Dübener Wochenspiegel | Ausgabe 2 | Jahrgang 2018

Verlagshaus.Heide.Druck

Regionale Infos aus den Bereichen Kultur, Politik und Sport inklusive Amtsblatt für Bad Düben und Laußig.

: Die Heide-Zeitung : heimatverbunden : informativ : kritisch

Dübener

Wochenspiegel

26. Jahrgang | Nummer 2 | 7. Februar 2018 | www.duebener-wochenspiegel.de

In der Zeitung enthalten: Amtsblatt der Stadt Bad Düben

Amtsblatt der Gemeinde Laußig

Feierliche Eröffnung im Heide Spa

(Bad Düben/Wsp/S.S./as). Nicht

einmal zehn Monate sind vergangen,

seit Geschäftsführer Ole

Hartjen den ersten Spatenstich zur

Erweiterung des Heide Spa Hotels

getätigt hat. Es war eine große

Herausforderung, die Hotelerweiterung

bei laufendem Betrieb

durchzuführen. Mit den 23 zusätzlichen

Doppelzimmern und Suiten

stehen den Gästen

nun 98 Wohlfühlzimmer

zur Verfügung.

Das Hotelrestaurant

Allegro wurde ebenso

erweitert und hat

einen Wintergarten

erhalten.

„Da die Nachfrage nach Hotelzimmern,

insbesondere von Wellness-

und Tagungsgästen in den

letzten Jahren stetig gestiegen ist,

war das ein notwendiger Schritt“,

erklärt Hartjen. Er und sein Team

konnten im vergangenen Jahr

eine Rekord-Zimmerauslastung

von 85,8 Prozent erzielen. Statt

Massentourismus setzt das Haus

auf Wohlfühlatmosphäre, was die

vielen Individualgäste zu schätzen

wissen. „Unsere Gäste haben

einen wachsenden Anspruch. Sie

besuchen uns nicht nur, um unser

Wellness- und Freizeitangebot zu

genießen, sie erwarten zudem auch

ein besonderes Wohn- und Wohlfühlambiente“,

weiß der erfahrene

Hotelier.

Alle neuen Zimmer weisen in Komfort

und Ausstattung einige zusätzliche

Raffinessen auf. So sind diese

komplett mit Klimaanlage

sowie Balkon

oder Terrasse ausgestattet.

Die Gäste der

Juniorsuiten können

sich zusätzlich über

eine große begehbare

Regendusche, eine Kaffeemaschine

und noch einiges mehr freuen.

Insgesamt wurden etwa drei Millionen

Euro in das Projekt investiert

und zwar ausschließlich aus eigenen

Mitteln, denn eine Förderung

gab es für den Anbau nicht. Dass

sich die Investition lohnt, darin sind

sich alle Gesellschafter einig. Auch

für Bad Dübens Bürgermeisterin

Astrid Münster ist klar, dass die

Erweiterung eine Bereicherung für

die Kurstadt Bad Düben darstellt

und notwendig war.

25 Jahre

Hotel hat jetzt 98 Zimmer und einen Wintergarten

Daumen

hoch

„Auch die Betten in den neuen Zimmern erfüllen höchste Anforderungen“,

weiß Hartjen (rechts). Andrea Staude von der Landesdirektion Sachsen kann

die Meinung teilen.

Fotos: (Wsp) Schütz

Landrat Emanuel, Bürgermeisterin Münster, Architekt Singer, Sparkassen-

Chef Koch und Kurdirektor Hartjen (v.l.) eröffneten den Hotelanbau, der

sich innen wie außen optisch an das bestehende Haus anpasst.

Nachruf zum Tod von Wolfgang Köppe

Die Heide trauert um ihren Maler

(Tornau/Wsp). Der

Verein Dübener Heide

e.V. trauert um

Wolfgang Köppe. Der

Heidemaler ist am vergangenen

Donnerstag

im Alter von 91 Jahren

friedlich in seinem

Haus in Tornau eingeschlafen.

„Mit Wolfgang

verlieren wir eine

herausragende Persönlichkeit

in unserer Heide.

Er hat sich immer

für die Belange seiner,

Kündigungen im

Evangelischen Schulzentrum,

Seite 2

unserer Heimat stark gemacht und

junge, künstlerisch begabte Menschen

aus ganz Europa gefördert.

Unsere Gedanken sind jetzt bei seiner

Frau Monika und der Familie“,

sagt Axel Mitzka, der Vorsitzende

des Vereins Dübener Heide e.V., in

dem sich Köppe seit den 1990er-

Wolfgang Köppe im Jahr

2015 auf seiner Skulpturenwiese

Foto: VDH/N. Fliegner

Jahren engagierte. „Für

mich war Wolfgang

Köppe jemand, der es

als höchstes Gut betrachtete,

dass sich die

Jugend frei in Europa

bewegen konnte und

es liebte, wenn sich

die Jugend Europas

auf seiner Wiese traf“,

sagt Naturparkleiter

Thomas Klepel.

Fortsetzung auf

Seite 3

Bei Anruf HEIZÖL!

Tel.: 034243 / 22196

Dübener Heizölvertrieb

Friedensstraße 6

04849 Bad Düben

Ihr regionaler Partner

Wir wärmen Sie auf!


2

AUS BAD DÜBEN UND UMGEBUNG 7. Februar 2018

Schloss Schnaditz

Rückabwicklung des Kaufvertrages bahnt sich an

(Schnaditz/Wsp/kp). Im Rahmen

des Bürgermeistergesprächs mit

dem Heimatverein sprach Stadtchefin

Astrid Münster auch über

die Situation rund um das Schloss

Schnaditz. Fazit: Die dunklen Wolken

über dem imposanten Gebäude

im Ortsteil werden nicht weniger.

„Nach unseren Erkentnissen hat

es bis zum 31. Dezember keinen

wesentlichen Baufortschritt mit

den avisierten Investitionen gegeben“,

sagte Münster. Zudem

fehle weiterhin ein Bauleiter, der

sich mit dem deutschen Recht,

insbesondere im Denkmalschutz,

auskennt. „Wenn jetzt kein Phönix

aus der Asche auftaucht, werden

wir den Kaufvertrag vollziehen und

damit rückabwickeln. Da sind wir

sowohl dem Steuerzahler als auch

der Bevölkerung angesichts dieser

Evangelische Grundschule Bad Düben

Bilanz nach Orkan „Friederike“

Waldfriedhof herb getroffen – 60 Bäume kippten

(Bad Düben/Wsp/kp). 20 Tage liegt

der Orkan „Friederike“ nun zurück.

Die Folgen sind noch immer nicht

zu übersehen. Dies wird sich auch in

der nächsten Zeit nicht ändern. „Wir

sind in der Nachbesprechung mit den

Einsatzkräften zu dem Entschluss

verbilligten Veräußerung

verpflichtet.“

Die Kommune

hatte damals

von den Investoren

100.000

Fünf Lehrkräfte reichen Kündigung ein

(Bad Düben/Wsp/as). Das Evangelische

Schulzentrum in Bad Düben

kommt nicht zur Ruhe.

Zum Schuljahresende

haben jetzt fünf Lehrkräfte

aus dem Bereich

der Grundschule gekündigt.

Scheinbar wollen sie damit

ihren Unmut über die Entlassung

Daumen

runter

Ein Schild am Eingang macht deutlich: Der Waldfriedhof im Ortsteil Hammermühle

ist bis auf Weiteres gesperrt.

Foto: (Wsp) Phillipp

gekommen, dass sich uns ein größeres

Schadensbild als bei ‚Kyrill‘

2007 bietet“, sagte Bürgermeisterin

Astrid Münster. Die Kurstadt ist

kreisweit eine der Städte, die es

am schlimmsten erwischt hat. Die

Dübener Kameraden mussten zu 45

Ort der Hoffnungen und Enttäuschungen: das Schnaditzer Schloss

Foto: (Wsp) Nyari

ihrer Schulleiterin sowie über die

weitere pädagogische Ausrichtung

der Schule zum Ausdruck

bringen. Der Trägerverein

der Einrichtung beruhigte

indes die Eltern, der

Schulbetrieb sei gesichert.

Deren Chef ist jedoch ungünstiger

Weise gerade auf Urlaubsreise.

Löbnitzer Kirchgarten

Einsätzen ausrücken.

Kommunale Grundstücke wurden

weitestgehend verschont. Lediglich

in der Kita „Spatzenhaus“ hat es

einen Schuppen weggefegt und

im benachbarten „Märchenland“

stürzten vier Bäume um. „Wir

wurden darin bestätigt, die Kinder

nach Hause geschickt zu haben“,

sagte Münster. Am heftigsten in

Mitleidenschaft gezogen seien die

Waldsiedlung hinter Wellaune und

im Ortsteil Hammermühle der

Mühlläufer, die Walter-Rathenau-

Straße und der Meilenweg mit

Nachfragebündelung: Glasfaser für Bad Düben?

29 %

Dübener

Wochenspiegel

Euro für Grund und Boden erhalten.

Das Schloss gab es für einen

symbolischen Euro als Bonbon.

Diesen Verkauf gilt es, rückgängig

zu machen. Die Stadt wäre dann

wieder Eigentümerin. Bekannt

wurde zudem,

dass die jetzige

B e s i t z e r i n

Helga van

H o r n

Kaufinteresse

an den städtischen Grundstücken

zwischen Schloss und

Michael-Kohlhaas-Straße bekundet

hat. „Das werden wir natürlich

ablehnen“, betonte die Bürgermeisterin

verwundert.

Am Ende hatte der Schnaditzer

Holzkünstler Raik Zenger, der als

Gast dem Bürgermeistergespräch

beiwohnte, noch einen wohl nicht

ganz ernsten, aber dennoch interessanten

Vorschlag: „Die Stadt

sollte es Herrn Schäfer überlassen.“

Damit war Rudolf Schäfer, seines

Zeichens Geschäftsführer des Bad

Dübener Unternehmens Bau- und

Haustechnik, gemeint. Es könne im

Objekt seine Lehrlingsausbildung

unterbringen und der Stadt am Ende

ein fertiges Schloss übergeben.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

sozusagen...

400.000 Euro für einladenden Treffpunkt

(Löbnitz/Wsp/kp). In die Umgestaltung

des Löbnitzer Kirchgartens

(wir berichteten) soll nun in

diesem Jahr Bewegung reinkommen.

Da man 2017 zu lange auf eine

Fördermittelzusage warten musste,

wurde die Maßnahme kurzerhand

in den Planentwurf des laufenden

Jahres verschoben. An den Kosten

ändert sich derweil nichts. Man

geht von 404.000 Euro aus. 303.000

Euro sollen dabei per Förderung

kommen, die restlichen 101.000

Euro will die Kirche stemmen.

Die Fläche soll unter anderem mit

Sitzplätzen, einem Spielplatz und

einer offener Bücherei zu einem

Treffpunkt der Einwohner werden

und überregionale Kirchen-Gäste

zum längeren Verweilen animieren.

insgesamt rund 150 betroffenen

bebauten Privatgrundstücken.

Eine Spur der Verwüstung bietet

sich dem Betrachter zudem auf dem

Waldfriedhof. Hier stürzten allein

etwa 60 Bäume um, zerstörten und

begruben einige Grabmale unter

sich. „Ich fürchte, die Kirchgemeinde

als Eigentümer wird den

Schaden nicht allein stemmen

können. Da sollte man sich Gedanken

machen, welche Unterstützung

möglich ist“, blickt die Bürgermeisterin

voraus. Gefragt seien weniger

finanzielle, eher personelle Hilfen.

40 %

Damit der Breitbandausbau in Bad Düben realisiert wird, mussten sich bis zum 6. Februar 2018 mindestens

40 Prozent oder 1.400 Dübener Hausbesitzer dafür entscheiden. Dann wäre im Mai Baubeginn. Der

Dübener Wochenspiegel „tickert“ den aktuellen Stand (05.02.2018). Quelle: Deutsche Glasfaser GmbH


vor

Dübener

Wochenspiegel

10

Jahren bei uns gelesen

Die Gewerbesteuer-Einnahmen in

Bad Düben sind bedenklich gesunken

+++ Mike Kühne übernimmt

das VW-Autohaus von GRIMM

+++ Die Nichtraucher-Regel in

Gaststätten hält Einzug +++ Horst

Stahnisch wird Ehrenbürger von

Bad Düben +++ im Heide Spa wird

der 2.000.000. Gast begrüßt +++

der Verein Dübener Heide führt die

Heide-Aktie ein

Flüchtlinge in Bad Düben

Zahl bleibt in etwa

gleich

(Bad Düben/Wsp/as). In der Kurstadt

leben derzeit 114 Flüchtlinge

(27 Familien und 19 Alleinreisende).

Elf von ihnen haben eine

sozialpflichtige Beschäftigung. In

der Heide-Grundschule sind 16

Flüchtlingskinder, in der Oberschule

sind 8 und in den Kitas der Stadt

sind 32 Kinder.

Der nächste

Dübener

Wochenspiegel

erscheint am 21. Februar.

Impressum

Dübener Wochenspiegel

Herausgeber:

Verlagshaus „Heide-Druck“

Neuhofstraße 22 –23

04849 Bad Düben

Tel.: 034243/24602, Fax: 24603

E-Mail: info@heide-druck.com

www.duebener-wochenspiegel.de

www.heide-druck.com

Inhaber: Alexander Schütz

Redaktion: Alexander Schütz (as)

Kevin Phillipp (kp)

Heike Nyari (ny)

Ulf Rostalsky (ros)

Layout: Anja Sambale

Anzeige: Sybille Spielbühler

Druck: AROPRINT Bernburg

Erscheinungsweise:

mittwochs aller 14 Tage

Auflage: 11.600 Exemplare

kostenlos an die Haushalte

im Einzugsgebiet.

Für die Richtigkeit telefonisch eingebrachter

Änderungen in Anzeige und

Redaktion übernimmt der Verlag keine

Gewähr, für unverlangt ein gesandtes

Material keine Haftung. In Leserbriefen

geäußerte Meinungen müssen nicht mit

jener der Redaktion übereinstimmen.

7. Februar 2018 AUS BAD DÜBEN UND UMGEBUNG 3

Burgberg-Sanierung

Grünes Licht für Mehrkosten

(Bad Düben/Wsp/kp). Aufatmen

am Burgberg: Die Finanzierung

für die umfangreichen Stabilisierungsmaßnahmen

steht. Der

Freistaat hat diesbezüglich in der

Vorwoche den Daumen gehoben.

