Aufrufe
vor 9 Monaten

10.02.2018 Lindauer Bürgerzeitung

· GEWINNSPIEL · 14 10.

· GEWINNSPIEL · 14 10. Februar 2018 · BZ Ausgabe KW 06/18 KUNST UND KULTUR Drei Mann, 30 Instrumente, jede Menge Spaß... Stadttheater Bidla Buh machen auf ihrer Welttournee am 13. Februar Station in Lindau „Musik und Spaß, bis die Wände wackeln“, wartet auf Besucher des Programms von Bidla Buh im Theater Lindau. BZ-Foto: Bidla Buh GEWINNSPIEL LINDAUER · GEWINNSPIEL In Hohenweiler hat man sich „Zu früh getraut“ Die Theatergemeinschaft Hohenweiler präsentiert die Komödie „Zu früh getraut“. Die Premiere des Stückes findet am 3. März um 20 Uhr im Gasthaus Krone, Fesslers 4, in Hohenweiler (Österreich) statt. Weitere Spieltermine: 04.03. um 14.30 Uhr 08., 10., 15., 17., 22. und 24.03. jeweils um 20 Uhr sowie am 11. und 18.03. jeweils um 19 Uhr Drei Mann, 30 Instrumente: Nach zwei riesigen Erfolgen auf der Bühne des Theaters Lindau heißt es auch in diesem Jahr „Musik und Spaß bis die Wände wackeln“, wenn Bidla Buh auf ihrer großen Welttournee mit ihrem Programm „Mehr geht nicht!“ am Dienstag, 13. Februar, um 19.30 Uhr in Lindau Station machen. Frack, Manschettenknöpfe, Einstecktuch, gestriegeltes Haar – sie sehen aus wie Gäste eines Staatsbanketts. Aber aufgepasst: Hier ist vieles anders, als es scheint, denn die drei Herren, die so gentlemanlike daherkommen, haben es faustdick hinter den Ohren: Sie bieten Musik-Comedy der besonders schrägen Art. Sie blasen auf Gartenschläuchen und Bierflaschen, parodieren Stars der deutschen und Musik, die Mut machen will Am Dienstag, 13. März 2018, gibt Konstantin Wecker ein Benefizkonzert im Festsaal der Waldorfschule Wangen, das auch vom Music House Lindau unterstützt wird. Er kommt mit seinem ständigen musikalischen Partner Jo Barnikel zum „Solo zu zweit“. Der Erlös des Konzertes kommt der Hospizgruppe „Calendula“ und der Flüchtlingshilfe Wangen zugute. „Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen“. Dies ist und bleibt der Wunsch des Liedermachers Konstantin Wecker. Die Gäste des Programms „Solo zu zweit“ erleben einen Abend, der geprägt sein wird von Wut und Zärtlichkeit, Mystik und Widerstand und der internationalen Musikszene und vermählen Almjodler mit spanischen Kastagnetten- und Flamencoklängen. Alles steht hier Kopf und wird ordentlich durchgeschüttelt, Reime und Melodien wirbeln bunt durcheinander und nehmen bisweilen kuriose Formen an. Ein wahres Füllhorn verrückt-verdrehter Ideen schütten die drei Hamburger über ihr Publikum aus, das es in seiner Begeisterung kaum noch auf den Stühlen hält. „...ausgebildete Musiker, die an ihren Instrumenten Asse sind und noch vieles mehr können – steppen und a cappella singen, pfeifen, charmant die Damen umgarnen und vor allem witzig sein. Bidla Buh hat ein eigenes Genre kreiert und kommt damit an. Perfekte Unterhaltung“, schwärmte die Südwest Presse über das Programm, das am 13. Februar nun auch im Stadttheater Lindau zu erleben sein wird. Ticketverkauf: Die Theaterkasse (An der Kalkhütte 2a, direkt neben dem Haupteingang des Stadttheaters) ist geöffnet: Mo. - Sa. 