaulichen

Dörfer und die landschaftlichen

Schönheiten des Baselbiets. Das beliebte

Erholungsgebiet des deutschen Schwarzwalds

ist in einer knappen Stunde erreichbar,

und ein Besuch in Frankreichs charmanten

Städten Strassburg und Colmar lohnt sich

nicht nur zur Weihnachtszeit.

Local’s Tip

24 Stopps markieren

den Rehberger-Weg

von Riehen nach

Weil am Rhein.

Schwarzwald

Ideal zum Wandern, aber auch zum Golfspielen

oder Skifahren, für Mountainbike-Touren oder

Wassersport: Die weitläufigen Wälder der

Region Schwarzwald sind ein unvergessliches

Naturerlebnis.

Elsass

Erstklassiger Wein und regionale kulinarische

Genüsse direkt an der Grenze zu Basel, zum

Beispiel im schönen Colmar oder auch in der

nahe gelegenen Stadt Strassburg.

42

Erlebnis


Local’s Tip

Frühstücken in der Schweiz, Lunch

in Deutschland und Abendessen

in Frankreich – das Dreiländereck

machts möglich!

Goetheanum

Das Goetheanum befindet sich nahe bei Basel

in Dornach. Es dient als Sitz und Tagungsort der

Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft,

der Entwurf entstammt von deren Gründer

Rudolf Steiner.

Anfahrt: Linie 10 bis Dornach (BLT)

Augusta Raurica

Das besterhaltene antike Theater nördlich

der Alpen und eine gross angelegte römische

Siedlung werden hier eindrücklich erlebbar,

auch dank diverser Führungen und Veranstaltungen

für die ganze Familie.

Anfahrt: Buslinie 81 ab Aeschenplatz bis Augst

43


Aktivitäten

Was den Alltag der Basler*innen besonders

macht, ist für Gäste die reinste Entdeckungsreise.

Auf einer Stadtführung zu Fuss oder im

bequemen Sightseeingbus könnten allerdings

auch Einheimische etwas dazulernen. Apropos

Einheimische: Während einer Schifffahrt auf

dem Rhein fühlen diese sich jedes Mal selbst

wie in den Ferien!

Stadtführungen

Basel zu Fuss entdecken und spannende

Insiderinfos erfahren: zum Beispiel auf einer

Urban-Art-Tour, einem Brunch-Rundgang oder

einer speziellen Rathausführung.

Anfahrt: Linie 3, 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17 bis

Barfüsserplatz

Rheinschifffahrt

Mitten durch die Stadt auf dem Wasserweg –

die Flotte der Basler Rheinschifffahrt verwöhnt

Sie mit tollen Ausblicken und kulinarischen

Höhepunkten.

Anfahrt: Linie 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17, 31, 33, 34, 36,

38, 603, 604 bis Schifflände

Stadtrundfahrt

BaselCitytour bietet Ihnen informative und

unterhaltsame Busrundfahrten rund um die

Basler Innenstadt. Die Tour dauert zwei Stunden.

Zoo Basel

Der 1874 eröffnete Zoologische Garten

beherbergt in einem weitläufigen Park

eine grosse Anzahl heimischer und

exotischer Tiere.

Anfahrt: Linie 6, 10, E11, 16, 17 bis Heuwaage

44 Erlebnis


45


BaselCard

Die BaselCard gibts als attraktiven Bonus

zu jeder Buchung in einem Basler Hotel

gratis dazu. Ihre persönliche Gästekarte

erhalten Sie beim Check-in geschenkt und

können diese auch als Web-App auf Ihr

Smartphone laden.

Vorteile

– Freie Nutzung der öffentlichen

Verkehrsmittel

– Kostenloses WiFi an diversen Hotspots

– Ermässigung von 50 % auf den Eintritt

in Museen, den Zoo und das Theater

– Rundfahrt mit dem Sightseeingbus,

Altstadtführung und Schifffahrt zum

halben Preis

– Guest Bike Basel für nur CHF 20 am Tag

Local’s Tip

Die Tourist Information am

Barfüsserplatz ist täglich

geöffnet.

Scannen und online mehr

über die BaselCard erfahren

46 BaselCard


Lageplan

Museen

1 Museum Tinguely

2 Kunstmuseum Basel

3 Fondation Beyeler

4 Kunsthalle Basel

Galerien

5 Artstübli

6 Gagosian

7 Von Bartha

8 Stampa Galerie

Urban Art

9 Innenstadt

10 Sommercasino

11 Hafen

12 Schlachthof

Theater

13 Theater Basel

14

Musical Theater

Basel

15 Kaserne Basel

Musik

16 Atlantis Basel

17 The bird’s eye

jazz club

18 Sinfonieorchester

und Kammerorchester

Basel

Baukunstwerke

19

Novartis Campus

20 Museum

der Kulturen Basel

21

Dreispitz-Areal

22

Messe Basel

23

Vitra Campus (DE)

