Aufrufe
vor 1 Woche

Kurier_Ausgabe

Kurier zum Sonntag Steinstraße 14 •45657 Recklinghausen•Telefon 02361-9264-0•www.kurier-zum-sonntag.de 35. Jahrgang•Ausgabe6,Samstag,10. Februar 2018 RE Kurvekriegen JugendlicheStraftäter Straffällig gewordene Jugendlichevor dem endgültigen Abrutschen indie Kriminalität bewahren – das will die NRW-Landesinitiative„Kurvekriegen“.Seite5 Gesundheit Erkältungoder Grippe? Aktuell schleppen viele eine dicke Erkältung mit sichherum.Oderhandeltes sich vielleicht doch umeine Grippe? DieAntwort gibt es auf Seite6 Pokal-Träume SchalkewillnachBerlin Guido Burgstaller (Foto) schossSchalke gegenWolfsburg ins DFB-Pokal-Halbfinale –nun träumen die Königsblauen vom Endspiel in Berlin. Seite14 VEST-WETTER Samstag 3Grad Wolken Sonntag 5Grad Wolken Mein Wochenende JUWELIER TUNA GOLD COLLECTION Aktion 35,- € proGramm für IhrAltgold* weitereInzahlungsnahme vonZahngold,Bruchgold,Silber, Brillantschmuck, Golduhren, Luxusuhren zu fairen Preis. *Angebot gilt bei Vorlage der Anzeige für einen 5-g-Goldbarren RicardoNeffe Oer-Erkenschwick „Stimberg Helau, sag ichnur. Das Wochenende steht bei mir ganzim Zeichen des Karnevals. HeuteAbend findetinder Stadthalle derPrinzenball der KG Blau-WeißamStimberg statt. Da ichimElferrat bin, werde ichsogar ganznah dabei sein. Morgengeht's zum Kinderkarnevalindie Stimberghalle undamRosenmontagnatürlich zumUmzug nach Recklinghausen.“ Kampstraße 57 ·45657 Recklinghausen ·Telefon/Fax 02361/43923 Montag bis Freitag 10.00 bis 18.30 Uhr ·Samstag 10.00 bis 18.00 Uhr HALTERN Patergefesselt undausgeraubt POLIZEI. In Haltern ertappte ein Pater vier Kriminelle auf frischer Tat, als diese in seine Wohnung in einem Pfarrheim „Am Markt“ eingebrochen waren. Die Männer schlugen den 50-Jährigen nieder, fesselten ihn, schlossen den Geistlichen ineinem Kellerraum ein und beraubtenihn schließlich. Die Tat ereignete sich am vergangenen Sonntag zwischen 12.45 und 13Uhr. Der Pater konnte sich zum Teil selbst befreien, um Hilfe rufen und so auf sich aufmerksam machen. Er wurde bei dem Angriff leicht verletzt und in einem Krankenhaus behandelt, das er mittlerweile wieder verlassen hat. Ein Tatverdächtiger soll zwischen30und 35 Jahrealt, etwa 1,90 Meter groß und sehr schlank sein. Er hat schwarze, kurze Haare, einen Oberlippenbart, einen dunklen Teint und trug einen dunkelgrünen Pullover. Ein zweiter Tatverdächtiger soll zwischen 25und 35 Jahre alt und kleiner als 1,76 Meter sein. Er hat dunkle, allerdings nicht schwarze, kurze Haare und eine helle Haut und ist von schmaler Statur. Er trug einen dunklen Pullover oder Kapuzenpullover und vermutlich eine hellblaue Jeans. Vonden anderenbeidenTatverdächtigen liegen der Polizeikeine konkreten Beschreibungen vor. Die Männer haben mit dem Pater in gebrochenem Deutschgesprochen, untereinander haben sie sich in einer anderen Sprache unterhalten. Als der Pater im Keller eingesperrt war, konnte er neben den Männerstimmen noch eine Frauenstimme hören. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter 0800 2361111 inVerbindung zu setzen. ZukunftimVest: Projekte,die denKreisfür dieZukunft wappnen sollen KREIS. DasJahr 2018 markiert eine Zäsur fürinsbesondere das Ruhrgebiet. Wenn Ende 2018 mit Prosper-Haniel in Bottrop die letzte Zeche Deutschlands schließt, ist mit der Steinkohleförderung in der Bundesrepublik endgültig Schluss. Auch für den Kreis gilt es also nach wie vor, den Strukturwandel voranzutreiben, sich für die „Zukunft im Vest“zuwappnen, um nicht den Anschlussanandere Regionen Deutschlands zu verlieren. Von einem Forschungsprojekt für „grüne Chemie“ imChemiepark Marl (Foto links oben) über den Ausbau der Elektromobilität inHerten (Fo- KARNEVAL. Frühling, Sommer, Herbst und Winter sind aktuell passé, denn die fünfte Jahreszeit hat Fahrt aufgenommen. Anders als in den rheinischen Karnevalshochburgen feiert das närrische Volk im Kreis aktuell zwar noch hinter verschlossenen Türen, auf Partys und in Gaststätten. DochamRosenmontag, 12.Februar,erobern die Närrinnen