10 bis 13.30 Uhr, Mo. - Do. 15 bis 17.15 Uhr, Tel.: 0 83 82/9 11 39 11; print@ home Tickets und weitere Informationen erhalten Sie unter: www.kultur-lindau.de; Karten gibt‘s über die 24-h-Hotline: 0 18 05/70 07 33, bei der LTK, im Lindaupark und bei allen Reservix Vorverkaufsstellen. BZ Suche nach dem Wunderbaren. Es bei Konstantin Wecker zu finden, ist nicht schwer. Der Münchner setzt sich kraftund gefühlvoll für eine Welt ohne Waffen und Grenzen ein. Neben Stücken wie „Der alte Kaiser“ und „Genug ist nicht genug“ präsentiert er auch neue Songs am Flügel wie „Der Krieg“, „An meine Kinder“ und „Heiliger Tanz“ von seiner CD „Ohne Warum“. Karten gibt es im Music House Lindau, Kemptener Str. 72. BZ-Foto: BR/Wilschewski Der junge Arzt David wacht nach seinem Junggesellenabschied total verkatert auf und stellt fest, dass er in der Nacht zuvor das hübsche Mädchen aus der Torte geheiratet hat. Dies stellt ihn am Tag vor der eigentlichen Hochzeit vor ungeahnte Probleme und Verwicklungen. Sein bester Freund Simon schwankt zwischen Belustigung und Unterstützung. Dass die zukünftige Braut und weitere Familienmitglieder auftauchen, trägt auch nicht dazu bei, die Lage zu entspannen. David jongliert mit Ehefrauen, Bräuten, Vätern und Schwiegermüttern, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Welche Rolle dabei ein tauber Hamster spielt, bleibt vorerst ein Geheimnis. Der Kartenvorverkauf beginnt am Samstag, 10. Februar 2018, um 17 Uhr unter: www.theater-hohenweiler.at Telefonisch können ab da immer mittwochs bis sonntags zwischen 18 und 20 Uhr Karten reserviert werden unter: 00 43/6 64/5 11 77 30 (Vorwahl aus dem deutschen Telefonnetz). Wer es ganz eilig hat, kann seine Karten auch bereits am Samstag, 10.02.2108, (und nur dann!) von 8 bis 11 Uhr persönlich im Gasthof Krone in Hohenweiler abholen oder an diesem Tag bereits ab 12 Uhr (bis 17 Uhr) telefonisch bestellen. Die Lindauer Bürgerzeitung verlost Tickets für eine der Vorstellungen im Kronensaal in Hohenweiler. Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, schreibt bitte unter dem Betreff „Theater Hohenweiler“ bis spätestens 23. Februar 2018 an die Lindauer Bürgerzeitung. Per Post: Herbergsweg 4, 88131 Lindau (B) Per E-Mail: verlag@bz-lindau.de Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Kontaktdaten anzugeben! Unsere Gewinner werden ausschließlich telefonisch benachrichtigt. Vielen Dank! BZ-Foto: Theater HW Ausnahmslos eigene Kompositionen Das Christoph Beck Quartett (Christoph Beck, Andreas Feith, Sebastian Schuster und Thomas Wörle) stellt am Samstag, 17. Februar, ab 20 Uhr im Jazzclub in der Bregenzer Str. 146 in Lindau mit „Reflections“ sein erstes Album unter eigenem Namen vor, „welches die Strahlkraft eines Leuchtfeuers in einer zunehmend unübersehbaren deutschen Jazzlandschaft besitzt“, heißt es vom Jazzclub Lindau. Kein Kartenvorverkauf, keine Reservierung. BZ-Foto: PR Anzeige Initiative für eine Gerechte traßenausbaubeitragssatzung – Nähere Hinweise unter: Unterstützen SIE das Volksbegehren zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung (STRABS).

