Aufrufe
vor 4 Monaten

Ostbayern-Kurier_Februar-2018_NORD

Monatszeitung für Stadt und Landkreis Schwandorf

4 Stadt und Kreis

4 Stadt und Kreis Schwandorf www.ostbayern-kurier.de Musikalische Späterziehung in Schwandorf Graham Buckland entwickelte Musik-Konzept für Senioren – Kurs an der Musikakademie ab 21. Februar Schwandorf. Graham Buckland ist 67 Jahre alt, Komponist, Dirigent, Pianist und Musikpädagoge. In seinem Ruhestand möchte er älteren Menschen den Zugang zur Musik erleichtern und hat deshalb das Konzept der „musikalischen Späterziehung” entwickelt. Am dem 21. Februar beginnt sein Kurs an der Musikakademie. Der pensionierte Musikdirektor der Universität Regensburg war Opernkapellmeister in Prag, Nürnberg, Hannover und Oldenburg und Chefdirigent in Hildesheim und Brünn. Im Ruhestand gibt der gebürtige Engländer, der heute in Kallmünz lebt, Musikunterricht am Carl- Friedrich-Gauß-Gymnasium und engagiert sich nun auch an der Musikakademie. Musizieren mit Senioren Als Pendant zur „musikalischen Früherziehung“ hat Nittenau. Die seit Martin Schöberls Ausscheiden unbesetzte Amtsleiterstelle im Nittenauer Rathaus ist wieder besetzt. Bürgermeister Karl Bley und Geschäftsleiter Jakob Rester führten Katharina Tragl in ihr Amt ein. Die junge Beamtin ist Diplom-Verwaltungswirtin (FH) und war bislang in der Sozialverwaltung des Bezirks Oberpfalz in Regensburg beschäftigt. Zukünftig trägt Graham Buckland die Idee für eine „musikalische Späterziehung“ entwickelt. Sein Kurs, den er vom 21. Februar an in acht Einheiten anbietet, soll bei älteren Menschen die Freude am Musizieren, Neue Amtsleiterin Katharina Tragl seit 1. Februar im Amt sie im Rathaus die Führungsverantwortung für die Bereiche Bürgerbüro, öffentliche Sicherheit und Ordnung, Familien-, Jugend- und Seniorenangelegenheiten sowie für die Verwaltung der städtischen Liegenschaften und das städtische Versicherungswesen. Außerdem ist sie für die Informations- und Kommunikationstechnik zuständig und fungiert als stellvertretende Geschäftsleiterin. Bürgermeister Karl Bley (links) und Geschäftsleiter Jakob Rester (rechts) führten Katharina Tragl in ihr Amt ein. Ein „unterhaltsamer Spaziergang durch die Musikepochen“: Graham Buckland singt und spielt mit den Senioren. Sein Credo: „Für die Musik ist es nie zu spät“. Singen und Musikhören wecken. „Ich will, dass bei den Teilnehmern der Funke überspringt“, so der Musikpädagoge. Wer glaube, er könne nicht singen, werde bei diesem Lehrgang eines Landkreis Schwandorf. Die Mitglieder der CSU-Kreistagsfraktion und des CSU- Kreisvorstandes trafen sich zu