und Narren dann auch hier endgültig die Straßen, wenn der Rosenmontagsumzug tausende Schaulustige nach Recklinghausen lockt. „Rund 750 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestreiten den diesjährigen Umzug“, erklärt Manfred Bittner, erster Zugleiter beim federführenden Carnevalkomitee Vest-Recklinghausen. „Mit von der Partie sind 23 Motiv- und Komitee-Wagen –mehr, als imvergangenen RECKLINGHAUSEN/KREIS to rechts oben) bis hin zum jüngst gegründeten Vestischen Berufskolleg-Verbund stellt derKurierzum Sonntag auf fünf Seiten einige Projekte vor, die den Kreis für die Zukunft wappnen sollen. Nicht ohne seine Wurzeln „Unter Tage“ zu vergessen, denn inRecklinghausen soll das RAG-Trainingsbergwerk (Foto unten) auch nach dem Aus der Steinkohle erhaltenbleiben. LesenSie mehrauf den Seiten 7bis 11 —FOTOS:EVONIK (LINKS OBEN), HERTENER STADTWERKE (RECHTS OBEN), RAG(UNTEN) Freie Fahrt für diefünfte Jahreszeit Rosenmontagsumzugmit rund 750 Teilnehmern Mit „Helau“ und reichlich Kamelle: Rund 750 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestreiten den diesjährigen Rosenmontagsumzug. —FOTO: PRY(ARCHIV) Jahr –, neun Fußgruppen sowie jeweils vier Kapellen und Tanzgarden.“ Besonders gelungen findetBittnerdie Wagen der KG Rote Funken, der Großen Recklinghäuser Karnevalsgesellschaft (GRO-RE-KA) und des Vereins Dorfkind Speckhorn. „Allerdings habe ich auch noch nicht alle Wagen gesehen“, räumt der erste Zugleiter ein. Der Rosenmontagsumzug startet um 13.11 Uhr am Konrad-Adenauer-Platz in seinen rund vier Kilometer langen Rundkurs um die Recklinghäuser Wälle. Über den Erlbruch am Rathaus schlängelt sich der närrische Lindwurm rechts inden Kaiserwall. Weiter geht es über Grafen-, Kurfürsten-, Herzogs- und Königswall. Zweimal umrundet der Umzugdie Altstadt, um schließlich wieder am Konrad-Adenauer- Platz zu enden. „Im Anschluss, ab etwa 15.30 Uhr, laden wir zur After-Zug-Party auf den Rathausplatz ein“, ergänzt Bittner. Hier sorgt ein DJfür Unterhaltung und alle Beteiligten des Umzugs werden noch mal gesondert vorgestellt. Um die Sicherheit zugewährleisten, hat sich die Stadt Recklinghausen bereits unter anderem mit Polizei, Feuerwehr und Deutschem Roten Kreuz (DRK) über notwendigeMaßnahmen verständigt. So werden beispielsweise mobile Sperren an den Hauptzufahrtsstraßen zumWallaufgestellt. Bittebeachten Sie unser Magazin im Innenteil. KREISKOMPAKT Zahl der Geburten gestiegen KREIS/RUHRGEBIET. Das Jahr 2016 war das geburtenstärkste der vergangenen zehn Jahre imRuhrgebiet. Insgesamt kamen in der Region 48.219 Kinder zur Welt. Im Vergleichzum Vorjahrstieg dieZahlumrund neunProzent und damit deutlicher als im Landesdurchschnitt (+8,0 Prozent). Das haben Statistiker desRegionalverbandes Ruhr (RVR)auf Basis aktueller Daten des Landesamtes IT.NRW errechnet. Einenbesonderen „Babyboom“ erlebte Mülheimander Ruhr miteinem Geburtenplus von18Prozentgegenüber dem Vorjahr. Kräftige Zuwächse gab esauch inOberhausen (+12,9 Prozent) und imKreis Wesel (+12,3 Prozent). Im Kreis Recklinghausen stieg die Anzahl der Geburten um 10,1 Prozent –von 4.977 in2015 auf 5.482 im Jahr 2016. Zugleich zählte das Ruhrgebiet 2016 insgesamt 64.278 Sterbefälle. Dies waren879 wenigerals im Vorjahr(-1,3 Prozent), das allerdings auch den Zehn-Jahres-Höchststandverzeichnete.Da mehr Menschen gestorben sind als geboren wurden, ist die Bevölkerungsentwicklung weiterhinrückläufig.

Freizeit- und Reisekatalog Vest Kreis RE - Kreis Recklinghausen
Hilfe gegen Armut - Ev. Kirchenkreis Recklinghausen
Jahresbericht 2012 - Sparkasse Vest Recklinghausen
Grundstücksmarktbericht 2012 gebührenfrei - GARS.NRW
IM VEST: VollE FAHRT VoRAuS! - Kreis Recklinghausen
Broschüre Leckeres Vest - Regiofreizeit.de
ÖP Vest III_Broschüre - Ökoprofit NRW
Jahresbericht 2010 - Sparkasse Vest Recklinghausen
Jahresbericht 2010 Fair. Menschlich. Nah. - Sparkasse Vest
Weitere Artikel finden Sie im aktuellen Heft. Download
Handwerk - Das Magazin der Kreishandwerkerschaft Recklinghausen
ÖKOPROFIT - Marl