24 Kunstmuseum

Basel | Gegenwart

25

S AM

Schweizerisches

Architekturmuseum

Klassiker

26 Mittlere Brücke

27 Papiermühle im

St. Alban-Quartier

28 Stadttore

29

Historisches

Museum Basel

30 Basler Münster

31

Elisabethenkirche

32

Rathaus

33

Basler Fähren

Basler Beizen

34

Fischerstube

35

Hasenburg |

Château Lapin

36 Restauration

zur Harmonie

Sterneküche

37 Bel Etage Teufelhof

38

Stucki

39 Cheval Blanc

Buvetten

40

Oetlinger Buvette

41

Saint Louis Buvette

42

Buvette Bollwerk


Dine around

the World

43

Markthalle

44 Klara

45 Nomad Eatery & Bar

Bars

46

Werk 8

47 Angels’ Share

48 Cargobar

49 Renée

Clubs

50 Das_Viertel

51

Balz Klub

52

Elysia

53

soho basel

54

Nordstern

55 Kaschemme

Kaffee und

Frühstück am

Morgen danach

56 Smuk

57 Avant-Gouz

58 Silo

59 Bäckerei Kult

60

Les Gareçons

Trendquartiere

61

Reh4

62

Spalenberg

63 St. Johanns-Vorstadt

Shops

64 Boutique Danoise

65 Jakob’s Basler

Leckerly

66

Marinsel

67

Maison Oris

68 Johann Wanner

69 Freie Strasse

47


eli

e eli

er

Pe

ar

en

en

b

et

e

e

th

en

nd

nd

s

n

e

ünche

he

nbr

ch

th

Gu

Gu

P nd

nd

s

Pe

ü

de

s de

ss

-

Me

nd

s d

ss

er

te

de

s de

se

L

te

ohl

hle

S

r

ms


r

Bl

rs

ieh

nc

de

de

de e

n

Erd er

s

P ss

en

br

ti

t

n

e

nd

nd

s

He

e

nd

nde

nde

se

P

H

Gu

Gu

P

P

un

und

und

s

b

el

eli

eli

r

r

Ba

Bah

Bah

a

et

h

nho

e ho

er

sser

h

ahn

s n

ss

th

f

of-

l

f-

ll

th

t

of

of

r

hofre

f

rel

r

s

t e

P

as

che

he b

ss

-

P P

a Po

s Pos

s osta

st-

Me

g

he

he b

C

M

V

S

B

M

M

h

N

S

D

D

G

B

G

R

P

F

s

S

S

G

S

K

G

b

R

U

S

S

C

M

L

H

S

D

S

R

S

E

K

s

S

G

S

L

H

H

A

P

E

A

H

S

A

s

M

D

G

S

W

C

P

K

b

s

B

B

F

G

C

S

H

S

S

R

R

A

V

S

S

K

H

B

K

O

R

E

M

S

M

D

T

L

M

B

C

E

W

I

E

W

H

H

I

I

C

W

K

G

B

K

H

M

B

K

B

F

M

H

H

H

K

S

S

R

R

B

D

O

L

R

L

s

N

S

P

E

P

K

P

F

K

F

S

S

F

H

M

B

F

G

H

N

L

C

T

G

E

H

U

H

G

L

O

O

B

B

E

B

M

L

K

O

P

S

R

A

Z

S

M

C

B

D

R

B

K

T

G

K

R

K

S

D

B

U

B

M

R

S

L

S

H

M

g

M

r

H

E

L

G

M

R

S

B

K

W

U

U

L

H

S

P

P

P P

F

E

S

A

H

A

S

E

P

H

C

M

T

M

T

H

M

F

P

M

P

Z

R

B

S

T

D

P

C

B

C

E

H

R

M

S

B

W

A

C

E

M

D

W

J

l

a

i

o

t

o

a

ü

u

a

p

i

i

l

r

l

l

e

i

l

o

e

l

e

c

.

e

t

S

u

l

o

t

t

e

e

n

e

e

t

e

p

e

t

e

a

a

t

e t

e

i

p

c

I

ü

a

a

e

i

e

r

r

t

t

c

u

e

l

i

t

r

ü

a

r

c

y

i

a

i

c

l

r

o

l

u

p

ü

ü

a

t

e

a

h

ö

r

i

p

c

a

ü

u

i

ä

o

ü

a

e

r

.

r

e

e

c

e

r

o

l

ä

i

o

r

t

e

l

a

a

c

M

r

l

b

h

e

a

n

i

i

e

f

t

.

l

t

a

.

w

l

o

ü

s

a

t

n

f

t

m

a

i

o

ä

s

e

.

p

a

e

.

ü

t

a

ö

i

a

t

c

ü

i

l

r

r

i

u

r

a

u

p

e

l

a

l

ü

o

l

r

l

e

r

e

r

a

a

e

h

ö

a

t

o

e

e

a

e

l

e

a

e

r

o

p

a

t

r

m

a

a

a

r

n

e

l

p

l

.

o

o

a

r

a

e

o

i

o

e

i

o

ü

ü

h

t

e

e

n

o

e

N

r

l

h

o

t

s

l

f

l

o

a

e

e

a

r

l

c

r

o

i

e

t

a

e

t

f

r

e

r

n

a

e

e

s

r

i

n

n

a

.

a

n

i

r

y

.

u

t

.

o

e

l

c

e

e

r

y

r

h

h

b

s

r

r

e

r

e

n

.

i

i

e

r

u

n

u

t

h

g

i

a

s

h

n

r

l

r

i

n

v

t

t

r

n

b

r

r

f

h

n

l

e

e

l

l

e

e

r

o

i

o

o

o

r

s

n

r

t

m

s

d

b

a

e

r

l

.

