Aufrufe
vor 4 Monaten

blickpunkt-warendorf_10-02-2018

Kalender Samstag,

Kalender Samstag, 10. Februar 2018 So 11. Februar KREIS WARENDORF KONZERT „Orgeltänze aus sechs Jahrhunderten“ 17 Uhr Stiftskirche Freckenhorst Stiftshof 2,Warendorf SONSTIGES Rathaussturm ab 11.30 Uhr Historischer Marktplatz Warendorf Moderiertes Programm Mo 12. Februar KREIS WARENDORF AUSSTELLUNG „Zwischen Himmel und Erde“ 10 bis 19 Uhr Landvolkshochschule Schorlemer Alst (LVHS Freckenhorst) Am Hagen 1, Warendorf SONSTIGES Rosenmontagsumzug 13.11 Uhr Innenstadt Warendorf Ab Sportschule der Bundeswehr PARTY Rosenmontagsparty ab 16.11 Uhr Stadthalle Westenmauer 10, Ahlen KINDER Kinderkarnevalsparty ab 15 Uhr Bürgerzentrum Schuhfabrik Königstraße 7, Ahlen SONSTIGES Rosenmontagsumzug 11.11 Uhr Innenstadt Beckum SONSTIGES Rosenmontagsumzug 11.11 Uhr Innenstadt Sendenhorst Di 13. Februar KREIS WARENDORF SHOW „Gartenträume –die schönsten Gärten und Parks der Welt“ 19 Uhr Sophiensaal Kurze Kesselstraße, Warendorf Multivisionsshow Mi 14. Februar KREIS WARENDORF KONZERT TIL 12.30 Uhr Fritz­Winter­Gesamtschule August­Kirchner­Straße 13, Ahlen SONSTIGES One Billion Rising – Tanz gegen Gewalt 16.30 Uhr Marienplatz Ahlen SHOW Multivisionsshow 19 Uhr Saal im St. Rochus­Hospital Telgte „Ostpreußen –eine Reise von Danzig über Masuren und Königsberg zur Kurischen Nehrung“ Do 15. Februar KREIS WARENDORF SHOW Chinesischer Nationalcircus 20 Uhr Modehaus Ebbers Münsterstraße 3, Warendorf KONZERT Joachim Raffel Trio: „Renewing the Promise“ 20 Uhr Theater amWall Wilhelmsplatz 9,Warendorf Karten unter 025 81/541414 AUSSTELLUNG „Zwischen Himmel und Erde“ 10 bis 19 Uhr Landvolkshochschule Schorlemer Alst (LVHS Freckenhorst) Am Hagen 1, Warendorf Brandheiße Show: Die Gruppe „Thunder from Down Under“ ist am Freitag (16. Februar) um 20 Uhr in derStadthalleAhlen zuGast.Kartengibtesunter02328/2000.Foto:StadthalleAhlen SHOW „Masuren“ 19.30 Uhr Stadthalle Westenmauer 10, Ahlen Live­Multivisionsshow Fr 16. Februar KREIS WARENDORF KINO „Luna Papa“ 19 Uhr Bürgerzentrum Schuhfabrik Königstraße 7, Ahlen SHOW Thunder From Down Under 20 Uhr Stadthalle Westenmauer 10, Ahlen Sa 17. Februar KREIS WARENDORF THEATER „Bella Figura“ 20 Uhr Theater am Wall Wilhelmsplatz 9,Warendorf THEATER „Don Quichote und die Wanna Be’s“ 18 Uhr Stadttheater Lippweg 4, Beckum Karten unter 025 21/2 92 22 PARTY Faltenwurf ab 21 Uhr Bürgerzentrum Schuhfabrik Königstraße 7, Ahlen Einlass ab 30 Jahren (alle Angaben ohne Gewähr) Kino Jagd auf den Mörder Kino der Kontraste: „Wind River“ Eine junge Frau rennt in der eisigen Wildnis von Wyoming schreiend durch die bitterkalte Nacht. Barfuß im Schnee, nur mit kurzer Daunenjacke und Thermo-Unterhose bekleidet, fällt sie hin. Niemand hört sie in der von Bergen gesäumten lebensfeindlichen Natur, weit weg von jeder Siedlung undAussichtauf Rettung. Die Traum-Winterlandschaft steht hier im starken Kontrast zur Verzweiflung – es wird nicht der einzige bleiben im Kino-Thriller „Wind River“. Es ist der zweite Spielfilm von Taylor Sheridan, der bereits mit den Drehbüchern zu „Sicario“ und „Hell orHigh Water“ Erfolge feierte. Das Werk spieltimIndianerreservat Wind River. Cory Lambert (Jeremy Renner), ein Jäger und