Aufrufe
vor 4 Monaten

Das Koerperschema

3 2 Die Autotopagnosie

3 2 Die Autotopagnosie und ihre Beziehung zur Praxis. unfähig, sich klar zu machen, wo die rechte und die linke Hand sei und irrte sich, auch wenn sie sich nach der linken oder rechten Seite des Raumes zu wenden hatte. PÖTZL schreibt folgendes: "Die Unsicherheit zwischen rechts und links konnte, streng genommen, weder als eine rein motorische Störung noch als eine rein sensorische bezeichnet werden. Sie erschien vielmehr eigentlich wie eine fortwährende Umwandlung sensorischer Ausfallserscheinungen in motorische auf dem Wege über besondere Gefühlsstörungen, die sich immer nur dann einstellen, wenn die Pat. zwischen einer Aktion mit der linken und mit der rechten Hand zu wählen hatte. Im extremen Fall eines mehr amnestischen Charakters ihrer Reaktion erklärt sie, nicht das Gefühl zu haben, welches die rechte und welches die linke Hand sei: es vergessen zu haben. Im extremen Fall, in dem diese Störung ganz einer vorübergehenden Lähmung gleicht, erklärt sie, die Hand nicht bewegen zu können, sie sei wie gelähmt; das konnte die rechte Hand, aber auch die linke Hand betreffen. Später aber führte sie die geforderten Bewegungen mit der linken oder mit der rechten Hand aus und erklärt, es sei ihr später eingefallen, wo die betreffende Hand sei, und damit sei die Lähmung von ihr gewichen. In der Mitte zwischen diesen beiden Extremfällen standen Reaktionen, in denen die Pat. zu fühlen angab, wie mit der Unsicherheit, ob rechts oder links zugleich sich eine Schwere in der Hand ihr fühlbar entwickelte. Die ganze Störung hatte also Ähnlichkeit mit der Greiflähmung mancher Apraktiker (lIEPMANN); sie unterschied sich aber von diesen durch ihre eindeutige Zuordnung zu der bestehenden Unsicherheit zwischen Rechtsentwicklung und Linksentwicklung, während die Greiflähmung der Apraktiker sich z. B. dann einzustellen pflegt, wenn sie aus einer ihnen sichtbar gegebenen Mannigfaltigkeit von Dingen ein bestimmtes Objekt auswählend ergreifen sollen." Jedenfalls ist ja die Orientierung nach rechts und links im Raume von der Orientierung am eigenen Körper weitgehend abhängig und Destruktion des Körperschemas kann auch Störungen der Rechts- und Linksorientierung mit sich führen. Sowohl RosEN BERG als auch PÖTZL deuten aber bereits an, daß die Praxie an dieser Verwechslung zwischen rechts und links teilhaben könne. Im Einzelfall mag es freilich schwierig sein zu ent-

