Aufrufe
vor 6 Monaten

Ostbayern-Kurier_Februar-2018_NORD

Monatszeitung für Stadt und Landkreis Schwandorf

2 Kreis Schwandorf

2 Kreis Schwandorf www.ostbayern-kurier.de Auf der Kugel-Baustelle geht‘s rund Holzkugel mit Event-Bewegungsstationen, Aussichtsplattform und Gastronomie soll zum 1. Juni eröffnen Steinberg am See. „Jetzt geht es richtig los“, sagt Josef Schönhammer. Der Pressesprecher der Firma „Inmotion“ aus Lappersdorf deutet auf die ersten Holzbauteile, die kürzlich angeliefert wurden. Sie werden für die Errichtung des Gastronomiegebäudes neben der Holzkugel am Steinberger See benötigt. 450 Tonnen Holz und 150 Tonnen Stahl müssen für das 5,5 Millionen teure Projekt herangeschafft werden. Am 1. März werde „Kugel- Halbzeit“ gefeiert, kündigte Schönhammer an – mit einer eigens dafür eingebrauten „Kugel-Halbe“ der Brauerei Fuchsberger. Der Termin für die Einweihung steht auch schon fest: der 1. Juni 2018. Viele Bewegungsstationen Das mit Lärchenholz-Leimbindern hergestellte Gerüst der Kugel wird 40 Meter hoch sein und einen Durchmesser von 49 Metern haben. Auf dem wendelförmigen Weg Das Gerüst der Kugel wird 40 Meter hoch sein und einen Durchmesser von 49 Metern haben. Auf dem wendelförmigen Weg nach oben zur Aussichtsplattform befinden sich zahlreiche Bewegungsstationen mit Eventcharakter. nach oben zur Aussichtsplattform befinden sich zahlreiche Bewegungsstationen mit Eventcharakter, von der Dschungelbrücke bis zur spiralförmigen Rutsche. Sie muss man allerdings nicht nutzen. Ein Weg führt auch auf dem direkten Weg nach oben. Gastronomie neben Kugel Neben dem Turm entsteht ein Verpflegungsbereich mit 120 Sitzplätzen und einer Fläche von 700 Quadratmetern. „Die Gastronomie wird eine echte Herausforderung“, ist sich Inmotion-Geschäftsführer Tom Zeller bewusst. Er will nicht nur den klassischen Mittagstisch für Familien mit Kindern anbieten, sondern denkt auch an den „gesundheitsbewussten Gast“. Schließlich stehe das Thema „Bewegung“ beim gesamten Projekt im Mittelpunkt. Für Familien günstiger „150.000 Besucher sollten im Jahr kommen, damit sich die Investition rechnet“, hat Tom Zeller ausgerechnet. Die Einzelkarte kostet acht Euro, für Familien mit Kindern gibt es vergünstigte Angebote. Der Erlebnispark ist das ganze Jahr über geöffnet. Die Betreiber wollen auf dem Gelände am Seeufer zusätzlich zum Tagesgeschäft touristische Angebote machen. Um die Infrastruktur kümmert sich die Gemeinde Steinberg am See. Sie lässt das Gelände neben der Kugel asphaltieren und aufschottern und schafft Parkplätze für 160 Autos und drei Busse. Die Kosten für diese Maßnahmen betragen 200.000 Euro. Finanzierung gesichert „Die Finanzierung der Holzkugel ist gesichert“, erklärt Inmotion-Pressesprecher Josef Schönhammer. Mehrere Firmen aus der Region seien als Investoren eingestiegen. Der Restbetrag werde über Fördermittel und ein Darlehen abgedeckt. Ihr Zuhause im Alter Entscheiden Sie sich jetzt für SeniVita! Langzeitpflege Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege Professionelle und liebevolle Pflege Beschützende Pflege 24-Stunden- Eingestreute Tagespflege Pflegesicherheit Atmosphäre zum Seniorenhaus Wohlfühlen Am Miesberg Nabburger Straße 13 92521 Schwarzenfeld Tel. 09435 3071-0 www.senivita.de verwaltung@ammiesberg.senivita.de Das Gastronomiegebäude neben der Erlebniskugel wächst. Vor kurzem wurden die ersten großen Holzbauteile angeliefert.

