Aufrufe
vor 1 Woche

Zukunft_feb18

Kurier zum Sonntag

Kurier zum Sonntag SONDERSEITE KREIS Samstag, 10. Februar 2018 Nummer 6 RE8| Seite 08 HANDEL•HANDWERK•GEWERBE VEST ZUKUNFT IM Der Frühling ist da ... Natursteinarbeiten Gartengestaltung Pflasterarbeiten Rollrasen Teichbau ...über 30 Jahre! Christine-Englerth-Straße 44 ·45665 Recklinghausen 023 61/892290 www.ring-landschaftsbau.de Wirbauen auf Kultur. Ihre Spende hilft! IBAN: DE71 500 400 500 400 500 400 BIC: COBA DE FF XXX www.denkmalschutz.de Für unseren Quick-Betrieb in Recklinghausen, suchen wir ab sofort SIE als ·KFZ-Mechaniker (m/w) Ihr Profil Ihre Berufsausbildung als Kraftfahrzeugmechaniker/in bzw. Mechatroniker/in haben Sie erfolgreich abgeschlossen und bereits mehrere Jahre Berufserfahrung im Bereich KFZ-Mechaniker und Reifenmontage gesammelt. Sie sind zuverlässig, körperlich belastbar und verfügen über gute Umgangsformen. Ihre Aufgaben -Reifenmontage, Radwechsel und Achsvermessung -KFZ-Reparaturen Wenn Sie selbstständiges Arbeiten gewohnt sind, hohe Motivation und Leistungsbereitschaft mitbringen, bewerben Sie sich schriftlich oder per E-Mail bei: UnterTage: Eine Besuchergruppeerkundet dasTrainingsbergwerk. RECKLINGHAUSEN Trainingsbergwerk soll in Betrieb bleiben VereinwillEinrichtungauchnachSteinkohle-Auserhalten —FOTO:RAG Norberth Nuber GmbH zu Hd. Herrn Nuber Am Stadion 4 D-45659 Recklinghausen norberth.nuber@reifen-nuber.de Liebe ist... ...Traumküche mit Premium-Granit verheiraten! #Granitliebe Treffen Sie uns auf der Thüringen Ausstellung der Messe Erfurt 24.2. bis 4.3.! •Über75Sorten •Eigenes Granitwerk •Bester Preis •0,– €Anzahlunguvm.! marquardt-kuechen.de Ihr Werksstudio Marl: Bergstraße 80 Geöffnet: Di –Fr10–19Uhr,So9–18Uhr Schautag: Mo 10 –19Uhr Persönliche Terminvereinbarung: 02365/9732800 BERGBAU. Auch nach der Stilllegung der letzten deutschen Steinkohlenbergwerke Ende dieses Jahres soll das Trainingsbergwerk (TBW) in Recklinghausen den Betrieb aufrechterhalten. Dient das TBW der RAG bisher als Ausbildungs- und Fortbildungsstätte, soll es künftig bergmännischen Gemeinschaften eine neue Heimat bieten sowie auch Unternehmen,Hochschulenund Besuchern offenstehen. Um der Einrichtung den Weg indie Zukunft zu ebnen, riefen interessierte Freunde des Besucherbergwerkes jetzt den Verein „Freunde und Förderer des Trainingsbergwerks Recklinghausen“ ins Leben. Rund 50 designierte Mitglieder und Gäste nahmen an der Gründungsversammlung teil. Das Trainingsbergwerk befindet sich inder Halde auf dem Geländeder ehemaligen Zeche Recklinghausen II. Mit 1.200 Metern Strecke, unterschiedlichen Gewinnungseinrichtungen, Streckenvortrieben und einem Schacht wird hier die Untertagewelt wirklichkeitsnah dargestellt. Im Trainingsbergwerk sind die wichtigsten Maschinen und Einrichtungen von der Vorleistung über die Gewinnung sowie den Transport bis hin zu Kommunikations- und Steuerungseinrichtungen auf überschaubarem Raum konzentriert. Die RAG nutzt bisher die Einrichtung insbesondere, um Fachkräfteunter realistischen Bedingungen zu schulen. Sogar ein Schacht mit17Metern Tiefesteht für Schulungszwecke zur Verfügung. Auch fürForschungsvorhaben bietetdas Trainingsbergwerk gute Bedingungen: Beispielsweise entwickelte hier ein Konsortium von acht europäischenUnternehmen unter der Federführung der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen ein Kollisionswarnsystem für den internationalen Bergbau. Auch TBW diente alsSzeneriefür Filmaufnahmen das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt testete im Trainingsbergwerk inKooperation mit der RAG ein innovatives Schachtinspektionssystem mitHightech-Modulen für den Altbergbau. Darüber hinaus diente das Trainingsbergwerk schon