Aufrufe
vor 11 Monaten

MedienManager Yumpu

MEDIEN WIRKEN AUCH FÜR KMU! WENN MAN SIE NUTZT!

MedienManager Kompakt INFORMATIONEN RUND UM DIE FASZINIERENDE WELT DER MEDIEN UND IHRE AUSWIRKUNG AUF KMU´S Foto: media.at Bündelung aus internationalem Know-How und nationaler Kompetenz unter einem Dach in der Trabrennstraße Über media.at Die media.at-Gruppe, die sich jahrelang erfolgreich als lokale Agentur für österreichische Kunden wie A1 Telekom, Österreichische Post, BAWAG PSK und Österreichische Lotterien etablierte, ist seit Juli 2017 Teil des Dentsu Aegis Network, welches in Österreich als starke Nummer 2 am Markt ein Bruttowerbevolumen von rd. 600 Millionen Euro verantwortet. Mag. Andreas MARTIN, Managing Director Agenturgruppe media.at, Wien Im Rahmen des Integrationsprozesses, nachfolgend der Akquisition von media.at durch Dentsu Aegis Network im Juli dieses Jahres, wurde Andreas Martin (44) die Verantwortung für die gesamte Gruppe übertragen. Dazu zählen neben media.at unter anderem auch die bekannten Marken OmniMedia und mediastrategen. Martin war seit 2013 bereits operativer Geschäftsführer der trigomedia GmbH, der Digitalmarketing Agentur von media.at. Vor seinem Einstieg bei media.at war der gebürtige Salzburger für das Business Development bei Hutchison 3G Austria zuständig und zeichnete für die Entwicklung der digitalen Multiscreen-Vermarktungsstrategie verantwortlich. Weitere berufliche Stationen waren Sony Network Services Europe, jet- 2web / A1 Telekom Austria und absolutfilm (Freenet AG). Martin ist seit 2011 Präsident der Mobile Marketing Association (MMA) und seit Oktober 2017 im Vorstand des IAB Austria tätig. Er wurde vom renommierten Fachmagazin „Update“ zum „Onliner des Jahres 2014“ in der Kategorie „Innovator“ gekürt und wurde 2017 erneut in der Kategorie „Media“ für diesen Titel nominiert. Von 2004 bis 2011 fun-

MedienManager Kompakt INFORMATIONEN RUND UM DIE FASZINIERENDE WELT DER MEDIEN UND IHRE AUSWIRKUNG AUF KMU´S gierte der Betriebswirt als Vortragender an der Donauuniversität Krems und der Fachhochschule Salzburg. Mag. Silvia Wallner, Head of Business Intelligence Dentsu Central Services, Wien Als Head of Business Development und Forschung der media.at war Silvia Wallner maßgeblich beim Aufbau der Marktforschungskompetenz der media.at beteiligt. Nach der Übernahme der media.at durch Dentsu Aegis Network übernahm Silvia Wallner im Dentsu Konzern die Leitung von Business Intelligence und kann hier mit Ihrem Team den Marktforschungs-Schwerpunkt weiterführen. Direkt nach dem Studium startet sie in der Medienforschung bei Radio Marketing Service, dem Privatradiovermarkter in Österreich. Anschließend war sie als Kundenberaterin bei Vizeum (eine Marke der Dentsu Gruppe) für Kunden im KfZ- sowie FMCG- Bereich und Bekleidungshandel tätig. Sie ist Mitglied im Media-Analyse Vorstand sowie im Vorstand der IGMA (Interessensvertretung der Mediaagenturen) und hält Vorträge an der Werbeakademie am Wifi Wien. KMU-Infopoint Können KMU von Retailmarketing profitieren? „Absolut! KMU sind oft agiler und können neue Themen schneller umsetzen. Amazon erlaubt es gerade jungen Marken, an den aus dem stationären Handel bekannten Marken vorbeizuziehen. Dies liegt oft an einem besseren Online-Verständnis bzw. einer E-Commerce-DNA innerhalb des jungen Unternehmens, aber auch an einer flexibleren und schnelleren Umsetzung neuer Themen.“ – Marc Aufzug, The Global Marketplace Group „Selbstverständlich – gerade für klein- und mittelständische Unternehmen bietet Amazon eine Vielzahl an Möglichkeiten, die bis jetzt häufig unterschätzt werden! […] Die Zusammenarbeit mit Amazon ist sehr komplex und je nach Vertragsgestaltung kann es dazu kommen, dass der Absatz zwar steigt, aber durch ungünstig verhandelte Konditionen der Gewinn so sehr geschmälert wird, dass eine ausreichend rentable Zusammenarbeit erschwert wird. Insofern gilt es einige Dinge zu beachten: • Die Zusammenarbeit mit Amazon ist exakt zu überprüfen (Zahlungsbedingungen, logistische Anforderungen, Strafzahlungen etc.). • Eine Abhängigkeit muss vermieden werden (z. B. durch einen eigenen Webshop und die Nutzung weiterer E-Retailer neben dem Marktführer Amazon). • die Marketing-Maßnahmen, die Amazon anbietet, um Abverkäufe zu steigern, kritisch hinterfragen Auch darf nicht unterschätzt werden, dass interne oder externe Ressourcen bereitgestellt werden müssen, um optimal von Amazon und dessen starkem Wachstum profitieren zu können.“ – Petra Schmidt, Amazics Foto: Maksym Yemelyanov/AdobeStock