Fallensteller, findet auf der Suche nach Pumas in der unwegsamen Gegendeine blutige Spur im Schnee –und wenig später Natalie, festgefroren im Eis. Er kennt die 18- Jährige, deren Mund voller Blut ist und die vergewaltigt wurde. Sie war die beste Freundin seiner Tochter, die drei Jahre zuvor ebenfalls tot im Schnee gefunden wurde. Gemeinsam mit Reservatssheriff Ben (Graham Greene) wartet erimOrt auf das FBI. Die Bundespolizei aber schickt zur Enttäuschung der Männer eine unerfahrene Agentin aus dem Ausbildungskurs inLas Vegas. Jane Banner (Elizabeth Es ist ein brutaler Mord, der im Indianerreservat Wind River geschieht. Ein junges Mädchen stirbt qualvoll, ihre Leiche wird später im Schnee entdeckt. Bei der Aufklärung dieses Falles muss ein Jäger, gespielt von Jeremy Renner, einer unerfahrenen Agentin helfen. „Wind River“ Thriller, Drama Fazit: Ein brutaler Mord bringt ein ungleiches Ermittlerduo zusammen. Olsen), eine Blondineaus dem Sunshine-State Florida, muss sich erstmal Wintersachen borgen. In Thermo-Unterwäsche und einem Schneeanzug des Opfers bittet sie den mit der schroffen Gegend, Menschen und Sitten vertrauten Fährtenleser um Hilfe bei den Ermittlungen. Nach und nach deckt das ungleiche Duo auf, was in dieser bitterkalten Nacht passierte. Regisseur Sheridan macht die Perspektiv- und Trostlosigkeit, Wut und Diskriminierung der Indianer deutlich. DerFilm zeigtdas harte Leben an unwirtlichem Ort, den Umgang mitAmerikas Ureinwohnern und die Gewalt anFrauen.„Wind River“ setzt sich laut Sheridan mit der modernen amerikanischen Frontier, dem Grenzgebiet, auseinander. Der Filmblicke auf Amerikas größtes Versagen, die Indianerreservate. Er fesselt mit der Schönheit des Ortes, schockiert mit der Gewalt und bewegt mit einer Katharsis am Ende der Geschichte. Der spannende Thriller mit Anleihenvom klassischen Western ist mehr als eine Mörderjagd: Landschaftsgemälde und Sozialstudie. (dpa) Foto: Wild Bunch Germany/dpa

Anzeigensonderveröffentlichung Karneval inWarendorf Immer da, immer nah. Immer da,immer nah und ein fröhliches Helau. VielSpaßbeim Karneval! Rolf Möllmann e.K. Wilhelmstr.15, 48231 Warendorf Tel. 02581/5150, Fax02581/2497 moellmann@provinzial.de Mit der Sonne um die Wette strahlen möchten die Narren nicht nur in Warendorf am Rosenmontag unbedingt. Fotos: Lowinski/Hartmeyer Longdrink-Bar Außer Rand und Band Warendorfer Straßenkarneval lockt alljährlich tausende Jecken In der närrischen 5.Jahreszeit hauen die Warendorfer auf die Pauke. Ob Rathauserstürmung am Sonntag (11. Februar) oder der Rosenmontagumzug mit der großen Warendorfer Karnevalsnacht amMontag (12. Februar) –die Jecken lassen es so richtig krachen. Im Sturm erobert Rathaussturm WARENDORF. Am Sonntag (11. Februar) schunkeln sich die Narren ab11.30 Uhr auf dem Marktplatz ein. Dann geht es weiter im Programm: 11.55 Programmeröffnung, anschließend Gesang mit Hofsänger Frank Hülsbusch 12 Uhr: Showtanz WaKaGe Hüpfer 12.11 Uhr: Einmarsch Prinz und Gefolge 12.20 Uhr: Rathauserstürmung 12.45 Uhr: Gesang 13 Uhr: Showtanz WaKaGe Flöckchen 13.05 Uhr: Proklamation Hofmarschall, 13.15 Uhr: Verleihung Peterbrunnen­Orden, anschließend Gesang und offizielle Verabschiedung. In diesem Jahr steht der Warendorfer Straßenkarneval unter dem Motto „Biste jeck, biste nett!