Aufrufe
vor 6 Monaten

IdS Kirchspielzeitung Ausgabe 53 – 1. Quartal 2017

Neues vom TSV Medelby

Neues vom TSV Medelby Mitgliederversammlung des TSV Medelby Am 14. März 2017 ab 20.00 Uhr sind alle Mitglieder des TSV Medelby v. 1953 e.V. zur Jahreshauptversammlung im Sportlerheim herzlich eingeladen. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten (Ehrungen, Berichte des Vorstandes und der Spartenleiter, Kassenbericht usw.) stehen folgende Positionen im Vorstand zur Wahl: 1. Vorsitzende / - er und Beisitzer. Für die Arbeit des Vorstandes im Interesse der Mitglieder und der Gemeinden ist es wichtig, dass unsere Mitglieder Anregungen, Vorschläge und Meinungen äußern, auf die wir dann reagieren können. Daher hoffen wir auf rege Beteiligung und einen informativen Abend. Es wäre auch gut, wenn sich weitere Mitglieder für die Arbeit im Vorstand zur Verfügung (und somit zur Wahl) stellen. Anträge und Anfragen zu dieser Mitgliederversammlung sollten bis zum 27. Februar 2017 dem Vorstand des TSV vorliegen. Wir hoffen wir auf eine gut besuchte Versammlung! (J. Harenberg) Verlust des Sportplatzes an der Schule Auf einer Informationsveranstaltung am 28. November in Weesby wurden erstmalig konkrete Angaben über den Planungsstand des Bildungshauses in Medelby gemacht. Dabei bestätigten sich dann Informationen, dass dafür der Sportplatz an der Schule geopfert werden soll. Bisher hatten wir den Eindruck, dass der „alte“ Sportplatz als Fläche für das Gebäude benötigt wird; aktuelle Planungen sehen hier nun allerdings „nur“ eine Zufahrt und Parkplätze vor. Wir fänden es schade, wenn auf diesem exponierten Platz keine Fußballspiele mehr stattfinden können. Daher möchten wir die Verantwortlichen bitten zu prüfen, ob in den weiteren Planungen zumindest ein Kleinfeld auf dem Platz erhalten bleiben könnte. Es ist uns durchaus bewusst, dass es ja noch den „neuen“ Platz an der Straße nach Holt gibt; aber der liegt weit ab von den sanitären Einrichtungen und Umkleideräumen in der Schule. Aufgrund der abgeschiedenen Lage haben wir dort zusätzlich viele Probleme mit Maulwürfen und Hasen, so dass die Pflege dort höhere Kosten verursachen wird. (J. Harenberg) 32

