Aufrufe
vor 2 Wochen

Praxisinfos formatiert 2017 21x21 56 seiten21.10.b

Koren Specific Technique

Koren Specific Technique (KST) Der Amerikaner TEDD KOREN, D.C., entwickelte in der Zusammenführung verschiedener chiropraktischer, neuro-emotionaler, craniosakrale und viszeraler osteopathischer Techniken auch in Verbindung mit Grundgedanken der Applied Kinesiology seit den 80-er Jahren die nach ihm so benannte Koren Specific Technique (KST). Das Innovative der KST liegt in der Verbindung zur Applied Kinesiology. Die Korrekturen werden in der Reihenfolge vorgenommen, die der Körper vorgibt. Der (Muskel) Test, der bei KST angewandt wird, erfordert keinerlei aktive Mitarbeit des Patienten und ist daher auch für Menschen mit schwerem Handicap sowie für Senioren und Kinder geeignet. Die Korrekturen können auch im Liegen, Sitzen oder Stehen durchgeführt werden. Diese erlaubt in wenigen Worten ausgedrückt eine unglaublich einfach aber umfassende körperliche und auch emotional-psychische Untersuchungs- und Justierungsmethode. Über häufig kaum spürbare Impulse mit dem sog. ARTHROSTIM erfolgt eine besonders schonende Justierung von Körperfehlhaltungen, Schädelfehlern, körperlichen und sogar emotional-seelischen Blockaden – ohne Rucken und Knacken. Patienten können in den verschiedensten Körperhaltungen justiert werden. Die Entstehung des Traumas spielt hier eine große Rolle. So kann ein Autofahrer nach einem erlittenen Auffahrunfall in der Position, die er zum Zeitpunkt des Aufpralls des anderen Fahrzeugs hatte, justiert werden, z.B. im Sitzen mit vorgestreckten Armen. Auch können Angst- und Panikmuster aufgelöst werden, die mit bestimmten Ereignissen im Leben der Betroffenen in Zusammenhang stehen. Solche Subluxationsmuster können auch zeitweilig in bestimmten Situationen auftreten. Der Patient wird hierbei als Mensch ganzheitlich behandelt. Neben den körperlichen Traumen werden auch seelische und geistige Aspekte (bewusste wie unterbewusste) mit berücksichtigt und auch diese können mit KST justiert werden. Interessant ist, dass die Justierungen (= Korrekturen) z. B. während der Ausführung einer schmerzhaften Bewegung erfolgen können, was häufig den Schlüssel zum Erfolg bringt (z. B. Abschlag beim Golfen). Ebenso kann die Korrektur während der mentalen Fokussierung auf ein emotionales Problem – welches sich unmittelbar auf den Körper auswirkt – erfolgen. Es können • Fehlstellungen/ Subluxationen analysiert und justiert / behandelt werden • Disharmonien, z.B. emotionaler Ursache erkannt und justiert / behandelt werden • Beschwerden therapiert werden, die nur in einer bestimmten Position auftreten Es kann sofort nachgeprüft werden, ob richtig korrigiert wurde, ggf. wird nachjustiert KST ist wunderbar kombinierbar mit der Homöopathie. 26

Chiro Taping Therapy TM – das Erfolgsprinzip Was sind Chiro Taping und ChiroTape? Die englischen Wörter tape und taping werden mit „Band“ und „Umwicklung mit Band“ übersetzt, zusammen also sinngemäß „Band-Umwicklung mit der Hand“. Die Chiro-Taping-Therapie, englisch ChiroTapingTherapy, wird vorwiegend in der Schmerztherapie bei Beschwerden unterschiedlichster Art erfolgreich eingesetzt. Der oft schnell eintretende Therapieerfolg beruht auf dem Einsatz von sogenannten Chiro-Tapes. Ein ChiroTape ® ist ein elastisches Band aus hochwertigem Baumwollgewebe mit einer hautfreundlichen Acrylbeschichtung. Es hat eine luft- und dampfdurchlässige Gewebestruktur, ist selbsttragend und enthält weder Arzneien noch sonstige Wirkstoffe. Aufgrund des hohen Tragekomforts kann es ohne Qualitätseinbußen mehrere Tage getragen werden. Chiro Taping - effektiv und ohne Nebenwirkungen Chiro Taping ist eine besonders effiziente und schonende Form der Schmerztherapie. Sie sorgt erfahrungsgemäß für eine schnell eintretende Wirkung. So kommt es in vielen Fällen direkt nach dem geschulten Anlegen eines ChiroTape zu einer Schmerzlinderung und einer deutlichen Mobilisierung der betroffenen Muskeln und Gelenke. Die Chiro-Taping-Therapie ist in der Lage, den körpereigenen Heilungsprozess zu fördern und positiven Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische System des menschlichen Körpers zu nehmen. Für diese intensiv erforschte und in der Praxis erprobte erfolgreiche Methode gibt es eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Anwendungsbeispiele • Bandscheibenvorfälle • Skoliosen • HWS- und LWS-Syndrome • Verspannungen durch Bürotätigkeit u.ä. • Sportverletzungen • Gelenkschmerzen • Schwellungen • lymphatische Arthrosen • Wadenkrampfe • Bänderdehnungen • Menstruationsprobleme u.v.m. Auch zur Prophylaxe werden ChiroTapes gern und immer häufiger verwendet. Sie ergänzen andere Behandlungstechniken, z.B. die Krankengymnastik, die manuelle Therapie und die Massage. 27

Wenn sich die Depression anschleicht - Lundbeck
Patientenbroschüre Johanniterkrankenhaus Oberhausen 2017
B B a S IS te Il - DIAKO Bremen
Psoriasis Patienteninfo - NetDoktor.at
UKJ Klinikmagazin 04/2017
KRUX report - KRUX Sanitätshaus
final_LFF_broschüre2016
B Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten ...
curtius - bei der Curtius Klinik
BOGESUND Ausgabe Nr. 3 / 2015
Die pulsierende Magnetfeldtherapie - Promag
Kompetenz. Und Gottvertrauen. - de'ignis-Fachklinik gGmbH
leben in der anderen - innenwelt magazin