Aufrufe
vor 3 Monaten

Spökenkieker Ausgabe 344

Karneval in der Spökenkieker-Region // Sünne Peider - Große Kirmes in Versmold // Valentinstag // Freispruch für erfolgreiche Gesellen // Neues von den Feuerwehren // u.v.m.

16 Kräftige Mitarbeiter

16 Kräftige Mitarbeiter (m/w) gesucht: • Tischler/-helfer • Elektroinstallateur/-helfer • Lager- und Produktionshelfer • Fleischer Preussen Personal Königstraße 9, 48291 Telgte 0 25 04 / 7 09 90-40 Schürenstraße 4, 48336 Sassenberg 0 25 83 / 3 04 73-30 info@preussen-personal.de Wir suchen dich (m/w) • Tischler/-helfer • Metallbauer • Elektroinstallateur/-helfer • Lager- und Produktionshelfer Preussen Personal Königstraße 9, 48291 Telgte 0 25 04 / 7 09 90-40 Schürenstraße 4, 48336 Sassenberg 0 25 83 / 3 04 73-30 info@preussen-personal.de Karriere bei der Bundeswehr „Was muss ich tun, um ins Cockpit des Eurofighters zu kommen?“ „Wie werde ich Fallschirmjäger?“ „Wie sieht der Freiwillige Wehrdienst bei der Bundeswehr aus?“: Alle, die sich eine berufliche Laufbahn bei der Bundeswehr vorstellen können, haben am Donnerstag, 15. Februar, Gelegenheit, sich im BiZ der Agentur für Arbeit Ahlen, Bismarckstraße 10, zu informieren. Die Bundeswehr bietet Karrieremöglichkeiten für Schulabgänger der Hauptschule nach der zehnten Klasse bis hin zum promovierten Akademiker. Sie bietet über 60 verschiedene Ausbildungsberufe, 30 Studiengänge und über 250 verschiedene Verwendungsmöglichkeiten an – sowohl bei den Streitkräften als auch in der Bundeswehrverwaltung. Alle Fragen rund um zivile und militärische Einstiegsmöglichkeiten bei der Bundeswehr beantworten Hauptfeldwebel Fabian Habekost und Sarah Gerlach von der Karriereberatung der Bundeswehr Münster, am 15. Februar von 15.00 bis 16.30 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) Ahlen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in einem Einzelgespräch Fragen zu den persönlichen Karrieremöglichkeiten zu beantworten. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter der Rufnummer 0251/ 482828-10 oder per Email an kbbmuenster@bundeswehr.org. Wir suchen ständig verantwortungsbewußte Prospekt- und Zeitungsverteiler (Jugendliche von 13 - 17 Jahren) Telefon: 02581 - 787 690 00 oder Email: info@spoekenkieker.info Westfälischer Werbedienst GmbH & Co. KG Stellenangebote Die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster und das Jobcenter im Kreis Warendorf informieren Lohnbuchhalter/in 10000-1159559334-S Ein Arbeitgeber in Beckum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Lohnbuchhalter/in in Teilzeit mit ca.25 Stunden je Woche. Sie verfügen über eine entsprechende kaufmännische Ausbildung oder haben sich durch eine Weiterbildung zum/r (Lohn-) Buchhalter/in qualifiziert. Baggerfahrer/in 10000-1159623450-S Ein Forsttechnik-Betrieb in Wadersloh sucht zu sofort eine/n Baggerfahrer/in in Vollzeit. Der Einsatz erfolgt in der Flächenräumung und der Holzrückung. Mitarbeiter (m/w) 10000-1159411603-S Ein Dentallabor in Everswinkel sucht ab sofort einen handwerklich begabten Mitarbeiter (m/w) für leichte Arbeiten mit Kunststoff und Gips. Sie erhalten zu Beginn eine gründliche Einarbeitung in die Tätigkeiten. Hauswirtschafterin 10000-1159710365-S Es wird eine Hauswirtschafterin in Teilzeit (20 