So kann der geohydrologischen

Spätschaden mit 1,3 Millionen

Euro beseitigt werden. Nach ursprünglichen

Schätzungen wären

„nur“ 700.000 Euro zu investieren

gewesen. Unter anderem

wird am „kleinen Burgberg“ in

der Nähe zur Bergschiffmühle

einen Gabionenwand entstehen,

die 340.000 statt 103.000 Euro

kosten wird.

WSP-Homepage

1,5 Millionen geknackt

(Bad Düben/Wsp/kp). Letzte

Woche war‘s passiert: Auf unserer

Homepage www.duebener-wochenspiegel.de

wurde die 1,5-Millionen-

Besucher-Marke geknackt. Wir

danken allen Lesern und sonstigen

Interessierten für Ihre treue Wissbegierde.

Fortsetzung von Seite 1: Nachruf Wolfgang Köppe

Die Heide trauert um ihren Maler

(Tornau/Wsp). Wolfgang Köppe

ist 1926 in Bad Schmiedeberg geboren

und war seit seiner Jugend

künstlerisch tätig. Nach 1945 entstanden

in englischer Kriegsgefangenschaft

seine ersten Werke, die

auch in England ausgestellt wurden.

Dort war er in den Jahren 1946 bis

1949 Schüler bei G. Gascoin, später

in Deutschland bei den Künstlern

Werner Tübke und Gerhard

Lichtenfeld. Mit den „Bitterfelder

Fraktalen“ entwickelte er eine völlig

neue Kunstrichtung. Der beim

Malen in der Regel eingesetzte

Pinsel entfiel durch den Einsatz von

Cekarol-Farben, die die Bildfläche

mittels eines eigens von Köppe

entwickelten Verfahrens beschichteten.

Mit dieser Technik wurde er

im In- und Ausland bekannt. Über

100 Werke dieser Art entstanden.

Nach der politischen Wende 1990

Heidemaler Wolfgang Köppe, hier im Jahr 2015 in seinem Tornauer Atelier,

verstarb am vergangenen Donnerstag im gesegneten Alter von 91 Jahren.

Foto: Verein Dübener Heide e.V./N. Fliegner

§ „Ärger

?

„Ärger mit dem

Vermieter“?

§

dem Vermieter“?

Rechtsanwälte

Kühn & Schreiber

04849 Bad Düben

Neuhofstr. 23

Telefon: 03 42 43 / 2 88 65

Telefax: 2 88 66

www.ra-nks.de

kontakt-bd@ra-nks.de

Rechtsanwältin Elisa Rudolph

als freie Mitarbeiterin

führte der Künstler mehrere internationale

Seminare mit Kunststudenten

zu diesem Thema durch und gab

auch regionalen Künstlern in der

Dübener Heide Unterricht und eine

Plattform. Außerdem gestaltete er

zahlreiche Ausstellungen in der Region;

derzeit ist eine Auswahl seiner

Bilder in der Galerie am Ratswall in

Bitterfeld-Wolfen zu sehen. Weit über

3.000 Aquarelle hat Wolfgang Köppe

geschaffen, hinzu kommen 1.500 Öl-

Bilder, Fraktale und Skizzenbücher.

Heimatforscher Hans Funk sagte einmal

über Köppe, dass man ihn nicht

auf den Begriff „Heidemaler“ reduzieren

könne. Seine Ideen speisten

sich schließlich aus vielen Quellen.

Wolfgang Köppe war nicht nur

als Maler bekannt. Er stellte auch

Skulpturen aus Holz her und fertigte

Baumstudien an. 2000 rief er den

Internationalen Holzskulpturenwettbewerb

„Kunst mit Kettensägen“

im Naturpark Dübener Heide

ins Leben. „Wolfgang Köppe hat

mit seiner Idee des Holzskulpturen-

Wettbewerbs etwas Bleibendes geschaffen.

Heute ist es das größte und

schönste Sommerfest der Dübener

Heide. Das Heidedorf Tornau hat es

bekannter gemacht. Als Heidemaler

war er ein Original. Mit Wolfgang

Köppe verlieren wir einen Menschen,

der in und für unsere Heimat

lebte“, sagt Gräfenhainichens

Bürgermeister Enrico Schilling.

Einheimische Skulpturenkünstler

wie Raik Zenger aus Schnaditz hat

Wolfgang Köppe stets gefördert.

„Durch Wolfgang habe ich erst zur

Holzkunst gefunden“, bestätigt Zenger.

„Wenn ich seine Hilfe brauchte,

war er da. Für das Frühjahr hatten

wir schon neue Pläne.“

Wolfgang Köppe erhielt 2003 den

Heidepreis und wurde Ehrenmitglied

im Verein Dübener Heide

e.V. Ein Jahr später erhielt er die

Verdienstmedaille des Bundesverdienstkreuzes

für sein künstlerisches

Lebenswerk und 2006 die

Ehrenbürgerschaft seiner Heimatgemeinde

Tornau. „Der Heideverein

hat Wolfgang viel zu verdanken.

Wir werden ihn, seine guten Ratschläge

und sein Wissen sehr vermissen“,

betont Axel Mitzka.


4 GEMISCHTE SEITE

7. Februar 2018

Dübener

Wochenspiegel

HBS KALISKI

Haus – Bau – Service

• Rohbauarbeiten

• Putz- und Maurerarbeiten

• Innen- und Außenputz

• Edelputze

• WDVS Fassaden

Untere Hauptstr. 9

04849 Authausen

Tel.: 0163 / 2 31 37 22

E-Mail: dirk.kaliski@gmx.de

www.kaliski-bau.com

Kennst du deine Zeitung

Aufmerksame Leser werden belohnt

Schicken Sie die richtigen Antworten der beiden unten stehenden Fragen mit

einer Postkarte an den Dübener Wochenspiegel, Neuhofstraße 22 – 23 in 04849

Bad Düben. Mit etwas Glück wird dann Ihre Karte gezogen! Der heutige Preis

sind 20 Euro, gesponsert vom Dübener Wochenspiegel.

(Neuhofstraße

Möbelhaus

Möbelhaus

22 – 23) abholen.

bringt´s

Möbelhaus Möbelhaus

Möbelhaus

Möbelhaus

bringt´s

bringt´s

Ihr SpezIalISt Ihr Besuchen SpezIalISt für

Sie Besuchen jetzt

eInbauküchen

unsere Sie für jetzt neue unsere Ausstellung! eInbauküchen

neue Ausstellung!

bringt´s

KÜCHEN Ihr SpezIalISt Ihr SpezIalISt für für eInbauküchen

Ihr IHR SpezIalISt

Wir vom

SPEZIALIST für

Möbelhaus Wir vom

FÜR eInbauküchen

Ertel Möbelhaus Ertel

Ihr SpezIalISt für eInbauküchen EINBAUKÜCHEN

haben seit 20 haben Jahren seit eine 20 Jahren eine

große Wir vom Leidenschaft: Wir Möbelhaus große vom Möbelhaus Leidenschaft: Ertel Ertel

haben seit haben 20 Wir Jahren seit vom 20 eine

Möbelhaus Jahren eine Ertel

Wir vom Möbelhaus Ertel

Küchen! große Leidenschaft: große Küchen!

haben Leidenschaft:

seit 25 20 Jahren

haben seit 20 Jahren eine

eine

große Leidenschaft:

große Leidenschaft:

bringt´s

bringt´s

Foto: (Wsp) Phillipp

Frage 1

Zu welchem Bad Dübener Orts- bzw. Stadtteil gehört der Waldfriedhof?

A: Hammermühle B: Alaunwerk C: Tiefensee

Frage 2

Was zählt zu den Faschingsangeboten der Grillstation Böttge?

A: Wiener B: Krakauer C: Frankfurter

Gewinner vom 24. Januar (Lösung: Frage 1: B, Frage 2: C) ist Rosmarie

Werner aus Pressel. Sie können sich 20 Euro beim Dübener Wochenspiegel

Besuchen Sie jetzt Besuchen unsere Sie neue jetzt Ausstellung! unsere neue Ausstellung!

Besuchen Sie jetzt Besuchen unsere Sie neue jetzt Ausstellung!

unsere neue Ausstellung!

Küchen! Küchen!

Küchen!

Küchen!

fstraße

neuhofstraße

25, 04849 bad

25,

Düben,

04849

telefon:

bad Düben,

03 42

telefon:

43 / 2 30

03

22,

42

www.moebelhaus-ertel.de

43 / 2 30 22, www.moebelhaus-ertel.de

neuhofstraße 25, 0484925, bad 04849 Düben, bad telefon: Düben, 03 telefon: 42 43 / 03 2 30 42 22, 43 / 2 30 22, www.moebelhaus-ertel.de

fstraße Neuhofstraße neuhofstraße 25, 04849 bad 25, 22, Düben, 04849 telefon: bad Bad Düben, 03 42 telefon: 43 Telefon: / 2 30 0322, 42 www.moebelhaus-ertel.de

42 43 43 / 2 / 30 2 30 22, 22, www.moebelhaus-ertel.de

www.kuechen-ertel.de


Dübener

Wochenspiegel

7. Februar 2018 AUS DER REGION 5

Tag der offenen Tür in der Oberschule

Zukünftige Schüler schnuppern rein

(Bad Düben/Wsp/kp). Wenn an

einem Samstag hunderte Schulkinder

mit großen Augen durch

ein Schulgebäude schlendern,

hat das meistens nur einen guten

Grund: Tag der offenen Tür. Die

Bad Dübener Oberschule öffnete

Ende Januar erneut ihre Pforten,

um vordergründig künftigen

Fünftklässlern und deren Eltern

den schulischen Alltag im Windmühlenweg

zu präsentieren.

Erstmals bestand in diesem Jahr

die Möglichkeit, an einer Schnupperstunde

teilzunehmen. Kurzweilige

20 Minuten Geografie,

(Hohenprießnitz/Wsp/ny). Ende

Januar lud der Bad Dübener MediClin-Standort

zum zweiten Neujahrsempfang

auf Schloss Hohenprießnitz

ein. Der Einladung

zu einem schönen Abend in den

herrlichen Barocksaal folgten

viele Ärzte der Region sowie die

beiden Bürgermeisterinnen Astrid

Müns ter aus Bad Düben und Roswitha

Berkes aus Zschepplin,

Fußballvereins-Vorsitzender Frank

Rösiger aus Bad Düben sowie mit

Heiner Backhaus der Cheftrainer

vom FC Inter Leipzig, um nur einige

zu nennen.

„Bad Düben strahlt auf unseren

Konzern und wir begleiten die

Entwicklung der Kliniken mit

Wohlwollen“, sagte Volker Hippler.

Wie der Vorstandsvorsitzende der

MediClin AG hinzufügte, seien

ihm das Waldkrankenhaus und

das Reha-Zentrum sehr wichtig.

Das Zentrum mit seinen drei Fachkliniken

(Orthopädie, Neurologie

und Kardiologie) kann sich

– und das schon seit Jahren

– über eine 98-prozentige

Auslastung freuen.

Jan Müller, kaufmännischer

Direktor des gesamten Bad

Dübener Standorts, blickte

in seinen Ausführungen

auf 2017 zurück, in dem

zum wiederholten Male

umfangreich in die Zukunft

inves tiert wurde. Erinnert

Am 14. Februar ist Valentinstag!

Unter allen Liebenden verlosen wir

am 13. & 14.2. drei Blumenabos.

(die Losnummern der Gewinner werden auf unserer Internet- und

Facebookseite sowie in der nächsten Ausgabe des Wsp veröffentlicht)

Pfarrhäuser 7 • 04849 Bad Düben

Tel. / Fax: 034243 / 2 24 25 • blumengeist@t-online.de

Neujahrsempfang des MediClin-Standorts Bad Düben

Tanzeinlagen und gute Gespräche auf Schloss Hohenprießnitz

Natalie Agater und Benjamin Becker legten

eine atemberaubende Tanzshow auf´s Parkett.

Biologie und Geschichte – alles

ab der 5. Klasse neue Fächer

– sorgten für einen kleinen Einblick,

was da nach den Sommerferien

auf die Kinder wartet.

Neben den üblichen Vorführungen

und Experimenten im

naturwissenschaftlichen Bereich

begrüßte der Förderverein die

Besucher im Foyer, das Schülercafé

lud dabei zu einem schmackhaften

Imbiss ein. In der Aula

stellten die Oberschüler ihre

musikalischen, tänzerischen und

schauspielerischen Fähigkeiten

unter Beweis.

Geografie-Lehrerin Stefanie Matz bringt den künftigen Fünftklässlern in

zwei kurzen Schnupperstunden das neue Unterrichtsfach näher.

Foto: (Wsp) Phillipp

FFW und „Bankratssitzung“ Tiefensee

Walter Rudolph feierte 80. Geburtstag

(Tiefensee/Wsp/ny).

Um die alten Herren

der „Bankratssitzung“

ist es momentan ruhig.

Erst, wenn es wieder

schön warm ist, wird

man die Männer mit

Strohhut wieder täglich

am Tiefenseer

Brunnen sitzen und

diskutieren sehen.

Trotzdem gab es kürzlich

ein Treffen, denn

Walter Rudolph feierte seinen 80.

Geburtstag und die Gratulanten

Die Ärzte Guido Waldmann (v.l.), Martina Colditz, Sylvia und Albrecht

Förster sowie Beatrix Fischer und Jens Franke zählten zu den Gästen auf

Schloss Hohenprießnitz.

Fotos: (Wsp) Nyari

sei z.B. an die Einweihung des

neuen Radiologietrakts im Krankenhaus

und an die Inbetriebnahme

der neuen Bettenstation im Reha-

Zentrum. Unübersehbar sind aktuelle

Maßnahmen: MediClin baut

ein neues Medizinisches Versorgungszentrum

(MVZ) zur Stärkung

der ambulanten Versorgung in der

Kurstadt.

Walter Rudolph

gaben sich den ganzen

Tag über die Klinke in

die Hand. „Natürlich

waren auch wir dabei

und hatten beim Empfang

unseres Freunde

unsere Strohhüte auf

dem Kopf“, erzählt

Siegfried Gräfe. Auch

die Kameraden der

Freiwilligen Feuerwehr

Tiefensee ließen

es sich nicht nehmen,

ihrem langjährigen Kameraden

zu ehren.