r

h

P

b

e

m

o

H

r

l

r

c

o

o

r

e

r

o

h

d

t

a

t

i

l

m

r

u

u

H

r

d

s

u

e

s

b

f

n

h

e

a

e

l

n

a

l

t

l

h

e

t

.

r

m

H

m

h

i

e

m

e

n

u

h

r

ä

l

ä

e

t

e

t

n

r

r

.

i

f

e

s

e

t

a

a

a

a

i

i

e

e

i

l

l

n

u

m

i

o

h

t

m

e

d

a

n

l

u

u

n

l

s

S

t

t

u

n

h

h

t

s M

t

e

s

a

l

r

s

r

l

m

c

n

x

t

r

o

t

r

l

.

n

-

t

e

r

b

s

c

a

e

.

a

i

a

ä

t

a

t

r

h

a

s

r

t

e

h

t

r

t

d

b

t

e

J

a

h

c

n

n

e

i

e

g

n

n

c

n

i

d

n

o

n

b

g

R

s

w

m

i

c

t

o

a

r

t

s

J

c

h

d

g

e

i

d

i

t

m

e

A

b

r

t

h

n

e

i

b

t

m

.

e

e

A

d

a

h

e

ü

l

ö

e

s

h

s

e

m

n

i

s

b

e

b

e

b

n

e

l

t

z

i

d

e

g

h

e

i

s

e

c

g

r

b

u

l

p

i

s

t

l

e

o

r

l

s

h

c

n

s

i

k

l

e

r

e

s

a

u

e

d

e

s

t

t

t

k

n

u

r

m

i

m

t

n

m

s

d

s

i

s

l

i

i

r

l

s

m

s

n

z

n

d

n

l

a

l

b

n

a

e

i

e n

i

k

e

e

s

k

n

e

s

r

e

n

l

s

h

b

g

e

r

n

r

n

m

g

e

J

s

i

g

t

e

e

a

t

t

e

r

d

k

r

e

l

i

d

i

i

e

r

l

i

k

ä

i

m

e

t

r

i

b

e

d

e

t

c

o

e

e

a

t

b

b

J

e

s

e

-

a

h

i

s

e

s

i

e

r

c

l

s

t

f

c

k

i

r

t

a

t

i

a

h

s

e

u

h

e

r

u

a

e

a

a

e

r

a

l

a

h

u

a

s

l

g

e

s

t

n

b

a

-

n

n

e

i

s

i

a

e

f

a

e

n

e

o

e

a

g

n

t

u

r

h

n

l

e

r

h

b

e

o

r

s

n

r

i

e

s

n

h

t

b

a

h

e

t

g

e

r

a

n

g

h

g

n

i

s

n

n

i

i

i

i

n

g

n

r

e

s

a

l

e

e

A

g

n

h

e

e

e

e

e

n

e

n

-

n

g

i

e

t

f

r

r

t

l

n

e

r

r

i

n

e

r

-

e

n

h

h

e

e

e

n

e

e

i

e

i

e

t

ö

e

a

n

s

e

b

t

i

h

a

n

n

a

w

i

h

e

i

r

g

g

o

e

-

e

b

l

e

s

e

h

g

l

h

n

a

o

a

a

e

b

a

u

e

b

e

n

l

A

c

n

.

f

t

e

r

t

i

t

r

s

r

i

e

r

l

i

s

B

t

n

k

r

-

l

s

r

i

u

h

t

u

t

e

d

o

n

r

i

K

r

r

n

r

s

P

l

n

i

s

r

J

l

u

a

T

n

a

h

z

f

m

ü

a

h

t

s

r

s

l

n

ä

n

-

e

n

r

g

b

n

l

c

-

b

e

s

e

n

u

e

s

s

o

z

t

s

e

k

n

t

a

n

h

e

e

r

c

g

n

e

S

r

-

r

b

r

t

t

a

k

e

l

e

n

c

n

z

s

b

e

n

n

e

e

b

r

t

r

a

f

g

s

f

a

h

h

r

-

s

n

-

h

g

n

n

r

e

-

n

g

r

r

n

e

e

l

f

-

r

a

e

b

g

a

a

s

g

-

g

ä

n

r

e

n

g

u

-

m

l

a

a

n

n

.

r

a

z

t

e

n

g

b

s

e

n

K

r

e

s

l

a

e

h

n

e

a

i

n

e

n

-

e

e

g

e

s

e

g

n

r

w

n

-

e

-

k

a

f

l

n

-

.

-

w

t

g

a

n

e

b

t

e

s

b

n

r

n

r

r

h

e

g

i

e

g

i

o

w

r

n

o

r

i

a

e

e

e

t

n

.

n

u

e

e

g

n

s

w

o

a

i

r

a

s

ä

i

r

h

n

e

s

i

s

-

a

o

t

e

m

-

-

i

-

o

t

t

f

-

d

h

o

f

u

t

-

s

-

e

n

e

o

t

u

e

a

g

r

h

k

n

t

g

e

n

r

l

r

h

t

r

v

e

l

r

n

e

s

-

r

g

e

g

g

s

r

M

r

l

n

g

n

n

e

t

a

a

l

e

o

s

O

o

h

s

e

e

n

a

s

n

s

r

t

k

e

e

g

n

t

t

r

b

c

e

n

g

u

r

.

t

l

r

n

s

r

r

.

g

-

e

i

g

u

ö

l

d

e

g

.

g

e

n

g

.