Stunden) für eine Ferienreitschule zwischen Warendorf und Everswinkel gesucht. Dies könnte auch eine Kraft ohne oder mit anderweitiger Ausbildung sein, die gerne kocht und backt. Mobilität ist Bedingung, da sich der Arbeitsplatz in ländlicher Umgebung befindet. Koch (m/w) 10000-1159474199-S In Warendorf wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Koch bzw. eine Köchin in Vollzeit gesucht. Erforderlich ist die abgeschlossene Berufsausbildung als Koch/Köchin sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Gärtner/in 10000-1159691945-S Die Stadt Drensteinfurt sucht zu sofort und unbefristet eine/n Gärtner/in (Helfer/in Garten) in Vollzeit. Zweiradmechaniker/in 10000-1159741711-S Ein Arbeitgeber in Ahlen sucht zu sofort und unbefristet eine/n Zweiradmechaniker/in, bei Interesse und Geschick auch ungelernt mit dem Angebot einer Umschulung. Ansprechpartnerin ist in dieser Woche für alle Stellenangebote: Daniela Lobemeier, Tel.: (2581) 9307 39, E-Mail: Daniela.Lobemeier@arbeitsagentur.de Karrierechancen bei der Polizei Wer sich für eine Berufslaufbahn im Polizeidienst interessiert, ist am Donnerstag, 15. Februar, im Berufsinformationszentrum (BiZ) in Ahlen genau richtig. Über die Polizei als Arbeitgeber sowie über mögliche Einstiegswege in den Traumberuf wird in individuellen Einzelgesprächen informiert. Polizeihauptkommissar Andreas Zinta berät Interessenten zwischen 13 und 17 über eine Ausbildung oder ein Studium bei der Polizei. Auch Fragen zu Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zu Spezialisierungsund Aufstiegsmöglichkeiten werden beantwortet. Die Veranstaltung findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Bismarckstraße 10 in Ahlen statt. Da es sich um Einzelberatungen handelt, werden Interessenten gebeten, sich unter der Telefonnummer 02382 959 - 137 anzumelden. Die Teilnahme an der Beratung ist kostenlos. WIR sind das interessante Internetportal für Warendorf und drumherum... www.spoekenkieker.info AKTION JOB-OFFENSIVE: 30% Sonderrabatt auf gewerbliche Stellenanzeigen Angeleitete Meditationen in der LVHS Freckenhorst „Meditation lässt das eigene Herz sprechen“ lautet das Thema eines Seminarangebots, das die LVHS Freckenhorst am Wochenende Freitag, 23. März bis Sonntag, 25. März 2018 anbietet. Meditation, das Stillwerden und Abstand nehmen vom Alltag, öffnet die Türen zu mehr Selbstvertrauen und zur eigenen inneren Heilkraft. Verschiedene Meditationswege lernen die Teilnehmer an diesem Wochenende kennen. Referentin ist die Meditationslehrerin und Heilpraktikerin Lisa Kentrup aus Warendorf. Anmeldungen und weitere Infos unter 02581-9458229 oder www.lvhsfreckenhorst.de Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen. MIT UNS ERREICHEN SIE ÜBER 40.000 HAUSHALTE Tag der offenen Tierheilpraxis Die Tierheilpraxis Angela Esser lädt am Sonntag, den 18. März 2018 ab 11 Uhr zum Tag der offenen Tierheilpraxis ein. Der Tag beginnt um 11 Uhr mit einem Erste Hilfe Kurs, hier bitte um Anmeldung. Ein weiteres Thema ist um 15 Uhr ein Vortrag: Ihr Hund kommt in die Jahre, die Tierheilpraktikerin gibt Infos rund ums Älterwerden und hilfreiche Tipps für den Umgang. Um Anmeldung wird gebeten unter 02582 9914404 oder per E-Mail an office@tierheilpraxisangelaesser.de