Foto: (Wsp) Archiv Nyari

Chefarzt Stefan Rudloff spannte

in seinem Vortrag einen wissenswerten

Bogen von der Gestaltung

des Hohenprießnitzer Schlossgartens

zum berühmten Wörlitzer

Park. Nach einem üppigen Buffet,

rasanten Showtanzeinlagen und

angeregten Gesprächen gab es zum

krönenden Abschluss ein Barockfeuerwerk

direkt vor dem Schloss.


6

WAS – WANN – WO 7. Februar 2018

Dübener

Wochenspiegel

Kinderkleiderbasar

Veranstaltungstipp

Samstag, 3. März im Bürgerhaus Gruna

Veranstaltungstipp

Karneval

in den kommenden Tagen

Unter dem Motto „Es muss nicht immer neu sein“ bietet der Förderverein

Gruna e.V. allen die Gelegenheit, gut erhaltene Kinderkleidung zu kaufen.

Der Verkauf erfolgt am Samstag, 3. März von 9 bis 13 Uhr im Bürgerhaus

Gruna.

10 Prozent des Verkaufserlöses werden vom Verein für Kinderprojekte

eingesetzt.

Der Förderverein und das Basarteam freuen sich auf Sie!

Tiefensee: Faschingsbrauch für Jung und Alt

Landfrauen lassen Zempern und Schnurren wieder aufleben

(Tiefensee/Wsp/ny). Am kommenden

Samstag (10.02.) laden

die Tiefenseer Landfrauen zum

Zempern und Schnurren ein. Ja,

das klingt schon etwas eigenartig

und wir beantworten deshalb gleich

zu Beginn die Frage, was das denn

eigentlich ist.

Bei Zempern und Schnurren handelt

es sich um einen alten Fastnachtsbrauch,

der früher in der

Region gar nicht so unbekannt war.

Weitestgehend in Vergessenheit geraten

wolle man nun das lustige und

ziemlich Laute Treiben, das immer

am Wochenende vor dem Rosenmontag

stattfindet, in Tiefensee

wieder aufleben lassen.

Zempern, andernorts auch Zampern

genannt, bedeutet so viel wie

mit lautem Rasseln, Trompeten und

am Grill –

– Grill

am Duo

Das

Frau Hartzer und Frau Schleinitz

2018

Di + Fr

Hausschlachte Wurst

Bunt verkleidet geht es beim Zempern durch das Dorf.

Klirren oder auch Musizieren den

Winter auszukehren. Die Ursprünge

dieses Rituals reichen bis in die

vorchristliche Zeit zurück, wo man

Foto: (Wsp) Nyari

glaubte, Dunkelheit und Kälte, aber

auch Dämonen und Geister mit

so einem Spektakel vertreiben zu

können. Es ist auch mit dem Blick

Fleisch - und Wurstwaren

R. Böttge

Bockwurst 100g 0,59 E

Schweinebraten

aus der Schulter 4,44 E/kg

Gutes muss nicht teuer sein.

Faschingsangebote

angebote

vom 12. bis 17.2.18

18

Krakauer mit oder

ohne Käse 2,00 E

(an der Grillstation)

• täglich wechselndes Angebot an

hausgemachten Suppen + Speisen

• Di + Fr Hausschlachtespezialitäten

• Hamburger und Hot Dog

• Deftiges vom Grill

• Fleisch frisch aus der Schlachtung

• Veranstaltungs- und Partyservice

04849 Bad Düben

Wir wünschen unseren Kunden Glück,

Schmiedeberger Str. (am KIK-Markt)

Gesundheit & Zufriedenheit für das neue Jahr! Tel.: 034243/20095 (Filiale + Grillstation)

Die aktuellen Speisepläne und Angebote finden Sie im Internet: www.fleisch-wurst-boettge.de

08.02. 19.31 Uhr Weiberfastnacht HEIDE SPA HKV

10.02. 14.30 Uhr Kinderfasching Kulturhaus Söllichau SKV

10.02. 19.11 Uhr Große Faschingsfete HEIDE SPA HKV

10.02. 19.30 Uhr Gala-Abend Landgasthof Pressel PKV

10.02. 20.00 Uhr Gala-Abend Kulturhaus Söllichau SKV

11.02. 14.00 Uhr Rosensonntagsumzug Gräfenhainichen GCC

11.02. 15.31 Uhr Kinderkarneval HEIDE SPA HKV

12.02. 14.00 Uhr Rosenmontagsumzug Eilenburg ECC

auf den bevorstehenden Frühling

ein Fest der Hoffnung, denn die

Tage werden merklich länger und

das Licht gewinnt wöchentlich an

Kraft.

Beim gleichzeitigen Schnurren

werden an jedem Haus des Dorfes

kleine Gaben erbeten, so dass

die verkleideten Umzugsteilnehmer

am Ende einen kleinen

Fest schmaus verzehren können.

„Früher waren das hauptsächlich

Wurst, Eier, Speck, Süßes für die

Kleinen und für sie Erwachsenen

gab es ein Gläschen Schnaps“, erinnert

sich Sabine Haffke, die den

Brauch noch aus ihrer Kindheit in

der Dübener Heide kennt.

Siegfried Gräfe aus Tiefensee

kennt ihn aber auch. „Ich bin

der kleine König, gebt uns nicht

zu wenig....“, zitiert der heute

75-Jährige die gesungenen Zeilen

aus Kindertagen, als er und seine

Freunde durch das Dorf zogen.

„Ich kann mich noch gut an Helene

Krahnefeld erinnern, denn bei ihr

gab es immer heiße Pfannkuchen“,

erinnert sich der Fleischermeister

zurück. „Das war etwas ganz Feines

in der kalten Jahreszeit“. Er

wird jedenfalls eine Menge Wiener

Würstchen bereit halten und für

mitlaufende Männer gibt es einen

Schnaps.

Das Zempern und Schnurren

beginnt am kommenden Samstag

(10.02.) um 15 Uhr am Bürgerhaus

mit hoffentlich vielen kostümierten

Teilnehmern und Zaungästen.

Bitte laute Rasseln und Schellen

nicht vergessen, die man sich ganz

einfach aus alten Blechdosen und

ausgedienten Eimern basteln kann.

Nach dem Umzug geht es mit der

erschnurrten Beute ins Bürgerhaus,

wo zur Faschingsparty für Alt und

Jung geladen wird.


Dübener

Wochenspiegel

Privilegiert durch August den Starken im Jahre 1702

VITAMIN D

MESSAKTION

vom 26.2. bis 2.3.2018

7. Februar 2018 GUT INFORMIERT 7

Herzlichste Geburtstagsgrüße

an alle Wassermänner und Fische

Siegfried Bettermann ......... feiert am 7. Februar seinen 88.

Ingeborg Schäfer ................ feiert am 7. Februar ihren 83.

Rosemarie Julich ................ feiert am 8. Februar ihren 63.

Ella Müller ......................... feiert am 8. Februar ihren 61.

Dr. Dieter Häußler ............. feiert am 10. Februar seinen 87.

Regina Dudek ..................... feiert am 10. Februar ihren 68.

Helga Gall .......................... feiert am 11. Februar ihren 79.

Hannelore Hutschenreuter . feiert am 11. Februar ihren 71.

Ingrid Theuerkauf .............. feiert am 12. Februar ihren 78.

Waltraud Sternagel ............. feiert am 15. Februar ihren 88.

Herbert Husner ................... feiert am 16. Februar seinen 84.

Brigitte Krause ................... feiert am 20. Februar ihren 78.

Veranstaltungen der AWO

Mo., 12.02., 14 Uhr, Fasching (Unkostenbeitrag 15

Euro); Di., 20.02., 14 Uhr, Modenschau; Infos unter Tel.:

034243 / 5 13 08, Frau Heyer.

Die Ortsgruppe Bad Düben des VdK Sachsen

wünscht ihren Jubilaren alles Gute zum Geburtstag

und vor allem Gesundheit!

Harald Jentzsch feiert am 9. Februar seinen 47.

Klaus Dieter Gruhle feiert am 14. Februar seinen 73.

Joachim Hage feiert am 15. Februar seinen 71.

Wilfried Gräfe feiert am 18. Februar seinen 78.

Roswitha Lottenburger feiert am 20. Februar ihren 75.

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag

Montag Montag bis Donnerstag

09:00 bis – Donnerstag 18:00 Uhr

09:00 – 18:00 09:00 Uhr – 18:00 Uhr

Freitag

Freitag Freitag

08:00 – 15:00 Uhr

08:00 – 15:00 08:00 Uhr – 15:00 Uhr

www.hoerconcept.de

www.hoerconcept.de

www.hoerconcept.de

– nur mit Voranmeldung –

Unkostenbeitrag 19,95 E

Markt 15, 04849 Bad Düben

Telefon: 034243 52730

www.markt-apotheke-bad-dueben.de

kostenloses Servicetelefon

0800 0383236

Mo – Fr: 8 – 18.30 Uhr, Sa: 9 – 12 Uhr

WIR NEHMEN UNS ZEIT FÜR IHRE

GESUNDHEIT UND BERATEN SIE GERN.

Die AWO und der Dübener Wochenspiegel gratulieren allen Jubilaren.

Die Kita-Kinder gratulieren Ihnen persönlich zum 75., 80., 85., 90., 95.

und 100. Geburtstag.

Bestattungswesen

Paul Sonntag e. K.

Tag & Nacht

Tel. 034243 / 23415

Ritterstraße 13

04849 Bad Düben

Notdienste der Apotheken

Markt-Apotheke, Tel.: 5 27 30

Samstag, 10.02., 20 – 8 Uhr

Markt-Apotheke, Tel.: 5 27 30

Sonntag, 11.02., 20 – 8 Uhr

Apotheke Löbnitz, Tel.: 034208 / 7 80 83

Freitag, 16.02., 20 – 8 Uhr

Apotheke Löbnitz, Tel.: 034208 / 7 80 83

Samstag, 17.02., 20 – 8 Uhr

Bereitschaftsdienst der Tierärzte

09.–16.02. GTAP Völz, Zschepplin,

Alte Dübener Straße 16,

Hören Hören wieder wieder genießen! genießen!

Tel.: 03423 / 600925, 0172 / 6803750

Haben Haben Sie auch Sie auch schon schon das erste das erste Vogelgezwitscher Vogelgezwitscher gehört? gehört? Nein? Nein? Hörsysteme

Haben Sie auch schon das erste Vogelgezwitscher gehört? Nein? Hörsysteme Hörsysteme DVM Enick, Bad Düben, Mühlstr. 5,

von Heute von Heute sind klein, sind klein, modern modern und unauffällig. und unauffällig. Wir beraten Wir beraten Sie gerne Sie gerne und erstellen Tel.: 0157 / 72688083

von Heute sind klein, modern und unauffällig. Wir beraten Sie gerne und erstellen und erstellen

mit Ihnen mit Ihnen Ihr individuelles Ihr individuelles Hörprofi Hörprofi l.

mit Ihnen Ihr individuelles Hörprofi l. l.

Dr. Pötzsch, Eilenburg, Franz-

Mehring-Str. 35, Tel.: 03423 / 603123

16.–23.02. DVM Westermeyer,

Doberschütz, Querweg 8,

Hörconcept

Hörconcept

Eilenburg

Eilenburg

Besuchen

Besuchen

Sie uns

Hörconcept Eilenburg

Besuchen Sie uns Sie uns Tel.: 034244 / 50335

GmbH

GmbH

& Co. KG

& Co. KG

auch in

auch

Bad

in

Düben:

GmbH & Co. KG

auch in Bad Düben: Bad Düben:

Wallstr. Dr. Carola Schweitzer,

Wallstr. 2 Wallstr.

2 - 3 | 04838

- 3 | 04838 2 - 3 | Eilenburg 04838

Eilenburg

Eilenburg

Altstädter

Altstädter Altstädter

Str. 7 |

Str. 7 | 04849 Str.

04849

7 | Bad 04849

Bad Düben

Düben Bad Düben

Telefon Bad Düben, Ringstraße

Telefon 03423 Telefon

03423 -

- 758 03423

758 44

44 31 - 758

31

44 31

Telefon

Telefon 034243 Telefon

034243

- 034243

- 717 564

717 564- 717 564

eilenburg@hoerconcept.de

24, Tel.: 034243 / 22611,

eilenburg@hoerconcept.de

eilenburg@hoerconcept.de

baddueben@hoerconcept.de

baddueben@hoerconcept.de

baddueben@hoerconcept.de

0172 / 3551037

Wir

Wir

freuen

freuen

Wir freuen uns

uns

auf

auf

uns Sie!

Sie!

auf Sie!

Axel Herber, Zimmermeister

Zimmerei – Bautischlerei

• Dachstühle

• Treppensanierung

• Trockenbau

04838 Laußig / OT Gruna, Tel.: 034242/50474, Fax: 55808, Funk: 0162/2650378

NaturparkHaus

„Werksschau“ erst

ab 9. März

(Bad Düben/Wsp/kp). Der Januar-

Veranstaltungsplan im letzten

Amtsblatt enthielt eine Fehlinformation.

Die Eröffnung der

Sonderausstellung „Werksschau“

des Tornauer Kunstmalers Bernd

Garbe findet nicht am 9. Februar,

sondern einen Monat später am 9.

März statt. Wie von Udo Reiss aus

dem NaturparkHaus zu hören ist,

sind die Werke mit Heimatbezug

dann bis zum 29. April zu sehen.

Dübener Wochenspiegel

Heimat zum Blättern

Jeden 1. Mittwoch im Monat

EINZELMESSUNGSTERMINE

DER CRS-MESSUNG (Stoffwechsel)

Unsere naturnahe Kosmetik –

die beste Pflege für Ihre

individuellen Bedürfnisse.

• Carports

• Türen

• Innentüren

Ihr Termin unter

Tel.: 034243/3100

• Treppen

• Tore

• Zäune

Körper in Balance

Natürlich entschlacken mit Metabiarex und unseren

naturafit Chlorella-Tabletten in Kombination

WARUM? WIESO? WESHALB? ... und deren Wirkung unter

fachlicher Anleitung erfahren Sie in Ihrer Natürlich-Apotheke.

Dr. Axel Beyer und sein Team der Heide-Apotheke

Gartenstraße 4C • 04849 Bad Düben

www.heideapotheke-bad-dueben.de

info@heideapotheke-bad-dueben.de

ÖZ: Mo.– Fr.: 8–18.30 Uhr, Sa.: 9–12 Uhr


8

FREIZEITTIPPS 7. Februar 2018

Dübener

Wochenspiegel

Freitag, 26.01., 22–2 Uhr

Märchenhafte SaunaNacht, HEIDE

SPA

Samstag, 10.02., 15 Uhr

Zempern & Kinderfasching, Bürgerhaus

Tiefensee

14,50 € p.P.

