Aufrufe
vor 6 Monaten

Tuxer Prattinge Weihnachten 2017

Tuxer

Tuxer Prattinge - Weihnachten 2017 waren innerhalb kurzer Zeit ausgebucht und der Ausflug war wieder ein voller Erfolg. Die 4. Klasse Volksschule absolvierte im Juli die Fahrradprüfung in Mayrhofen. Organisiert vom Land Tirol und der Polizei, unterstützt vom Raiffeisen Club bestanden alle Kinder die Prüfung und erhielten als Anerkennung ein Fahrradschloss. Zum Schulabschluss luden wir die 4. Klasse der NMS Tux zur Bankund Tresorbesichtigung ein, in der wir den Schülern erklärten, wofür es überhaupt eine Bank braucht und wie der Alltag eines Bankangestellten aussieht. Zur Erinnerung bekamen alle ein Klassenfoto von ihrem letzten Schuljahr in Tux. Außerdem fand in der letzten Schulwoche für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren in Mayrhofen die Kinopremiere „Ich - Einfach unverbesserlich 3“ statt. Für Raiffeisenclubmitglieder war der Eintritt sowie ein Getränk und Popcorn kostenlos. Der Kinosaal war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Kinder hatten viel Spaß und Freude. In der Sparwoche, mit dem Weltspartag am Dienstag den 31. Oktober, nahmen wieder viele Tuxer unsere Sparkompetenzen in Anspruch. Die Kinder wurden mit tollen Geschenken für das fleißige Sparen belohnt und anstelle der Sparwochengeschenke für die Erwachsenen spendeten wir EUR 750,- für eine Tuxer Familie in Not. Für die ganz Kleinen fand im November das Sumsi-Event im Planetarium in Schwaz statt. Für Sumsikarteninhaber waren Eintritt, Popcorn und ein Getränk kostenlos. Auch die Sumsi war bei der sehenswerten Veranstaltung hautnah zu Besuch. Die Geschäftsleitung und Mitarbeiter der Raiffeisenbank Tux bedanken sich bei allen Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen sowie für die gute Zusammenarbeit und wünschen allen besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. SMS + DIALEKT abaus – den Hang abwärts alle Schnalle – jeden Moment ameacht – früher, ehemals Beggl – alter Hut Biene oder Zeile – fünfzeiliges Weißbrot hoaggl – wählerisch Gschear – unnütze Arbeit; Probleme Plåre – Kuhfladen Råmmar – schwere Arbeitsschuhe SMS :O (Überraschung bzw. Schock) :P (rausgestreckte Zunge) :/ (Skepsis) o.O (Verwunderung) B-) (Begeisterung) bb (Bis bald!) kP (Kein Problem!) Wg? (Wie geht es dir?) vlt (vielleicht) gg (grins, grins) kA (Keine Ahnung!) Tuxer Vorsorgefonds 2017 Bald ist das Jahr 2017 schon wieder Geschichte und ich darf diese Ausgabe der Prattinge dazu nutzen, vom abgelaufenen Jahr zu berichten. Wenn wir vielleicht medial nicht so präsent sind wie andere soziale Einrichtungen - es geschieht auch bei uns sehr Vieles und wir konnten wieder Einiges bewegen. Der Tuxer Vorsorgefonds verfügt über zahlreiche Pflegebetten, Rollstühle, Badelifter und viele andere diverse Pflegegeräte und Hilfsmittel, von denen reger Gebrauch gemacht wird. Das ist ein Zeichen dafür, dass es zum einen nicht wenige Leute in unserer Gemeinde gibt, die Pflege brauchen und zum anderen, dass all diese Personen zu Hause von den eigenen Angehörigen gepflegt und betreut werden. Für diese Angehörigen ist das oft eine enorme Herausforderung und sie verdienen unsere große Hochachtung. Die emotionale Seite können wir leider niemanden abnehmen, wohl aber möchten wir zumindest helfen, wenn wir mit „technischen“ Hilfsmitteln unterstützen und so die schwierigen Situationen etwas erleichtern können. Wir konnten im vergangenen Jahr auch wieder einige Personen direkt finanziell unterstützen, die vom Schicksal schwer getroffen worden sind. Es ist für die Betroffenen oft nicht leicht, Geld anzunehmen, obwohl gerade bei schwerer Krankheit oder plötzlichem Tod die zusätzlichen finanziellen Belastungen und Umstände beträchtlich sind. Seite 36

