Aufrufe
vor 2 Wochen

IdS Kirchspielzeitung Ausgabe 53 – 1. Quartal 2017

Einstimmiges Votum für

Einstimmiges Votum für das Bildungshaus Der demographische Wandel im Kirchspiel und seine Folgen Der demographische Wandel gehört mitunter zu den meistdiskutierten Themen und nimmt bereits jetzt Einfluss auf Politikbereiche und infolgedessen auf unser Leben. So kennt jeder von uns Diskussionen um die Rentenhöhe und das Renteneinstiegsalter. Was bedeutet der demographische Wandel für uns im Kirchspiel? Wie werden sich die Bevölkerungszahlen und wird sich die Bevölkerungsstruktur verändern? Kann das überhaupt aufgehalten werden? Kann ein Bildungshaus im Herzen des Kirchspiels helfen, die Region zukunftssicher zu gestallten? So wird aus einem Vortrag der Firma EMM - Kommunalberatung für Schleswig-Holstein - ersichtlich, dass sich die Bevölkerungszahlen im Kirchspiel bis 2030 voraussichtlich um etwa 5 Prozent verringert. Doch unter demographischem Wandel versteht man auch die Entwicklung und Veränderung der Bevölkerungsstruktur. Hier wird bei einem zweiten Blick deutlich, dass wir altern. So lebten 2013 knapp 500 Kinder und Jugendliche im Kirchspiel. Im Jahre 2030 werden dies voraussichtlich nur noch an die 400 sein, ein Einbruch von 20 Prozent. Diese Zahlen lassen aufhorchen, denn sie bedeuten nichts Gutes. Es bedarf zum Beispiel einer Mindestanzahl von 80 Schülern gemäß Schulgesetz, um eine öffentliche Schule in Schleswig Holstein eigenständig zu betreiben. Bislang hatten wir ausreichend Schüler, da auch Schüler von außerhalb des Kirchpiels in Medelby zur Schule gingen. Damit dieses jedoch auch weiterhin bleibt, müssen die Schule und die Region weiterhin attraktiv bleiben. „Verlieren wir die Schule oder den Kindergarten in Medelby, geht eine Säule der Lebensqualität verloren!" so Thomas Jessen, Bürgermeister von Osterby, in der Einwohnerversammlung am 31.10.2016. Das neue Bildungshaus Im Oktober 2015 bildete sich die Lenkungsgruppe Bildungshaus, die aus mehreren Gemeindevertretern des Kirchspiels und der Schul- und Kindertagesstätten-Leitung besteht. Sie diskutierte in mehreren Sitzungen verschiedene Ideen, um die Kindertagesstätte, die Schule, aber auch die Attraktivität des Kirchspiels durch den Bau eines Bildungshauses zukunftssicher zu gestallten. Das neue Bildungshaus bedeutet weitaus mehr als ein reiner Raumgewinn für den Kindergarten und der Grundschule, denn Bildung findet immer statt, ein ganzes Leben lang. Es soll ein Bildungshaus für alle Generationen werden und ein Begegnungsbereich für alle. So können zum Beispiel Vereine, die Freiwillige Feuerwehr oder das Deutsche Rote Kreuz die Räumlichkeiten nutzen, um Fortbildungen und Kurse zu veranstalten. So informierte die Lenkungsgruppe am 29. November die anwesenden Bürger des Kirchspieles in Weesby über den derzeitigen Sachstand. Bei dieser Veranstaltung unterstrich Petra Schreiber, Schulleiterin der Grundschule Medelby, und Gunda Petersen-Blaas, Leiterin der Kindertagestätte Medelby, eindrucksvoll die Wichtigkeit des Projektes. Das neue Bildungshaus soll als Bindeglied zwischen Kindergarten und Schule gesehen werden. Dadurch wird eine entwicklungs- und begabungsgerechte Förderung der Kinder unter einem Dach ermöglicht. 38 Die Abtrennung von Schule und Kindergarten verschwindet und erweitert so die Zusammenarbeit untereinander deutlich. „Wir können verwalten oder lieber jetzt gestalten." so Petra Schreiber. Durch dieses Projekt können bestehende Strukturen und Ressourcen gebündelt werden. Durch die Schaffung von multifunktionalen Räumlichkeiten können diese somit von vielen Bürgern genutzt werden. So führte der Schulverband am 14. Dezember 2016 in Weesby eine Informationsveranstaltung zu diesem Projekt durch. Hierbei standen mehrere Realisierungsmöglichkeiten zur Diskussion. Hans-Jürgen Herzog aus der Gemeinde-vertretung Medelby nutzte die Gelegenheit, um sich für den Erhalt des alten Sportplatzes auszusprechen. Er überreichte eine Unterschriftensammlung mit etwa 130 Eintragungen. Der verantwortliche Schulverband nahm die Kritik an und hatte Verständnis dafür, ob und wie eine Lösung dafür gefunden werden kann, ist jedoch noch offen. Die darauf folgende Abfrage diente dem Schulverband als meinungsbildende Hilfe. So entschieden sich die anwesenden Gemeindevertreter aller Gemeinden aus dem Kirchspiel fast einstimmig für die Variante des Bildungshauses, welche ebenso einen Neubau der Kindertagesstätte vorsieht, ohne eine Zwischenlösung mit Container in Anspruch zu nehmen. Der Neubau der Kindertagesstätte wird als notwendig erachtet, da zum Einen eine kostengünstige Sanierung des alten Gebäudes nicht möglich ist und zum Anderen die Gebäudestruktur keine optimale Nutzung hergibt. Im Januar 2017 folgen die Beschlüsse der Kommunalpolitik und des Schulverbandes sowie der Abschluss der Kooperationsvereinbarungen. Letztendlich ist der 25. Januar ausschlaggebend für ein fristgerechtes Einreichen des Förderantrages. Das Projekt kann möglicherweise mit bis zu 750 000 Euro gefördert werden. Bleibt es bei der zuletzt favorisierten Variante, werden sich die Gesamtkosten des Projektes bei etwa 4,5 Millionen Euro liegen. Ein so großes Projekt, wie dieses zeigt, dass ein gemeinsames Handeln aller Gemeinden im Kirchspiel notwendig ist, um dieses zu realisieren. Das positive Ergebnis bei der meinungsbildenden Abstimmung am 14. Dezember zeigt jedoch, dass der gemeinsame Wille vorhanden ist und das Projekt durchaus das Potential hat, die Zukunft des gesamten Kirchspiels deutlich zu verbessern. (Sebastian Goecke)