Inh.: Sandra Töppe

Veranstaltungstipps

Bad Düben

Herzlich Willkommen in der

Gaststätte „Bergschlößchen“

VALENTINS-BRUNCH

am Samstag, 17.2.18

von 10 bis 14 Uhr

– nur auf Vorbestellung –

Tel.: 034925 / 7 48 85

Weinbergstr. 21 • 06905 Bad Schmiedeberg • www.bergschloesschen-online.de

Naturpark-Wanderungen

- ab 18.30 Uhr Begrüßungsaperitif

mit anschließendem 4-Gang-Candle-

Light-Dinner „Auf Amors Spuren...“

bei romantischer Hintergrundmusik

- ab 20.30 Uhr Tanz

- Preis p.P. inkl. Tanz 29,50 E

An der Bundesstraße Nr. 1 • 06901 Kemberg/OT Lubast

Tel. 034921/72-0 • Fax 72-120

www.heidehotel-lubast.de

info@heidehotel-lubast.de

„Auf Amors Spuren...“

Mittwoch, 14.02., 15 Uhr

Rentnerfasching, Bürgerhaus

Tiefensee

Sonntag, 18.02., 10–12 Uhr

Tausch von Briefmarken und Ansichtskarten,

Gastst. Hammermühle

Mit den Ferienkindern ins Moor

(Dübener Heide/Wsp). Wenn die

Enkel mit Oma und Opa... Wer

eine kindgerechte Moorwanderung

erleben möchte, dem bietet der

Heidemönch am 21. Februar um 14

Uhr eine Tour in das Presseler Heidewald-

und Moorgebiet an. Kinder

können kostenlos teilnehmen. Bitte

telefonisch voranmelden unter

0172 / 9668745. Auch Naturparkführerin

Birgit Rabe führt Ferienkinder

ins Moor: am 15. Februar,

um 10 Uhr. Dafür bitte telefonisch

anmelden unter 03423 / 758370.

Voraussetzung ist, dass die Wälder

in der Dübener Heide nach dem

Orkan „Friederike“ wieder betreten

werden dürfen.

am 14.2.

ist

Valentinstag

Reservieren Sie schon heute!

Wir freuen uns auf Sie!

Veranstaltungstipp Ferien-Kreativ-Werkstatt

14. & 21. Februar in Badrina

Mittwoch, 14. Februar

Meisen-Töpfe – Tontöpfe für Meisenknödel mit Serviettentechnik verzieren

Mittwoch, 21. Februar

Filz-Werkstatt: Bänder, Blüten, Armreifen, Untersetzer, Dosen aus Naturwolle

filzen

Wo? ehem. Wassermühle Badrina, Kreativraum Mühlenbüro

OT Badrina, Leipziger Straße 4, 04509 Schönwölkau

Wieviel? Materialkosten jeweils 5 Euro

Unsere Angebote sind für Kinder ab 6 Jahren und ihre Begleitpersonen in

der Zeit von 10 bis 15 Uhr.

Anmeldung telefonisch unter 034208 / 78730 oder per E-Mail an info@

muehlen-nordsachsen.de

VEREIN MÜHLENREGION NORDSACHSEN E.V.

Gottesdienste und Veranstaltungen

Adventgemeinde

Bad Düben

samstags, 9.30 Uhr (Kinder),

10.30 Uhr (Predigt) Gottesdienst

Jehovas Zeugen Bad Düben

Gemeinsame Bibelbetrachtung

freitags, 19.00 Uhr und

sonntags, 17.00 Uhr

Wann?

Wo?

Evangelische Kirche

Bad Düben

sonntags, 10.30 Uhr

Neuapostolische Kirche

Bad Düben

sonntags, 10 Uhr

mittwochs, 19.30 Uhr

Evangelische Kirche Bad Schmiedeberg

09.02., 19.30 Uhr, Konzert, Gemeindehaus

16.02., 19.30 Uhr, Kirchenkino, Gemeindehaus

22.02., 19.30 Uhr, Kammerkonzert, Gemeindehaus

www.evkirche-bad-schmiedeberg.de

mischKultur e.V.

Workshop „Teddy-Bären nähen“

(Gniest/Wsp). Haben Sie Lust, endlich

mal (wieder) zu nähen? Warum

nicht einmal Teddy-Bären – entweder

aus Leinen oder aber aus bunten Stoffresten,

die nur darauf warten, zu neuem

Leben erweckt zu werden. Beim

Workshop am 14. Februar von 18 bis

21 Uhr im Seminarhaus des misch-

Kultur e.V. in Gniest bei Kemberg

sind keine Vorkenntnisse erforderlich!

Wer möchte, kann Lieblingsstoffe und

Knöpfe mitbringen und das Nähen mit

der Nähmaschine probieren.

Anmeldung: Tel. 034921 / 60325,

info@misch-kultur.de, www.mischkultur.de

Arbeitsgruppe für Umwelttoxikologie e.V.

Wasser und Boden wird untersucht

(Pouch/Laußig/Wsp). Am Dienstag,

den 20. Februar bietet die AfU

e.V. die Möglichkeit, unter anderem

in der Zeit von 13.30 bis 14.30 Uhr

im Laußig Ländlichen Bürgerzentrum

Wasser- und Bodenproben

untersuchen zu lassen. Gegen einen

Unkostenbeitrag kann das Wasser

sofort auf den pH-Wert und die

Nitratkonzentration untersucht

werden. Dazu sollten Sie frisch

abgefülltes Wasser (ca. 1 Liter)

in einer Mineralwasserflasche

mitbringen.

Weiterhin werden auch Bodenproben

für eine Nährstoffbedarfsermittlung

entgegengenommen. Hierzu

ist es notwendig, an mehreren

Stellen des Gartens Boden insgesamt

ca. 500 Gramm auszuheben.

Kreativ-Werkstatt

Veranstaltungstipp

im Frühjahr in der ehem. Wassermühle Badrina

jeweils donnerstags, 14 und 17 Uhr

ehemalige Wassermühle Badrina

Verein Mühlenregion Nordsachsen e.V.

OT Badrina, Leipziger Straße 4, 04509 Schönwölkau

Was?

08.02. Kreatives mit Schnüren und Fäden: Keltische Knoten,

Magisches Auge

15.02. Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene: Nadelkissen,

Beutel, Kissenbezüge oder Utensilo

22.02. Korbwerkstatt: Stiftebecher oder kleine Körbchen aus Peddigrohr

01.03. Fadengrafik sowie Nützliches aus Steinen und Draht

08.03. Dekoratives aus Filz: Blüten, Fensterschmuck, Dosen, Untersetzer

15.03. Schmuckstücke für Balkon und Garten aus Styrodur;

Steine bemalen oder beschriften

22.03. Österliches rund um‘s Ei

Änderungen vorbehalten!

Wie? Anmeldungen erforderlich!

Tel.: 034208 / 78730 oder Fax: 034208 / 78732


Dübener

Wochenspiegel

Stellenanzeige

Wir sind ein mittelständisches Handelsunternehmen

mit Tradition. Seit 17 Jahren sind wir beständiger

Partner für Handwerk, Gewerbe und Privatkunden

in den Bereichen Bauen, Modernisieren,

Heimwerken, Garten- und Landschaftsgestaltung.

An 9 Standorten sind wir in Sachsen und Sachsen-

Anhalt vertreten.

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir einen

Kraftfahrer (m/w)

im RHG Baustoff-Fachhandel

Bad Düben

7. Februar 2018 WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG 9

Ihr Aufgabengebiet:

· LKW‘s be- und entladen

· Belieferung unserer Privat- und Firmenkunden

· teilweiser Einsatz als Lagerist

· Waren kommissionieren

Anforderungen an Sie:

· Führerschein CE und Fahrerkarte

· Grundkenntnisse im Baustoff-Sortiment

· Kundenfreundlichkeit und Flexibilität

· Staplerschein wünschenswert

Wir bieten Ihnen:

· geregelte Arbeitszeiten

· ein modernes Fahrzeug

· einen sicheren Arbeitsplatz

in einem regionalen Familienunternehmen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie diese per E-Mail an personal@heide-handel.de

oder per Post, z. Hd. Frau Findling, an die folgende Adresse: Heide-Handels GmbH & Co. KG,

Körbitzweg 4, 04849 Bad Düben, Tel.: 034243 / 78 30. www.rhg.eu

Badminton im SV Bad Düben

Rückschläge nehmen wir mit Spaß an

(Bad Düben/Wsp). Auch wenn

seit dem letzten Aufruf im Dübener

Wochenspiegel die sportliche Gruppe

von vier auf 13 Mitglieder

gewachsen und der Status der

kleinsten Abteilung des SV Bad

Dübens abgegeben wurde, sucht

die Badminton-Abteilung weiter

nach aktiven Hobbysportlern jeder

Altersgruppe.

Die Rückschlagsportart ist mehr als

stupides Angeben und Abschlagen.

Beim schnellen Spiel, das neben

Taktikgefühl und guter Beinarbeit

auch eine gewisse Genauigkeit

erfordert, soll aber auf keinen

Fall der Spaß fehlen. „Die älteren,

erfahrenen Spieler haben uns im

letzten Jahr sehr viel im Badminton

beigebracht. Wir haben uns von der

ersten Stunde an sehr willkommen

gefühlt. Badminton ist der perfekte

Ausgleich zum Bürojob“, sagen

Sascha Brehme aus Tiefensee und

Michael Schübel aus Bad Düben.

Trainiert wird jeden Dienstag von

20 bis 21.30 Uhr in der Bad Dübener

Sporthalle Durchwehnaer Straße.

Wer interessiert ist, schaut einfach

spontan zu einer Schnupperstunde

vorbei. Weitere Infos unter www.

sv-bad-dueben.de. Fragen können

an badminton@sv-bad-dueben.de

gestellt werden. Angela Bonczyk

Vieles

für Ihr

Tier

Wir kaufen

Wohnmobile +

Wohnwagen

Tel.: 03944 – 3 61 60

www.wm-aw.de Fa.

Prospektverteilungen im

Dübener

Wochenspiegel

je 1000 Stück

Benny‘s Tiershop

Nordring 28 • 04838 Eilenburg • Telefon: 03423 / 60 92 11

Mo – Fr: 10 – 18.30 Uhr • Sa: 9 – 13 Uhr

52,- e

zzgl. MwSt.

Pinnbrett

Gewerbeeinheit

am Markt 9

in Bad Düben

zu vermieten

gute Lauflage, große

Schaufenster, ab 01.04.2018,

84 m² Ladenfläche,

Kaltmiete: 590,- E/Monat

Nebenkosten: 150,- E/Monat

zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer

Hausverwaltung Poschmann

Tel.: 034243 / 5 22 65

Suche alles aus Omas Zeiten. Möbel jeder Art, auch gerne unrestauriert,

Motorräder (MZ, AWO), Mopeds (Simson), DDR 60/70er

Kleinmöbel etc. Alles anbieten. Tel.: 0172 / 8 72 42 06

Suche Haus oder Baugrundstück in Görschlitz.

Tel.: 034243 / 3 37 13 oder ab 19 Uhr 2 54 46

Vermiete kleine Wohnung in Tiefensee, 50 m², mit Einbauküche.

Tel.: 034243 / 2 46 52

Vermiete auf der Hammermühle (Reinharzer Straße 22 A) zwei

2-Raum-Wohnungen, ca. 70 m 2 , EG und 2. OG, Balkon, Bad mit

Du/Wa, Stellplatz. Tel.: 034243 / 2 26 39 od. 0172 / 2 87 40 37

Verkaufe Eigentumswohnung, 64 m 2 , mit Garage, in guter Lage,

als Kapitalanlage geeignet, Terrasse, Grünfläche, zwei Kellerräume,

Trockenboden. Tel.: 034243 / 7 28 36 oder 0157 / 71 25 25 85

Ab 01.04.2018 Wohnung zu vermieten: 3,5-Raum-Wohnung, 93

m 2 , Küche, Bad, Gäste-WC, Parterre, Stadtzentrum.

Tel.: 034243 / 2 23 83

Vermiete 2-Raum-Wohnung, 62 m 2 , im Zentrum von Bad Düben,

DG, große EBK, Abstellraum, Stellplatz, Kaltmiete 360 Euro.

Tel.: 0172 / 7 91 08 42

Vermiete ab 01.05.2018 charmant sanierte 72-m 2 -Wohnung in

Bad Düben, in bester Lage direkt am Park, für 7 Euro/m 2 kalt. Zur

Wohnung gehören Keller, Nebengebäude und ein Garten mit großer

Sonnenterrasse. Tel.: 0173 / 4 68 36 68

Verkaufe Waffenschrank, Tel.: 034243 / 2 24 47

Verkaufe Kinderreithelm, für Mädchen, Größe S (5–7 Jahre),

neuwertig, Preis: 10,- Euro. Tel.: 0162 / 7 76 50 02

Dank Google und Wikipedia überflüssig: Großes Brockhaus-

Lexikon in drei Bänden für 15 Euro abzugeben.

Tel.: 034243 / 2 46 02

Verkaufe Feuerholz, Schüttraummeter 28,- Euro,

Erle und Kiefer; Verkaufe Mohrrüben und

Futterrüben. Tel.: 034243 / 5 19 55

Fast die komplette Gruppe: Die Abteilung Badminton des SV Bad Düben hat

sich im letzten Jahr mehr als verdreifacht.

Foto: privat

Die nächste Zeitung erscheint am 21. Februar.


10

BÜRGERMEISTERGESPRÄCH 7. Februar 2018

Dübener

Wochenspiegel

Bürgermeistergespräch mit dem Heimatverein

Stadtentwicklung, wohin das Auge blickt

(Bad Düben/Wsp/kp). Der Bad Dübener Heimatverein wolle nach Aussage von Ehrenbürger Wolfgang Apitzsch die Entwicklung der Stadt begleiten

sowie unterstützen. Er steht für Tradition in der Kurstadt – so auch dessen über das Jahr verteilte Veranstaltungen. Den Anfang machte wie immer das

Bürgermeistergespräch am letzten Januar-Montag. Zum mittlerweile elften Mal stellte sich Stadtchefin Astrid Münster zwei Stunden lang den Fragen

der Heimatfreunde. Auch der Dübener Wochenspiegel war wieder vor Ort, notierte und präsentiert hiermit eine kleine Themen-Auswahl.

