Aufrufe
vor 6 Monaten

Praxisinfos formatiert 2017 21x21 56 seiten21.10.b

Total-Body-Balance®

Total-Body-Balance® setzt von vornherein an den Ursachen der Funktionsstörung an. In den ganzheitlichen Ansatz dieser Therapie fließen noch eine Reihe weiterer Methoden ein, die sich für den biochemischen und seelischen Ausgleich als besonders wirksam erwiesen haben. Der Körper benötigt zur Heilung Bausteine für den Stoffwechsel (orthomolekulare Behandlung) und eine entsprechende mentale Bereitschaft (NLP / Psychokinesiologie). Ohne diese Voraussetzungen kann eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte nicht gelingen. Therapeutischer Erfolg und Lebensführung Nach Beendigung der Therapie ist die Gesundheit erst einmal wiederhergestellt. Die Gesamtheit der Körperstatik befindet sich wieder im Lot. Sie können ihre normalen Bewegungsabläufe ohne Beschwerden vollziehen, und das Nervensystem kann wieder ohne Einschränkungen seinen Dienst versehen. Nicht zuletzt tragen unsere Ratschläge zu einer ausgewogenen Lebensführung bei und helfen Ihnen, die wieder erworbene Gesundheit zu bewahren und zu fördern. Gesundheitsvorsorge statt ständiger Behandlung von Beschwerden Das Beste, das man für seine Gesundheit tun kann, sind präventives Verhalten und regelmäßige Vorsorge. Das gilt auch für die Therapie mit dem Ziel der Total-Body-Balance®. Es ist daher ratsam, dass Sie Ihr zentrales, peripheres, autonomes und motorisches Nervensystem - ähnlich wie Ihre Zähne - alle 3-6 Monate untersuchen lassen. Durch diese Vorsorge werden Fehlsteuerungen erkannt und behandelt, ehe sie Krankheitssymptome hervorrufen und spätere, unnötige Schmerzen verhindert. Natürlich sollten Sie sich auch weiter um sich und Ihre Gesundheit kümmern und unseren Empfehlungen zur Lebensführung folgen. Angewandte Kinesiologie (Feinstörungen im Regulationssystem) Die naturheilkundliche Medizin hat in den letzten Jahren eine Fülle von Behandlungsverfahren entwickelt, um biologische Feinstörungen im Regulationssystem unseres Organismus frühzeitig aufzuspüren und wirkungsvoll zu behandeln. Häufig handelt es sich dabei um apparative Verfahren, bei denen unterschiedliche Diagnosegeräte eingesetzt werden. Daneben gilt es aber auch möglichen, bioenergetischen Veränderungen im Körper mit ganz einfachen Mitteln auf die Spur zu kommen. Eines dieser Verfahren ist die Angewandte Kinesiologie (Applied Kinesiology), die der amerikanische Chirotherapeut George Goodheart Anfang der 1960er Jahre entwickelt hat. Goodheart hatte herausgefunden, dass sich die Stärke eines Muskels sofort verändert, wenn am Körper bestimmte Punkte (z. B. die Akupunkturpunkte) berührt werden. Außerdem entdeckte er, dass bestimmte Muskeln in direkter Verbindung mit einzelnen Organen stehen oder bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen zuzuordnen sind. Daraus schloss er, dass sich diese Muskelpunkte bei gezielter Stimulation hervorragend für die Testung des Reaktionsverhaltens des Organismus auf bestimmte Reize, Substanzen oder Belastungen und Emotionen eignen. Ausgehend von seinen Erfahrungen als Chirotherapeut entwickelte er eine Reihe ganz spezieller Muskeltests, die mit bloßen Händen durchgeführt werden. Weil der Muskel und innere Organe miteinander vernetzt sind, lassen sich durch solche Tests wichtige Informationen über die funktionellen Zusammenhänge im Körper gewinnen. Die Muskelreaktion zeigt deutlich, ob sich der Körper im 12

Gleichgewicht befindet oder ob seelische bzw. körperliche Blockaden die Regulationsfähigkeit beeinträchtigen. Auch die Verträglichkeit von Medikamenten und anderer Substanzen kann so kontrolliert werden. Somit eignet sich dieses Verfahren zur energetischen Feindiagnostik bei • Erkrankungen des Bewegungsapparates, Migräne, Verspannung, Kopf- und Nackenschmerzen • Allergien, Neurodermitis • Medikamentenunverträglichkeiten • toxischen Belastungen (Umweltgifte, Schwermetalle, Amalgam) • Fehlfunktionen im Mund-/Kiefergelenkbereich • psychischen Belastungen • Hyperaktivität, ADS, Lernstörungen • chronischen Müdigkeitssyndrom • hormonellen Störungen • Darmstörungen und -belastungen • funktionellen Störungen innerer Organe • sportmedizinischen Erkrankungen Die Angewandte Kinesiologie wird ebenfalls therapeutisch eingesetzt. Durch die gezielte Stimulation bestimmter Gewebsstrukturen lösen sich Blockaden. Dadurch sind Muskeln und Gelenke sofort wieder beweglich, Schmerzen lassen nach und die Energie- und Blutversorgung wird optimiert. Der Arzt kann ohne den Einsatz von Geräten, chemischen Substanzen oder aufwendigen Laborverfahren eine verlässliche ganzheitliche Diagnose stellen und die Beschwerden gleichzeitig gezielt behandeln. Anders als die Schulmedizin arbeitet der Therapeut hierbei nicht symptomorientiert, sondern berücksichtigt immer die funktionalen Zusammenhänge im Organismus. Das Nervensystem - zentrales Steuerungsorgan Das Nervensystem ist das grundlegende Regulationssystem des Menschen und damit der wichtigste Schlüssel für Gesundheit und Krankheit. Es steuert alle lebenswichtigen Vorgänge im Körper und stimmt sie aufeinander ab. Die drei Bereiche des Nervensystems und ihre Funktionen: Bereich Teile Funktionen Zentrales Nervensystem Peripheres Nervensystem Vegetatives Nervensystem Rückenmark und Gehirn Nerven Sympathikus Parasympathikus Zentrum des Bewusstseins, des Willens, Denkens und Gedächtnisses sowie der Reizverarbeitung Steuerung des Hormonsystems Kontrollzentrum für die Muskeltätigkeit Atem- und Kreislaufzentrum u. a. Verbindung des Zentralnervensystems zum übrigen Körper sowie zur Außenwelt, Erregungsleitung Bioregulation, grundlegendes Regulationssystem selbständige (autonome) Steuerung aller lebensnotwendigen Funktionen (Atmung, Verdauung, Stoffwechsel, Wasserhaushalt) 13

Wenn sich die Depression anschleicht - Lundbeck
Patientenbroschüre Johanniterkrankenhaus Oberhausen 2017
Losert-Bruggner B, Dudek B, Hülse M - Dr. Brigitte Losert-Bruggner
B Struktur - Barmherzige Brüder Trier e. V.
B B a S IS te Il - DIAKO Bremen
IPF_Broschuere.pdf
klinik hausprospekt_fachlich DIN A4_04_korrektur.qxd
Patienten-Informationen (ca. 1,3 MB) - Naturheilzentrum Ahrensburg
KRUX report - KRUX Sanitätshaus
Parkinson - GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Neuralgien erkennen und therapieren - NeuroTransConcept
Imagebroschüre "Unsere Werte" - Lukas-Krankenhaus Bünde
Ergotherapie bei depressiven Erkrankungen - Landschaftsverband ...
September 2017