r

f

ä

u

i

-

a

-

e

c

s

s

M

h

i

n

u

s

d

s

e

e

r

a

c

l

e

-

n

g

n

n

r

g

-

b

n

d

s

r

i

h

b

r

t

-

w

g

a

r

b

w

t

a

s

n

g

h

t

n

r

a

e

b

n

e

.

t

i

r

g

i

b

-

c

b

r

e

e

r

n

s

s

S

o

t

i

a

a

s

s

g

u

e

s

e

n

e

n

u

r

e

-

e

l

a

e

n

p

g

g

-

m

l

m

n

a

a

s

- r

a

r

o

n

a

g

r

m

b

o

s

h

s

i

s

i

e

a

e

s

n

e

p

s

-

s

r

e

i

s

i

p

r

n

t

a

n

v

g

e

t

e

r

e

t

.

e

r

l

n

s

a

o

e

t

-

g

s

s

-

n

b

t

e

t

i

s

i

i

r

s

b

s

-

t

t

e

g

s

g

e

.

o

t

n

a

z

s

-

g

-

t

s

b

-

e

g

-

r

o

-

-

h

a

t

e

e

n

s

r

g

s

r

e

g

t

g

n

n

t

f

a

a

e

.

n

n

g

t

a

r

e

b

g

t

e

a

b

e

s

.

r

.

R

c

-

t

l

t

e

r

i

g

-

t

t

r

b

r

f

t

e

e

r

n

l

.

r

h

r

d

r

d

r

s

l

t

P

g

r

v

t

t

h

t

n

e

-

h

.

m

a

s

m

g

l

s

e

s

e

-

-

t

a

a

e

n

.

t

s

s

c

g

o

i

c

t

d

g

e

o

w

P

n

.

r

t

b

s

k

n

n

s

p

O

-

p

a

-

t

p

-

-

s

a

p

o

c

c

n

a

e

l

e

-

-

p

i

e

-

l

l

p

t

e

i

e

t

r

s

g

n

r

a

a

-

-

n

.

r

o

r

r

z

s

n

s

i

s

s

n

-

-

n

n

r

M

t

r

i

t

a

o

t

r

f

t

t

e

r

s

a

p

n

r

r

h

h

r

h

t

r

r

i

r

a

f

a

r

.

r

.

t

S

e

.

g

n

g

s

k

h

g

s

a

s

a

s

e

g

n

.

R

h

r

e

a

.

r

l

s

r

r

h

S

e

e

n

g

k

r

r

r

e

t

r

t

r

e

d

t

r

P

g

t

s

s

e

.

-

g

r

-

r

e

w

g

s

l

s

r

e

w

e

s

s

r

h

-

-

e

t

r

n

r

S

a

e

u

s

l

d

a

r

s

n

.

a

.

r

s

n

a

r

r

a

-

s

g

s

h

a

o

u

e

r

-

-

a

n

u

k

l

l

p

p

f

r -

-

a

k

t

n

-

z

p

n

d

t

n

t

h

h

h

d

l

r

p

ä

a

l

l

n

e

R

n

n

t

e

b

.

a

r

n

c

a

s

s

-

s

s

.

s

r

e

g

g

-

e

r

-

e

r

r

a

s

b

r

r

i

s

a

r

-

.

r

s

.

-

e

s

s

r

-

i

a

s

e

e

t

s

e

r

r

s

s

s

r

t

s

-

s

e

e

g

r

-

g

s

i

s

r

t

.

t

t

s

.

e

l

r

g

-

g

c

l

s

s

t

n

s

g

ä

r

.

-

e

l

r

.

t

-

h

S

a

g

a

s

s

a

e

s

.

g

e

r

.

o

t

t

e

w

e

s

s

c

t

e

r

s

s

e

r

e

r

-

r

t

t

g

g

s

r

e

a

r

w

g

e

o

r

r

a

W

g

h

w

s

n

a

k

-

i

p

l

h

p

l

-

i

a

s

- M

h

o

a

e

n

a

g

t

-

-

n

a

l

a

t

-

h

r

b

b

e

g

.

t

s

b

t

a

S

s

n

t

.

s

s

s

a

.

b

n

n

.

e

r

.

a

e

s

s

r

r

t

a

s

-

n

-

h

-

t

t

s

n

s

e

a

r

-

s

s

e

r

r

-

.

n

r

g

e

s

t

R

s

r

t

-

g

r

w

b

s

-

g

s

t

t

t

s

r

n

t

k

s

r

r

s

r

.

a

r

i

r

-

g

r

r

V

a

t

r

w

g

r

r

s

e

-

a

h

e

s

r

-

e

t

r

-

s

e

n

t

h

.

g

s

o

r

e

r

.

.

t

f

s

s

.

e

l

e

n

r

-

t

a

t

P

t

a

n

l

r

e

p

e

r

p

e

n

e

r

a

s

g

d

a

z

t

t

r

b

r

e

e

t

t

n

-

r

b

s

-

t

e

e

r

b

t

e

r

r

s

-

.

.

r

a

s

s

g

n

e

s

a

W

.

g

r

r

e

a

s

s

n

r

i

e

.

s

-

w

s

i

.

.

n

t

.

r

.

e

s

b

s

g

g

t

e

n

s

.

a

s

s

.

h

r

s

a

b

t

R

r

a

r

-

r

t

.

s

r

r

z

r

a

t

s

a

e

s

-

e

s

w

t

b

s

s

e

r

r

g

.

a

i

t

e

p

-

t

t

c

n

z

l

z

a

l

c

l

n

e

r

s

-

P

a

z

z

e

t

z

ü

i

ü

r

r

t

n

a

.

a

V

.

