Aufrufe
vor 2 Wochen

Zukunft_feb18

Seite 07 | Samstag, 10. Februar 2018Nummer 6 RE7 SONDERSEITE KREIS Kurier zum Sonntag ZUKUNFT imVEST Verlags-Sonderseiten HANDEL•HANDWERK•GEWERBE Innovativ ••Kompetent ••Traditionsbewusst MARL „Grüne“Chemie soll in Marl entstehen Evonik undSiemensstarten gemeinsames Forschungsprojekt Im Labor: Rund 20 Wissenschaftler arbeiten andem Projekt. —FOTO:SIEMENS SEIT 70 JAHREN IHR DACHHANDWERKER WISSENSCHAFT. „Grüne“ Chemie wollen Evonik und Siemenskünftigproduzieren. So planen beide Unternehmen, Kohlendioxid (CO2) mithilfe von Strom aus erneuerbarenQuellen undBakterien inSpezialchemikalien umwandeln. Hierzu arbeiten die beiden Unternehmen im Forschungsprojekt Rheticus an Elektrolyse- und Fermentationsprozessen zusammen. Bis zum Jahr 2021 soll eine erste Versuchsanlage am Evonik-Standort imChemiepark Marl in Betrieb gehen, die Chemikalien wie Butanol oder Hexanol erzeugt –beides Ausgangsstoffe beispielsweise für Spezialkunststoffe oder Nahrungsergänzungsmittel. Im nächstenSchritt könnte eine Anlage mit einer Produktionskapazität von bis zu 20.000 Tonnen pro Jahr entstehen. Denkbar ist auch die Herstellung von anderen Spezialchemikalien oder Treibstoffen. Beteiligt sind rund 20 Wissenschaftler beider Unternehmen. „Wir entwickeln eine Plattform,mit der chemische Produkte wesentlich günstiger und umweltfreundlicher als heute produziert werden können“, sagt Dr. Günter Schmid, technischer Verantwortlicher bei Siemens Corporate Technology. „Auf Ba- Blick in einenFermenter: In einer Fermentation–hier im Labormaßstab–verwandelnspezielle BakterienCO-haltigeGaseinwertvolle Chemikalien. —FOTO:EVONIK sis unserer Plattform können Betreiber ihre Anlagen künftig jenach Bedarf skalieren.“ Mit der neuen Technologie lassen sich nicht nur Chemikalien nachhaltig produzieren, siedientzudem alsEnergiespeicher, kann auf Stromschwankungen reagieren und dazu beitragen, das Stromnetz zu stabilisieren. Rheticus steht im Zusammenhang mit der Kopernikus-Initiative für die Energiewende in Deutschland, die nach neuen Lösungenfür denUmbau des Energiesystems sucht. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Rheticus mit2,8 MillionenEuro. „Mit der Rheticus-Plattform wollen wir zeigen, dass künstliche Photosynthese machbar ist“, sagt Dr. Thomas Haas, verantwortlich für das Projekt der Creavis, der strategischen Innovationseinheit von Evonik. Künstliche Photosynthese meint, dass mit einer Kombination von chemischen und biologischen Schritten CO2 und Wasser inChemikalien umgewandelt werden –ähnlich wie esPflanzen mithilfe von Chlorophyll und Enzymen tun, um Glukose zusynthetisieren. In die Forschungskooperation bringen Siemens und Evonik jeweils ihre Kernkompetenzen ein. Siemens liefertdie Elektrolysetechnik, mit der im ersten Schritt Kohlendioxid und Wasser mitStrom inWasserstoff und Kohlenmonoxid (CO) umgewandelt werden. Evonik steuert das Fermentationsverfahren bei, also die Verwandlung CO-haltiger Gase zu Wertstoffen durch Stoffwechselprozesse mithilfe spezieller Mikroorganismen. Im Rheticus-Projekt werden beide Schritte –Elektrolyse und Fermentation –aus dem Labormaßstab in einer technischen Versuchsanlage zusammengeführt.Zugleich soll die Rheticus-Plattform dazu beitragen, die Kohlendioxidbelastung der Atmosphäre zu reduzieren, da das CO2 als Rohstoff verwendet wird. So würde beispielsweise die Herstellung von einer Tonne Butanol drei Tonnen Kohlendioxidbenötigen. Evonik und Siemens sehen in der Rheticus-Plattform großes Potenzial für die Zukunft. So lässt sich die gewünschte Größe von Anlagen einfach verwirklichen – diechemische Industriekann sie flexibel an lokale Gegebenheiten anpassen. Sie könnten künftig überall dort installiert werden, wo CO2 vorhanden ist – etwa aus Kraftwerksabgasen oder Biogas. Meisterbetrieb WSV WSV WSV Rosenmontag von9.30bis 18.30Uhr geöffnet Simplex„Park Avenue“ Damen-Holland-Rad,3-Gang-Nabem.Rücktrittbremse, Nabendynamo, verschiedene Farben.............499,00 €* jetzt 299,00 € 40 %reduziert Pegasus„SoleroDisc“ Damen-o.Herren-Trekking Rad, ShimanoDeore 24-Gang, Tektro hydr.Scheibenbremse........................849,95 €* jetzt 595,00 € 30% reduziert RIXE „BordeauxI7R Premium“ Damen-E-Bike, Impulse Motor,607 Wh Akku,Riemenantrieb, 7-Gang-Nabem.Rücktritt..............................2.799,00 €* jetzt 2.299,00 € 500,00 €gespart …und viele weitere E-Bikes/Fahrräderreduziert *unverbindliche Preisempfehlung/alle Angebotesolange derVorrat reicht Großauswahl auf über 2000 m² Geschäftsfläche. Victoriastraße 65 •Marl-Hüls 02365/426 11 E-Mail:info@jepkens.de Mo.-Fr.9.30-18.30 Uhr•Sa.9.30-14.00 Uhr Fachwerkstatt P Auszeichnung Baugewerbeverband Bedachungen · Bauspenglerei · Holzbau Telefon (0 23 65) 81430 Ottostr.23 · 45770 Marl · www.bedachungen-neubauer.de Parkplätzedirekt am Haus

Freizeit- und Reisekatalog Vest Kreis RE - Kreis Recklinghausen
Hilfe gegen Armut - Ev. Kirchenkreis Recklinghausen
Jahresbericht 2012 - Sparkasse Vest Recklinghausen
Grundstücksmarktbericht 2012 gebührenfrei - GARS.NRW
IM VEST: VollE FAHRT VoRAuS! - Kreis Recklinghausen
ÖP Vest III_Broschüre - Ökoprofit NRW
Broschüre Leckeres Vest - Regiofreizeit.de
Jahresbericht 2010 - Sparkasse Vest Recklinghausen
Jahresbericht 2010 Fair. Menschlich. Nah. - Sparkasse Vest
Weitere Artikel finden Sie im aktuellen Heft. Download
ÖKOPROFIT - Marl