vielfach alsSzenerie für Filmaufnahmen. Gedreht wurden hier beispielsweise Szenen für „Das Wunder von Bern“, „Alarm für Cobra 11“ oder „Der letzte Bulle“. „Das große Interesse am Trainingsbergwerk unterstreicht, welch großen Stellenwert es als Teil des Bergbauerbes besitzt“, sagt der frisch gewählte Vereinsvorsitzende Bernd Uwe Seeger. Nun gehe es mit dem unter einem gemeinsamen Dach vereinten Know-how vor allem darum, die Grundlage für den weiteren Betrieb zu schaffen. „Personell und fachlich sind wir hervorragend für die kommenden Aufgaben aufgestellt“, unterstreichtder Vereinsvorsitzende. Ursprünglich entstand das „Grubengebäude“ in der Abraumhalde des 1870 abgeteuften Schachtes Clerget,im Volksmund auch „Klärchen“ genannt. Die Anlage wurde erst später in Recklinghausen II umfirmiert und förderte von 1875 bis zur Stilllegung 1972 Steinkohle. Die in der Halde aufgefahrenen Strecken dienten im zweiten Weltkrieg als Lazarett und Luftschutzbunker und wurden danach lange Zeit nicht genutzt. Seit dem Jahr 1975 diente das Trainingsbergwerk dann derRAG als Schulungsstätte. Bis zum Jahr 2003 fuhren Auszubildende in der Halde noch rund 250 Meter Strecke auf. Heute empfängt das Trainingsbergwerk rund 6.000 Besucher proJahrund es finden Übungen imRahmen der beruflichen Fortbildung und Schulungen mit bis zu 100 Personen amTag statt. Dafür bietet die Anlage neben realistischen Unter-Tage-Bedingungen auch zwei moderne Multimediaräume und verschiedeneSeminarräume. Michael Marquardt GmbH &Co. KG,Österfeldstr.2-4, 99869 Emleben Deutschlands Nr.1 fürKüchenmit Granit Mama und Papa haben sich entschieden! Individuelle Beratung unter: 0800/8888121 info-bildung@tuev-nord.de Wir bauen ein Los geht´s! Mit Umschulungen und Qualifizierungen in mehr als 40Berufen in 2018 durchstarten. Kraftverkehr /Lager &Logistik Eisenbahnverkehr Metall- und Elektrotechnik Gesundheit und Pflege 15x in NRW–auch in Ihrer Nähe! TÜV NORD Bildung GmbH &Co. KG Weitere Infos und alle Termine unter: www.tuev-nord-bildung.de/umschulungen Kaufmännische Berufe Handwerk Schutz und Sicherheit Ende desLeerstands? Ehemaliges Karstadt-Hauskönnte bald wiederbelebtwerden RECKLINGHAUSEN.SeitMitte2016steht es leer,das ehemaligeKarstadt-Gebäude in derRecklinghäuser Innenstadt. Doch dieserZustand könnte bald einEnde haben, denn Medienberichten zufolge habe sich ein Projektentwickler gefunden, der hier unter anderem ein Hotel sowie Einzelhandel unterbringen will. Sostünde die Stadt aktuell in Verhandlungen mit einem Investor, allerdings sei noch nichts unter- schrieben. Anscheinend sei eine Hotel-Kette daran interessiert, eine Filiale indem Haus am Altstadtmarkt zu eröffnen. Ferner seien hier ein Fitnessstudio, Gastronomie, Einzelhandel und Büros angedacht. ImUntergeschoss, wovor der Karstadt-Schließung ein Lebensmittelmarkt untergebracht war, soll außerdem eine Tiefgarage entstehen. Zuvor soll dieImmobiliejedoch saniertwerden. —FOTO:PRY Deutschlands meistgekauftes Markenhaus 2016 Jetzt informieren: 02365-9494-544 Vest Massivhaus GmbH Town &Country Lizenz-Partner www.vest-massivhaus.de

Seite 09 | Samstag, 10.Februar 2018 Nummer 6 RE9 SONDERSEITE KREIS Kurier zum Sonntag HANDEL•HANDWERK•GEWERBE VEST ZUKUNFT IM Vereinbarung getroffen:(vorn v. l.)LandratCay Süberkrübmit denSprecherndes VestischenBerufskolleg-Verbundes Juliane Brüggemann (Schulleitung Berufskolleg Ostvest, Datteln) und Dr. Rainer Podleschny (Schulleitung Herwig-Blankertz-Berufskolleg, Recklinghausen) sowieVertretern derBerufskollegs undder Kreisverwaltung. —FOTO:KREIS RE KREIS Bildungsarbeit im Kreis verbessern SCHULE. Die acht Berufskollegs und der Kreis Recklinghausen als Schulträger haben sich zum Vestischen Berufskolleg-Verbund (VBV) zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie die bildungspolitische Arbeit im Kreisgebiet verbessern – ganz im Sinne der Schülerinnen und Schüler, aber auch der Lehrkräfte. „Ich binstolz, dass sich unsere Berufskollegs zusammengeschlossen haben. Sie teilen die Überzeugung, dass die Potenziale und Talente der jungen Menschen am besten gemeinsam gefördert werden können“, sagt Landrat Cay Süberkrüb. „Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sich alle Berufskollegs des Kreises zusammen mit Berufskollegsund Kreisbilden Vestischen Berufskolleg-Verbund dem Schulträger aufden Weg machen“, ergänzt Dr. Richard Schröder, Fachbereichsleiter für Gesundheit, Bildung undErziehung. Die Arbeit des Verbundes zielt darauf ab, die Zusammenarbeit untereinander sowie mit der Schulaufsicht (Bezirksregierung Münster) zu intensivieren. Der VBV fügt sich dabei in die Initiative des Landes Nordrhein- Westfalens zur Erarbeitung von Regionalen Bildungsnetzwerken, um bessere Bildungserfolge zu ermöglichen. Durch Wissenstransfer, aber auch durch gemeinsame Aktivitäten und die Bündelung von Kräften sollen Schüler und Lehrer gleichermaßen von der Arbeit des Verbunds profitieren. Vier Elemente spielen dabei eine besondere Rolle: Qualitätssteigerung, Selbstständigkeit, Entscheidungsoptimierung sowie Optimierung der regionalen Verantwortung. Um die festgelegtenZiele zu erreichen, wurde eine Steuergruppe aus Vertretern der Schulleitungen sowie der Fachbereichsleitung der Kreisverwaltung gebildet. In Arbeitskreisen werden Themen wie der Übergang von Schule zu Berufskolleg (Übergangsmanagement) oder der Einsatz und die Bündelung von Ressourcen und Lehrkräften (Budgetierung) behandelt. Von Bedeutung fürdie Berufskollegs sind aber auch dietechnische Ausstattung und die Digitalisierung sowie Fortbildungsund Qualifizierungs-Maßnahmen für das Lehrpersonal. Der Kreis beteiligte sich bereits in der Vergangenheit an Initiativen der Landesregierung Nordrhein-Westfalens zur Stärkung der Bildungslandschaften und -Akteure. Von 2002 bis 2008 nahmen sechs der acht Berufskollegs des Kreises am Modellversuch „Selbstständige Schule“ teil. Seit 2009 ist der Kreis mitall seinenKommunen und Schulformen Kooperationspartner des landesweiten „Regionalen Bildungsnetzwerkes“. Unterstützt wurde diese Entwicklung von2009 bis2014durch die Teilnahme am Bundesförderprogramm „Lernenvor Ort“. HERTEN Infrastrukturfür Elektroautoswirdausgebaut NeueLadesäulen gehen in Herten-Süd, Herten-Mitte undWesterholt in Betrieb VERKEHR. Um die Elektromobilität voranzubringen, sind Ladestationen für Elektroautos unabdingbar. Daher soll eine Infrastruktur entstehen, die es möglich macht, die Autos regelmäßig und schnell aufzuladen. Die Stadt Herten möchte ihren Beitrag dazu leisten. Aktuell gibt es rund 11.000 Ladepunkte für Elektroautos in Deutschland, rund 2.000 davon allein in Nordrhein-Westfalen und in Kürze insgesamt fünf öffentliche Ladesäulen mit neun Ladepunkten im Hertener Stadtgebiet. „Wir möchten die Elektromobilität inHerten fördern und weiten unser Ladesäulen-Netz in den kommenden Wochen aus“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Thorsten Rattmann. Nach der Inbetriebnahme des Ladepunktes am Freizeitbad Copa CaBackum im Dezember vergangenen Jahres, folgte Ende Januar die nächste Ladesäule auf dem Doncaster Platz auf EwaldinHerten-Süd.Bereits im April 2016 ging die Ladesäule des Klimabündnisses Gelsenkirchen-Herten am Hof Wessels in Betrieb. In diesem Monat komplettieren zwei weitere Anlaufstellen den Ausbau. In dieser Woche starten die Tiefbauarbeiten für die neuen Strom-Tankstellen in Herten-Mitte an der Kurt-Schumacher-Straße (gegenüber vom Jobcenter) und ander Schlossstraße