GESCHÄFTSLEBEN 10. Februar 2018 · BZ Ausgabe KW 06/18 Unterstützung für gemeinnützige Projekte Sparkassenstiftung hat 9.700 Euro aus Zinserträgen als Spende an Lindauer Vereine übergeben Die Sparkassenstiftung Lindau wurde im Jahr 2000 anlässlich des 175. Jubiläums der ehemaligen Stadt- und Kreissparkasse Lindau gegründet. Mit der Stiftung wird die Identifikation der Sparkasse mit der Stadt Lindau und ihren Bürgern nachhaltig gestärkt. Jahr für Jahr unterstützt die Stiftung aus den Zinserträgen unterschiedliche gemeinnützigen Zwecke. Kürzlich wurden 9.700 Euro an Lindauer Vereine übergeben. Hilfe für Vierbeiner Neueröffnung Praxis für Hundephysiotherapie im Langenweg Ende Januar hat Sabine Jenny im Langenweg in Lindau ihre Praxis für Hundephysiotherapie eröffnet. Die Spendenübergabe an folgende Vereine haben Direktor Thomas Munding, Vorsitzender des Vorstands und Vorstand des Stiftungsvorstands, sowie Gebietsdirektor Rainer Hartmann vorgenommen: - Stadt Lindau – Aktion „Wir helfen“ - Stadt Lindau – Kindertagesstätten - Stadt Lindau – Indoorskateanlage - Unternehmen Chance - Förderverein Zeughaus e.V. - Freundeskreis Friedensräume - Förderverein Römerbad e.V. - Club Vaudeville e.V. - Förderverein Cavazzen e.V. - Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V., Kreisvereinigung Lindau - Gartendenkmal Lindenhofpark Lindau e.V. - Freiwillige Feuerwehr Lindau e.V. - Förderverein Kindergarten St. Ludwig e.V. - Evangelische Hospitalstiftung Lindau - Arbeiterwohlfahrt, Ortsverband Lindau 15 - Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Johanniter Kinderhaus „IdeenReich“ - Förderverein Jugendkapelle Lindau e.V. - Musikverein Lindau-Reutin - Musikverein Lindau- Aeschach/Hoyren BZ Anzeigen Sabine Jenny hat eine Praxis für Hundephysiotherapie eröffnet, wo sie den Vierbeinern hilft, wieder gesund zu werden und zu bleiben. BZ-Foto: SJ „Mit Hunden ist es wie mit Menschen“, sagt sie, „auch sie brauchen Hilfe, wenn sie Schmerzen haben, krank oder verletzt sind.“ Bei der Hundephysiotherapie werden natürliche, äußere Reize, wie Wärme, Kälte, Druck, Elektrizität und Schall, aber auch gezielte Bewegungstherapien angewendet. „An oberster Stelle steht die Schmerzlinderung“, beschreibt Sabine Jenny ihre Arbeit. „Wir können hier in der Praxis an der Beweglichkeit und am Muskelaufbau der vierbeinigen Freunde arbeiten. Das fördert eine schnelle Regeneration nach Operationen und Verletzungen und verschafft den Tieren Entspannung“, so die ausgebildete Tierheilpraktikerin und Hundephysiotherapeutin. Ihr Therapieangebot umfasst u.a. klassische Massagen, Übungen an Geräten, die manuelle Therapie und Lymphdrainage, Wärme-, Kälte- und Hydrotherapie, Flächenlaserbehandlungen, neurologische Behandlungstechniken oder auch Narbenbehandlungen und therapeutischen Ultraschall. „Die Hundephysiotherapie ersetzt nicht die tierärztliche Diagnose und Praxis für Hundephysiotherapie Behandlung, aber sie ist eine Langenweg 41, 88131 Lindau (B) wirkungsvolle Unterstützung, Telefon: die mit sanften und schmerzfreien Methoden die Gesund- E-Mail: 01 76/46 16 15 20 heit von Hunden fördern kann“, hundephysio-lindau@gmx.de weiß Jenny, die selbst seit 40 Jahren mit Hunden lebt. HGF @ www.hundephysio-lindau.com Anzeigen DAS GRÖSSTE MIELE CENTER ZWISCHEN ULM UND BODENSEE LASSEN SIE SICH AUF UNSERER 800 m 2 GROSSEN AUSSTELLUNGSFLÄCHE INSPIRIEREN. Am Alten Gaswerk 9 · 88212 Ravensburg 0751-76932-0 · www.maier.miele-center.de Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg Ich habe eröffnet! Langenweg 41, 88131 Lindau 0176.4616 1520 www.hundephysio-Lindau.com Manuelle Therapie Hydrotherapie/Unterwasserlaufband Flächenlaserbehandlung Elektrotherapie neurologische Behandlungstechniken therapeutischer Ultraschall DIPL.-KAUFMANN –BARBARA HEIN– STEUERBERATERIN SONNENHALDE 8 88138 SIGMARSZELL/THUMEN TELEFON 0 83 89 / 16 95 TELEFAX 0 83 89 / 98 44 11 EMAIL: steuerbuero.hein@freenet.de