-

e

r

e

s

a

e

d

r

.

g

s

.

n

n

s

p

t

s

g

.

r

a

.

t

t

s

a

r

.

a

r

.

w

t

t

s

t

.

s

r

n

r

r

a

.

t

e

e

.

b

i

.

n

l

e

r

s

n

a

-

e

t

t

e

s

w

-

i

e

.

l

s

s

t

n

.

e

n

e

g

l

h

l

h

a

z

a

h

t

z

l

i

G

-

-

e

a

r

z

ü

c

c

n

.

e

n

B

s

g

.

e

.

s

s

r

.

.

d

s

i

z

r

S

e

l

r

t

i

s

d

g

r

.

n

.

.

.

s

.

s

g

e

e

r

r

e

g

n

g

.

t

s

a

r

s

r

s

s

r

s

l

r

s

t

S

a

b

.

e

a

i

r

w

r

e

n

g

w

e

p

a

-

z

t

p

t

e

k

a

r

a

a

e

a

p

p

c

b

k

k

t

t

t

r

e

t

e

a

r

a

k

s

e

.

t

.

.

t

g

g

a

g

r

c

n

.

r

n

e

s

.

b

t

.

s

.

g

a

e

s

r

.

a

s

r

t

s

e

e

s

.

s

e

t

l

s

e

r

e

i

t

l

z

z

p

l

k

n

n

n

n

r

l

l

r

e

k

e

r

t

t

e

e

d

s

a

r

r

.

h

.

s

w

l

e

t

e

t

r

r

t

a

a

g

r

e

t

r

.

s

s

n

s

e

.

s

g

s

.

g

z

l

a

p

m

k

.

g

t

-

l

l

-

a

a

e

ü

u

h

b

s

s

.

.

a

r

t

a

r

.

z

b

a

a

t

l

e

s

r

e

e

s

n

a

s

i

l

t

-

a

w

r

P

e

a

a

t

t

c

k

s

e

e

e

t

s

s

e

.

.

d

s

s

.

s

e

r

g

s

e

s

e

r

r

a

z

t

P

n

g

ä

g

a

a

z

z

k

t

r

s

n

n

s

s

s

n

s

s

e

t

.

s

-

P

s

.

s

c

t

z

l

e

e

l

r

b

e

.

t

G

t

s

e

t

a

e

e

t

r

e

e

a

h

z

d

k

e

P

r

r

t

r

r

a

s

s

r

p

p

P

t

e

a

n

b

r

.

a

.

.

s

t

s

s

.

s

l

l

l

z

l

-

r

b

.

r

s

r

t

s

e

a

.

a

a

i

k

.

e

t

e

r

e

r

.

t

t

n

s

n

r

e

.

s

z

z

l

.

t

mstr.

R

t

l

s

a

s

r

s

l

r

h

t

t

g

a

t

t

a

r

e

h

e

s

n

.

e

s

r

s

i

g

t

a

u

r

s

.

n

e

r

s

.

s

r

e

.

w

n

r

s

e

-

e

e

e

r

g

- stras

s

s

t

e

rasse

S

K

M

L

B

B

E

K

N

R

S

E

C

C

S

B

P

C

A

A

C

E

ü

t

l

I

a

o

o

i

l

t

l

i

o

l

u

n

t

a

e

l

e

e

.

i

n

n

v

B

r

Z

n

i

h

s

t

n

o

b

i

s

e

f

a

a

r

s

n

s

z

c

,

a

l

k

i

r

y

n

s

r

c

t

t

o

r

g

o

g

J

t

u

a

a

h

r

a

a

n

r

a

a

h

c

p

h

s

o

e

e

f

t

e

-

s

s

o

-

e

h

a

-

b

e

e

n

r

h

b

i

-

e

A

.

n

n

e

l

f

e

m

s

-

t

a

e

G

s

i

t

P

e

h

a

b

n

n

F

a

z

P

t

I

t

u

a

a

S

h

ä

n

l

h

S

n

k

h

ü

r

h

t

e

u

-

-

h

a

r

t

e

t

n

e

s

k

n

d

F

F

r

.

n

e

a

r

h

-

h

ä

ä

e

f

r

e

m

-

a

p

h

h

t

M

a

n

k

a

u

r

r

a

i

a

w

s

r

e

e

t

e

S

t

r

k

.

e

r

t

c

i

k

r

h

h

n

e

Z

ä

g

V

a

us

h

ol

l

e

u

t

s

a

n

A

g

G

sausgleich

(BIZ)

B

B

S

K

a

a

l

t

s

s

e

.