• Freibad wird zum NaturSportBad

Die Abrissarbeiten hätten begonnen.

Im Februar-Stadtrat sollen und Urlaubsfeeling wieder in die

Als „Ersatz“ will man Strandalle

Aufträge zur Wassertechnik Innenstadt holen. Zum Stadtfest

vergeben werden. „Alles muss bis soll das sandige Entspann-Areal

zum 31. Dezember abgerechnet eröffnet werden. Münster erhofft

sein. Das ist ein sportliches Ziel“, sich beim Betreiben erneut Engagement

aus der Bevölkerung

gab Astrid Münster zu.

Wie berichtet, bleibt das Freibad (z.B. Vereine) und hat dabei auch

aufgrund der umfangreichen Umbaumaßnahmen

für die 2018er sehen, in welcher Form man da

die Fußball-WM im Blick. „Mal

Saison komplett geschlossen. etwas anbieten kann.“

• Arbeiten am Burgensemble

Nein, die Burg

Düben droht nicht

zu kippen – alles

eine Frage der

Perspektive. „Der

geohydrologische

Spätschaden am

Burgberg bereite

der Stadtchefin

jedoch durchaus

„Kopfzerbrechen“.

Es gebe massive Probleme, wodurch

auch die tragenden Innenwände des

Amtshauses betroffen seien.

Nötig ist ein „Riesenaufwand“

(Zitat Münster). Das Amtshaus ist

aktuell leer. Sämtliche Fußböden

und Holzdecken werden neu hergerichtet,

um entsprechender Last

standzuhalten. Am „kleinen Burgberg“

(Richtung Bergschiffmühle)

räche sich, dass vor vielen Jahren

die Sträucher weggenommen wurden.

Diese gaben dem Berg damals

Halt. In diesem Bereich ist eine zusätzliche

Bepflanzung angedacht.

In diesem Zug wird gleich die

Dauerausstellung überarbeitet,

modernisiert, digitalisiert, aufgefrischt.

400.000 bis 600.000 Euro

werde das Ganze kosten. Kommen

noch die Burgberg- und Amtshaus-

Stabilisierungen für knapp 1,3 Millionen

Euro hinzu. Das Credo für

das städtische Wahrzeichen lautet:

Wenn einmal angepackt wird, dann

richtig.

• Kreuzung Postweg/Schmiedeberger Straße

Die Frage nach der Zukunft des Bad die Stadt als Träger öffentlicher

Dübener Unfallschwerpunkts Nummer

eins, dem Kreuzungsbereich Varianten, von denen zwei – Licht-

Belange angehört. „Es gibt drei

Postweg/Schmiedeberger Straße, signalanlage mit bzw. ohne Linksabbiegerpfeil

– für uns nicht infrage

steht beim Heimatverein seit Jahren

auf dem Zettel. Zumindest optisch kommen. Wir plädieren klar für

ging hier noch nie etwas voran. eine kleine Kreisverkehrlösung mit

In der vergangenen Woche wurde Überfahrmöglichkeit für Lkw und

Busse“, verriet

Münster. Eine

größerer Kreisel

ließe sich

aufgrund der

engen Grundstücksverhältnisse

schwer

realisieren.

• Sanierung der Obermühle

„Wir wollen die Obermühle bis

Anfang Sommer an den Betreiber

übergeben, damit dieser dann die

Schauwerkstätten gestalten kann“,

berichtete Stadtchefin Münster. Bis

zum Mühlentag an Pfingsten werde

es wohl leider nichts. Dennoch würden

sicherlich Führungen in Teilen

des Hauses möglich sein. Die Bürgermeisterin

hob auch noch einmal

das Glück im großen Unglück hervor.

Schließlich habe das Projekt während

• Glasfaserausbau

Wolfgang Apitzsch wollte wissen,

wie die Evaluierung mit der Deutschen

Glasfaser GmbH laufe. „Es

läuft überhaupt nicht gut. Wir sind

aktuell weit entfernt von den 40

Prozent“, anwortete Münster. Sie

habe allerdings die Hoffnung nicht

• Marktplatz

Auf die Frage, welche Investitionen

geplant sind, sagte Münster, dass sie

ihrer Verwaltung versprochen habe,

mit keinen neuen Großprojekten

der Kategorie Hort, Freibad oder

Obermühle um die Ecke zu kommen.

Neben der Barrierefreiheit,

die im Rathaus geschaffen werden

soll, wolle man sich jedoch auch

dem Marktplatz widmen. „Keine

Angst, wir krempeln hier nichts

um. Wir wollen lediglich gehbehinderten

Menschen die Querung

des Marktes etwas erleichtern.“

Das vorhandene Pflaster solle an

einigen Stellen ersetzt werden. „Da

gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Die werden wir uns anschauen“,

blickt die Bürgermeisterin voraus.

Fotos: (Wsp) Phillipp

der Umsetzung mit Ideengeberin

Katharina Scharr und Planer Roland

Papert, die beide viel zu früh verstarben,

zwei der wichtigsten Köpfe

verloren. „Dass wir einen Planer

gefunden haben, der das Ganze mit

solch einer Professionalität übernommen

hat, ist nicht selbstverständlich.“

Erfreut zeigte sie sich auch, dass sich

der Stadtrat für Fledermausgauben

entschieden hat, die das Gebäude

optisch noch einmal aufwerten.

aufgegeben, da auch der Landkreis

nun FTTH (also: Glasfaser bis ins

Haus) ausgeschrieben hat. „Das

hätte sogar den Vorteil, dass alle

Ortsteile bedient werden, auch das

Alaunwerk“, sagte das Stadtoberhaupt.


Auch im Internet unter:

www.duebener-wochenspiegel.de

: Die Heide-Zeitung : heimatverbunden : informativ : kritisch

Dübener

Wochenspiegel

AMTSBLATT

der Stadt Bad Düben

Nr. 2/2018

7. Februar 2018

Amtliche Mitteilungen

um:

im:

Tagesordnung zur Sitzung des Stadtrates

der Stadt Bad Düben am 15. Februar 2018

19.00 Uhr

Rathaus, Ratssaal, Markt 11, Bad Düben

öffentlicher Teil:

1. Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Beschlussfassung zur Tagesordnung

3. Feststellung der Niederschrift

4. Präsentation und Beschlussfassung des Konzeptes Kur-Stadt-Weg Bad

Düben, Gast: Seecon Ingenieure

5. Beratung und Bestätigung zur Wahl der Stadtteilwehrleitung Schnaditz

6. Beratung und Bestätigung zur Wahl der Stadtteilwehrleitung Tiefensee

7. Beratung und Beschlussfassung zur Vergabe von Los 3 – Freibadbecken

mit biologischer Wasseraufbereitung und Wasserkreislauf im Rahmen

der Baumaßnahme „NaturSportBad Dübener Heide“ in Bad Düben

8. Beratung und Beschlussfassung zur Aufstellung eines Bebauungsplanes

„Gewerbefläche an der Schmiedeberger Straße“ in Bad Düben

9. Beratung und Beschlussfassung zur Billigung, Beteiligung der Träger

öffentlicher Belange und Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes

„Wohnbau- und Erholungsflächen an der Mühldorfer Straße“

in Bad Düben

10. Beratung und Beschlussfassung zur Voranfrage „Errichtung eines

Einfamilienhauses in zweigeschossiger Bauweise mit Flachdach und

Doppelgarage“, Wiesenstraße, Flur 5, Flurstück 193/3 und 195/8 in

Bad Düben

11. Beratung und Beschlussfassung zum Bauantrag „Neubau eines Mehrfamilienhauses“,

Torgauer Straße 2, Flurstück 1073, Flur 11 in Bad

Düben

12. Beratung und Beschlussfassung zum Bauantrag „Errichtung eines

Gartengerätehauses“, Spatenweg, Flurstück 46/26, Flur 4 in Bad Düben

13. Informationen und Sonstiges

Dank an geleistete Arbeit

Die Bürgermeisterin und der Stadtrat bedanken sich bei Kamerad Matthias

Eichler und Kamerad Christian Webers für ihre ehrenamtliche Arbeit als

Stadtwehrleiter bzw. stellvertretender Stadtwehrleiter. Beide Kameraden

haben in den letzten fünf Jahren die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr

Impressum

Amtsblatt der Stadt Bad Düben

Verantwortlich für den Inhalt: Bürgermeisterin der Stadt Bad Düben

Herstellung und Vertrieb: Verlagshaus „Heide-Druck“, Bad Düben

Für telefonisch eingebrachte Änderungen/Ergänzungen wird keine

Garantie für ordnungsgemäßen Abdruck übernommen.

Bad Düben mit viel Engagement geleitet. Wir freuen uns, dass beide

Kameraden in der Freiwilligen Feuerwehr weiterhin als aktives Mitglied

tätig sind.

Gleichzeitig möchten wir uns bei allen Kameradinnen und Kameraden

für ihren Einsatz beim Sturmtief „Friederike“ bedanken. Sie haben damit

die Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger in Bad Düben und in der

Region gewährleistet. Das Sturmtief sorgte mit orkanartigen Böen für 45

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr.

Astrid Münster

Bürgermeisterin

Aufruf zur Teilnahme an der Befragung zum

integrierten Stadtentwicklungskonzept

Die Stadt Bad Düben erstellt ein neues Stadtentwicklungskonzept und

Sie können die Stadt bei der Erarbeitung unterstützen. Unter https://www.

soscisurvey.de/insek-bad-dueben/ steht ein Fragebogen zur Verfügung,

der sich mit vielen Themen der zukünftigen Stadtentwicklung in Bad

Düben befasst. Die Beantwortung der Fragen dauert etwa 10 Minuten.

Nehmen Sie sich die Zeit und bringen Sie sich aktiv in die Erarbeitung

des Stadtentwicklungskonzeptes ein. Die Umfrage ist anonym und Ihre

Daten werden vertraulich behandelt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Bürger können sich zur Schöffenwahl bewerben

Zurzeit werden in Sachsen die Wahlen und Berufungen der Schöffen für

die Amtszeit 2019 bis 2023 vorbereitet. Für das Amt eines Schöffen können

sich alle Bürger unserer Stadt bewerben, die folgende Voraussetzungen

mitbringen:

1. Der Bürger/die Bürgerin muss bei Beginn der Amtsperiode das 25.

Lebensjahr vollendet haben, darf aber innerhalb der Amtsdauer nicht

das 79. Lebensjahr vollenden.

2. Der Bewerber muss mindestens ein Jahr seinen Wohnsitz in der Stadt

Bad Düben haben, muss die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen

und darf sich keiner Straftat schuldig gemacht haben. Außerdem hat

der Bewerber in guter geistiger und körperlicher Verfassung zu sein,

da dieses verantwortungsvolle Amt in hohem Maße Unparteilichkeit,

Selbstständigkeit und Urteilsfähigkeit voraussetzt.

Die Schöffen werden durch Wahlausschüsse bei den Amtsgerichten aus

Vorschlagslisten der Stadt gewählt. Der Stadtrat entscheidet am 21. Juni

2018, wer von den Bewerbern in die Vorschlagsliste aufgenommen wird.

Bürgerinnen und Bürger, die an dieser Tätigkeit interessiert sind, sollten bis

30. Mai 2018 bei der Stadtverwaltung Bad Düben, Allgemeine Verwaltung,

Markt 11 in 04849 Bad Düben ein Bewerbungsformular ausgefüllt abgeben.

Genauere Informationen über die Rechte und Pflichten der Schöffen bietet

auch die Internetseite www.schoeffen.de.


Seite 5 AMTSBLATT

7. Februar 2018

Bewerbungs- bzw. Vorschlagsformular zur Aufnahme in die Vorschlagsliste

(Angaben der notwendigen Daten, Einverständniserklärung und Versicherung nach § 44a DRiG)

Ich beantrage die Aufnahme in die Vorschlagsliste für die Wahl als Schöffin/Schöffe.

Angaben zur Person – die gesetzlich notwendigen Daten werden veröffentlicht

Name, ggf. Geburtsname bei Abweichung ________________________________________________________________________

Vorname/n _________________________________________________________________________________________________

Geburtsort (Gemeinde/Kreis) ___________________________________________________________________________________

Geburtsdatum ___________________________________ Staatsangehörigkeit: Deutsch

Beruf (bei öffentlichen Dienst auch die Tätigkeit) ___________________________________________________________________

______________________________ Straße/Hausnummer ____________________________________________________________

Postleitzahl ____________________ Ort der Hauptwohnung ____________________________________________________________

E-Mail (freiwillige Angabe) ____________________________________________ Telefon (freiwillig) ________________________

Bitte kreuzen Sie die nachfolgenden Fragen an, wenn die Aussage auf Sie zutrifft (freiwillige Angaben). Sie ersparen aber dem Gericht

nach einer eventuellen Wahl die – zulässige – Anfrage bei einem Register:

Ich bin in den letzten zehn Jahren nicht zu einer Freiheitsstrafe (auch nicht auf Bewährung) von mehr als sechs Monaten

bestraft worden.

Gegen mich läuft kein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen eines Verbrechens oder einer sonstigen Straftat,

derentwegen auf den Verlust des Rechts zur Bekleidung öffentlicher Ehrenämter erkannt werden kann.

Ich verfüge über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache.

Ich war nie hauptamtlicher oder inoffizieller Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR.


Ich befinde mich nicht in der Insolvenz und habe auch keine eidesstattliche Versicherung über mein Vermögen abgegeben.

Den Anforderungen einer mehrstündigen bzw. mehrtägigen Hauptverhandlung in Strafsachen fühle ich mich gesundheitlich

gewachsen.

Ich war bereits Schöffe bei einem Amts- oder Landgericht in der Zeit von 2009 bis 2013

Ich war bereits Schöffe bei einem Amts- oder Landgericht in der Zeit von 2013 bis 2018

Ich begründe die Bewerbung für das Amtsgericht wie folgt (freiwillige Angabe)

___________________________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________________________

Für den Fall einer Wahl bevorzuge ich das Amt eines Schöffen/einer Schöffin am Amtsgericht /Landgericht _____________________

______________________________________________________ _____________________________________________________

_____________________________(kurze Begründung). Ich weiß, dass der Schöffenausschuss an meinen Wunsch nicht gebunden ist.

