Aufrufe
vor 4 Monaten

Das Koerperschema

60 Die Verwertung des

60 Die Verwertung des Körperschemas in der Praxie. (mit Verschonung der Objekthandlungen). Zu der Zeit, als die hier interessierenden Untersuchungen angestellt wurden, sind an der Sprache noch deutliche bulbäre Störungen nachzuweisen. Das Sprachverständnis zeigt keine Störungen. Er weiß auch sehr gut, welches die rechte und die linke Seite ist. Sein Spiegelbild erkennt er. Die Ergänzung der Zeichnungen von BINET und SIMON mißlingt auffällig. Im übrigen sind gröbere Intelligenzdefekte nicht vorhanden. Rechten Arm in die Höhe heben: +. Linken Arm in die Höhe heben: +. :'>lit der rechten Hand nach dem linken Ohr zeigen: "-fit der rechten Hand nach dem rechten Ohr zeigen: :'>Iit der linken Hand nach dem rechten Ohr fassen: +. :Mit der linken Hand nach dem rechten Auge fassen: :'>lit der rechten Hand nach dem rechten Ohr fassen: Zeigen Sie den rechten Daumen! Zeigen Sie den linken Daumen! Den linken Daumen zeigen: Linken Zeigefinger zeigen: Rechten Daumen zeigen: Linken Daumen zeigen: Den linken Zeigefinger zeigen: Den rechten Zeigefinger zeigen: Lin ken Zeigefinger zeigen: Linken Daumen zeigen: Linken Zeigefinger zeigen: Den rechten Daumen zeigen: Rechten Zeigefinger zeigen: Den linken Zeigefinger zeigen: +. Greift wieder nach dem linken Ohr, macht dann eine hilflose Bewegung mit der linken Hand, dann richtig. Gelingt überhaupt nicht. Führt zunächst die rechte Hand zu dem linken Ohr, dann +. +. +. +. Doch wird der rechte mit gezeigt. Es wird der rechte Zeigefinger bewegt und der linke Daumen gezeigt. +. Der linke wird jedoch mit bewegt. +. Es wird jedoch der rechte mit bewegt. Es wird nur der rechte gezeigt. +. Macht dauernd eigenartige Bewegungen mit der rechten Hand, in der Bewegungen des Zeigefingers besonders hervortreten. Linker und rechter Daumen wird gezeigt. Es wird der rechte Zeigefinger und der linke Daumen gezeigt. +. --L Zeigt den linken Daumen. Von apraktischen Störungen sind links noch nachweisbar gelegentliches Fehlreagieren bei gegen den Körper gerichteten Bewegungen, Ausdrucksbev.:egungen erfolgen steif und ungeschickt, von Handlungen aus dem Gedächtnis gelingt das Fliegenfangen schlecht (amorphe \Vischbewegungen), während das oft geübte Drehorgel spielen und Kaffemühle drehen prompt vonstatten geht. Rechts sind keine apraktischen Störungen nachweisbar. Die ideokinetischen Eigenleistungen und die motorische Kraft sind ungestört. Keine Mitbewegungen im engeren Sinn.

Die Verwertung des Körperschemas in der Praxie. 6 I Das Zustandsbild, das wir untersuchten, ist wohl im wesentlichen bezeichnet mit: sehr geringfügige motorische Apraxie links. In dem hier vorliegenden Zusammenhang interessieren uns ausschließlich die Mitinnervation der rechten Extremität resp. die alleinige Innervation der rechten Extremität, wenn eine Bewegung links gefordert wird. Da zur Zeit der Untersuchung sensorisch aphatische Störungen nicht bestanden. so fällt diese Täuschungsmöglichkeit aus. Um so eingehender sind zwei andere zu berücksichtigen, 1. Mitbewegung im engeren Sinn, 2. perseveratorische Einflüsse. An Mitbewegungen könnte man um so eher denken, als solche zu Beginn der Erkrankung sicher vorhanden waren. Gegen Mitbewegungen im engeren Sinn spricht jedoch, daß wir sehr häufig Reaktionen fanden, ~elche nicht vollkommen identisch waren. So macht er z. B., als er den linken Zeigefinger zeigen soll, eine Summe von Bewegungen mit der rechten Hand, in denen Bewegungen mit dem Zeigefinger besonders hervortreten. Beweisender ist es, wenn bei einzelnen Reaktionen der linke Zeigefinger überhaupt nicht, sondern nur der rechte gezeigt wird. Ein Verhalten, das jedenfalls nicht als Mitbewegung bezeichnet werden kann. Schließlich sei noch auf Reaktionen verwiesen, in denen er bei der Aufforderung, den rechten Zeigefinger zu zeigen, den rechten Zeigefinger und den linken Daumen zeigt. Hierzu muß noch ausdrücklich bemerkt werden, daß das Zeigen des linken Daumens und Zeigefingers nicht etwa mit einer Parese derselben erklärt werden kann. Denn ich habe eine derartige Parese nicht nachweisen können. Die Bewegungen erfolgen übrigens sämtlich ihrer Art nach genau wie Willkürbewegungen. Man könnte hingegen versuchen, das zuletzt angeführte Beispiel als Perseveration zu deuten, denn es ging der Forderung, den rechten Zeigefinger zu zeigen, die Aufgabe voraus, den linken Daumen zu zeigen. Nun hätte ich gegen eine derartige Erklärung im Prinzip nichts einzuwenden, denn sie besagt nichts anderes, daß eine nach rechtshin abgegebene Innervation in diesen Fällen auch noch die linke Extremität zu erregen vermag, wenn von einer früheren Erregung noch Erregungsspuren zurückgeblieben sind. Doch genügt diese Erklärung nicht für Reaktionen, in denen auf die Aufforderung, den linken Zeigefinger zu zeigen, nur der rechte gezeigt wird, wiewohl in keiner der vorangehenden Aufgaben eine derartige Bewegung gefordert worden war. Ich komme also zu

Psychologische Analysen auf physiologischer Grundlage, ein ...
Scott Kelbys Porträt-Retusche-Tricks - *ISBN 978 ... - Addison-Wesley
Schiffler_Fremdsprachen lernen - narr-shop.de
Fit im Kopf - Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland ...
Gesundheit im Alter - Landeszentrale für Gesundheitsförderung in ...
Anleitung zum Fingerstricken - IPRODA.de Jürgen Teufel
Jonglier-Anleitung - Supradyn
Handhabungsbroschüre - Galifa Contactlinsen AG
FÜR EIN LINKES MOSAIK BOA SOUSA SANTOS | MARIO ...
GLOBAL RESISTANCE 2 - Von Wien nach Heiligendamm.
12 - Wohnungsgenossenschaft Mühlhausen eG
Neu - Wohnungsgenossenschaft Mühlhausen eG
Diesel Systems - ISI 2009
Wunderbar wanderbar – unser NRW! - VRS
FÜR EIN LINKES MOSAIK BOA SOUSA SANTOS | MARIO ...
Diskussion - grundrisse.zeitschrift für linke theorie & debatte
W isse n sch a ftlich e R - Institut für Staatspolitik
Noch besser als erhofft - Vinea Wachau