Die Autotopagnosie und ihre Beziehung zur Praxie. 33 scheiden, ob Störung der Praxie oder agnostische Störung des Körperschemas vorliege!). So in dem folgenden Falle. Fall V. Dr. Karl S. In die psych. Klinik aufgenommen am 15. III., gest. am 26. IU. 23. Der Pat. ist bei seiner Aufnahme ablehnend, so daß über die Vorgeschichte nur wenig ermittelt werden kann. Aus dem ärztlichen Bericht geht hervor, daß die Erkrankung mit einer Hemianopsie eingesetzt hat und zwar relativ kurze Zeit vor der Aufnahme. D'e Untersuchung ergibt: Eine rechtsseitige Hemianopsie mit einer makulären Aussparung von 5_10°. Die rechte Papille ist leicht verwaschen und zeigt eine leichte venöse Hyperämie. Eine gröbere Sehstörung scheint nicht zu bestehen. Im übrigen läßt sich bei der körperlichen Untersuchung kein pathologischer Befund nachweisen. Wassermann im Blute und Liquor negativ, geringe Zell- und Eiweißvermehrung im Liquor. Der Pat. ist paraphasisch und zeigt agraphische und dyslektische Störungen. Die Untersuchung ist durch das ablehnende Verhalten des Pat. erschwert, er betont fortwährellll, er wolle nicht hier bleiben, es nütze ohnedies nichts. Dabei zeigt die Spontansprache häufiges Suchen nach \\Torten, Perseverationen, Versprechen, Verlegenheitsbezeichnungen. Das Sprachverständnis zeigt, soweit sich ermitteln läßt, keine gröberen Störungen. Vorgezeigte Gegenstände bezeichnet er nicht. Als er zeigen soll, wie man mit einem Thermometer die Temperatur mißt, sagt er: "Dadurch, daß ich ihm wiege, nicht wiege, nicht messe, wird die Temperatur höher." (Der Pat. hat vorher mit einer Löschwiege richtig hantiert.) Nimmt ganz unzweckmäßigerweise ein Fläschchen in die Hand, manipuliert mit diesem und dem Thermometer. Auch sonst zeigen sich apraktische Störungen. Er liest sehr schlecht, so z. Bein A als sechzehn, ein M als sechs. Gelegentlich wird ein Wort richtig gelesen. Zahlen werden im allgemeinen besser gelesen. Wenn er schreiben soll, kommt ein apraktisches Gekritzel zustande, aus dem sich gelegentlich einzelne Buchstaben klar herausheben. Am 21. III. kann eine etwas eingehendere Untersuchung vorgenommen werden. Die Spontansprache wiederholt immer wieder in gleicher \\Teise: "Ich weiß auch nicht, ich habe gar keine Möglichkeit, ich kann nicht mehr denken." Dazwischen kommen gröbere Paraphasien. Auf die Frage nach seinem Beruf: "Gehalt war ich (denkt lange nach) ja ich war früher, war ich, war ich, früher war ich, früher hatte ich als Beruf (was?) Magistrat, ich war von Beruf aus war ich natürlich bei der Gemeinde." Als er eine Trompete bezeichnen soll: "Ich kanns nicht sagen, nein ich kann nicht mehr sagen, ich weiß, es ist alles aus." Auch nachdem er die Trompete in die Hand genommen hat, erfolgt keine Auskunft. Er hat die Tendenz, gezeigte Gegenstände in die rechte Hand zu nehmen, kann sie aber auch dann nicht bezeichnen. Als ihm z. B. eine Zange gezeigt wird, greift er sofort darnach, faßt sie: ,,] a, ich kenn ja alle Gegenstände nicht mehr, ja, ich weiß, was das ist, ich hab alles vergessen, ich mußte vorsichtig sein." 1) Vgl. hierzu auch die allgemeinen Bemerkungen des Schlußabsatzes. S chi 1 cl e r I Körperschema. 3

Psychologische Analysen auf physiologischer Grundlage, ein ...
Scott Kelbys Porträt-Retusche-Tricks - *ISBN 978 ... - Addison-Wesley
Schiffler_Fremdsprachen lernen - narr-shop.de
Fit im Kopf - Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland ...
Gesundheit im Alter - Landeszentrale für Gesundheitsförderung in ...
Anleitung zum Fingerstricken - IPRODA.de Jürgen Teufel
Handhabungsbroschüre - Galifa Contactlinsen AG
Jonglier-Anleitung - Supradyn
GLOBAL RESISTANCE 2 - Von Wien nach Heiligendamm.
FÜR EIN LINKES MOSAIK BOA SOUSA SANTOS | MARIO ...
Neu - Wohnungsgenossenschaft Mühlhausen eG
Diesel Systems - ISI 2009
12 - Wohnungsgenossenschaft Mühlhausen eG
Wunderbar wanderbar – unser NRW! - VRS
FÜR EIN LINKES MOSAIK BOA SOUSA SANTOS | MARIO ...
Diskussion - grundrisse.zeitschrift für linke theorie & debatte
W isse n sch a ftlich e R - Institut für Staatspolitik