__________________________________________________________________________________

Ort/Datum/Unterschrift

Ich bin einverstanden, dass auch die freiwilligen Daten an den Stadtrat und den Schöffenwahlausschuss weitergegeben werden.

Die Übermittlung darf nur zum Zweck der Schöffenwahl erfolgen.

________________________________________________________________________________

Ort/Datum/Unterschrift


Dübener

Wochenspiegel

7. Februar 2018 STELLENANZEIGEN 11

Erscheinungstermine 2018 des Dübener Wochenspiegel

Februar 21.02.

März 07.03. 28.03.

April 11.04. 25.04.

Mai 09.05. 23.05.

Juni 06.06. 20.06.

Juli 04.07. 18.07.

August 01.08. 15.08. 29.08.

September 12.09. 26.09.

Oktober 10.10. 24.10.

November 07.11. 21.11.

Dezember 05.12. 19.12.

Stellenanzeige

Stellenanzeige

Altenpfleger m/w gesucht

für die 1:1 Intensivpflege

- bei nur einem Patienten

- in der Nähe von Bad Düben

- unbefristeter Arbeitsvertrag

- leistungsgerechtes Gehalt

- hohe steuerfreie Zuschläge

- arbeitgeberfinanzierte

Altersvorsorge

Bewerbung an:

Frau Große

Dübener IntensivPflege GmbH

Schmiedeberger Str. 61

04849 Bad Düben

Tel.: 034243 / 7 18 70 oder

info@dip-gmbh.com

Beton und Recycling

GmbH Bad Düben

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n

Kaufmännische/n Mitarbeiter/in

für die Waage

als Teilzeitkraft für 25 Std. in Früh- und Spätschicht

Anforderungen:

• abgeschlossene kaufmännische oder technische Ausbildung

• gute EDV-Kenntnisse

Gesucht werden tatkräftige und verantwortungsbewusste Personen

mit überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an:

Beton und Recycling GmbH Bad Düben

Schmiedeberger Straße 70

04849 Bad Düben

info@bur-baddueben.de

Stellenanzeige





















Stellenanzeige

Aktuelles Stellenangebot

Kraftfahrer für den Nahverkehr

Festeinstellung m/w

Ihr Profil:

• Zuverlässigkeit

• Teamfähigkeit

• Führerscheinklasse CE

Kennziffer 95

• Fahrpraxis mit Kipperzug

oder Ladekran

Frömmichen GmbH

Fuhrunternehmen & Baustoffhandel

OT Tornau

Tornauer Hauptstraße 11 A

06772 Gräfenhainichen

Tel.: (034243) 2 47 14 • Fax: 5 05 88

Mobil: 0163 / 2 47 14 44

Wir bieten Ihnen ein Festgehalt, Spesen und Extras.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Gern auch per E-Mail an:

froemmichen.gmbh@t-online.de

Stellenanzeige

Als mittelständiges Unternehmen

sind wir auf den An- und Verkauf von

gebrauchten CNC-Werkzeugmaschinen

spezialisiert. Zur Unterstützung unseres

Teams suchen wir zum frühstmöglichen Eintrittstermin eine/n flexible/n

Servicetechniker m/w für CNC-Werkzeugmaschinen

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

• Inbetriebnahme von gepflegten gebrauchten Werkzeugmaschinen.

• Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten.

• Service und Wartung.

Wir bieten ihnen eine überdurchschnittliche Bezahlung und einen Dienstwagen

auch zur privaten Nutzung.

Maschinen • Werkzeuge • Zubehör

Machinery • Tools • Equipment

Wir vertreiben weltweit technische Produkte für die Industrie und suchen

für unser Lager mit 8.000 Produkten einen kompetenten

Lagerverwalter/Logistiker.

Sie lagern computergestützt die Produkte und sind für die Verpackung

und Auslieferung zuständig.

Wir bieten überdurchschnittliches Gehalt in einem hochmotivierten und

kollegialen Team.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an

Frau Monika Heßler mh@pagus.eu

Reinigungskraft in Hohenprießnitz ab sofort gesucht für Büro

und Arbeitsräume, zweimal wöchentlich, je 2 h bis 3 h, ab ca. 15.00 Uhr,

gute Bezahlung.

Kurze Bewerbung an info@pagus.eu oder telefonisch 034242/50560


12

TRAUER 7. Februar 2018

Dübener

Wochenspiegel

Aus unserem Leben bist Du gegangen,

In unserem Herzen bleibst Du.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied

von unserer Mutter, Oma und Uroma

Helga Dreßler

geb. 21. Oktober 1933

gest. 27. Januar 2018

In stiller Trauer

Dein Sohn Gert mit Astrid

Deine Enkel und Urenkel

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag,

den 9. Februar 2018, 11.00 Uhr auf dem Stadtfriedhof in Bad Düben statt.

DANKSAGUNG

Auf diesem Wege bedanke ich

mich ganz herzlich bei allen

Verwandten, Freunden, Nachbarn,

Kollegen und Gartenfreunden

für die große Anteilnahme und

die vielen Zuwendungen

zum Ableben meines Mannes

Lothar Wietasch

Mit stillem Gruß

Margot Wietasch

Bad Düben, im Januar 2018

Ist auch alles vergänglich auf dieser Erde,

die Erinnerung an einen lieben Menschen

ist unsterblich und gibt uns Trost.

Helmut Beutel

Wir sagen DANKE all unseren Verwandten,

Freunden, Nachbarn und ehemaligen

Kolleginnen der Sparkasse, die uns in der

sehr schweren Stunde zur Seite standen.

Danke dem Bestattungswesen Sonntag,

dem „guten Blumen-Geist“,

dem Pfarrer a.D. Herrn Mühlmann

und Herrn Jakob, dem Hotel National

und dem Alten- und Pflegeheim

Pro Civitate in Bitterfeld.

In stiller Trauer

Dietmar und Monika Beutel

im Namen aller Angehörigen

Bad Düben, im Januar 2018

DANKSAGUNG

Und immer sind irgendwo Spuren

Deines Lebens. Gedanken, Bilder,

Augenblicke und Gefühle.

Sie werden uns stets an Dich erinnern.

Werner Schubert

Wir danken allen, die sich in stiller

Trauer mit uns verbunden fühlten.

In Liebe und Dankbarkeit

Deine Anita

im Namen aller Angehörigen

Schnaditz, im Januar 2018

Danksagung

Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig.

Erzählt von mir und traut euch zu lachen.

Lasst mir einen Platz zwischen euch,

so wie ich ihn im Leben hatte.

In der Stunde des schweren Abschieds durften

wir erfahren, wieviel Liebe, Freundschaft und

Wertschätzung meinem lieben Mann

Mathias Haupt

entgegengebracht wurde.

Für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme

durch Wort, Schrift, Blumen und Geldzuwendungen

sowie das letzte Geleit möchte ich mich auf

diesem Wege bei allen, die mir geholfen haben,

einen würdigen Abschied zu ermöglichen, bedanken.

In stiller Trauer

Seine Jutta und alle, die ihn lieb hatten

Tiefensee, im Januar 2018


Dübener

Wochenspiegel

7. Februar 2018 GEMISCHTE SEITE 13

Ausstellungen im NaturparkHaus: Bernd Garbe löst Anke Jahn ab

Landschaften folgen auf Landschaften

(Bad Düben/Wsp/ny). Es bleibt

farbenfroh im NaturparkHaus.

Anfang Januar eröffnete die Eilenburger

Künstlerin Anke Jahn

eine Ausstellung, die z.B. herrliche

Landschaften der Muldeaue,

ein Birkenwäldchen in

der Dübener Heide, Kraniche im

Moor oder eine alte Eiche bei

Torfhaus zeigt. Ihr folgt in wenigen

Wochen der Tornauer Künstler

Bernd Garbe, der ebenfalls

viel Farbe an seinen Pinseln hatte,

um fantastische Heidebilder

auf die Leinwand zu bannen. Die

Eröffnung ist am 9. März.

Doch zurück zu Anke Jahn, die

im Eilenburger Krankenhaus als

OP-Schwester arbeitet und in ihrer

Freizeit oft durch Wald und

Kraniche im Moor

Repro: (Wsp) Nyari

Danksagung

In Liebe und Dankbarkeit nahmen wir Abschied

von unserer

Ursela Müller

Für die vielen Beweise mitfühlender Anteilnahme

durch Worte, Schrift, Blumen und Geldspenden

sowie ehrendes Geleit sagen wir allen

unseren herzlichsten Dank.

In stiller Trauer

Dein Ehemann Joachim

Deine Tochter Birgit

im Namen aller Angehörigen

Bad Düben, im Januar 2018

Flur streift.

„Ich gehe gern

wandern und

habe immer

mein Skizzenbüchlein

dabei“, verrät

die 58-Jährige,

die hin und

wieder auch

auf den Auslöser

einer Kamera

drückt.

Was die Maltechniken

anbelangt,

so

liegen ihr Pastell,

Acryl,

Aquarell sowie

Kohlzeichnungen.

Gern Dübener NaturparkHaus aus.

Foto: (Wsp)

Nach Anke Jahn aus Eilenburg stellt Bernd Garbe aus Tornau (l.) bei Torsten Gaber im Bad

Nyari

versucht sie

sich auch in Collagen. In den zurückliegenden

zwei Jahrzehnten

waren ihre Bilder in 23 Ausstellungsbeteiligungen

und 17 Personalausstellungen

zu sehen. Wer

die Werke dieser Schau bewundern

möchte, kann das bis zum

28. Februar tun.

Bernd Garbe wohnt und arbeitet

in Tornau. Er zeigt in

seiner neuen Ausstellung im

NaturparkHaus hauptsächlich

Bilder, die er in jüngster Zeit

schuf. Sie zeigen insbesondere

Ölbilder mit bekannten Motiven

der Dübener Heide. So werden

das Rote Ufer bei Bad Düben

ebenso zu sehen sein, wie ein

Buchenwald im Herbstkleid und

Idylle am Försterteich. Aber

auch bekannte Ausflugsziele,

wie der Kaiser-Wilhelm-Turm an

der „Schönen Aussicht“ bei Bad

Schmiedeberg, die Burg Düben

und das Reinharzer Schloss wird

der Betrachter sehen.

Bernd Garbe hat es aber auch die

kleine Welt am Wegesrand angetan.

So lenkt der Künstler den

Blick ganz bewusst auf ein Stück

In stiller Trauer

Ehefrau Brigitte

im Namen aller Angehörigen

Totholz mit allerlei Kleingetier,

und auf einer alten Wurzel sprießen

Moos, Gras und Baumpilz.

In der Heide aufgewachsen liegt

dem Tornauer die Natur ganz besonders

am Herzen. Seine zweite

Leidenschaft gilt dem Meer, das

er in den zurückliegenden Jahren

mehrmals in großformatigen

Werken lebendig werden ließ.

Darüber hinaus entstehen aktuell

einige Aktbilder.

Der nächste Dübener Wochenspiegel erscheint am 21. Februar.

DANKSAGUNG

Es gibt eine Zeit der Freude, eine Zeit der Stille,

eine Zeit des Schmerzes, eine Zeit der Trauer und

eine Zeit der dankbaren Erinnerung.

Tief bewegt von den vielen Beweisen aufrichtiger Anteilnahme,

der Achtung und Wertschätzung durch gesprochene

und geschriebene Worte, stillen Händedruck, Blumen

und Geldzuwendungen sowie persönliches Geleit in der

schweren Stunde des Abschieds von

meinem lieben Mann, unserem lieben Vater,

Schwiegervater, Opa und Uropa

Horst Haftmann

danken wir allen Verwandten, Freunden, Bekannten

und Nachbarn ganz herzlich.

Besonderen Dank auch dem Bestattungswesen Sonntag,

der Trauerrednerin Frau Rühl, dem Blumengeschäft Noack,

dem „guten Blumen-Geist“ sowie dem Hotel „National“.

Bad Düben, im Februar 2018


14

7. Februar 2018 7. Februar 2018

Heute: Lackier- und Karosseriebetrieb Tilo Kühne GmbH

Zeiteinsparung dank moderner Technik

Aus der Wirtschaft

Partner des Verlagshauses „Heide-Druck“ vorgestellt

Philipp Kühne ist mit der neuen kamerabasierten 3D-Achsmessanlage (oben

in schwarz) mehr als zufrieden.

Foto: (Wsp) Phillipp

(Bad Düben/Wsp/kp). In unserer

Rubrik „Aus der Wirtschaft“ wollen

wir langjährige Partner unseres

Verlagshauses „Heide-Druck“

näher vorstellen. Diesmal führte

uns der Weg ins Bad Dübener

Gewerbegebiet „Süd-Ost“, wo die

Tilo Kühne GmbH in neue Technik

investiert hat.

„Bislang haben wir immer rund

eine halbe Stunde benötigt um eine

Eingangsvermessung zu machen,

dank der neuen Technik, haben wir

nun eine Zeitersparnis von gut 50

Prozent“, freut sich Philipp Kühne,

„Juniorchef“ im Lackier- und Karosseriebetrieb

seines Vaters Tilo. Die

Rede ist von der neuen Achsmessanlage.

Mittels moderner kamerabasierter

3D-Technik gelingt das Einstellen

viel schneller und präziser. „Das ist

für uns ein extremer Fortschritt“,

sagt Kühne. Schließlich bleiben Unfallschäden

bei der Kundschaft nicht

aus und Fahrwerkskomponenten

müssen hier und da ausgewechselt

werden. Die neue Technik bringt das

Auto im wahrsten Sinne wieder in die

richtige Spur.

Dübener

Wochenspiegel

Eine Investition, die sich angesichts

der großen Angebotspalette

und dem breiten Spektrum

durchaus lohnt. Die 50 Mitarbeiter

im Bad Dübener Hauptsitz

und der Zweigstelle in Elster bei

Wittenberg haben gut zu tun.

„Wir bieten Werkstattservice

vom Kleinwagen bis zum größten

Transporter, kümmern uns um

Reifen, Verschleißteile, Motoren

und Getriebe, übernehmen auch

die Haupt- und Abgasuntersuchung

sowie den Klimaservice.

Eigentlich alles“, zählt Philipp

Kühne auf. Die Marke spiele dabei

keine Rolle.

Zudem wird fleißig lackiert. Neben

gewöhnlichen Fahrzeugen und

Lastkraftwagen findet man da auch

schon mal einen Bierwagen oder

große Teile eines Riesenrades in

der Werkstatt.