Schule mehr Fahrt ins Kindertheater „Der kleine Störtebeker“ Am 16.11.2016 hieß es für die Grundschule und einer Gruppe der Kita: Alle Mann an Bord und auf zur großen Kaperfahrt! Sieben Darsteller der Broschmann&Finke Theater Company erzählten in zahlreichen Rollen mit viel Schwung die fantastische Vorgeschichte eines Jungen, der einmal Störtebeker sein wird- ein Junge auf der Suche nach einem Zuhause. Sehr interessiert und äußerst diszipliniert verfolgten die kleinen Zuschauer dieses Kindermusical. Sie wurden mitgerissen durch humorvolle Wortspiele, ein mutiges Mädchen, eine sprechende Ratte und gar nicht so ganz bösen Piraten und natürlich durch einen mysteriösen Schatz, der sich als echtes Piratenglück erweist. An dieser Stelle im Namen aller Beteiligten herzlichen Dank dem Schulförderverein, der freundlicherweise die gesamten Kosten für die Busfahrt übernommen hat. (Hannelore Battiston) Lauftag 2016 am 29.09.2016 Am Donnerstag, dem 29. September 2016 fand in diesem Jahr der Lauftag der Grundschule Medelby statt. Da das Wetter, wie schon bei den Bundesjugendspielen, nicht so ganz mitspielen wollte, beschloss das Team der Grundschule Medelby, einen freiwilligen Lauftag in der Turnhalle stattfinden zu lassen. Nach der zweiten Stunde trafen sich alle Läuferinnen und Läufer mit Frau Ahlers und den beiden Praktikanten Nils und Anika in der Turnhalle. Die übrigen Kinder konnten in der Zwischenzeit mit den Kappla- Steinen bauen, malen, Spiele spielen und noch vieles mehr. Nach dem Startschuss liefen die Läuferinnen und Läufer unter dem Motto „Laufen ohne Schnaufen“ fleißig ihre Runden in der Turnhalle. Hierbei wurden sie stets durch zahlreiche Eltern angefeuert. Gestellte Timer-Uhren zeigten den Schülerinnen und Schülern an, wie viele Minuten noch bis zum Erreichen einer Laufstufe gelaufen werden mussten. Stufe 1 erreichte man bereits nach 15 Minuten, Stufe 2 nach 30 Minuten, Stufe 3 nach 60 Minuten und Stufe 4 nach 90 Minuten. Die Kinder der ersten und zweiten Klassenstufe durften maximal eine Stunde laufen. Am Ende haben 24 Kinder aus der 3. und 4. Klasse die letzte Stufe erreicht, d.h. sie sind 90 Minuten am Stück gelaufen. Herzlichen Glückwunsch an alle Läufer! Läufer der Stufe 4 / 90 min: Klasse 3: Jule, Moritz, Niklas, Eleni, Finn; Magnus, Lara, Bo, Stella, Lina, Sarah, Dustin, Lina, Ben, Elian; Klasse 4: Lenn-Ove, Tim, Kjell,Finn, Mia- Elaine, Melf, Paul, Marie, Johanna.(Mareike Ahlers) Mal‘ mal‘ was Unser erster Kursnachmittag beinhaltete das Kennenlernen. Vierzehn Malbegeisterte malten Herbstmotive, es war gerade Erntedank gewesen. Kürbisse, Mohrrüben und Herbstblumen wurden mit großem Spaß gemalt und ausgeschnitten. Unser Ziel war, drei alte bemalte Leinwände mit neuen Motiven zu gestalten. Dazu mussten ca. neun Quadratmeter Leinwand grundiert werden. Mit Halloween hatten wir 33 unser Thema und übertrugen weiße Gespenster auf alte Bilder. Und bald war alles lustig weiß, die Grundlage für neue Farben. Der erste Schneefall inspirierte uns am dritten Nachmittag. Wir hatten auf diesem Weg einander kennengelernt und unsere Stärken herausgefunden. Bald hatten wir unser Thema, das wir auf die Leinwände übertrugen. Silhouetten wurden gegenseitig abgezeichnet und anschließend bearbeitet. Mal ging es laut oder leise zu, sodass ein Kind erstaunt in die Stille rief: „Wie ist es leise!" Kinder sind ein Quell von Freude, Begeisterung und Energie. Spielerisch eine gemeinsame Form, nämlich drei Gemälde, zu finden, war eine Herausforderung der besonderen Art für mich, arbeite ich sonst alleine in meinem Atelier. Ich bin jeden Nachmittag erschöpft nach Hause gekommen und lobte innerlich unsere Lehrer und Pädagogen! Die Erschöpfung mündetet allerdings schon nach einer Stunde in wirkliche Freude, die mir das Erlebnis mit den Kindern zuteilwerden ließ. Vielen Dank! (Christel Burmeister Gronau) Erntedankfest der Grundschule Medelby Einen wirklich besonderen Vormittag erlebten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern und Lehrern am 14. Oktober 2016 zum Erntedankfest. Unter Apfelbäumen warteten der reich geschmückte Altar und Pastorin Anja Kapust auf die neugierigen Kinder der ersten bis vierten Klasse. Jedes Kind brachte Erntegaben mit, die feierlich vor den Altar gelegt wurden. Mit gemeinsamen Liedern und Erzählungen bedankten sich alle für die Gaben, die das Leben den Menschen bereit hält. Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse verlasen Wünsche, die sie handgeschrieben auf Pappäpfeln anschließend an einen Apfelbaum hängten. Die Viertklässler präsentierten ein kleines Theaterstück. Ein Reisesegen, gesungen von den Lehr-

KOMpass – Ausgabe 6 / 1. Quartal 2013 - Kommunistische ...
Schulzeitung Ausgabe 1
Ausgabe 1. Quartal 2014 - Praxis mit Herz
Khadim - Ausgabe 1 - 2017
2017 - Ausgabe 1
Der Peter 1. Ausgabe Sommer 2014
Ausgabe 1/2006 - Landschaftsverband Rheinland
Pluspunkt Ausgabe 1 Februar 2005 - Lehrer-Online
Rasselbande Ausgabe 2017
LCV-Nachrichten 2011/1 Ausgabe 129
BOGESUND Ausgabe Nr. 1 / 2017
02/2017
08/2017
NEWSTIME COMPACT. - Ausgabe 1-2017