Aufrufe
vor 1 Woche

Blick ins Buch: Berufseinstieg Politikwissenschaft

Berufsmöglichkeiten und Tipps für die erfolgreiche Jobsuche

Wo fange ich an?

Wo fange ich an? herzlich danken, möchte ich gleich zwei beruflich erfolgreichen Politikwissenschaftlern, ohne die es dieses eBook nicht gäbe. Ich danke Markus Ruschke, der mich als Ko-Autor mit seinen Beiträgen beim Schreiben unterstützt hat. Ebenso meiner Freundin Livia Manthey, die dieses eBook lektoriert hat und ihm mit ihren Ideen den letzten Schliff verpasste. Inhalte statt Gendern und weiterführende Links Damit die Inhalte kurz und bündig rüberkommen, haben wir auf das Gendern verzichtet. Selbstverständlich sind immer beide Geschlechter gemeint. Besonders praktisch an einem eBook ist die Möglichkeit Links zu verwenden. Links zu weiterführenden Tipps, Tools usw. sind immer blau und unterstrichen formatiert. Einfach draufklicken und schon öffnet sich der Link in Ihrem Browser. Bevor es weitergeht, noch ein paar Worte zu mir. 1.1 Über mich Ich, Fabian Haun, bin Jahrgang 1985, komme aus Schwäbisch Gmünd und habe Politikwissenschaft und Rechtswissenschaft in Jena und in Augsburg studiert. 6

Berufsmöglichkeiten als Politikwissenschaftler 2 Berufsmöglichkeiten als Politikwissenschaftler Für Politikwissenschaftler gibt es kein klares, einheitliches Berufsbild. Damit verrate ich sicherlich kein Geheimnis. Vom Taxi-Fahrer bis zum UNO-Generalsekretär ist prinzipiell alles möglich. Das ist Fluch und Segen zugleich. Denn Sie sollten erst herausfinden, welcher der richtige Job für Sie ist. Dennoch gibt es aus meiner Sicht einige typische Bereiche, in denen Politikwissenschaftler tätig sind. Das sind in alphabetischer Reihenfolge: Bereiche, in denen Politikwissenschaftler tätig sind • Bundestag und andere Parlamente • Journalismus • Ministerien, Behörden und Institutionen • NGO’s und Stiftungen • Politikberatungsunternehmen • Think Tanks, Forschung und Universitäten • Wirtschaftsunternehmen und Verbände Auf den folgenden Seiten gebe ich einen kurzen Überblick, wie der Arbeitsalltag in diesen Bereichen aussieht. Denn im Studium fehlt den meisten Studierenden oft eine klare Vorstellung davon. Zumindest ging es mir so. Das ist häufig ein Grund für Unsicherheit, ob ein Job zu den eigenen Stärken passt oder nicht. Und wer unsicher ist oder mit falschen Vorstellungen in ein Bewerbungsgespräch geht, wird niemals eingestellt. Mein Tipp ist deshalb: Verschaffen Sie sich so früh wie möglich einen Überblick, wie der Arbeitsalltag in unterschiedlichen Bereichen aussieht. Nur so finden Sie heraus, welcher Job wirklich zu Ihnen passt! 8

Sechs Tipps für die erfolgreiche Jobsuche
Tipps zu Praktika und zur Jobsuche in den USA - International Office