e

e

l

J

l

o

S

-

h

B

a

B

n

/

n

SNCF

Zoo Basel

Rathaus

Münster

Spalentor

St. Johanns-Tor

Mes

R h e i n

BASEL

Kaserne

3

vic

2

45

4

29

25

13 31

16

5

43

42

6

39

32

26

34

20

30

19

28

41

15

44

14

22

8

35

36

37

28

9

17

33

33

33

40

10

46

47

48

49

51

53

64

67

65

66

68

56

59

57

54



7


63

11

38


12


65

18

62

69

21


61

59


S

P

Eisenbahnbrück

au

S

P

St

Ste

auf de er

xenweglei

trass

Ei

Eisenbahnbrück

a

Stellwe

llw

f werk

e rk

m Wol

S

r

B

S

S

R

S

R

W

H

B

S

B

P

Z

M

E

M

P

R

S

R

R

S

H

J

B

S

H

H

R

A

E

G

S

F

R

B

S

G

W

W

R

S

S

E

J

A

R

s

U

Z

P

S

S

I

H

G

H

I

S

M

K

M

I

S

K

H

b

H

N

S

W

F

F

S

I

H

H

H

H

S

K

K

A

L

W

G

H

G

L

B

K

E

H

R R

G

M

b

A

E

S

S

S

S

B

E

L

I

B

S

R

B

C

V

b

K

H

K

I

W

S

B

R

B

M

F

R

A

W

P

L

S

W

S

W

S

B

I

B

E

S

R

T

T

R

R

E

A

m

s

R

B

B

S

L

Z

I

K

S

E

B

G

E

S

C

G

S

G

U

Z

N

N

S

S

G

B

H

B

C

O

S

P

S

A

E

C

L

M

I

M

B

C

R

L

E

S

P

p

S

M

S

K

S

i

h

t

t

i

r

t

o

e

. t

e

e

e

ä

a

ü

e

r

a

a

c

e

e

a

t

n

e

o

c

i

c

i

i

a

c

d

Z

a

i

a

a

t

i

ö

i

h

ü

c

w

a

i

t

p

i

i

i

m

a

c

ü

a

a

r

u

t

e

n

o

a

a

i

.

h

i

c

a

r

.

a

a

c

u

u

r

i

r

l

n

.

i

a

m

l

e

c

t

e

a

r

i

i

t

ä

a

e

a

ä

i

i

t

e

a

e

m

a

o

.

l

i

a

a

t

a

l

.

e

t

g

a

e

r

i

o

a

n

i

p

i

m

a

e

ä

e

t

ü

c

l

h

i

i

i

m

n

ü

.

u

a

l

o

a

h

e

a

g

i

i

r

e

i

e

e

l

i

t

e

a

a

o

o

t

i

b

r

c

2

i

g

e

a

ü

h

m

a

r

é

r

a

o

i

c

o

a

e

e

c

r

e

.

.

r

s

t

e

.

u

e

t

e

l

v

h

e

e

r

u

r

e

t

c

t

.

l

h

l

r

.

r

R

d

s

t

l

l

h

r

h

s

u

g

l

l

h

s

e

r

r

g

c

l

r

o

r

g

g

d

r

l

s

e

x

d

g

m

.

l

f

g

a

h

.

e

r

h

B

a

G

g

r

l

h

n

t

e

S

e

h

n

r

r

n

g

r

s

u

r

e

e

r

s

e

h

r

f

t

i

n

r

.

i

L

.

l

i

t

n

l

h

u

m

b

r

r

A

l

t

r

r

e

p

g

e

f

r

r

n

l

h

r

ln

i

r

a

r

n n

s

e

d

h

o

r

l

r

s

l

u

r

u

n

g

e

u

l

.

l

m

.

l

n

r

s

e

/

h

n

a

r

T

l

j

h

t

e

s

h

u

e

c

r

l

l

s

r

v

h

s

i

t

e

i

z

h

p

a

d

t

c

.

h

d

e

m

o

e

o

l

d

l

e

l

u

i

w

t

e

h

e

s

w

ö

o

h

J

t

o

.

s

.

s

S

l

r

w

t

i

z

n

i

i

n

r

e

n

n

l

e

g

c

l

h

r

t

e

e

e

e

l

d

s

i

z

d

a

b

c

B

i

t

d

d

S

e

m

l

A

k

d

d

d

.

k

n

m

i

c

b

z

.

t

l

u

l

l

t

i

n

e

z

m

n

m

c

z

e

g

m

z

i

n

e

e

e

n

e

l

a

l

n

z

o

n

n

t

g

e

g

l

s

s

f

i

e

h

d

s

z

t

H

i

l

s

t

z

g

d

g

A

d

s

l

g

i

s

n

A

i

s

e

e

i

r

t

g

w

E

i

r

l

z

a

i

i

i

i

l

s

k

e

w

e

o

s

l

w

A

n

A

A

t

n

s

b

s

h

a

e

e

e

r

e

n

z

l

t

g

r

s

g

e

g

e

r

s

n

e

b

s

s

n

n

n

A

a

l

a

b

s

e

p

lr

c

r

e

g

r

b

e

i

b

r

h

p

l

e

-

b

e

e

e

b

s

l

s

n

b

e

e

q

c

b

e

A

e

l

e

n

u

e

t

n

b

s

a

e

e

e

l

-

I

l

g

m

e

a

h

b

t

n

-

n

n

e

k

e

s

l

e

r

w

e

w

s

b

n

b

u

n

a

u

s

s

l

e

r

n

a

-

r

t

e

A

s

n

e

b

a

u

n

e

n

o

A

a

w

a

r

u

u

h

b

l

e

n

z

s

g

a

k

e

b

k

l

i

t

e

a

n

e

b

s

g

a

e

e

t

2

i

e

s

s

i

t

t

t

l

n

n

a

g

e

a

l

l

t

e

l

t

r

n

g

t

e

s

e

-

r

r

l

a

s

p

-

n

t t

n

k

e

g

a

i

n

r

n

e

t

e

t

g

t

r

e

c

-

n

s

n

n

e

u

e

t

h

s

r

h

l

r

n

w

i

f

w

o

i

i

n

-

n

l

r

r

r

e

e

t

e

w

h

n

i

p

l

e

a

r

n

b

L

e

r

n

g

r

B

e

a

n

e

e

g

l

n

n

i

h

e

e

e

r

e

g

J

o

l

a

I

l

h

n

n

n

i

r

m

i

l

.

