Aufrufe
vor 4 Monaten

BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018

02.2018 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Brexit und Zoll • IHK-Frühjahresempfang • Advertorial B4B Themenmagazin

Wirtschaftsjunioren

Wirtschaftsjunioren WIRTSCHAFTSJUNIOREN BILDEN NACHWUCHSKRÄFTE AUS Knapp drei Dutzend Wirtschaftsjunioren aus vier Landesverbänden waren in der Region Heilbronn-Franken zu Gast. Ein spezielles Weiterbildungsprogramm informierte über Tipps und Chancen für die Projekt- und Netzwerkarbeit in Deutschlands größtem Verband junger Unternehmer und Führungskräfte. Von Sven Scheu Auf Einladung der Wirtschaftsjunioren (WJ) Heilbronn-Franken nahmen knapp drei Dutzend Wirtschaftsjunioren an der „Südwest Academy“ (SWA) in Ilshofen teil. Sie ist eine einmal jährlich KONTAKT Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken Telefon 07131 9677-108 E-Mail info@wjhn.de www.wjhn.de stattfindende Gemeinschaftsveranstaltung der Wirtschaftsjunioren-Landesverbände Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland- Pfalz und Saarland. Inhalt und Ziel ist es, den Führungsnachwuchs zu schulen und den Teilnehmern ein Rüstzeug zur erfolgreichen Projekt- und Verbandsarbeit zu geben. Die Teilnehmer bekommen außerdem einen Einblick in die WJ-Strukturen auf Landesund Bundesebene, tauschen sich mit den Landesvorsitzenden aus und erhalten Informationen über die zahlreichen Inhalte und Möglichkeiten innerhalb des Verbandes. Michael Layer, Kreissprecher 2017 der gastgebenden Wirtschaftsjunioren Heilbronn- Franken: „Als mitgliederstärkster WJ-Kreis in Deutschland konnten wir abseits des Tagungsprogramms zahlreichen Gleichgesinnten den attraktiven Wirtschafts- und Lebensraum Heilbronn-Franken näherbringen. Unsere Gäste haben die perfekte Organisation gelobt und sich rundum wohlgefühlt. Das macht uns sehr stolz und zeigt die Leistungsfähigkeit der hiesigen Jungen Wirtschaft.“ © WJ Die Teilnehmer der Südwest Academy 2017 der Wirtschaftsjunioren in Ilshofen. FEBRUAR 2018 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 32 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de

Anzeige PR-BEITRAG Investorenauswahlverfahren Bau eines Fachmarktzentrums mit Wohnungen im Sanierungsgebiet „Bahnstadt-Lauda“ Die Stadt Lauda-Königshofen sucht für die Errichtung eines Fachmarktzentrums sowie den Bau innenstadtnaher Wohnungen für alle Altersgruppen oder eines Hotels einen Investor. Das stadteigene Grundstück liegt in zentraler, verkehrsgünstiger, innenstadtnaher Lage und umfasst eine Größe von 17.700 m². Das Bauvorhaben sollte mindestens zweigeschossig, in Teilen maximal fünfgeschossig sein. Die Stadt stellt sich dem demografischen Wandel. Wir möchten deshalb ausdrücklich ermutigen, fortschrittliche und praxiserprobte Konzepte für ein Nebeneinander von Handel, Wohnen, Dienstleistungen und Mobilität in den Mittelpunkt der Planung zu stellen. Rahmenbedingungen: Abschluss eines Grundstückkaufvertrages und Realisierung der Baumaßnahme innerhalb von drei Jahren. Das Vorhaben sollte 2021 fertiggestellt sein. Bewerbungsverfahren: Es handelt sich um ein Investorenauswahlverfahren. Bewerben können sich Investoren, Bauträger und Wohnungsbauunternehmen, etc. in Verbindung mit Architekten, die Erfahrung in vergleichbaren städtebaulichen Projekten haben sollten. Abgabeschluss für die Wettbewerbsunterlagen ist der 15.06.2018 (Ausschlussfrist). Betreuer des Verfahrens und weitere Informationen: Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Ausschreibungstext unter www.lauda-koenigshofen.de/investorenauswahlverfahren Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung: Sabine Baumeister (Wirtschaftsförderung) Tel. 09343/501-113, E-Mail: sabine.baumeister@lauda-koenigshofen.de Stadtbaumeister Tobias Blessing Tel. 09343/501-150, E-Mail: tobias.blessing@lauda-koenigshofen.de INNOVATIV AUF ALLEN EBENEN – LAUDA-KÖNIGSHOFEN ZIEHT AN Lauda-Königshofen ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Diese Beliebtheit ist nicht nur auf das Renommee als Weinstadt im Taubertal zurückzuführen, sondern auch auf die besonders verkehrsgünstige Anbindung: Gleich vier Autobahnachsen liegen in direkter Nähe. An die Autobahn A 81 (Würzburg - Singen) ist die Stadt über die Autobahnanschlussstelle in nur 5 km Entfernung angebunden. Die Autobahnen A 3 (Frankfurt - München), A 6 (Mannheim - Nürnberg) und A 7 (Hamburg - Kempten) sind über die naheliegenden Autobahnkreuze blitzschnell erreicht. Hinzu kommt: Lauda-Königshofen ist ein Eisenbahnknotenpunkt und nimmt eine Schlüsselfunktion im öffentlichen Nahverkehr ein. Täglich zählt der Bahnhof mehr als 6.000 Reisende. Lauda-Königshofen bietet die Lage, die Sie für Ihre Handelsimmobilie suchen. In direkter Nähe zum Bahnhof wird auf einer Fläche von 17.700 m² ein Fachmarktzentrum mit Wohnungen entstehen, das genauso anziehend ist wie die Region der Weltmarktführer selbst. Handel, Wohnen, Dienstleistungen, Mobilität: Dieses Zusammenspiel sorgt für starke Kundenfrequenz – und für Ihren nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. Zur Realisierung wird ein leistungsstarker Investor gesucht, mit dem gemeinsam Zukunft gebaut werden kann. Die Stadt Lauda-Königshofen freut sich auf Ihre Entwürfe! V.i.S.d.P.: Lauda-Königshofen Gemeinsam bauen wir Zukunft! www.lauda-koenigshofen.de Gestaltung: www.hettenbach.de KONTO KÄLTEHILFE Kreissparkasse Heilbronn DE36 6205 0000 0000 0460 40 JEDE SPENDE GIBT WÄRME! Medizinische Ambulanz Erfrierungsschutz Gildetreff www.heilbronn.ihk.de ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 33 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- FEBRUAR 2018