Tuxer Prattinge - Weihnachten 2017 Deshalb ist es schön, dass wir diese Einrichtung in unserer Gemeinde haben und vor allem, dass es Menschen gibt, die uns mit ihren Spenden unterstützen. So darf ich mich ganz herzlich bei allen bedanken, die uns im letzten Jahr mit ihrer Weihnachtsspende oder „einfach so“ mit einer Spende bedacht haben. Ein großes Vergelt`s Gott für alle Kranz- und Blumenspenden, die wir anlässlich der zahlreichen Todesfälle in diesem Jahr erhalten haben. Ganz besonders freut es mich, dass einige Tuxer ihren runden Geburtstag zum Anlass nehmen, um (anstelle von Geschenken) eine Spende an den Tuxer Vorsorgefonds zu richten: Hier darf ich mich ganz herzlich bedanken bei Peter Stock, „Stauden Peter“, für € 550,--, Maria Erler, Willeiter, für € 200,--, Friedl Wechselberger, Stift, für € 500,-- und bei einem gebürtigen Tuxer, Sepp Stock, „Neurauth Sepp“, Schwendau, für € 230,--. Besonders erwähnen möchte ich auch die „Tuxer Bräuchlachn“, die traditionell jedes Jahr die Spenden vom Grasausläuten dem Tuxer Vorsorgefonds zur Verfügung stellen, heuer waren das wieder € 500,- -! Vergelt`s Gott dafür an Obmann Matthias Mader mit seinem Kassier Daniel Neurauter und allen Grasausläutern! Ebenso bedanke ich mich ganz herzlich bei Fam. Fankhauser vom Hotel Vierjahreszeiten für die spontane und kostenlose zur Verfügungstellung des Busses für den Transport eines Pflegebettes für eine Tuxer Gemeindebürgerin nach Schlitters. Ein ganz herzliches Vergelt`s Gott gehört meinem Stellvertreter Stefan Wechselberger und den Mitarbeitern vom Bauhof, die sich umsichtig um die Lieferung bzw. Abholung und die Wartung der Geräte kümmern. „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ – Mit diesem Motto von Erich Kästner wollen wir weiterarbeiten und nach Möglichkeit wieder alle unterstützen, die unsere Hilfe brauchen. Deshalb liegt auch dieser Weihnachtsprattinge ein Zahlschein bei – wir würden uns sehr freuen und bedanken uns schon im Voraus für eure Spende! Anneliese Erler Obfrau des Tuxer Vorsorgefonds Tel. 0664/9719659 E in erfolgreiches und arbeitsintensives Jahr neigt sich dem Ende zu. Insgesamt fanden im Jahr 2017 43 Kurse mit 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Spannende Vorträge wechselten sich mit lustigen und intensiven Kursen ab. Das Angebot reichte eben von Kräuterwanderungen, Kochabenden zur Zillertaler Hausmannskost oder Brot backen mit Kindern bis hin zu Ölmalerei und unterschiedlichen Bewegungsangeboten. Die Highlights waren Vorträge wie: mit Kommunikation Brücken bauen, Demenz vom Alzheimer Typ- die Krankheit des 21. Jahrhunderts und Trauern, um wieder Leben zu können. Themen, die die Teilnehmer berührten und nachdenklich stimmten. Ein herzliches Danke gilt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fürs mit dabei sein und natürlich allen Sponsoren sowie der Gemeinde Tux für ihre finanzielle Unterstützung, damit Bildung vor Ort so günstig wie möglich angeboten werden kann. Hier noch ein Tipp für ein persönliches Weihnachtsgeschenk: Verschenken Sie einen Gutschein für einen Kurs! Einfach bei der Erwachsenenschule anfordern! Freue mich auch über Anregungen zu neuen Bildungsangeboten und Angeboten zu ReferentInnen-Tätigkeit! Auf diesem Wege wünsche ich allen gesegnete Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Kontakt: Erwachsenenschule Tux Brigitta Egger es-tux@tsn.at, 0664/5706261 www.erwachsenenschulen.at/tux Seite 37

Weihnachten in Waldbröl - Stadt Waldbröl
Gesegnete Weihnachten - Kath. Pfarrgemeinde Hl. Dreikönige, Neuss
Frohe Weihnachten - Rundschauer
Besinnliche Weihnachten - Gemeinde Hohenthurn
Pfarrbrief Weihnachten 11 - im Kirchenschiff
Eine gesegnete Weihnacht und einen guten Rutsch ins ... - CDU Holm
Advent und Weihnachten 2012 - Kath-hochheim.de
Advent und Weihnachten - St. Jakobus Versbach
KIRCHE LEBT Mit Dir! WEIHNACHTEN 2012 - erftmuendung.de