in Westerholt (Höhe Kirchplatz). „Das Thema Elektromobilität wird unserer Meinung nach an Fahrt aufnehmen. Darum ist jetzt der richtige Zeitpunkt mit dem Thema Ladeinfrastruktur in Herten durchzustarten“, so Rattmann. Den nötigen Anschub ermöglichen Förderprogramme von Bund und Land, die sowohl den Ausbau der La- deinfrastruktur als auch die Anschaffung von E-Fahrzeugen fördern. „Bei der Wahl der Standorte haben sich die Stadtwerke bewusst auf Punkte konzentriert, an denen Menschen oft länger verweilen“, erklärt Bürgermeister Fred Toplak. „Die Stadtwerke gehen damit in Herten einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung klimaschonender Mobilität.“ Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge sind die umweltfreundlichste Variante, automobil unterwegs zu sein. Zum Vergleich: Ein heute neu zugelassenes Fahrzeug mit Verbrennungsmotor stößt im Durchschnitt pro Kilometer 150 Gramm CO2 aus. Einem Elektro-Auto, aufgeladen mit Strom aus erneuerbaren Energien, werden gerade einmal zwei Gramm CO2 zugerechnet. Ein Aspekt, der auch Stadtbaurat Christoph Heidenreich freut:„Der motorisierte Verkehr hatmit einemAnteil von 36Prozent nach den privaten Haushalten den zweitgrößten Anteil ander CO2- Bilanz in Herten. Mit der Einführung und dem Ausbau klimafreundlicher Antriebe verfolgen wir ein wichtiges Ziel unseres Hertener Klimakonzeptes.“ Die öffentlichen Ladepunkte sind für Fahrer von Elektroautos immer verfügbar. Die Parkplätze an den Ladesäulen sind speziell für E-Fahrzeuge reserviert. Zudem ermöglichen die Stadtwerke E-Auto-Besitzern in der Startphase das kostenlose Auftanken. Später ist ein Bezahlsystem geplant. Doch nicht nur im öffentlichen Raum ist der Ausbau der Infrastruktur ein wichtiges Thema: Die Nachfrage nach Lademöglichkeiten für die eigene Garage steigt. Und der Zeitpunkt für eine Umsetzung ist günstig: Die Anschaffung von sogenannten Wallboxen wird zurzeit mit fast 50 Prozent durch das Land NRW gefördert. Wer Interesse an einer Wallbox hat, kann sich an das Energieberatungs-Team bei den Hertener Stadtwerken unter (02366) 307266 oder per E-Mail an energiedienstleistung@herten.de wenden. Freuen sich über den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Herten: (v. l.) Stadtbaurat Christoph Heidenreich, Stadtwerke-Geschäftsführer Thorsten Rattmann und Bürgermeister FredToplak. —FOTO:HERTENER STADTWERKE A L L E S I H R E N F Ü R M A Z D A © Jo.Sephine/photocase Neuwagen Tageszulassungen Vorführwagen Wirsorgen fürs Wohnen, Sie können leben. Genossenschaftliches Wohnen bietet vieleVorteile, denn wir sind dem Wohl unserer Mitglieder verpflichtet. In Herten undauch in Waltropbefinden sich Wohnungen der hwg, dieSie anmietenkönnen. Aktuelle Wohnungsangebote finden Sie auf unserer homepage: www.hwg-herten.de hwg Hertener Wohnstätten Genossenschaft eG Gartenstr. 49, 45699 Herten Telefon 02366/1009-0 Jetzt eine neue Wohnung! www.hwg-herten.de Autohaus Taron Sachsenstr.69-45665Recklinghausen Telefon02361/94 31 -31/ -32 Autohaus Ullmann Gebrauchtwagen Original Mazda Service Reparaturarbeiten Unfallinstandsetzung I ckerottweg 10a • 45665 Recklinghausen Tel. 49236188445 www.mazda-ullmann.de

Freizeit- und Reisekatalog Vest Kreis RE - Kreis Recklinghausen
Hilfe gegen Armut - Ev. Kirchenkreis Recklinghausen
Jahresbericht 2012 - Sparkasse Vest Recklinghausen
Grundstücksmarktbericht 2012 gebührenfrei - GARS.NRW
IM VEST: VollE FAHRT VoRAuS! - Kreis Recklinghausen
Broschüre Leckeres Vest - Regiofreizeit.de
Jahresbericht 2010 - Sparkasse Vest Recklinghausen
ÖP Vest III_Broschüre - Ökoprofit NRW
Jahresbericht 2010 Fair. Menschlich. Nah. - Sparkasse Vest
Weitere Artikel finden Sie im aktuellen Heft. Download
ÖKOPROFIT - Marl