“. Alljährlich lockt er tausende närrische Jecken in die Pferdestadt. In farbenfrohen und ausgefallenen Kostümen säumen sie die Straßen, wenn sich der Zug quer durch die Stadt schlängelt. Insgesamt 99 Zugnummern und etliche Fußgruppen aus dem Kreisgebiet nehmen an dem traditionellen Umzug teil. Bunt und kreativ zeigen sich dabei die Mottos der Gruppierungen, die natürlich nichtmit Bonbons und lauten „Helau“-Rufen geizen. Losgeht es um 13.11 Uhr am Rosenmontag an der Sportschule der Bundeswehr. Von dort startet der närrische Lindwurm und nimmt folgenden Verlauf: Dr.-Rau-Allee, Dreibrückenstraße, Zwischen den Emsbrücken, Emsstraße, Marktplatz, Im Ort rechts, Münsterstraße, Wilhelmsplatz, links Barentiner Straße, links Bernhardstraße, Ruenschlüppe, Friedrichstraße, Kurze Kesselstraße, links Freckenhorster Straße, rechts Inden Tel. +49 (0) 25 85 74 80 Fax +49 (0) 25 85 12 74 mobil +49 (0) 177 17 22 95 5 Lampen, Bründebrede, Oststraße, Heumarkt, Krickmarkt, Münsterstraße, Wilhelmsplatz, rechts Badestraße, rechts Bleichstraße, Münsterwall, links Marienkirchplatz, Fleischhauer Straße, Marktplatz. Dort wird sich der Zug dann gegen 17.30 Uhr auflösen. Der Bürgerausschuss Warendorfer Karneval steht alle Jahre wieder für einen ordnungsgemäßen und sicheren Ablauf des Rosenmontagszuges. So auch 2018. Doch es gibt Auflagen für die Zugteilnehmer an Rosenmontag. Nebelmaschinen oder Sirenen dürfen nicht zum Einsatz kommen. Für jeden Wagen müssen vier Sicherheitskräfte abgestellt werden. Beim Einsatz von essbarem Wurfmaterial wie Kamelle soll auf Qualität geachtet werden. Der Rosenmontagszug wird am Rathaus von Frank Korte und Uwe Amsbeck (Bürgerausschuss Warendor- fer Karneval) und am Wilhelmsplatz an der Karnevals- Disco kommentiert. Auf dem oberen Lohwall lädt dasgroße Festzelt ab 15 Uhrzum Weiterfeiern ein. Der Bürgerausschuss Warendorfer Karneval hat übrigens erneut eine große Verlosung organisiert, deren Erlös vor allem der Finanzierung des Rosenmontagszuges dienensoll. Es gibtüber100 Preise zu gewinnen, die von der örtlichen Wirtschaft zur Verfügung gestellt worden sind. Der Hauptpreis ist ein Reisegutschein im Wert von 500 Euro, dazu gibt es verschiedene Sachpreise zu gewinnen. Die Lose kosten einen Euro und werden während der laufenden Session in der Gastronomie und bei Veranstaltungen angeboten. Der Verkauf läuft noch biseinschließlich Rosenmontag. Die Auslosung findet am Aschermittwoch statt – und da ist dann ja bekanntlich alles vorbei. „Biste jeck, biste nett“ lautet das närrische Motto 2018. Foto: Rene Penno Das Team vom Hofladen Austermann wünscht allen Jecken eine heitere Karnevalszeit. Weiberfastnacht ab 17.00 Uhr Rosensonntag ab 13.00Uhr Rosenmontag ab 13.00 Uhr www.porten-leve.de GmbH an allen tollen Tagen freien Eintritt Schnecking Sicherheits Systeme GmbH Mit Sicherheit viel Spaß an den tollen Tagen! Alarmanlagen - Einbruch, Überfall und Brand Feuerlöschgeräte und -anlagen Schließanlagen -mechanisch und mechatronisch 48231 Warendorf-Freckenhorst, Eisenbahnstraße 1c, Tel.: 02581/94 66- 0 Fax.: 02581/94 66-50, Web: www.schnecking.de, Mail: info@schnecking.de Prinz Heinz VIII. von Mörtel und Putz tel 02581 93630