einer zweitägigen Klausur in Neualbenreuth. Schwerpunktthemen waren dabei unter anderem das neue Mobilitätskonzept für den Landkreis und der Bericht über die Tätigkeit der Enquete- Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“. Dr. Thomas Huber, Leiter Innovative Verkehrskonzepte bei der Regionalbus Ostbayern (RBO), berichtete über die weiteren Planungen zur Verbesserung des Nahverkehrs im Landkreis Schwandorf. Er präsentierte eine Konzeption von mehreren Maßnahmenvorschlägen in sogenannten Bedarfsverkehrs-Sektoren, in die der Landkreis eingeteilt wird. Anhand von Beispielen zeigte Huber Möglichkeiten für eine optimierte Bedarfsabdeckung und eine Verbesserung der Erreichbarkeit zentraler Orte auf. Besseren belehrt, verspricht Graham Buckland. Der erste Termin am 21. Februar ist ein kostenloser Schnupperkurs. Wer nach dieser unverbindlichen Hierbei bestand Gelegenheit zur Aussprache zu allgemeinen politischen Themen und zum Austausch, an dem auch der Neualbenreuther Probestunde dabei bleiben möchte, hat dazu immer mittwochs um 10 Uhr in den Räumen der Musikakademie im Haus des Guten Hirten Gelegenheit. Nähere Informationen gibt es telefonisch unter 0171/2109230. Den Kontakt zu Graham Buckland hat Peter Neff, der künstlerische Leiter „Für Musik nie zu spät” Graham Buckland verspricht den Teilnehmern einen „unterhaltsamen Spaziergang durch die Musikepochen“. Er spielt auf dem Klavier, singt und spielt mit den Senioren. Sein Credo: „Für die Musik ist es nie zu spät“. der Konrad-Max-Kunz- Musikakademie, hergestellt. Von diesem neuen Angebot verspricht er sich eine weitere Aufwertung der Musikakademie, die qualifizierten Unterricht für alle Alters- und Leistungsstufen anbietet. Rudolf Hirsch CSU auf Klausurtagung Mobilität und gleichwertige Lebensverhältnisse große Themen Der Landtagsabgeordnete Bürgermeister Klaus Mayer, Berthold Rüth berichtete als Bezirksrat Toni Dutz und der Vorsitzender der Enquetekommission „Gleichwertige abgeordnete Tobias Reiß Tirschenreuther Stimmkreis- Lebensverhältnisse” über teilnahmen. Kreisvorsitzender Alexander Flierl, MdL, Konzepte, Chancen- und Entwicklungsgerechtigkeit zog eine positive Bilanz der für die ländlichen Regionen Klausur: „Mobilität und verbesserter ÖPNV sind für uns zu schaffen. Dauerbrennerthemen, die Digitalisierung durchdringt alle Lebensbereiche und unser Landkreis soll weiterhin attraktiver Lebensraum bleiben.“ Albert Herzog Die CSU-Kreistagsfraktion und der CSU-Kreisvorstand um MdL Alexander Flierl (2. von links) und Landrat Thomas Ebeling (rechts) tagten in Neualbenreuth. Bild: Herzog

WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG IN DER OFFENSIVE. www.ostbayern-kurier.de Stellenmarkt für Ostbayern 5 Schöner Tag im Schlosshotel Mitarbeiterehrung im Seniorendomizil Haus Valentin Zur Unterstützung IHRE KARRIERE unseres Service-und BEI UNS Werkstatteams suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt einen/eine: WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG IN DER OFFENSIVE. KFZ-Mechaniker/Servicetechniker(-in) Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und Erfahrung in einem KFZ-Betrieb,gerne im Opel-Umfeld. Ihr selbstständiges Arbeiten im Bereich der Diagnose und Instandsetzung Zur Unterstützung von Fahrzeugen unseres Service-und ist eine Werkstatteams zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine: ihrer Stärken.Von suchen uns dürfen wir Sie Unterstützung im Bereich der zum nächst möglichen Zeitpunkt einen/eine: Weiterbildung und eine leistungsgerechte Entlohnung erwarten KFZ-Mechaniker/Servicetechniker(-in) Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und myOpel.de Erfahrung in einem KFZ-Betrieb,gerne OPEL im SERVICE Opel-Umfeld. Ihr selbstständiges Arbeiten im Bereich der Diagnose und Instandsetzung von Fahrzeugen ist eine ihrer Stärken.Von uns dürfen Sie Unterstützung im Bereich der Weiterbildung und eine leistungsgerechte Entlohnung erwarten Zur Unterstützung unseres Service-und Werkstatteams suchen wir KFZ-Mechaniker(-in)/Servicetechniker(-in) Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und Erfahrung in einem KFZ-Betrieb, gerne im Opel-Umfeld. Ihr selbstständiges Arbeiten im Bereich der Diagnose und Instandsetzung von Fahrzeugen ist eine Ihrer Stärken. Von uns dürfen Sie Unterstützung im Bereich der Weiterbildung und eine leistungsgerechte Entlohnung erwarten. myOpel.de OPEL SERVICE v.l.: 1. Reihe: Maria Feldmeier, Nathalie Feigl, Berta Kerzel, Helena Below, Geschäftsführer Wolfgang Frühschütz; 2. Reihe: Leiterin Seniorendomizil Ursula Kefer, Erika Brunner, Gerlinde Frankerl und Baiba Kooka. Es fehlt Gisela Hojka. Nittenau. Im Januar feierten die Betriebsjubilare des Seniorendomizils Haus Valentin aus Nittenau im Schlosshotel Neufahrn in Niederbayern. und Sinzing einen schönen Tag. Geschäftsführer Wolfgang Frühschütz lobte besonders Einsatzbereitschaft, Durchhaltevermögen und Flexibilität seiner Mitarbeiter. Regentalstr. 22 • 93149 Nittenau • Tel.: 0 94 36 / 300 220 www.opel-graml.de • info@opel-graml.de Regentalstr. 22 93149 Nittenau Tel.: 09436300220 www.ostbayern-kurier.de Regentalstr. 22 93149 Nittenau Tel.: 09436300220 Die Geehrten verbrachten mit den Jubilaren aus Reichertshausen, Wenzenbach, Tegernheim Impressum Der Ostbayern-Kurier: Zeitung der Elsa-Brandström-Str. 6 92237 Sulzbach-Rosenberg Tel. 0 96 61/ 54 08-28 Fax 0 96 61/ 81 35 26 E-Mail: info@ostbayern-kurier.de Web: www.ostbayern-kurier.de Geschäftsführer: Hubert Süß Sitz: Sulzbach-Rosenberg Registergericht Amberg, HRB 4915 Verbreitungsgebiet: 66 Kommunen in den Kreisen R, SAD, CHA und AS sowie Stadt Regensburg Redaktion, Anzeigen: Hubert Süß Service-Redaktion: Sigrid Karcher Druck: Mayer & Söhne Druck- und Mediengruppe GmbH & Co. KG Oberbernbacher Weg 7 86551 Aichach Gesamt-Auflage: 75.500 Ex. Nächste Ausgabe: 10.03.2018 Anzeigenschluss: 28.02.2018 Die compassio GmbH & Co. KG ist mit über 2.500 Mitarbeitern ein expandierendes Unternehmen im Bereich Seniorenpflege und -betreuung. Wir betreiben 28 Seniorendomizile und bieten „Alles aus einer Hand“ - von ambulant bis stationär. Für unser Seniorendomizil Haus Valentin in Nittenau suchen wir ab sofort. Altenpflegeschüler m/w ab Frühjahr/Herbst 2018 Detaillierte Informationen zur Ausschreibung sowie weitere attraktive Stellenangebote im Haus Valentin finden Sie unter www.compassio.de. Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung. Seniorendomizil Haus Valentin Leitung Seniorendomizil Ursula Kefer Brucker Straße 7, 93149 Nittenau Telefon 09436 3029-000 haus-valentin@compassio.de

Ostbayern-Kurier_September-2017_NORD
Ostbayern-Kurier Oktober 2017 NORD
Ostbayern-Kurier_Februar-2018_SUED
Ostbayern-Kurier_Dezember-2017_NORD
Ostbayern-Kurier_März-2018_NORD
NORD_Ostbayern-Kurier_März_2017
Ostbayern-Kurier_September-2017_SUED
Ostbayern-Kurier_Dezember-2017_SUED
Ostbayern-Kurier Juni 2017 (Süd-Ausgabe)
Dezember - Januar - Februar - Stadt Schwandorf
Konzerte, Theater, Lesungen - Landkreis Rhön-Grabfeld
Februar 2012 - Landkreis Rhön-Grabfeld
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Winter 2015/16
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Sommer 2016
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2016
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Winter 2016/17
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2018
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2017
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2015
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Sommer 2017
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Herbst 2017
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Sommer 2015
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Herbst 2016
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Herbst 2015