Neue Satzung für Kohlhaas-Club Schloss Schnaditz

Dauerausstellung im Bürgerhaus geplant

(Schnaditz/Wsp/ny). Vor gut

einem halben Jahr verließ der

Kohlhaas-Club Schloss Schnaditz

sein langjähriges Vereinsdomizil.

Das Inventar wurde ausgelagert

und die monatlichen Vereinstreffen

finden nach Absprache mit der Bad

Dübener Stadtverwaltung und dem

Ortschaftsrat seit Juli im Schnaditzer

Bürgerhaus statt (wir berichteten).

Dort fand Ende des Jahres die Wahl

eines neuen Vorstandes statt. Vorsitzender

ist Christian Popp. Zur Führungsriege

gehören außerdem Heike

Nyari (Stellvertreter), Hannelore

Hutschenreuter (Schatzmeister) und

Cathrin Mieth (Schriftführer). Doch

neben der Wahl wurde auch die Erarbeitung

einer neuen Satzung fällig,

die der Verein am vergangenen

Donnerstag einstimmig absegnete.

Oberstes Ziel ist es weiterhin, das

kulturelle Erbe des Kaufmanns

Hans Kohlhase (1500–1540) und

seiner literarischen Figur Michael

Kohlhaas (Novelle von Heinrich

von Kleist) zu pflegen. Zu den überlieferten

Ereignissen zählen z.B. der

Pferderaub zu Wellaune 1532 und

die Güteverhandlung auf der Burg

Düben zwischen Hans Kohlhase und

Junker Gunter

von Zaschnitz

von Schloss

Schnaditz. Diese

Ereignisse

bewogen Heinrich

von Kleist

dazu, vor gut

200 Jahren eine

Novelle zu verfassen,

die später

Weltruhm

erlangen sollte.

Die Vereinsfreunde

verfügen

über historische Gewänder, in

denen sie Hans Kohlhase und sein

Gefolge sowie den Schnaditzer

Landadel um 1530 repräsentieren.

So waren sie in den zurückliegenden

Jahren auf Mittelalterfesten,

bei Festumzügen und ähnlichen

Veranstaltungen in der Region zu

sehen, z.B. Luthers Hochzeit in Wittenberg,

aber auch in Dommitzsch,

Torgau, Bad Düben und Gruna.

Daran wolle man in Zukunft auf

alle Fälle festhalten, wie z.B. beim

historischen Festumzug zum Margarethenfest

2018 in Bad Schmiedeberg.

Das Fest findet vom 17. bis 19.

August statt.

Die Mitglieder des Kohlhaas-Club Schloss Schnaditz trafen sich im Bürgerhaus, dem neuen Vereinsdomizil,

und nahmen sich allerhand vor.

Foto: (Wsp) Nyari

Doch in der Aufzählung der Gutsherrenschaft

zu Schnaditz tauchen

weitere interessante Namen auf, wie

z.B. die Familie derer von Steuben,

die vor 300 Jahren die Schnaditzer

Kirche im barocken Stil erbaute.

Einer der Nachfahren, Henning Hubertus

von Steuben, ist übrigens seit

vielen Jahren Mitglied im Verein

und hält regen Kontakt.

Mit dem Auszug aus dem Schloss

entfällt nun ein lang gehegter

Wunsch, in den Räumlichkeiten

ein kleines Museum zu errichten.

Nunmehr habe man sich aber entschlossen,

in Zusammenarbeit mit

Stadt und Otschaftsrat eine Dauerausstellung

mit Bildern und Texten

für das Schnaditzer Bürgerhaus zu

erarbeiten.

Ein weiterer Vereinszweck liegt in

der Organisation und Durchführung

verschiedener kultureller Veranstaltungen.

Die beliebten Lesungen,

z.B. mit dem Wurzener Autor Reiner

Herrig und das Weihnachtsliedersingen

werden im und am

Bürgerhaus fortgesetzt. Außerdem

bietet der Verein Führungen am

Schloss und im angrenzenden Park

zum Teil in historischen Gewändern

an. Außerdem wird zu einem Spaziergang

auf dem Kohlhaas-Wanderweg

geladen.


Dübener

Wochenspiegel

Schülerpraktikum

Spannende Woche bei Bundespolizei

(Bad Düben/Wsp). Bis zum 16.

März können sich Schüler/-innen

noch bei der Bundespolizeiabteilung

Bad Düben für ein Praktikum

in den Sommerferien bewerben.

Die Vorbereitungen für die vom

2. bis 6. Juli stattfindende Veranstaltung

sind bereits angelaufen.

Das Programm bietet eine bunte

Mischung aus gefördert und gefordert

werden, verrät Polizeihauptkommissarin

Doreen Naumann,

Ansprechpartnerin für das Praktikum.

So sind Einweisungen in die

unterschiedlichen Aufgabenbereiche

der Bundespolizei geplant,

aber auch das unter Beweis stellen

von Ausdauer, Koordinationsfähigkeit

und Kraft beim Sport bzw.

Einsatztraining. Natürlich wird

auch ein Einstellungsberater mit

7. Februar 2018 AUS DER REGION 15

von der Partie sein. Dieser wird

nicht nur die Vorrausetzungen für

eine Bewerbung darstellen, sondern

auch auf Tests, die die Bewerber im

Zuge der Eignungsauswahlverfahren

erwarten, eingehen.

Bewerbungen sind mit dem aktuellen

Halbjahreszeugnis und

Lebenslauf an die Bundespolizeiabteilung

Bad Düben, SG Lage- und

Öffentlichkeitsarbeit, Postfach

1118, 04847 Bad Düben, zu richten.

Weitere Informationen können

Interessenten unter der Telefonnummer

034243 / 751122 erfragen.

Die Benachrichtigung über eine

erfolgreiche Bewerbung, bzw. im

Falle zu großer Nachfrage bzw.

Nichteignung die Absage, erfolgt

bis spätestens 6. April 2018.

Michael Marx

Die Schülerpraktikanten 2017 bei einer kurzen Einweisung am Hubschrauber,

die spontan ins Programm aufgenommen werden konnte.

Foto: H.-G. Reiprich

12 direktziehende Nuancen

und 1 Klarton für pastellige

oder sanfte Farbergebnisse.

Leserpost

(Bad Düben/Wsp). Im Hort der

AWO-Kita „Märchenland“ in Bad

Düben wird nicht nur gespielt, gebastelt,

geturnt, getobt, geknobelt

oder sich einfach beim Nichtstun

erholt. Es wird auch etwas gelernt.

So beschäftigten sich die Zweitklässler

mit dem Projekt „Sicherer

Schulweg“. Ziel war, die Kinder fit

für das Alleingehen von der Schule

zum Hort zu machen.

Wir besprachen die Regeln für den

Schulweg, die Verkehrszeichen, das

Überqueren der Straße mit

und ohne Ampel. Auch

erhielten alle wertvolle

Tipps, was man machen

soll, wenn Unfälle passieren

oder man von Fremden

angesprochen wird.

Alle 20 Zweitklässler

mussten ihr Wissen in

einer Prüfung, die aus

einem Verkehrsquiz und

einem Arbeitsblatt über

Verkehrsschilder bestand,

BOULEVARD

Friseursalon

Marianne Naumann

KREATIV. HIP. LEBENDIG.

COLOR FRESH CREATE

ÖZ: Mo – Fr: 8 – 18 Uhr, Sa: 9 – 13 Uhr

Zschernweg 2 • 04509 Löbnitz • Tel.: 034208/78860

Zweitklässler testen sicheren Schulweg

unter Beweis stellen. Gespannt

waren alle auf das Ergebnis. Alle

bestanden die Prüfung und nahmen

freudig vor allen Hortkindern die

Urkunde für die Teilnahme am Verkehrskurs

und einen Ausweis, den

„Fußgängerführerschein“ entgegen.

Wir hoffen alle, dass die Zweitklässler

ihr Wissen gut anwenden und

stets gesund und munter bei uns im

„Märchenland“ ankommen.

Erzieherinnen Kerstin Klewe und

Maria Theinert

Die Zweitklässler des „Märchenland“-Horts nach

erfolgreich absolvierter Prüfung. Foto: privat

Dübener Wochenspiegel-Chef Alexander Schütz feierte seinen

49. Geburtstag im Skiurlaub. Zu den Gratulanten zählte auch

Sportle gende Jens Weißflog.

Foto: (Wsp) privat

Pressetisch beim Neujahrsempfang der MediClin (v.l.): Nico Fliegner (LVZ), Astrid Münster

(„Pressesprecherin“ Stadt Bad Düben), Heike Nyari (LVZ + Dübener Wochenspiegel) und Alexander

Schütz (Dübener Wochenspiegel)

Foto: (Wsp) privat


16

7. Februar 2018

Heide-Camp Schlaitz im Winter

Bei jedem Wetter eine Oase der Ruhe

(Schlaitz/Wsp/ros). Ohne Camping

kommen Bärbel und Torsten

Hartnack nicht aus. Die Hallenser

schwören auf die Erholung in der

Natur. Im Schlaitzer Heide-Camp

finden sie ganzjährig ihr Glück. Sie

teilen ihr Hobby mit bis zu 60 weiteren

Dauercampern.

„So viele Stellplätze haben wir

maximal. Dazu kommen noch die

Bungalows und die Flächen fürs

Touristencamping“, erzählt Walter

Berger. Seit 1993 lebt er oberhalb

des Muldestausees in Schlaitz seinen

Traum vom Campingglück.

Der Chef im Camp setzt auf Vollversorgung.

Moderne sanitäre Anlagen,

Ordnung und Sauberkeit.

Dazu kommt der Wohlfühlfaktor.

„Die Leute wollen sich aufgehoben

fühlen. Die sehen, ob du auf dem

Platz was machst oder eben nicht.

Die freuen sich auf das Gespräch.“

Arbeit auch im Winter

Im Winter haben Walter Berger,

Ehefrau Jutta und Sohn Michael etwas

mehr Spielraum als in der warmen

Jahreszeit. Es sind nur die echten

Fans, die jetzt am Stauseeufer

ihre Zelte aufschlagen. Von Ruhe

reden sie dennoch nicht. Immer

fällt Arbeit an. „Das ist ein Campingplatz

in der Natur. Da musst du

ständig hinterher sein. Mal müssen

Bäume gestutzt werden, mal muss

Laub weg. Wenn wirklich Schnee

liegt, geht es richtig los.“ Walter

Berger hat alles erlebt im Heide-

„Haus am See“ wartet Extraangebote für Geburtstagskinder auf

Winterschlaf? Aber nicht hier!

(Schlaitz/Wsp/ros). Ruhe im

Winter? Fehlanzeige. Das „Haus

am See“ ist zwar aktuell auf Winterbetrieb

getaktet. „Aber bei uns

ist immer was los“, sagt Susanne

Grießbach, die zusammen mit Sabine

Kunze die Einrichtung des

Landkreises Anhalt-Bitterfeld leitet.

Das Informationszentrum für

Umwelt und Naturschutz entpuppt

sich als Multitalent. „Wir feiern

hier auch Kindergeburtstage“, verrät

die Gastgeberinnen.

„Natur erleben“ ist das Angebot

der Stunde für den feierfreudigen

Nachwuchs. Es geht hinaus ans

Stauseeufer, auf das Kippengelände,

in den dichten Kiefernbestand.

„Die Lust aufs Entdecken ist immer

groß“, weiß Susanne Grießbach.

Das gilt für den Aufenthalt im Freien.

Das trifft aber auch für die Zeit

Bärbel und Torsten Hartnack schwören auf das

Campen bei jedem Wetter. Die Hallenser genießen

die Zeit am Stausee. Das kleine Feuer sorgt für heimelige

Stimmung. Fotos: (Wsp) Rostalsky

im „Haus am See“ zu. „Natürlich

können wir dann auch mal ganz in

» Goitzsche

» Muldestausee

» Gröberner See

Camp. Frühlingshafte Temperaturen

im Januar, aber auch hohen

Schnee, der von den Wohnwagen

und Vorzelten geschaufelt werden

musste.

Egal. „Es macht Laune hier. Wir

fühlen uns pudelwohl.“ Bärbel Hartnack

hat die Feuerschale in Betrieb

genommen. Bisschen heimelig soll

es sein. Natur zieht. Abends darf das

Fernsehprogramm allerdings nicht

fehlen. Fußball, Musik. Einfach alles,

was das Herz begehrt. Alles ist

bestens, wäre da nicht die Crux mit

dem fehlenden Fernsehbild. Kabel

defekt? Satellitenschüssel verdreht?

Männersache. Torsten Hartnack ist

auf Fehlersuche. Ehefrau Bärbel

schneidet die kleine Hecke rund um

den Stellplatz.

5 Sterne fürs Campingglück

Die Bepflanzung tolerieren Bergers.

„Aber du musst

schon mal mahnend

den Finger heben.

Sonst stehen hier

irgendwann Zelte für

Gurken und Tomaten.

Das gibt es nicht.“ Da

ist Walter Berger stur.

Er hat keine Kleingartenanlage,

er ist Chef

eines Camps, das neben

seiner Ausstattung

vor allen Dingen mit

Natur punktet. „Wenig

Menschen, viel Natur.

Das ist Erholung.“

Davon ist nicht nur der Hausherr

überzeugt. Auch der Deutsche

Tourismusverband sieht das so.

Seit 2001 gehört das

Heide-Camp dank der

5-Sterne-Klassifizierung

zur Crème de la

Crème der Campingplätze

in Deutschland.

Gerade erst ist

die Rezertifizierung

geglückt. Darauf sind

die Schlaitzer stolz.

Richtig Freude machen

aber auch die

Besucher.

Hartnacks aus Halle

gehören zu denen, die zu jeder

Jahreszeit nach Schlaitz kommen.

„Auch Silvester. Dann ist es hier

besonders schön“. Bärbel Hartnack

denkt nicht allein an die Feiern in

Ruhe Exponate anschauen und mehr

Fragen als sonst beantworten.“

Das „Haus am See“ lockt mit einem bunten Angebot für Ferien- und Geburtstagskinder.

Hier erklärt Leiterin Susanne Grießbach dem neugierigen

Nachwuchs, was es mit Küchenkräutern auf sich hat.

Foto: (Wsp) Rostalsky

Dübener

Wochenspiegel

der „Seeklause“. Sie schwört noch

auf ein anderes Erlebnis. „Am Stauseeufer

kann man ungestört das

Feuerwerk beobachten.“ Schlaitz

im Rücken, Pouch vor der Nase.