c

m

r

l

r

e

l

e

r

c

w

o

m

r

n

a

l

f

r

s

m

n

r

r

r

r

-

k

r

l

n

o

e

e

t

b

r

n

a

r

b

t

o

r

c

b

u

r

a

w

5

e

r

r

r

S

-

e

t

g

a

m

t

r

e

e

a

S

u

e

B

-

r

b

b

b

u

a

e

a

l

s

t

a

z

c

n

e

r

b

n

o

r

l

r

r

g

z

-

s

h

-

R

t

r

e

t

s

u

e

t

e

-

n

e

i

a

a

r

l

g

-

e

c

s

d

a

e

o

g

a

h

w

t

z

l

i

d

s

h

n

a

l

a

i

s

s

f

o

s

m

t

r

e

a

r

ö

g

r

a

r

r

u

a

b

-

s

w

b

n

n

b

e

t

i

n

n

i

g

t

s

i

u

a

a

h

r

d

e

e

n

w

g

n

r

b

u

e

.

m

b

n

i

a

n

-

ä

t

a

e

n

i

e

-

u

l

e

i

d

z

g

h

a

d

u

u

w

e

c

n

z

a

e

t

l

p

c

p

h

a

/

l

t

z

o

p

r

n

e

a

l

d

a

a

a

z

m

a

p

l

z

a

a

l

a

i

n

-

-

r

s

.

w

l

w

w

a

i

i

a

t

s

r

s

a

e

t

s

t

s

h

a

o

r

s

i

t

b

n

e

a

n

r

n

e

s

c

a

-

e

e

r

g

-

a

r

n

t

-

s

n

o

w

n

e

a

S

t

t

t

m

-

e

R

-

t

l

t

r

n

s

t

t

h

s

g

n

t

g

o

s

t

e

n

e

l

e

a

s

g

e

s

r

d

e

i

t

r

s

s

s

e

t

g

w

u

s

te

.

-

r

t

e

-

n

s

e

n

g

s

.

e

e

n

s

b

.

p

i

w

f

w

h

f

o

e

n

ü

w

n

g

b

h

-

.

h

w

n

e

w

u

E

e

T

-

p

a

c

l

g

t

e

p

a

c

e

l

I

-

r

l

w

n

n

n

n

n

a

e

t

n

-

s

t

t

e

n

u

a

t

r

r

s

t

t

r

s

n

a

n

s

s

.

e

r

s

e

a

a

f

-

t

t

t

r

r

n

n

t

z

t

p

n

r

a

r

a

h

i

e

a

t

s

t

r

H

n

t

d

r

s

n

h

a

n

u

t

h

z

t

r

r

t

n

s

r

B

s

n

t

t

n

-

e

s

n

s

u

i

t

n

.

s

b

s

e

n

g

r

z

-

e

i

n

d

r

l

g

n

r

e

n

g

e

t

.

t

r

r

n

-

e

e

n

s

g

t

w

r

e

n

e

.

o

e

w

l

t

r

3

a

u

n

h

e

P

a

b

h

a

r

-

t

h

t

n

-

p

t

a

a

t

-

e

a

a

s

r

s

r

e

r

l

r

r

l

g

-

-

s

-

r

t

a

a

r

a

s

g

t

s

-

s

a

t

.

a

-

-

-

r

r

r

a

ü

t

.

i

e

w

t

.

s

s

l

s

r

g

w

e

-

.

-

r

e

r

m

e

e

t

-

-

-

r

e

t

t

t

l

T

.

r

n

i

-

s

m

g

r

-

r

-

e

s

r

g

t

r

t

l

u

p

r

r

r

n

e

e

e

r

l

e

e

e

n

c

w

-

e

s

s

r

r

t

e

e

.

g

n

g

e

.

b

g

a

w

P

e

e

-

r

l 5

n

t

n

a

t

e

e

M

l

a

-

-

r

e

t

e

h

t

l

l

e

n

l

.

d

e

S

a

s

.

d

s

l

S

a

s

R

s

t

s

r

s

r

a

s

e

r

r

s

a

n

.

r

g

d

a

e

.

R

i

a

-

s

e

t

K

r

a

s

.

c

i

s

s

t

e

r

s

r

h

t

e

n

s

r

t

t

c

r

k

r

a

.

.

t

.

n

s

a

e

d

u

R

s

n

T

.

l

r

a

t

-

.

