Aufrufe
vor 3 Monaten

Das Koerperschema

++ Die Verwertung des

++ Die Verwertung des Körperschemas in der Praxie. Ich heiße Anna P.: Ich heiße Anna P.: Ich habe Kopfschmerzen: a: a: I: i: i: i: i: i: ::-< achs preche n: to ... to ... toma. to doda doda, doda. doda .. dota ... dadoda. als do. +. do. do. a. do. d. Dazwischen sagt sie immer wieder doda ... doda ... doda ... , womit sie ihr Nichtkönnen ausdrückt. 0: u: ab: dodo .. dodas. dudu. jöta, dabei ahmt sie zweifellos die Kürze der vorgesprochenen Silbe nach. Objektbezeichnungen leistet sie mit den gleichen Lauten wie diL' Spontansprache. Doch wählt sie unter einer Reihe von vorgelegten Gegenständen den geforderten. Objektverständnis ist also gut. Sie ist nicht imstande anzugeben, wieviel Silben ein Wort hat. Wortverständ nis: Die Aufforderungen zum Händeklatschen, zur Türe zu gehen, zu pfeifen, werden aufgefaßt und durchgeführt, soweit sienicht in das apraktische Gebiet fallen. Bei komplizierteren Aufträgen versagt sie meist, z. B. bei der Aufgabe, im Kreis um den Arzt herumzugehen. Doch leuchtet sie auf Aufforderung einem anderen Arzt mit der Taschenlampe ins Auge. Unsinnige Fragen werden als solche erkannt. Affektiv betonte Fragen werden mit dem entsprechenden Affekt beantwortet. Lese n und Leseverstä nd nis sind völlig aufgehoben. Gestenverständnis ist vorhanden. Schrift: Die Pat. ist außerstande, mit der rechten Hand zu schreiben. wenn sie die rechte mit der linken Hand führt, kommen einige unbehilfIiche­ Kritzeleien zustande. Mit der linken Hand ist die Spontanschrift und das Diktat ein unleserlich apraktisches Gekritzel. Beim Abschreiben werden einzelne Buchstaben mit der linken Hand ziemlich richtig nachgeschrieben. Doch kommen auch hier häufig apraktische Entstellungen vor, Zahlen werden besser abgeschrieben, aber auch hier gelegentlich Entstellungen, gelegentlich korrekte Spiegelschrift. Mit der rechten Hand ist die Pat. ~chreibunfähig, sie klemmt den Bleistift in die Hand, verliert ihn aber wieder, zittert, fährt aus u. dgl. mehr. Zeich ne n: Die Pat. versagt sogut wie völlig beim freihändigen Zeichnen. Das Nachzeichnen ist viel besser, doch unterdrückt die Pat. gelegentlich ganze Teile der Zeichnungen und ergänzt diese auch nicht, wenn sie die Vorlage zum zweitenmal abzeichnet. Pra xi e: Die sensomotorischen Eigenleistungen der Pat. sind gut.