Bitterfeld und Wolfen nicht weit

weg. „Es ist schön hier.“

Luther geht nicht spurlos vorbei

Das meinten 2017 mehr Leute als

in den Jahren zuvor. Das Camp

brummte. „Ich mache das nicht an

Hundert oder Tausend mehr Besuchern

fest. Ich merke das an der

Arbeit. Es war ein Kommen und

Gehen. Und ja, wir

haben vom Lutherjahr

profitiert“, sagt

Walter Berger. „Auf

Luthers Spuren“ war

eine Campingreise

des ADAC. Station

wurde wie bei anderen

Touren auch in

Schlaitz gemacht.

Der Blick geht voraus.

Am 1. Mai steht

das Silberjubiläum

ins Haus. Das Heide-

Camp wurde offiziell vor 25 Jahren

eröffnet. „Wir feiern auf unsere Art.

Mit kleinem Programm, nicht überzogen“,

sagt Walter Berger. „Alles

wird rechtzeitig angekündigt.“

In den Ferien herrscht Hochbetrieb

im „Haus am See“. Das Ferienprogramm

für Februar ist gerade fertig.

Ab Montag (5. Februar) geht es rund.

Den Auftakt macht die Arbeit mit

Peddigrohr. Dienstag werden Nistkästen

gebaut. Mittwoch kann am

offenen Feuer Knüppelkuchen gebacken

werden. Der Donnerstag steht

ganz im Zeichen der Brandmalerei

und des Gestaltens von Baumscheiben.

Zum Finale am Freitag werden

Schmuckkästchen und Brustbeutel

gebastelt. Alle Aktionen finden zwischen

10 und 16 Uhr statt. Eine vorherige

Anmeldung wäre angebracht.

Kontakt:

„Haus am See“

OT Schlaitz, Am Muldestausee 2, 06774 Muldestausee

Telefon: 034955 / 21490 • Telefax: 034955 / 21601

info@informationszentrum-hausamsee-schlaitz.de

www.informationszentrum-hausamsee-schlaitz.de


Dübener

Wochenspiegel

7. Februar 2018 AUS DER REGION 17

MediClin Reha-Zentrum Bad Düben

Erneut Qualitätszertifikat für Kardiologie

(Bad Düben/Wsp). Das MediClin

Reha-Zentrum Bad Düben

hat von der DGPR (Deutsche

Gesellschaft für

P r äve n t i o n u n d

Rehabilitation von

Herz-Kreislauferkrankungen)

erneut das Zertifikat

„Kardiologische Rehabilitation

nach den Qualitätsstandards

der DGPR“ erhalten. Mit der

MediClin

Rezertifizierung wird der Klinik

bescheinigt, dass

die Qualität von

Fachkrankenhaus Struktur und Prozessen

im Sinne

für Orthopädie

Das der MediClin Vorgaben Waldkrankenhaus der Bad Düben

zählt DGPR zu den erfüllt leistungsfähigsten wurden,

die Ergebnis-

orthopädischen

Krankenhäusern Mitteldeutschlands.

qualität im Register

der DGPR dokumentiert

wird und

Von der AOK Plus wurden wir mit einem

Qualitätszertifikat für unsere herausragend gute

die Einrichtung am

Waldkrankenhaus Bad Düben

kaufmännische Direktor des

MediClin Standortes Bad Düben,

Jan Müller.

Die DGPR ist ein

medizinisch-wissenschaftlicher

Dachverband für

alle Bereiche der Prävention

sowie der ambulanten und stationären

Betreuung von Herz-

Kreislaufkranken und Risikopatienten.

Zu ihren Zielen gehören

vorrangig die

Erforschung und

Erarbeitung neuer

Behandlungsmöglichkeiten

in der

Kardiologie sowie

deren Umsetzung.

Forschungsergebnisse

und Informationen

können

in verschiedenen

Behandlungsqualität im Leistungsbereich der

Audit der DGPR

Zeitschriften der

Hüftteilgenommen

und Knieendoprothesen

hat.

ausgezeichnet.

DGPR wie Clinical

„Die erfolgreiche

Research in Cardiology

und herzme-

Die Rezertifizierung

Patienten profitieren Nikolay von einer Kolev engen ist Chefarzt der

bestätigt erneut die Fachklinik für Kardiologie am

Zusammenarbeit der Einrichtung dizin nachgelesen

MediClin Reha-Zentrum.

mit dem direkt

angrenzenden qualitativ hochwertige,

leitlinienge-

MediClin Reha-Zentrum.

werden. Darüber

Foto: MediClin

Ergänzt wird das Angebot durch die Fachgebiete

hinaus veranstaltet

rechte kardiologische Versorgung

unserer Patienten durch Tagungen und Kongresse rund

der Verband zahlreiche Seminare,

Allgemeinmedizin und Orthopädie im MediClin

MVZ Bad Düben.

ein qualifiziertes und multiprofessionelles

Team unter Führung Erkrankungen. Auch gutachter-

um das Thema Herz-Kreislauf-

Unsere

des kardiologischen

Behandlungsschwerpunkte

Chefarztes liche

sind:

Tätigkeiten werden von der

Nikolay Kolev“, freut sich der DGPR ausgeführt.

Endoprothetik (Gelenkersatz),

Wirbelsäulenerkrankungen, Arthroskopie

Gardinen &

Dekorationen

Wand & Boden

Neue Kollektion

eingetroffen

Eleganz und formvollendetes Design vereinen

sich in unserer neuen Dekofigur, dem Kranich

Grandioso, von Tiziano. Zu jeder Jahreszeit

vermag es der grazile Vogel Ihren Wohnraum

zu verschönern und die Blicke auf sich zu

ziehen. Dieses und andere neue Produkte

finden Sie ab sofort in unserem Geschäft

vor Ort oder in unserem Online-Shop unter

www.raumdesign-jentzsch.de.

Lassen Sie sich beraten!

ÖZ: Mo – Fr: 9 – 18 Uhr

Sa: 9 – 12 Uhr

Wellauner Str. 5 • 04838 GLAUCHA

www.raumdesign-jentzsch.de•Tel.: 034243 24960

Fuß- Gestern und Handchirurgie, und Rheumatologie heute: Kirchstraße/Ecke Am Anger

Anästhesiologie und Intensivmedizin

25-jähriges Firmenjubiläum

Heike Nyari feierte im NaturparkHaus

Vergangenen Freitag lud die Lokaljournalistin Heike Nyari anlässlich ihres

25-jährigen Firmenjubiläums in das NaturparkHaus. Zahlreiche Akteure in

der Dübener Heide sowie jetzige und ehemalige Weggefährten gratulierten

ihr, darunter auch ihre Söhne Tibor (l.) und Tobias. Heike Nyari schreibt

für den Dübener Wochenspiegel und die LVZ. Foto: (Wsp) Schütz

Fotos: Rita Janecek

In loser Abfolge reisen wir durch die Zeit und vergleichen historische Ansichten mit dem aktuellen Blickwinkel. Machen Sie sich selbst ein Bild, was Ihnen

besser gefällt. Heute führt uns die Zeitreise in die Kirchstraße mit Blick auf das Wohnhaus Ecke Am Anger. Zwischen beiden Fotos liegen exakt 17 Jahre

(1999 und 2016). Weitere solcher Vergleiche finden sich im Bildband „Stadtansichten Bad Düben“ der Hobbyfotografin Rita Janecek, erhältlich unter

anderem bei Schreibwaren Streubel und der Buchhandlung Lehmann. Schlummert auch in Ihrem Schrank eine alte Ansicht, die es aktuell nachzustellen

lohnt? Kontaktieren Sie uns unter info@heide-druck.com oder besuchen Sie uns in der Redaktion (Neuhofstraße 22-23).


18

ZU GUTER LETZT

7. Februar 2018

Dübener

Wochenspiegel

Stellenanzeige

Ausführung sämtlicher Dachdecker arbeiten

Grüne Str. 2

06905 Bad Schmiedeberg

Telefon: 03 49 25 / 72 92 06

Telefax: 03 49 25 / 7 96 51

Mobil: 01 63 / 4 33 23 36

info@haeder-bedachungen.de

www.haeder-bedachungen.de

Dachdeckermeisterbetrieb

Suchen

DACHDECKER

& ZIMMERER

zur Festeinstellung im

regionalen Einsatz.

Neujahrsempfang mit Bürgermeisterin A. Münster

Tiefenseer Landfrauen mit

buntem Programm in 2018

(Tiefensee/Wsp/ny). Der Schwerpunkt

ihrer ehrenamtlichen Arbeit

sehen die Tiefenseer Landfrauen in

der Organisation der monatlichen

Seniorennachmittage, die sich zunehmender

Beliebtheit erfreuen.

Nicht nur von Axel Schulze und

Siegfried Gräfe gibt es dafür Lob,

auch Bad Dübens Bürgermeisterin

Astrid Münster freut sich über die

Frauenpower auf der anderen Seite

des Flusses. Die Stadtchefin war im

Januar zum ersten Treff in diesem

Jahr dabei und berichtete den Gästen

über aktuelle Vorhaben und Pläne aus

Bürgermeisterin Astrid Münster (hinten 4.v.l.) stattete den Tiefenseer Senioren

in der vergangenen Woche einen Besuch ab. Foto: (Wsp) Nyari

Bad Düben, z.B. Bauarbeiten an der Uhr beginnt auch am 12. September

Burg Düben und an der Obermühle, die Stadtführung mit Torsten Gaber

Entwicklung des Evangelischen durch Bad Düben und anschließend

Schulzentrums.

erwartet die Senioren eine Fahrt mit

Was Tiefensee anbelangt, ist die Freude

über das neue Feuerwehrgerätehaus Dr. Martin Schönmetzler ein zweites

der Postkutsche. Am 10. Oktober ist

groß. Sorgen hingegen macht der Mal zu Gast im Tiefenseer Bürgerhaus

und hält einen Vortrag.

Park. In diesem Zusammenhang

erinnerte Axel Schulze daran, dass Halloween hatte im vergangenen

der überregio nale Lutherweg genau Jahr im Muldedorf einen hervorragenden

Start. Also rechnet man

hindurch führe und die Gäste keinen

guten Eindruck von der „Wildnis“ am 30. Oktober wieder mit einer

gewinnen können.

großen Beteiligung. Eingeladen sind

Doch zurück zu den Landfrauen, natürlich auch Familien mit Kindern

die für 2018 einen umfangreichen umliegender Orte. Nach dem Umzug

Veranstaltungsplan vorlegten. Am durch das Dorf (Start 16 Uhr) wird

kommenden Samstag (10.02.) wird zur Halloweenparty für Jung und

zum Zempern geladen. Dabei ziehen Alt ins Bürgerhaus geladen. Für den

die Landfrauen gemeinsam mit den 14. November hat sich die Polizei

Kindern bunt kostümiert durch das angesagt. Um 15 Uhr beginnt ein

Dorf und sammeln kleine Gaben. Vortrag über Prävention. Nun ist

Anschließend steigt die Faschingsparty

im Bürgerhaus. Kommenden Landfrauen laden im Dezember zum

das Jahr auch schon fast rum und die

Mittwoch (14.02.) findet ein Rent-

Adventsnachmittag für Senioren ein.

nerfasching statt.

Zum Seniorennachmittag am 14.

März gibt es ab 15 Uhr einen Spielenachmittag

mit Osterbasteln. Am

11. April wird´s musikalisch. Dr.

Martin Schönmetzler aus Bad Düben

stellt klassische Musik vor und am

9. Mai wird zur Seniorengymnastik

geladen. Am 13. Juni beschäftigt

sich der Seniorennachmittag

mit der umfangreichen Tiefenseer

Chronik und am 11. Juli erfreut

eine Heiderundfahrt. Diese beginnt

bereits um 13 Uhr mit Treff an der

Tiefenseer Bushaltestelle. Um 13

Der nächste Dübener

Wochenspiegel erscheint am

21. Februar

mit dem Sonderthema

„Steuern & Recht“.

Glaserei Paul Sonntag e.K.

Inh. Thomas Sonntag

HOLZ und GLAS

traditionelles Handwerk

mit neuen Möglichkeiten

www.glaserei-sonntag.de

seit 1838

Gustav-Adolf-Straße 23 • 04849 Bad Düben

Tel.: 034243/22769 • Funk: 0160/97973912

Ein neues RaumGEFÜHL!

Innovation • Design • Technik

Für Ihren Komfort

• Spanndecken

• Paneeldecken

• Fußbodensanierungen

• Bodenbeläge

• Trockenbau

Lindenstr. 14

04838 Zschepplin / OT Glaucha

www.decken-ludwig.de • Funk: 0172/7891070

Telefon: 034243 / 29110 • Fax: 034243 / 29111

UG

(haftungsbeschränkt)

Leserpost vom Söllichauer Karnevalsverein

Ein „SALÜ“ und ein großes „Danke“

(Söllichau/Wsp). Am Wochenende

19./20. Januar feierten wir

unser 45. Jubiläum gemeinsam mit

befreundeten Karnevalsvereinen

aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und

Mecklenburg-Vorpommern sowie

den Vereinen unseres Dorfes.

Viele der Vereine besuchten uns

bereits vor fünf bzw. zehn Jahren

zu unseren Jubiläumsumzügen

– so auch in diesem Jahr. Es ist

für uns und viele Vereine immer

wieder faszinierend, mit welcher

Gastfreundschaft die Söllichauer

Bürger die Umzugsteilnehmer

begrüßen und bewirten. Die Nachhaltigkeit

zeigt sich, wenn wir zu

Jubiläen anderer Karnevalsvereine

eingeladen sind und immer darauf

angesprochen werden.

Auch in diesem Jahr haben sich

unsere Umzugsteilnehmer sichtlich

wohl gefühlt und die Söllichauer

haben die Angebotspallette noch

erweitert. Ein großes Lob dafür.

Wir, die Mitglieder des Söllichauer

Karnevalsvereins, möchten uns bei

allen Bürgern von Söllichau für die

Vielzahl an Speisen und Getränken

sowie die bunt geschmückten Häuser

bedanken.

Wir hoffen, dass Sie die unkontrollierbaren

Konfettibomben einzelner

Teilnehmer entschuldigen.

SALÜ

Der Söllichauer Karnevalsverein

Foto: privat

Der Jubiläumsumzug bahnte sich durch die Söllichauer Straßen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine