Aufrufe
vor 5 Monaten

Siegburger Stadtmagazin Januar 2018

Stadtmagazin 1 / 2018 Fotos: Fotolia Lebensqualität gewinnen Olga Weirich ist die neue leitende Ärztin für den Bereich Neurologie der Sieg Reha in Hennef. Unsere Redakteurin Sylvia Schmidt sprach mit Ihr über die ersten Wochen in der Sieg Reha, Perspektiven und ihren beruflichen Werdegang Guten Tag, Frau Weirich. Sie haben im Oktober 2017 den Bereich Neurologie übernommen. Haben Sie sich schon eingewöhnt? Ich arbeite mit einem sehr guten Team aus zwei Fachärzten und Krankenschwestern zusammen. Sie arbeiten alle sehr professionell und sind im Umgang mit den Patienten geduldig und hilfsbereit. Meine Erwartungen wurden erfüllt. Welchen beruflichen Background bringen Sie in Ihre neue Tätigkeit ein? Ich bin Fachärztin für Neurologie sowie Fachärztin für Rehabilitative und Physikalische Medizin. Darüber hinaus bin ich im Besitz der Zusatzbezeichnung Verkehrsmedizin und des Botox-Zertifikates des Arbeitskreises Botulinumtoxin der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. Dieses erlaubt eine qualifizierte Therapie der Spastik jeglicher Art. Auch die Akupunktur und komplette neurologische Diagnostik kommen zum Einsatz. Sie bringen viel Berufserfahrung mit. Wie sieht Ihr Werdegang aus? Neben der Erfahrung im Ausland konnte ich viele Erfahrungen in Klinik für Neurologie und Palliativmedizin Köln-Merheim, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Uniklinik Bonn, und zuletzt am Neurologischen- und Querschnittszentrum Godeshöhe in Bonn sammeln. Wellness & Gesundheit – Mit welchen Krankheitsbildern kommen Ihre Patienten in die Sieg-Reha? Es werden Krankheitsbilder aus dem gesamten Spektrum neurologischer Erkrankungen (wie z. B. Schlaganfälle, Schädelhirntraumata, Multiple Sklerose, M. Parkinson usw.) behandelt. Die Mehrheit der neurologischen Patienten haben Begleiterkrankungen, die ebenfalls mitbehandelt werden. Hier können wir schnell und effizient durch die in der Einrichtung vorhandene Spezialisten anderer Fachrichtungen, z.B. Kardiologen und Orthopäden, die noch ausstehende Diagnostik komplettieren, die Therapien anpassen und mitbetreuen lassen. Welche Ziele haben Sie sich als leitende Ärztin der Sieg Reha für die Neurologie gesetzt? Das bestehende Behandlungsangebot wird zum einen um die Spastik-Therapie erweitert, zum anderen legen wir viel Wert auf die Vorbeugung der Erkrankungen und deren Verschlimmerung. Wir streben eine bestmögliche Versorgung der Patienten mit Bewegungsstörungen/ Mobilitätseinschränkungen an. Mein Team und ich tun alles, damit unsere Patienten soweit gesunden, dass sie wieder Lebensqualität gewinnen und sogar ihren Hobbys nachgehen können. Bei uns steht jeder einzelne Patient im Fokus der Behandlung. Die Therapien werden individuell gestaltet und die Wünsche der Patienten implementiert. Es ist bekannt, dass das beste Resultat dann zu erzielen ist, wenn der Patient daran mitwirken kann. Es geht bei dem neurologischen Therapiekonzept nicht nur um Therapien, sondern auch darum, wie die Patienten in Zukunft die Risikofaktoren, die zur Erkrankung führten, im Schach halten können. Daher planen wir im März dieses Jahres eine Neuro-Woche und machen zwei Mal im Jahr einen „Tag der offenen Tür“. Frau Weirich, ich danke Ihnen für das Gespräch. ++ Sieg Reha in Hennef Mittelstraße 51 und Dickstraße 59 Aktiv Training: Frankfurter Straße 7 c 53773 Hennef Telefon: 02242.96 988-0 E-Mail: info@siegreha.de ATRIUM ODER CAFÉ? BEIDES. SCHÖN WOHNEN AM KURHAUS. UMFANGREICHES, THERAPEUTISCHES KONZEPT – AN 6 STANDORTEN IM RHEIN-SIEG-KREIS Wir helfen Ihnen, Ihre körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern und das seelische Gleichgewicht zu finden. Auch vor und nach einer Rehabilitationsmaßnahme sind wir für Sie da, mit unserem umfassenden Heilmittelbereich und der individuellen Trainingsbetreuung des AktivTrainings. AMBULANTE REHABILITATION TIO TION für die Indikationen: :: Orthopädie :: Kardiologie :: Neurologie :: Psychosomatik PHYSIO- UND ERGOTHERAPIE SOWIE LOGOPÄDIE Behandlung auf Rezept – Die Weiterbehandlung auf Selbstzahlerbasis ist möglich AKTIVTRAINING – Training und Gesun d Gesundheitsberatung mit System :: Medizinisches Gerätetraining :: Rückenkurse, Wassergymnastik, Ta ai Chi Chuan, Langhanteltraining, Black Roll Kurse uvm. :: Ernährungsberatung PRÄVENTION „Aktiv im Job“ - Präventionsmaßnahme der Deutschen Rentenversicherung M ehr zu unseren Standorten und Angeboten unter www.siegreha.de Besuchen Sie uns auch auf Facebook Zentrum für Ambulante Rehabilitation (Orthopädi e, Neurologie, Kardiologie, Psychosomatik) Praxen für Physiotherapie | Ergotherapie e | Logopädie Alle Kassen – Vertragspartner der Berufsgenossenschaften schaften und der Rentenversicherungsträger Mehr sehen zum ServiceWohnen unter: www.wohnresidenzen.info Telefon: 02242-906080 Bonner Str. 22 – 53773 Hennef 4

Stadtmagazin 1 / 2018 Pflege im Alter Verlagssonderveröffentlichung – Anzeigen Massagen – eine Wohltat Was man heute als Wellnessmassagen kennt, sind Techniken, die aus jahrtausendealten Medizinsystemen stammen: aus dem Ayurveda, der traditionellen chinesischen Medizin TCM, der indianischen und der hawaiianischen Kultur. Überall war Massage ein Baustein unter vielen zur Gesunderhaltung. Das Wissen der Medizinmänner und -frauen wurde von Generation zu Generation weitergegeben, ging zwischendurch verloren und wurde wiederentdeckt. Das, was heute in unserer westlichen Kultur als Wellnessmassage ankommt, ist nur ein Bruchteil aus diesen Medizinsystemen, hat aber dennoch viel Wirkung: So senken Massagen nachgewiesenermaßen den Blutdruck und es werden körpereigene Glückshormone ausgeschüttet sowie Stresshormone abgebaut. Der Stoffwechsel wird angeregt. Außerdem soll der Energiehaushalt nach den Vorstellungen der entsprechenden Kultur ausgeglichen werden, also die drei Doshas im Ayurveda oder die Meridiane bei der TCM. Auch wenn letztes noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden kann, ist der ausgleichende Effekt für viele Menschen deutlich spürbar. Wellnessmassagen helfen auch, sich selbst wieder wahrzunehmen, was gerade in der reizüberfluteten heutigen Zeit ein wertvoller Beitrag zur Prävention ist. Raus aus dem Hamsterrad - also der reinen Reaktion auf die Anforderungen von außen - rein in den eigenen Körper und ins Spüren der eigenen Bedürfnisse. In diesem Sinne sind Wellnessmassagen kein Luxus, sondern ein wichtiger Baustein der regelmäßigen Gesundheits- und Burnoutprävention. Kreative Auszeit für Krebsbetroffene Zwei neue Angebote des Vereins „Leben mit Krebs“ im Februar: Beim Kursus „MalZeit“ unter Leitung von Uschi Margraf gibt es eine kreative (Aus)-Zeit für die Seele. „Beim Malen spüren Sie wieder mehr sich selbst, Ihre ureigenen Kräfte und vielfältigen Möglichkeiten. Auf diese Weise gewinnen Sie ein Stück Lebensqualität zurück“, sagt die Kunsttherapeutin. Der Kursus findet am 6. Februar von 13 bis 16 Uhr im Atelier im 2. Obergeschoss des Stadtmuseums Siegburg statt. Um eine ausgewogene Teilnehmerzahl (maximal sechs Personen) zu haben, ist eine Anmeldung erforderlich. Tel. 02241/251 6636 oder per Mail an: klein.silvia.LmK@email.de Berührt werden … berührt sein Ayurvedisch inspirierte Wellnessmassage mit Elementen aus der Fußreflexzonenmassage und Energiearbeit. Termine in Siegburg bei Dagmar Thiemann 0170 9 37 45 36 www.indiva-massage.de Individuell. Intuitiv. Indisch inspiriert. BARRIEREFREIES SCHLAFEN mehr Komfort - mehr Zukunft - mehr Leben AUFWERTUNG FÜR IHR BETT • Integrierbares Liftsystem • Motorisch verstellbar • Zukunftssicher • erstklassige Qualität Vereinbaren Sie einen Termin mit uns! 02292-921470 Marcel Engels Präsidentenbrücke 2 51570 Windeck-Mauel Tel. 02292-921470 Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 10.00 – 13.00 Uhr 15.00 – 18.30 Uhr Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr Montag ist Servicetag www.engels-schlafraum.de 5

Siegburger Stadtmagazin
Stadtmagazin Sankt Augustin
Hennefer Stadtmagazin
Hennefer Stadtmagazin
Stadtmagazin Eitorf, Windeck und Ruppichteroth