Eine Entwurfzeichnung des geplanten Bildungshauses 39

BI aktuell 1. Quartal 2017
Ausgabe 1/2017
Hennefer Stadtmagazin, Ausgabe 10 / November 2017
1. Quartal 2006 | Awo-Echo Ausgabe 153 - AWO Baden
LHM 1-2017 Final 11kl
Amt Viöl AKTUELL 04-2017
Khadim - Ausgabe 1 - 2017
2017 - Ausgabe 1
Ausgabe 1. Quartal 2014 - Praxis mit Herz
KOMpass - Ausgabe 8 / 1. Quartal 2014
Sankt Augustiner Stadtmagazin, Ausgabe 10/ November 2017
Der Peter 1. Ausgabe Sommer 2014
Ausgabe 1/2006 - Landschaftsverband Rheinland
Ausgabe 1/2013 - slö niederösterreich
Littendrin, Ausgabe 53 - Clienia Privatklinik Littenheid
Seniorenforum 2012-1.Quartal - SC Bayer 05
Balancer Nr. 69, 2/2017
Der Wickler 1. Ausgabe 2017
Landtagskurier, Ausgabe 1/2017
AQuadrat Ausgabe 1 - 2017
AgentNews Ausgabe 1/2017
08/2017
02/2017
1.Ausgabe
LCV-Nachrichten 2011/1 Ausgabe 129
Ausgabe 1/2013 - BLLV
NEWSTIME COMPACT. - Ausgabe 1-2017
MANmagazin Ausgabe Bus 1/2017
Saison 2017/2018 - Ausgabe 1
Heimatliebe Ausgabe 1 - Frühjahr 2017