3 Kreis Amberg-Sulzbach www.ostbayern-kurier.de EDEKA-Center kurz vor Fertigstellung Neuartiger Drogeriebereich, Gastronomie und Bäckereifiliale als Highlights – Eröffnung am 10. April Hirschau. Das volle Sortiment, und das nicht draußen vor den Toren der Stadt auf der grünen Wiese, sondern direkt zentral ins Stadtbild eingegliedert – so fasste der Hirschauer Bürgermeister Hermann Falk zusammen, was das neue Edeka-Center für die Bürger seiner Stadt bieten wird. Vertreter von Edeka sowie der Betreiber Markus Schiml führten zusammen mit Generalunternehmer Helmut Robl durch die noch leerstehenden Hallen, die gerade ihren letzten Schliff erhalten. Trotzdem kann man bereits ahnen, was für ein Markt im April für die Verbraucher zur Verfügung steht. Mit Drogeriebereich „Wir bieten ein umfassendes Sortiment mit zirka 22.000 Artikeln“, sagte Markus Schiml bei der Besichtigung. Besonders hob er den neuartigen Drogerie-Bereich hervor, welcher gut 300 der insgesamt knapp 1.900 Quadratmeter Verkaufsfläche einnehmen wird. Laut Bürgermeister Falk sei die Vorfreude auf ein breites Drogerie-Angebot bei der Bevölkerung sehr hoch, denn etwas Vergleichbares gebe es im gesamten Stadtgebiet nicht. Schiml betonte, dass er eigens Schon jetzt lässt sich erahnen, was die Hirschauer im neuen Edeka-Center erwartet. Rund 22.000 Artikel will Betreiber Markus Schiml anbieten. Voraussichtlich ab dem 10. April hat der Markt geöffnet. eine ausgebildete Drogistin eingestellt habe, und dass das entsprechende Areal schon von Weitem ein Hingucker sein werde. „Das wird durch ein eigenes Design und spezielle Vertreter von Edeka und Betreiber Markus Schiml führten zusammen mit Generalunternehmer Helmut Robl durch die noch leerstehenden Hallen, die gerade ihren letzten Schliff erhalten. Beleuchtung gut hervorstechen“, so Schiml. Insgesamt werden 40 neue Stellen im Edeka-Center entstehen. Gastronomie wichtig Großen Wert legt der Betreiber auch auf den Sektor Gastronomie. Mahlzeiten, die man entweder vor Ort essen oder zum Fertigkochen mit nach Hause nehmen kann, stehen bei den Kunden sehr hoch im Kurs. Daher gibt es einen großen abgetrennten Bereich, in welchem Schimls Team die Speisen in Handarbeit zubereiten wird. Zehn Sitzplätze sind im Markt für die Gastronomie vorgesehen. Bäckerei mit Terrasse Eine Zusammenarbeit mit der Bäckerei Kredler aus Gebenbach ergänzt dieses Angebot. Hierbei entsteht ein Café-Bereich, der schon während der Bauphase gut zu erkennen war: Eine Holzkonstruktion deutet auf den künftigen Terrassenbereich hin, der sich mehrere Meter über dem Boden an der Außenfassade entlang erstreckt – ein echtes Highlight für warme Sommertage. Mit dem neuen Markt findet ein Projekt seine Vollendung, das vor über zehn Jahren mit ersten Verhandlungen begann. Sowohl der überzeugte „Edekaner“ Schiml als auch der Edeka- Regionalleiter Nordbayern, Günter Fröber, und Bürgermeister Falk betonten, dass die Gespräche in hervorragender Atmosphäre stattgefunden haben. Von jedem Beteiligten fiel sinngemäß die gleiche Aussage: „Man konnte sich immer drauf verlassen, dass Abmachungen auch eingehalten werden.“ Eröffnung für 10. April geplant Am 10. April soll der Edeka- Markt zum ertsen Mal öffnen. Dann kann Markus Schiml seine guten Erfahrungen, die er mit dem Edeka-Center in Schwarzenfeld gesammelt hat, in Hirschau einbringen. fb

Ostbayern-Kurier_September-2017_NORD
Ostbayern-Kurier Oktober 2017 NORD
Ostbayern-Kurier_Februar-2018_SUED
Ostbayern-Kurier_Dezember-2017_NORD
Ostbayern-Kurier_März-2018_NORD
NORD_Ostbayern-Kurier_März_2017
Ostbayern-Kurier_September-2017_SUED
Ostbayern-Kurier_Dezember-2017_SUED
Ostbayern-Kurier Juni 2017 (Süd-Ausgabe)
Dezember - Januar - Februar - Stadt Schwandorf
Konzerte, Theater, Lesungen - Landkreis Rhön-Grabfeld
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Winter 2015/16
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2017
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2015
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Sommer 2017
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Herbst 2015
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Winter 2017/18
Februar 2012 - Landkreis Rhön-Grabfeld
Hindenburger Ausgabe Februar 2016
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Sommer 2016
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2016
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Winter 2016/17
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2018