-

t

e

g

n

k

a

.

e

w

s

-

e

i

r

l

l

g

n

r

l

l

e

-

i

u

e

/

.

d

e

r

r

z

n

s

r

n

e

k

-

a

z

d

i

l

t

t

s

t

i

a

e

s

t

l

t

s

s

.

s

s

r

a

s

-

r

r

a

.

i

s

h

-

e

r

o

S

i

-

r

e

-

a

s

r

r

t

s

s

g

.

t

g

l

u

s

n

l

h

s

s

w

r

e

t

w

.

g

t

h

.

r

t

t

s

t

n

h

n

.

r

s

e

-

r

s

o

g

ü

t

e

e

c

-

-

P

g

c

.

l

e

n

l

E

t

r

-

k

l

-

L

P

t

b

c

r

r

r

e

r

e

e

s

e

n

l

s

s

.

t

r

s

s

s

a

e

a

r

r

-

s

k

e

-

r

e

r

l

.

a

r

s

E

n

m

a

n

o

s

n

.

l

t

e

s

r

o

.

s

r

s

e

d

S

l

e

t

t

r

r

r

r

p

w

s

t

i

m

c

e

i

r

P

g

h

h

e

l

6

n

u

p

P

i

A

a

o

P

a

l

z

r

t

h

.

e

.

e

e

l

e

e

g

.

r

.

a

s

r

s

S

s

b

e

s

r

t

e

a

e

w

A

l

w

a

e

s

r

g

s

f

a

t

t

.

t

e

.

t

a

s

d

g

t

i

t

m

s

a

r

g

m

r

o

n

n

-

-

i

r

e

.

k

l

g

n0

e

l

a

l

o

n

g

n

a

a

ü

e

s

e

e

.

a

.

t

a

s

r

g

s

.

.

s

t

s

s

.

l

r

s

r

t

r

r

s

u

t

r

t

l

-

r

.

n

s

e

t

s

s

r

s

P

o

w

n

e

n

m

P

.

n

l

a

a

n

l

r

s

l

e

t

c

i

e

s

t

e

s

e

s

r

r

a

w

l

e

s

k

i

.

.

.

t

.

e

l

S

s

s

i

-

e

.

a

s

r

r

t

m

e

e

a

r

e

-

t

t

k

a

a

-

z

k

c

e

s

r

n

e

r

e

e

s

r

s

.

e

r

t

t

r

.

d

g

e

l

a

e

g

n

d

o

e

l

z

z

P

g

A

g

e

h

s

e

-

g

g

s

s

.

e

r

e

s

e

r

e

t

.

.

s

a

l

e

n

m

l

e

e

n

s

t

t

t

a

a

e

e

e

r

t

s

.

a

a

e

.

w

d

a

l

t

r

s

s

r

w

e

r

s

r

s

l

r

d

e

i

e

t

.

r

s

.

e

l

h

s

c

t

.

.

.

g

e

n

z

h

a

s

A

e

e

g

e

e

h

r

l

n

o

t

s

.

g

i

a

e

.

s

r

l

f

a

n

n

s

a

e

a

G

z

s

w

g

s

t

e

s

a

e

s

e

s

r

e

s

g

t

e

a

r

s

s

s

e

.

s

t

S

r

e

t

a

r

s

.

se

reben

strasse

S

F

S

B

M

t

.

t

e

a

.

H

e

d

s

l

o

s

i

A

f

l

s

e

l

w

f

c

b

e

m

h

a

r

a

e

n

k

n

r

-

n

B

F

-

a

a

ä

u

L

h

h

a

f

n

r

h

e

d

R

o

e

o

f

m

ch

W

e

ol

AG

f

B

K

B

B

B

W

B

B

B

B

W

B

a

a

a

e

a

a

a

a

a

a

e

l

s

s

s

s

t

e

s

t

s

d

s

s

e

t

t

e

i

e

e

e

i

e

e

.

e

l

l

l

n

l

l

s

l

s

l

l

n

h

h

B

t

t

B

e

-

ü

ü

-

e

-

-

a

-

-

-

a

i

h

n

n

i

d

B

n

i

C

n

n

i

B

.

n

r

r

h

i

n

B

t

e

g

o

g

e

a

e

e

i

i

f

y

h

t

t

n

n

n

e

e

hof DB

St. Alban-Tor

se Basel

5

4

3

4

3 2

1

1:15 500

Quelle: Geodaten Kanton Basel-Stadt

www.gva.bs.ch | 26. August 2020

0 250 500m

N

1

28

24 27

33

50 52

55

60

58




3


↑ 23


Die Anreise nach Basel ist einfach.

Zahlreiche internationale Fluggesellschaften

fliegen den EuroAirport an,

der nur 15 Minuten vom Stadtzentrum

entfernt liegt. Die drei zentral gelegenen

Bahnhöfe bieten eine hervorragende

Verkehrsanbindung innerhalb Europas.

Basel im Herzen Europas.

Basel im Dreiländereck.


Kontakt

Basel Tourismus

CH-4010 Basel

Tel. +41 61 268 68 68

info@basel.com

www.basel.com

#thisisbasel

Tourist Information

im Stadtcasino am Barfüsserplatz

Steinenberg 14

CH-4010 Basel

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr.

Sa.

So./Feiertage

9.00–18.30 Uhr

9.00–17.00 Uhr

10.00–15.00 Uhr

Impressum

Herausgeber: Basel Tourismus

Gestaltung: kreisvier communications ag

Druck: Gremper AG

Übersetzung und Lektorat: Diction AG

Ausgabe: 2021

basel.com


KUNST

ARCHITEKTUR

NATUR

MONET

CÉZANNE

PICASSO

GIACOMETTI

ROTHKO

WARHOL

BOURGEOIS

SERRA

RICHTER

DUMAS

Foto: Mark Niedermann

FONDATION BEYELER

RIEHEN / BASEL

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!