Freiwillige Feuerwehr Jeden Tag, 24 Stunden, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr, sind wir für Sie einsatzbereit! Pro Person ein Einsatz Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Glandorf 17 Langjährige Mitglieder werden zu Jubiläumsjahren besonders geehrt 54 aktive Mitglieder zählt die Ortsfeuerwehr Glandorf, so dass statistisch gesehen im Jahr 2017 auf jeden von ihnen genau ein Einsatz kam. Aber nur in der Milchmädchenrechnung glaubt man, dass der der Hase zu 100 Prozent tot ist, wenn der Jäger einmal links und einmal rechts vorbei schießt. Vielmehr kommen, bei 3000 Dienststunden gesamt, statistisch auf jede Person in der Wehr über 55 Stunden ehrenamtliche Arbeit zum Wohle des Ortes und seiner Bevölkerung. In Wirklichkeit sind es noch viel mehr. Denn Zu den ausgesprochenen Beförderungen darf selbstverständlich auch ein Gruppenfoto fürs Archiv nicht fehlen jene vielen Stunden, die in Lehrgängen, Weiterbildung usw. stecken, sind dabei noch gar nicht mitgerechnet. Vier Klein- und vier Mittelbrände waren 2017 zu bewältigen, hinzu kamen zwei nachbarschaftliche Löschhilfen, 19 Einsätze durch aufgelaufene Brandmeldeanlagen und 25 technische Hilfeleistungen. Zudem wurden fünf Brandsicherheitswachen gestellt und in 56 Stunden Brandschutzerziehung für 111 Kinder und 9 Erwachsene durchgeführt. Außerdem wurden vier Alarmübungen absolviert, damit im Ernstfall alles reibungslos funktioniert. In diesem Ansinnen wird die Ortsfeuerwehr von der Gemeinde unterstützt. Zur Zeit läuft eine Ausschreibung für ein HLF20 Logistik, das das alte Fahrzeug mit der Bezeichnung LF16 ersetzen soll. Auch soll im laufenden Jahr die Einsatzkleidung ausgetauscht werden. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung Ende Januar wurden zudem mehrere Beförderungen ausgesprochen. Zum Feuerwehrmann wurden Sebastian Conrad, Christian Korte und Robin Börger ernannt. Mike Herbermann ist jetzt Oberfeuerwehrmann, Georg Dierker und Florian Heringhaus sind Hauptfeuerwehrmann. Zum Löschmeister wurde Dennis Rolf befördert und Frank Andiel steht nun im Rang eines Ersten Hauptbrandmeisters. Im Rahmen der Versammlung wurden folgende Ehrungen ausgesprochen: Frank Andiel für 25 Jahre, Dieter auf der Landwehr, Gerd Rethmann, Heiner Brandes und Enno Hanewinkel für 40 Jahre sowie Josef Künne für beeindruckende 60 Jahre in der Feuerwehr. Im Rahmen der Versammlung kamen weitere Feuerwehrvertreter zu Wort und berichteten von aktuellen Entwicklungen. Zahlreiche Grußworte unterstrichen die Wertschätzung, die der Ortsfeuerwehr Glandorf entgegengebracht wird. Kuchen von der Nachbarin Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Beelen im Januar Seit 60 Jahren Mitglied der Feuerwehr: Franz Gnegel Noch am Vortag habe der Orkan „Friederike“ ihnen zahlreiche Einsätze beschwert, eröffnete Ludger Käuper, Leiter der Feuerwehr Beelen die Jahreshauptversammlung – und musste sogleich selber über seinen kleinen Versprecher schmunzeln. Und heute habe eine nette Nachbarin aus Dankbarkeit einen Kuchen gebacken und vorbeigebracht. In seiner Rede beschränkte sich Käuper auf wesentliche wichtige Punkte, z.B. dass alle Kameraden mit einer guten Einsatzbekleidung ausgerüstet seien und dass schon vor der Jahresmitte die Soll-Fahrzeugausstattung des gültigen Brandschutzbedarfsplans durch Auslieferung des neuen GW L2 komplett umgesetzt sein werde. Der geplante Termin für die Einweihung ist der 5. Mai 2018. Als Programmpunkte der öffentlichen Feier sind die offizielle Übergabe durch Bürgermeisterin Elisabeth Kammann, die Segnung des Fahrzeugs und bei eintretender Dämmerung die Wasserorgel der Feuerwehr Harsewinkel vorgesehen. Die Wehr, so Käuper, erfahre viel Anerkennung seitens Politik und Verwaltung. Und eben von den Menschen. Den Kuchen, von dem Käuper sprach, hätten sich eigentlich alle Wehrleute verdient, wie sich im Laufe des Abends herausstellte. Denn der von Schriftführer Sven Schmidt verlesene Jahresbericht 2017 zeigte deutlich, welchen immensen Aufgaben sich die 58 Mann starke Einsatzabteilung immer wieder stellen muss. Verstärkt wird sie dabei durch drei Wehrleute aus anderen Wehren, die in Beelen arbeiten und während dieser Zeit als Einsatzkräfte zur Verfügung stehen. Mit insgesamt 73 Einsätzen waren 29 mehr zu bewältigen als im Vorjahr (44) und auch mehr als 2015 (62). Dies lag vor allem an der gestiegenen Zahl der Hilfeleistungen unter dem Stichwort „Wasser- und Sturmschäden“ sowie an etlichen Verkehrsunfällen mit Verletzten. Größere Brände gab es zum Glück keine. Im Rückblick erwähnte Schmidt einige Einsätze konkret, darunter das Unwetter zum Schützenfest oder den Ölunfall auf einem Dienstabend. Tim Feidieker konnte für die 16 Personen starke Jugendfeuerwehr auf die steigerungsfähige Zahl von 75 Prozent Dienstbeteiligung verweisen, als er seinen Jahresrückblick ablieferte. Sven Schmidt verlas für Wehrführer Ludger Käuper (li.), Bürgermeisterin Elisabeth Kammann und der stellvertretende Wehrführer Ralf Ostholt (re.) ehrten Paul Ratering und Thomas Neukötter zu ihren Dienstjubiläen den verhinderten Manfred Rickfelder den Jahresrückblick der sehr aktiven Ehrenabteilung, die sich monatlich trifft und – neben eigenen Veranstaltungen – auch bei weiteren Veranstaltungen tatkräftig hilft. Neun Beförderungen wurden im Laufe des Abends ausgesprochen. Zum Feuerwehrmann wurden Jonas Frenze und Christian Lek befördert. Karola Kockentied ist nunmehr Oberfeuerwehrfrau, Pascal Becker und Jonas Laub sind Oberfeuerwehrmann. Zum Unterbrandmeister wurden Manuel Linckamp und Sven Wältermann befördert, Nobert Elkmann zum Hauptbrandmeister und Tobias Weber zum Brandinspektor. Dienstjubiläen feierten im Lauf des Jahres Thomas Neukötter nach 25 Jahren und Paul Ratering nach 35 Jahren aktiver Dienstzeit und wurden dafür geehrt. Für langjährige Mitgliedschaft wurde Oberfeuerwehrmann Franz Gnegel eine Ehrung ausgesprochen, der auf 60 Jahre in der Feuerwehr zurückblikken kann.