Die Verwertung des Körperschemas in der Praxie. 45 Faust machen, Auf- und Zuknöpfein beiderseits +. Aufmachen einer Sicherheitsnadel scheitert rechts wegen der Spannung. Reflexive Handlungen: Als die Pat. mit dem Zeigefinger nach der Nase greifen soll, beginnt sie mit der gespreizten Hand eine lange Nase zu machen, hat dann Schwierigkeiten, den Zeigefinger isoliert zu strecken und greift nicht nach der Nasenspitze, sondern zu hoch (links). Aufgefordert. das gleiche mit der rechten Hand zu machen, isoliert sie zunächst den Daumen und macht mit diesem eine richtige Bewegung. Aufgefordert zu salutieren, beginnt sie mit der rechten Hand wieder nach der Nase zu greifen, macht aber dann die richtige Bewegung, ebenso links, wobei die Bewegung linksseitig noch besser ist. Ein anderes Mal kommt sie, als sie mit der rechten Hand die Nase zeigen soll, zunächst in die Gegend des Ohres und tastet sich dann in der Luft bis zur Nase hin. Ein ähnlicher Fehler wird auch links gemacht. Als sie links salutieren soll, hält sie die Hand verkehrt. Bei der Wiederholung salutiert sie steif. Als sie mit der rechten Hand das gleiche machen soll, salutiert sie wiederum mit der umgedrehten Hand. Als die Pat. schwören soll, hat sie große Schwierigkeiten, die richtige Fingerhaltung zu finden. Diese Schwierigkeiten sind rechts größer als links. Hier ist nicht die Parese schuld, da die Pat. beidersei ts schließlich die richtige Fingerhaltung findet. Die Bewegung des Drehens und Winkens ist beiderseits ungeschickt, besonders das Spiel der Finger ist steif. Bei Objekthantierungen aus dem Gedächtnis macht die Pat. grobe Fehler in den ersten Tagen, so klopft die Pat., als sie zeigen soll, wie man Fliegen fängt, mit der linken Hand auf den Tisch, mit der rechten fährt sie über den Tisch, ohne den Faustschluß zu machen. Als sie Werkel spielen soll, spreizt sie die Finger der rechten Hand und senkt und h,bt den rechten Arm mehrere Male. Links ist die Bewegung der Drehbewegung angenähert. Die Objekthantierungen aus dem Gedächtnis sind jedoch bei späteren Untersuchungen nur steif und ungraziös. Die Objekthantierungen mit einer und mit beiden Händen vollständig ungestört. Im Gesichtsbereich ist die Pat. imstande, Ausdrucksbewegungen prompt nachzumachen. Als sie pfeifen soll, schnalzt sie mit der Zunge und sagt t6, to to. Bei der bisherigen Beschreibung der Apraxie wurde ein wichtiges Moment nicht in die Darstellung einbezogen. Die Pat. erweist sich nämlich als unfähig, je nach Befehl die rechte oder die linke Extremität zu gebrauchen, trotzdem sie sehr wohl imstande ist zu erfassen, was rechts und links ist. Einige Protokolle seien ausführlich wiedergegeben. Die Pat. hat, wie vorweggenommen sei, eine ausgesprochene Tendenz, rasch, ja vorzeitig zu reagieren. Als die Pat. gefragt wird, wo rechts ist, hebt sie zuerst den rechten und den linken Arm gleichzeitig, dann aber richtig den rechten. Nach der linken Seite gefragt, bezeichnet sie diese sofort prompt. Die späteren Reaktionen sind, wenn man von eier Pat. nur nicht eine schwierige Leistung fordert, richtig. Zeigen Sie den linken Daumen: Also welche Se~ te ist das? Den rechten Daumen zeigen: Zeigt den rechten Daumen. Die Pat. lächelt beschämt und hebt sofort den linken Daumen. Hebt zuerst den linken, korrigiert sich selbst und dann elen rechten.

Psychologische Analysen auf physiologischer Grundlage, ein ...
Scott Kelbys Porträt-Retusche-Tricks - *ISBN 978 ... - Addison-Wesley
Schiffler_Fremdsprachen lernen - narr-shop.de
Fit im Kopf - Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland ...
Gesundheit im Alter - Landeszentrale für Gesundheitsförderung in ...
Anleitung zum Fingerstricken - IPRODA.de Jürgen Teufel
FÜR EIN LINKES MOSAIK BOA SOUSA SANTOS | MARIO ...
Neu - Wohnungsgenossenschaft Mühlhausen eG
Handhabungsbroschüre - Galifa Contactlinsen AG
FÜR EIN LINKES MOSAIK BOA SOUSA SANTOS | MARIO ...
Diskussion - grundrisse.zeitschrift für linke theorie & debatte
W isse n sch a ftlich e R - Institut für Staatspolitik
Noch besser als erhofft - Vinea Wachau
Die Präsentation hier als PDF zum Download - Automobilwoche ...
Leitfaden für die Verwertung von Forschungsergebnissen - signo
Zuverlässigkeit der AVT von Leistungsmodulen - Dynardo GmbH
»WEHE UNS!«
16. September bis 14. Oktober